Springe zum Inhalt

27 Kommentare

  1. ghostboss1920 ghostboss1920

    Nice, der Zoo ist echt ne super Idee genauso wie das Museum und der Fakt, dass man sie unendlich erweitern kann macht sie einfach nur krass.

    Ich hoffe nur, dass sie jetzt nicht das Schloss ersetzen, was wäre denn ein Anno ohne Schloss zumindest ein stadtschloss/Villa als Repräsentanzsitz wäre cool.

  2. Marc_Croft Marc_Croft

    Der Stream war mal wieder super 😀

    Ich hoffe sehr, dass die Erdmännchen in den Zoo kommen 😉

  3. jojopopo01392 jojopopo01392

    Ich frage mich ja inzwischen sehr, wie die Umsetzung der KI der Computer-Gegner aussehen wird. Um dieses Thema ist es doch noch sehr still irgendwie. Klar kommt das zum Schluss, aber wie sehen die Pläne aus?

    Was man bisher von Anno 1800 so sieht und mitbekommt, sieht ja schon mal sehr sehr gut aus. Aber eine schlecht umgesetzte KI wie z. B. bei Civ6 wäre für mich und ich denke für viele andere auch, auf jeden Fall ein Ausschlusskriterium. Es macht doch schon eine Menge aus, ob ich beinahe das Gefühl habe, dort würde irgendwo ein anderer Mensch sitzen oder ob man sich fragt, ob man bei Betrachtung der KI lachen oder weinen soll.

    Außerdem frage ich mich, ob Anno jemals von dieser strikten Rastergeometrie weg kommen wird. Diese rechten winkel wohin an schaut sehen einfach fürchterlich aus. Klar mag das früher mal technisch notwendig gewesen sein, aber inzwischen? Das kann ich mir kaum vorstellen. Da gäbe es inzwischen sicher bessere Möglichkeiten.

  4. IppoSenshu IppoSenshu

    Erstmal tolles neues Material! Die Stadt sieht wirklich sehr schön aus, da juckt es mir jetzt schon in den Fingern, da ich gerne Schönbaue… 🙂
    Hoffentlich wird es genug Ornamente geben, gerne auch welche über Quests oder spezielle Events freischaltbar.

    Gerade die Plätze und Straßen benötigen noch mehr Vielfalt, in Anno 1404 hatte man da verschiedene Optionen… Steinstraße oder welche mit Mosaik, usw. Das fehlt definitiv noch!
    Und irgendwie wirken die Plätze noch was leer… wieso werden die von den Kutschen nicht benutzt? Und es sind zu wenig Leute unterwegs.

    Wird es neben den bekannten Baumaterialien (die man im Stream sehen konnte) noch weitere geben? Und wird mit der 5. Bevölkerungsstufe Schluss sein oder wird es vielleicht noch eine geben?

    Die UI gefällt mir bis jetzt kann gut. Ich brauche kein optisch aufwendiges UI, Hauptsache alles ist aufgeräumt und übersichtlich. Bis jetzt gefällt mir das, was ich gesehen habe. Hoffe aber, auf die UI wird noch genauer eingegangen.

  5. Ecopower Ecopower

    Hi Union/Entwickler,

    danke für den erneut gut gelungenen Stream (die technischen Probleme mal ignoriert).
    Ich finde alles in allem sieht es schon ganz gut aus.

    1. Dennoch muss ich sagen, dass die anfänglichen Screenshots von Anno in der Union besser aussehen als das nun sehr auf farbenfroh getrimmte weiterentwickelte Anno. Das 19. Jahrhundert verbinde ich mit etwas Dreck auf den Straßen sowie nicht ganz sauberen Häusern. Mit einem leichten Graufilter sähe alles schon etwas historischer aus und meiner Meinung nach bleibt das positive Annofealing trotzdem erhalten.

    2. Das rote Gebäude im Stream sieht optisch ganz ansprechend aus, ist allerdings ein totaler Stilbruch zu der sonst in weiß/grau/grün gehaltenen Stadt. Ich finde das sollte mit einen grünen Dach und weißen Wänden an die Stadt angepasst werden. Momentan sieht es nämlich danach aus, als hätte man dieses Gebäude direkt aus 1503 oder 1602 kopiert und es passt optisch nicht wirklich zum Stadtbild!

    3. Zu den Gehwegen und Plätzen würde ich mit wie viele Andere hier wünschen, dass es noch mehr Auswahl von diesen gibt. Gerade in der Stadt sollten die Plätze die Farbe von den Grundstückuntergründen haben, damit sich diese optisch besser eingliedern lassen. Für den Zoo wünsche ich mir einen Platz in der Farbe des Gehegegrunds. Der derzeitige im Stream dort verwendete Platz passt nicht zum Zoo und sieht optisch doch eher zusammengewürfelt aus.
    Für die Ornamente würde ich außerdem vorschlagen, dass sich der Grund dieser an den jeweiligen Grund des Platzes anpassen, damit dieser einheitlich bleibt.

    4. Abschließen möchte ich mit einer Frage: Wird der Besucherhafen ausbaubar sein, da er im Stream doch im Vergleich zum Schiff schon etwas klein aussah?

    Beste Grüße
    Ecopower

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  6. Paul777123 Paul777123

    Mal so ne ganz dumme Frage: Im Stream konnte man das Userinterface sehen und in diesem auch die Baugüter: Holz, Stein, Stahl, Ornamente, Glas, oder so ähnlich.
    Wo sind denn die Werkzeuge?

  7. Sauerbraten95 Sauerbraten95

    Insgesamt gefällt mir das UI-Design gut. Die obere Leiste enthält übersichtlich die üblichen Informationen. Durch die größeren, runden Attraktivitäts- und Bevölkerungsbuttons findet man sich schneller zwischen den inselspezifischen und globalen Statistiken zurecht. Die Fortschrittsanzeige und der Mouseover-Tooltip bei der Attraktivität helfen dabei, gezielt einzelne Aspekte bis zur nächsten Stufe hochzutreiben, ohne jedes Mal in das Attraktivitätsfenster schauen zu müssen. Ich werde das Attraktivitätsfenster wohl eher selten zu verwenden, da man Werte nicht auf einen Blick vergleichen kann.

    Was bedeutet die Fortschrittsanzeige im Bevölkerungsbutton?
    Ich gehe davon aus, dass ihr die Arbeitskrafticons für Künstler und Ingenieure noch überarbeitet.

    Die Gruppierung der Benachrichtigungen finde ich gut, um Unwichtiges ausblenden zu können. Hierbei hat mich bei älteren Annos gestört, dass beim Ausfall einer Produktionskette immer Warnungen für jedes Gebäude und damit auch eine Kaskade akustischen Feedbacks kam. Der Spieler weiß im Regelfall, dass er nur die Startressourcen wieder zur Verfügung stellen muss, damit es wieder läuft.

    Ich begrüße es, dass die Spielgeschwindigkeitsbuttons einen zentralen Platz neben der Minimap bekommen. Ebenso gefällt mir, dass die Inselrohstoffe direkt in der Minimap angezeigt werden, um sie so beim Durchklicken der Inseln direkt im Blick haben.

    In der Routenübersicht gefielen mir die breiteren Einträge des vorangegangenen Entwurfs besser. Allerdings fehlt noch ein Eindruck davon, wie es mit dem Button zum Löschen und bei vielen Routen (mehr als auf eine Bildschirmseite passen) aussieht. Filtermöglichkeiten halte ich für weniger wichtig als direkter visueller Vergleich (z. B Miniicons der Items). In ähnlicher Form wären noch Icons zur Unterscheidung der Region / Insel(-größe) möglich. Wenn ich im Late-Game nach einer Route suche, weiß ich, was ich u. a. darauf befördere und wo sie grob entlangführt. Ich denke diese mittels visuellen Feedbacks in Form kleiner Icons am schnellsten finden zu können.

  8. Der3ine Der3ine

    Was mir an der Stadt am stöhrendsten aufgefallen ist war, dass man zwar schöne große Plätze in das Stadtbild einfügen konnte, diese aber von den Kutschen nicht benutzt werden können, also nicht als Straßen gelten.
    Dann muss man diese extra noch einbauen und dadurch, dass sie sich optisch schon etwas vom Platz unterscheiden, sieht das längst nicht so gut aus.
    Da wäre es schön, wenn man ähnlich wie in 1503 / 1602 noch 1×1 Plätze haben könnte, die auch als Straßen fungieren und optisch besser zu den vorhandenen Ziergebäuden passen (im Grunde also einen weiteren Straßentyp, der eine ähnliche oder identische Textur wie der Platz hat (oder wenn es noch andere Ziergebäude gibt mit gepflasterten Untergrund, die man als Spieler dann zu einem größeren Platz zusammenfügen kann, auch dazu passende Straßenvariationen gibt).
    Diese könnten von der Funktion her genausogut wie die Steinstraßen sein und gerne auch etwas mehr kosten.

    Das selbe Problem gibt es auch zwischen den Zoogehegen und den dort platzierten Ornamenten (mit dem dunklen Pflaster).
    Es wäre also schön, wenn es auch Ornamente mit dem selben Boden wie die Zoogehege gäbe.

    In 2070 gab es ja diverse solche Systeme (falls man sich die DLCs dort geholt hat):
    bei den Ecos z.B. die Hecken und die Holzwege zusätzlich zu Ziergebäuden, die sich direkt mit anliegenden Straßen verbunden haben und dadurch gut mit diesen zusammengefügt werden können,
    bei den Tycoons die Zäune und die Shoppingmall,
    bei den Techs haben dann schon alle Ziergebäude zusammen eine große Anlage bilden können.

    Es wäre schön, wenn man in Anno 1800 also auch wieder nicht nur mehrere verschiedene „Gruppen“ von Ziergebäuden hätte (mehr als nur zweieinhalb wie in 2205 mit den Parks, den Parkplätzen und dann später den Gebäuden mit dem hell gepflasterten Untergrund) und diese auch selbstständig zu größeren Formen anordnen könnte (wie in 2070, wo man selbst die Gebäude passend dann aneinandersetzen musste, da es sonst längst nicht mehr so gut aussah oder in 1503 mit den Plätzen, wo diese auch gedreht werden mussten vor dem Bau direkt nebeneinander um dann größere Muster zu ergeben). In 2205 fühlte es sich meist recht stumpf an, wenn man größere Parks errichten wollte, da alle Gebäude so designt wurden, dass sie sich zwar zu größeren Parks zusammenschließen (das war super!), aber auch gut einzelnd stehen können, was dann bei einem größeren Park auch aufgefallen ist, da es fast immer eben nicht nach einem großen zusammenhängenden Park aussah, sondern nach einer Wiese mit vielen einzelnen Sachen drauf.

  9. Annorevolution Annorevolution

    Liebe Community/Entwickler,

    ja, ich weiß, ich weiß: This is still a product in early development! Nichtsdestotrotz bekommt Ihr mein Feedback zum letzten Stream. Ich versuche mich dabei so klar und verständlich wie möglich auszudrücken.

    Gebäude

    Die Monstertreppen werden vermutlich automatisch generiert, um den Höhenunterschied zum Untergrund der Insel auszugleichen, sehen aber echt nicht schön aus. Bei dem halbrunden, roten Gebäude mit dem roten Teppich ist das noch halbwegs akzeptabel, bei der Kapelle ist das jedoch echt unansehnlich und wirkt extrem unnatürlich. Die Gebäude der vierten Stufe scheinen teilweise keinen Bürgersteig zu haben. Ich vermute jedoch, dass das nicht sa gewollt ist und sich noch ändern wird.

    Untergrund der Gebäude

    Wahrscheinlich ist es noch nicht stellvertretend für das fertige Produkt, die farbliche Präsentation einiger Gebäude passt jedoch nicht in das Gesamtbild. Der Untergrund des zuvor angesprochenen halbrunden, roten Gebäudes sieht sehr nach Parkplatz aus, also viel zu dunkel. Die der ersten Stufe passen kaum zum Grün der Natur (der Ton ist viel zu schlammig, erdig, sandig) und ein mehr mit grün angehauchter Untergrund, würde sowohl den Bauernhäusern als auch den Produktionsgebäuden, wie z.B. der Kartoffelfarm gut zu Gesicht stehen. Die Untergründe der zweiten Stufe gefallen mir jedoch sehr.

    Der Zoo

    Die Gehege sehen schon recht gut aus und auch die Möglichkeit sie zu variieren gefällt. Das Eisbärengehege muss jedoch noch viel arktischer werden und auch die Wassergehege könnten abwechslungsreicher sein.

    Der Untergrund des Zoos

    Der Zoo sticht durch die Farbgebung und das Muster des Untergrundes als eines der Prunkstücke der Stadt hervor und das soll ja auch so sein. Das beigefarbene Mosaik und die roten Gehwege harmonieren sehr gut miteinander, sodass diese Kombination sich auch bei Zierelementen umgesetzt werden sollte.

    Zäune des Zoos.

    Keine Zäune? Gut so! Lasst sie uns selber setzen! So haben wir die Möglichkeit den Bereich zwischen Gehege und Außenzaun mit Zierelementen wie Parkbänke Blumenbeete oder roten Backsteinwegen selber zu gestalten.

    Zierelemente

    Die Plätze (im Stream Plaza genannt) sind auch viel zu dunkel. Ein hellerer Ton, so wie der des Zoos macht sich insbesondere ab der dritten Stufe bezahlt, da die Untergründe der Gebäude ebenfalls einen hellen Farbton aufweisen. Lasst bitte auch den Platz die gleiche Funktion wie die Straßen haben. So muss ich nicht hässliche Straßenteile einfügen, nur um eine Anbindung zu einem der Gebäude zu erhalten. Auch die Zäune von Farmen etc. könnten vom Spieler selber gesetzt werden.

    Passagierschiff

    Die Besucher scheinen in der erst in dem Gebäude, welches sich auf dem Anlegesteg befindet zu spawnen. Wo ist die Anno-Planke? Die Besucher könnten im Schiff spawnen (vielleicht sogar auf Deck zu sehen sein) und mittels einer Planke, Gangway, etc. zum Landungssteg gelangen.

    UI

    Das Interface ist toll und die Farbe (hier Lila) könnte der Spielerfarbe entsprechen.

  10. Revadan Revadan

    Ich fand den Cast toll….

    Die UI ist Super auch wenn mir die Farbe nicht so zusagt.
    Der Zoo war auch grandios.

    So aber nun….eine Frage…
    Der gelbe Sessel! Der muss als Item ins Spiel! Könnt Ihr das hinkriegen? K
    Wenn man den Einsetzt kriegt man keine ahnung 10 Attraktivitätspunkte.

    Der Stuhl muss im nächsten Anno Cast wieder mit dabei sein!

  11. LadyH. LadyH.

    Feedback zum User Interface?

    Ich mag runde, bzw. abgerundete Buttons lieber, als eckige.
    Auf jeden Fall mag ich die Farben sehr.

  12. Drake-1503 Drake-1503

    Hallo,
    Ihr habt nach Feedback zum User Interface gefragt:
    Mir gefällt die Idee, Details nur auf Anfrage zu zeigen, sehr gut.
    Grundsätzlich liebe ich es, wenn ich nur das sehe, was ich sehen will.
    Bei den Schiffsrouten wünsche ich mir z.B., dass man die angezeigten Routen besser filtern kann, z.B. nach einem Schiff (vom ausgewählten Schiff aus), einer Insel (vom ausgewählten Kontor aus) oder einer Ware. Alle Filter sollten zusätzlich auch im Routenübnersichtsfenster verfügbar sein.
    Für die ganzen Meldungen wünsche ich mir ein „Journal“, in dem ich zumindest die letzten Meldungen nachlesen kann, wenn ich mal eine verpasst oder zu schnell weggeklickt habe. Auch hier bitte mit vielen Filtermöglichkeiten …

    In diesem Sinne: macht so weiter, aber denkt daran: es sind nur noch (erstaunlich) wenige Wochen bis zum Release …

  13. Istar-Olorin Istar-Olorin

    Sieht sehr schön aus!
    PS: Genau genommen, sind Gorillas aber keine Predatoren sondern eher friedliche Giganten… 😉

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  14. drizzel64 drizzel64

    Was die Person vermutlich meinte, die euch auf die verändernden Objektgrößen hingewiesen hat: Beim schnellen hinein und hinauszoomen erkennt man eine starke Größenveränderung vor allem bei den Kutschen ist dies extrem und wenn man das einmal erkannt hat stört es ein bisschen beim zuschauen. Vielleicht könnt ihr mal erklären warum ihr das technisch so umgesetzt habt ?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  15. ja_kopf ja_kopf

    Falls es eine Möglichkeit zum Gebäude verschieben geben wird wäre es toll wenn man mehrere Gebäude gemeinsam verschieben könnte, das ging mir in 2205 ab.

  16. UncleJ00 UncleJ00

    Erstmal danke für den super schönen und informativen Stream.

    Jedes mal wenn ich das Spiel sehe schaut es noch schöner aus <3

    Ich hätte noch eine Frage zu den einzelnen Modulen des Zoos:
    Im Stream konnte man ja erkennen, dass man die Gehege frei platzieren kann, aber sie doch immer irgendwo aneinander angrenzen müssen, damit es Fortsetzung des Zoos erkannt wird.
    Wäre es dabei eventuell möglich eine Art "Verbindungsmodule" einzuführen, die aussehen wie Straßen/Gehwege? Damit wäre es möglich die Gehege noch freier zu gestalten, da sie nicht immer gezwungenermaßen aneinander grenzen müssen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  17. Lord_Desert Lord_Desert

    Meine Fragen ans Devteam:

    1. Mich persönlich würde es interessieren ob es Flüsse in Anno 1800 geben wird, da bis jetzt keine irgendwo zu sehen waren.

    2. Eine ganz große Frage für mich ist wie ihr euch das Multisessionsystem vorstellt und wie es mit der weiteren Klimazone aussieht?
    Auch wie die weitere Session/s mit den Klimazonen interagieren? (Z.B. hat die Hauptkarte alle Klimazonen(ist immerhin ne ziemlich große Karte), oder gibts es welche die nur in der/den Extrasession/s zu finden sind?)

    3. In welche Richtung bewegt sich die Forschung derzeit? Nur ein weiteres System dazu oder liegt hier ein ziemlich starker Fokus im Spiel darauf?

    4. Wie sieht es mit den Spieletests aus? Da das Spiel sich schon in der Alpha befindet könnten jetzt bald häufiger Tests gemacht werden?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  18. Miguelito-87 Miguelito-87

    Ich freue mich schon sehr auf den heutigen Stream und finde es sehr spannend, was ihr uns zeigen wollt! Ebenfalls bin ich auch auf die Antworten zu einigen Fragen aus der Community gespannt. Darüber hinaus möchte ich auch gerne ein paar Fragen beisteuern. 🙂

    I. Zur Vegetation der Inselwelten
    Wird sich die Vegetation der Inseln je nach Lage in der Inselwelt unterscheiden?

    Hintergrund: Die Karte der Hauptsession wird die größte aller Annos sein. Rund 20 Inseln werden darin Platz finden. Dies ist eine ordentliche Zahl an Inseln und es wird sicher einige Zeit dauern, um mit einem Schiff von den nördlichen zu den südlichen Inseln zu gelangen. Daher würde ich mir wünschen, dass es kleine Unterschiede in der Vegetation geben könnte. Mit Sicherheit werden Nadel- und Laubbäume im Spiel vorhanden sein. Dann könnten Nadelbäume hauptsächlich auf den nördlichen Inseln, sowie einigen höhergelegenen Stellen der mittleren Inseln vorkommen. Laubbäume stünden überall, insbesondere auf den mittleren und südlicheren Inseln. Darüber hinaus könnten auf den südlichen Inseln an einzelnen Stellen auch Pinien, Olivenbäume oder Hartlaubgewächse vorkommen. Dieser Aspekt hätte zunächst nur einen optischen Charakter und könnte über meine nächste Frage eine kleine Auswirkung auf das Gameplay haben.

    II. Fruchtbarkeiten
    Wird die geographische Lage einer Insel Auswirkungen auf Fruchtbarkeiten haben?

    Hintergrund: Wie in allen historischen Anno-Titeln wird eine Insel nicht für jede Ware fruchtbar sein. Vermutlich werden die Fruchtbarkeiten in der Inselwelt, unter Einbeziehung der Größe einer Insel, zufällig verteilt. Betrachtet man die real existierenden vegetationalen Unterschiede zwischen nördlichen und südlichen Gebieten in Europa, dann ist es logisch, dass in der Spielwelt nicht alle Inseln für alle Waren fruchtbar sein können. Daher hoffe ich, dass es bei der Zuteilung der Fruchtbarkeit eine Rolle spielt, wo sich die Insel auf der Karte befindet.
    Ich möchte dies an drei Waren aus 1404 verdeutlichen: Getreide, Bienenwachs und Wein. Wein ist in vielerlei Hinsicht recht anspruchsvoll anzubauen. Er benötigt beispielsweise eine hohe Sonneneinstrahlung, die es hauptsächlich auf südlichen Inseln gibt. Daher könnte die Fruchtbarkeit für Wein insbesondere auf südlichen und seltener auf den mittleren Inseln zu finden sein. Gegenteilig verhält es sich bei Bienenwachs. Denn dafür sind reiche Blumenwiesen oder Nadelwälder für leckeren Waldhonig erforderlich. Das findet man hauptsächlich auf den nördlichen Inseln. Getreide wiederum ist recht anpassungsfähig und könnte auf allen Inseln angebaut werden.
    Daher hätte die geographische Lage der Insel keinen Einfluss darauf, ob diese eine Fruchtbarkeit für Getreide erhält. Für 1800 würde ich mir daher wünschen, dass es bei manchen Waren berücksichtigt wird, wo diese in der wirklichen Welt wachsen und dies in vereinfachter Form auch im Spiel berücksichtigt werden könnte.

    III. Einwohnerzahlen der Bevölkerungsstufen
    Wie stark ist die Bevölkerungszunahme von der ersten bis zur höchsten Bevölkerungsstufe bezogen auf ein Haus?

    Hintergrund: Zunächst, mir ist klar, dass das Balancing und insbesondere genaue Zahlen zum jetzigen Zeitpunkt der Entwicklung höchstwahrscheinlich noch nicht feststehen können. Aber vielleicht könnt ihr einen ungefähren Eindruck über die Einwohnerentwicklung vermitteln?
    In vorherigen Anno-Teilen war es so, dass die Bevölkerung eines Hauses mit Aufstieg in eine höhere Bevölkerungsstufe mehr oder weniger stark zunahm. (In 1404 gemäßigt: von 8 auf 40, in 2205 extrem von 5 Arbeitern auf 625 Investoren). Die Zunahme der Bevölkerung erklärt sich u.a. durch den Ausbau des Hauses, wodurch mehr Wohnfläche entstand und das Haus mehr Einwohner fassen konnte. Allerdings sollte man dabei auch berücksichtigen, dass mit einem Aufstieg in die höhere Bevölkerungsstufe nicht nur ein höherer Warenbedarf einhergeht, sondern dass die Bewohner sich auch mehr Platz für sich selbst wünschen. Daher fände ich es schön, wenn die Einwohnerzahl nicht so immens ansteigen würde. (Oder vielleicht sogar stagniert?).
    Folglich könnten und sollten zum Beispiel reine Arbeiterstädte auch schon über recht hohe Einwohnerzahlen verfügen. Höhere Einwohnerzahlen, insbesondere bei den Arbeitern, sind aus meiner Sicht wichtig, wenn man sich auf das neue Arbeitskräftesystem bezieht.

    IV. Arbeitskräfte
    Wird es auch Betriebe geben, die unterschiedliche Arbeitskräfte benötigen?
    Werden öffentliche Gebäude auch Arbeitskräfte benötigen?

    Hintergrund: In 1800 wird das Konzept der Arbeitskraft von 2205 weiterentwickelt. Dadurch werden Arbeitskräfte nach ihrer Bevölkerungsstufe definiert. Außerdem werden in 1800 die Aufstiegsrechte entfallen (was ich eine geniale Neuerung finde!). Dennoch müssten Bauern und Arbeiter in wesentlich größerem Ausmaß gebraucht werden als beispielsweise Ingenieure oder gar jene Menschen der darauffolgenden Bevölkerungsstufe.
    Deutlich wird das, wenn man sich die Produktionskette von Glühlampen, ein Bedürfnis der Ingenieure ansieht. Zunächst wird Sand/Kies zu Glas und Kohle werden durch Ingenieure zu Glühfäden. Beides wird dann, ebenfalls durch Ingenieure, zu Glühbirnen verarbeitet. Wenn wir jetzt in die Glühlampenfabrik schauen, dann frage ich mich, ob dort dann ausschließlich Ingenieure arbeiten sollen? Betrachtet man das Aufgabenspektrum einer solchen Firma, dann sind für bloße Montagearbeiten sicherlich auch Arbeiter ausreichend. Oder auch Mittelständler (dritte Bevölkerungsstufe), die sich um buchhalterische Aspekte kümmern würden. In dem Fall würden also sowohl Ingenieure, „Künstler“ und Arbeiter in der Glühbirnenfabrik arbeiten. Wird es eine solche Mischung bei manchen Fabriken geben oder wäre das zu aufwändig?

Schreibe einen Kommentar