Springe zum Inhalt

Monat: Juli 2019

Devblog: Gesunkene Schätze

Die Königin ist verschwunden! Aber Ihr konntet sie im Süden am sonnigen Kap Trelawney aufspüren, dem Schauplatz einer legendären Seeschlacht. In der neuen Storyline von Gesunkene Schätze begebt Ihr Euch auf eine Reise, um die Pracht des Imperiums mittels einem seiner zeitlosen Symbole – dem Königliche Szepter, das während des Krieges in den Tiefen verloren ging – wiederauferstehen zu lassen. Nur durch den Bau einer riesigen territorialen Hauptstadt und mit Hilfe eines Exzentrikers mit dem klangvollen Namen Alter Nate – der unter anderem eine Koryphäe in Sachen Tiefseetauchen ist – könnt Ihr das Imperium zu seinem früheren Glanz zurückführen. Doch Obacht! Ihr seid nicht die einzigen, die die Macht des legendären Artefakts beanspruchen möchten…

In unserem ersten großen Season Pass DLC für Anno 1800, Gesunkene Schätze, begebt Ihr Euch auf eine Quest nach Ruhm und Reichtum, in der Ihr Geschichte schreiben und eine neue Hauptstadt errichten könnt, um einem schwindenden Imperium wieder zu seinem früheren Glanz zu verhelfen.
Wir möchten noch nicht zu viel vorweggreifen, können aber schon verraten, dass eine epische neue Questreihe die Welt von Anno 1800 und den Hintergrund der Charaktere bereichern wird. Im heutigen DevBlog werden wir Gesunkene Schätze genauer unter die Lupe nehmen und die ersten Details dieses umfangreichen ersten DLC‘s enthüllen (der sowohl als Teil unseres Season Passes als auch als eigenständiger DLC am Releasetag erhältlich sein wird).

Verrückte Erfindungen, verlorene Schätze und der Traum von einer Megastadt

Die epische Questreihe von Gesunkene Schätze, auf die Ihr zugreifen könnt sobald Ihr 700 Handwerker in einem neuen oder schon bestehenden Spielstand erreicht habt, gewährt Euch Zugang zu einer völlig neuen europäischen Session: Cape Trelawney.

Platz in Anno ist wertvoll, da er die wertvollste Ressource für das Wachstum einer blühenden Metropole darstellt. Obwohl das Austüfteln von passenden Layouts für Eure Produktionsketten und für eine florierende Bevölkerung sicherlich Teil des Spielspaßes ist, so haben viele von Euch doch immer von etwas Größerem geträumt.

Mit der neuen Kontinentalinsel möchten wir Euch den Sandkasten geben, den Ihr verdient und in dem Ihr mit Euren wildesten Ideen herumspielen könnt. Diese kolossale Landmasse ist dreimal so groß wie die größten Inseln des Hauptspiels und verfügt über eine Küste von 300 Grids, sowie über mehr natürliche Ressourcen und Fruchtbarkeiten als jemals zuvor.

Während die Session selbst über zusätzliche große, mittlere und kleine Inseln verfügt, auf denen sich die KI niederlassen und eigene Außenposten errichten kann, ist die Erde auf der kontinentalen Insel fruchtbar und die Bergketten reich an Ressourcen. Ihr müsst Euch also keine Sorgen um Eure Bierproduktion und Schiffsladungen voller importiertem Hopfen machen, da der fruchtbare Boden der Kontinentalinseln den Anbau von Kartoffeln, Getreide, Hopfen und vielem mehr ermöglicht.

„Die Gegenwart gehört ihnen; die Zukunft mir.“ Old Nate

Unter Euren Besatzungen kursieren Gerüchte über einen Einsiedler, der auf einer Insel der Wunder lebt; einen schäbig aussehenden Landstreicher und Erfinder, der die Gesellschaft seiner eigenen Automaten bevorzugt. Aber lasst Euch nicht vom Seemannsgarn Eurer Crew täuschen! Der alte Nate ist vielleicht einfach nur ein Genie – ein Genie, das bereit ist, seine bahnbrechenden Erfindungen mit allen Neulingen zu teilen, solange der Preis stimmt …

Anno 1800 bietet eine riesige Menge an Gegenständen, um Eure Wirtschaft zu optimieren und Eurem Spielstil anzupassen.
Während Händler, Expeditionen, Quests oder Attraktionen in der Stadt Euch verschiedene Möglichkeiten bieten an Gegenstände wie wertvolle Spezialisten oder Maschinen zu gelangen, ist es auch immer ein kleines Glücksspiel, da die Seltenheit und Art der Gegenstände vom Loottable abhängt.

Mit dem alten Nate stellen wir nicht nur einen weiteren Third Party-Charakter vor, sondern bieten Euch auch Zugang zu einer neuen Spielmechanik, die sich um die Erfindungen des urigen Erfinders dreht: das Crafting.

Ausgerüstet mit einer seiner bahnbrechenden Erfindungen, dem neuen Taucherglockenschiff, wird er Euch auf die Suche nach versunkenen Schiffswracks schicken, um ihm die Baumaterialien zu beschaffen, die für den Abschluss seiner Experimente erforderlich sind. Eurem Instinkt folgend führen Euch Quests oder das sprichwörtliche X auf einer Schatzkarte (Ja, das X markiert mitunter tatsächlich den Ort!) zu den Überresten der alten Schlacht von Trelawney. Sobald Ihr ein Wrack gefunden habt könnt Ihr die Taucherglocke aktivieren, die es Euch ermöglicht, auf den Grund des Meeresbodens zu sinken und die verlorenen Schätze aufzudecken.

Das Schiff selbst ist eine erstaunliche Konstruktion. Es wartet mit einer einzigartigen Kombination aus 6 Frachtplätzen und 3 Gegenstandsplätzen auf, was es perfekt für gefährliche Expeditionen macht. Es funktioniert ähnlich wie das Flaggschiff, was bedeutet, dass Ihr während der Questreihe nur ein Schiff erhaltet. Wenn das Taucherglockenschiff zerstört wird, könnt Ihr es ersetzen. Auch könnt Ihr die Spezialfähigkeiten des Schiffes durch wundersame Spielereien wie das Sonar verbessern, das bei der Suche nach Schiffswracks am extrem hilfreich ist.

Sobald die Glocke wieder hochgezogen ist, könnt Ihr endlich erkennen, was Eure mutige Crew unten gefunden hat. Während kostbare Beute wie Gold oder Perlen mit großem Gewinn verkauft werden können, zeigen die neuen Schrottgegenstände ihren Wert, sobald Ihr sie zum exzentrischen alten Nate zurückbringt, da sie als Herstellungsmaterial für seine Erfindungen dienen.
Obwohl das Kap unter Glücksrittern berühmt ist, könnt Ihr Eure Jagd nach versunkenen Schätzen natürlich auch auf bestehende Sessions wie die Neue und Alte Welt ausweiten!

„Um etwas zu erfinden, braucht man eine gute Vorstellungskraft und einen Haufen Müll.“ Das Crafting

Sobald Euer Schiff mit Schrott verschiedener Qualitätsstufen beladen ist, könnt Ihr Eure Fracht auf die Insel von Old Nate zurückbringen. In seiner Werkstatt erhaltet Ihr Zugang zu einer Vielzahl an Blaupausen für leistungsstarke Geräte wie beispielsweise Automaten, die sich beim Erstellen einer überlebensgroßen Stadt als überaus nützlich erweisen.
Da Ihr jedoch die vollständige Kontrolle und die freie Wahl habt, welches Objekt Ihr in seiner Werkstatt herstellen lassen möchtet, müsst Ihr herausfinden, welche Kombination von Objekten für Eure Produktionspipelines am besten geeignet sein können. Darüber hinaus benötigt jedes Item eine Vielzahl unterschiedlicher Schrottmaterialien, wobei die Schrottkosten mit der Seltenheit des Items steigen.


Mit dem neuen Crafting-System wollten wir Euch ein Werkzeug zur Verfügung stellen, mit dem Ihr die Gegenstände herstellen könnt, die Ihr Euch auch wirklich wünscht. Da Ihr uneingeschränkten Zugriff auf die Blaupausen von Nate habt, könnt Ihr auch im Voraus planen und auf leistungsstärkere Kreationen hinarbeiten. In Kombination mit dem allgemeinen Bestand an Items in Anno 1800 wird das neue Crafting-System im Endspiel besonders wertvoll. Wir können es kaum erwarten, wie erfahrene Anno-Spieler die neuen Möglichkeiten nutzen werden, um das Potenzial ihres Imperiums auf ein bisher unmögliches Niveau zu maximieren!

Die Welt von Anno 1800 erweitern

Für den ersten großen DLC wollten wir mit möglichst viel Spielerfeedback arbeiten, um die Welt von Anno 1800 zu erweitern. Mit der großen Kontinentalinsel geben wir Euch die Chance, eine echte Megastadt zu kreieren, und mit dem neuen Crafting-System habt Ihr die Handlungsmacht über Itemsl, die sich viele von Euch gewünscht haben. Wir sind sehr gespannt auf Eure Reaktion auf die neue Storyline, da viele von Euch angegeben haben sich nach Abschluss der Kampagne weitere Geschichten zu wünschen.

Mit diesem Artikel haben wir aber noch vieles, wie zum Beispiel neue Tiere für Euren Zoo, Artefakte für Euer Museum oder brandneue Geheimnisse, die es zu lüften gilt, noch gar nicht angesprochen!

Last but not least gibt’s hier die nackten Zahlen zu Gesunkene Schätze:

• Eine neue Storyline mit bis zu 6 Stunden Spielzeit und Dutzenden neuer zusätzlicher Quests


• Eine dritte Session mit neuen kleinen, mittleren und großen Inseln sowie einer Kontinentalinsel, die dreimal so groß ist wie die zuvor größte Insel im Spiel.


• Der zusätzliche neutrale Charakter alter Nate, der Zugang zu einer brandneuen Crafting- und Tauchglockenfunktion bietet.


• Über 100 neue Items, darunter neue Questgegenstände, Dutzende von Erfindungen, zusätzliche Spezialisten und neue Sets für das Museum und den Zoo.

Wann und wie wird man sich Gesunkene Schätze gönnen können?

Wir sehen uns nächste Woche wieder, wenn wir Euch während unseres AnnoCast-Live-Streams am Dienstag, 23. Juli nicht nur den DLC zeigen, sondern auch Details zu allen Funktionen für die Lebensqualität und anderen Änderungen, die mit Game Update 4 kommen, mitteilen. Spoiler: Ein oder zwei Dinge könnten auftauchen, auf die die Community bereits gewartet hat und die für alle Anno 1800-Spieler kostenlos sind.

Wann und wie genau wird man Gesunkene Schätze denn nun beziehen können? Um ebenfalls ins neue Abenteuer einzusteigen, habt ihr drei Möglichkeiten:


– Kauf unseres Season Passes: Er enthält unsere drei geplanten DLCs Gesunkene Schätze, Botanika und The Passage, der im Vergleich mit einzelnen Käufen einen reduzierten Preis gewährt. Außerdem werdet ihr Zugriff auf ein paar exklusive Guddys in Form von zwei Company Logos und einem zusätzlichen Spielerportrait erhalten, die es nur im Rahmen des Season Passes gibt.


– Einzelkauf: Jeder unserer drei DLCs wird als Standalone zum jeweiligen Release verfügbar sein. Bedenkt aber, dass Einzelkäufe im Gesamten teurer sind als der Kauf des Season Passes.


– Die Anno 1800 Gold Edition: Wenn ihr der Industriellen Revolution noch nicht beigetreten seid, so haben wir Dank der neuen Gold Edition eine neue Option für euch, um dies bestmöglich nachzuholen. Der digitale Kauf wird über den Epic Games Store und Uplay verfügbar sein und wird sowohl die Anno 1800 Digital Deluxe Edition, als auch den Season Pass beinhalten. Somit erhaltet ihr die volle Anno 1800 Erfahrung in einem Rutsch!

Alle diese Optionen werden verfügbar sein, sobald Gesunkene Schätzezeitgleich zu Game Update 4 am 30. Juli veröffentlicht wird.


43 Kommentare

Union Update: Eine epische Schlacht

Eine Liebesgeschichte in vier Akten

Wurde ein Ersatz für den Zeitungsreporter gefunden? Annoholiker 紫水晶提督@甲丙乙乙丙 (Sofern uns der Google-Übersetzer wohlgesonnen war: „Amethyst Admiral“) jedenfalls war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und konnte Fotos von einem jungen, mutmaßlich berühmten Pärchen machen, das sich am Strand unbeobachtet wähnte. Die ganze Fotostrecke findet ihr im Tweet.
Und da sagt nochmal jemand, Anno 1800 sei nicht für romantische Gemüter gedacht!

Livetalk mit ComDev Bastian Thun bei Writing Bull

Auf viele Fragen und Feedback reagierte unser Community Developer Bastian Thun gestern im Livestream zu Gast bei Writing Bull. Falls ihr den Stream verpasst habt, findet ihr ihn nun hier:

Das „Battle of the Ages“

Annoholiker mit Wohnsitz in NCSA-Regionen werden zudem die Chance haben, in dem „Battle of the Ages“ einer epischen Schlacht um Leben und Tod Schnaps und Schafswolle beizuwohnen.

Wir sind auf jeden Fall gespannt welche Ausmaße der Battle annehmen wird. Wir Annoholiker haben ja quasi unsere Blaupausen und Grundrisse im Blut aber bei der Truppe könnte es durchaus beizeiten kreativ chaotisch werden.

Für alle weiteren Infos bitte diesen Links folgen: Ich bin einer! | Und ich bin auch ein Link!

Update 4 ist bereits am Horizont!

Ihr wartet sicherlich angespannt auf Informationen über den ersten großen DLC „Gesunkene Schätze“ sowie all die kleinen und großen Neuerungen, die mit dem freien Game Update 4 kommen werden.
3.2 ist gerade eben aus der Tür aber dennoch wollen wir Eure Geduld nicht zu lange Zeit strapazieren: Bereits nächste Woche starten wir mit der Berichterstattung über den kommenden DLC.
Konkret bedeutet dies für die nächsten Wochen, dass Ihr Euch auf den DevBlog: Gesunkene Schätze, einer neuen Folge des AnnoCast Developer Live-Streams sowie den Update Informationen über Game Update 4 freuen könnt.

23 Kommentare

Union Update: Game Update 3.2

Das kommende Game Update 3.2, welches wir nächsten Montag am 8. Juli aufspielen werden, wird vorerst das letzte kleinere Update für Anno 1800 sein, bevor wir uns vollends auf die Fertigstellung von Game Update 4 „Sunken Treasures“ konzentrieren.

Der kommende DLC wird jedoch bereits jetzt, hinter verschlossenen Türen, von einer Gruppe ausgewählter Mitglieder der Anno Union auf Herz und Nieren geprüft. Nach Update 3.2 werdet Ihr Euch jedoch nicht lange gedulden müssen; nicht nur steht „Sunken Treasures“ fast vor der Tür, wir werfen schon alsbald einen Blick auf die kommenden Inhalte in einem eigenen DevBlog sowie einer neuen Folge des AnnoCast Live-Streams.

Es wurde ein Timing-Fehler behoben der verhindern hat, dass die Kampagnen-Quest „Prosperity für alle“ erfolgreich beendet werden konnte. Dieser Fehler wird auch für schon bestehenden Spielstände behoben.


Es wurde ein Fehler beim Spawning gegnerischer Schiffe in der Kampagnen-Quest „Eine Hand wäscht die andere“ behoben.


Es wurde ein Blocker in der Kampagnen-Quest „Frei und ausgeruht“ behoben.


Es wurde ein potenzielles Stabilitätsproblem beim Beenden einer kampagnenspezifischen Expedition mit sofort darauffolgendem Session-Wechsel behoben. Dieses Problem konnte am Ende von Kampagnenkapitel 2 auftreten.


Es wurde ein Problem in Endlosspielen behoben, aufgrund dessen Piraten und andere Third-Party KIs mehr als einmal in einer Session auftauchen konnten.


Es wurde ein Fehler mit der Konstruktions-KI behoben, bei dem KI-Gegner ihre Inseln mit identischen Gebäuden vollgebaut haben. Dieser Fehler kann leider nicht rückwirkend für existierende Spielstände behoben werden. Tief durchatmen, Willie – du brauchst keine 20 Sägewerke auf einer Insel.


Es wurde ein Stabilitätsproblem beim Handel mit KI-Charakteren behoben.


Es wurde ein Problem im Multiplayermodus behoben, bei dem Spieler unter bestimmten Umständen in einer Desync-Loop feststecken konnten.


Es wurde ein Problem mit dem Gebäude-Interface behoben, das auftreten konnte, wenn man direkt hintereinander ein elektrizitätsbetriebenes Gebäude und ein Gebäude ohne Strom angeklickt hat.


Es wurde ein Textproblem mit dem Quest-Tracker für die Quest „Eli der Unbestechliche“ behoben.


Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das unter spezifischen Umständen beim Handel auftreten konnte. Dieses Problem trat auf falls fünf Waren im Handelsfenster eines Schiffes waren, und man als erstes einen Gegenstand und danach die anderen Waren verkaufen wollte.


Es wurde ein Problem mit charakterspezifischen Benachrichtigungen behoben das auftreten konnte, falls eine solche Benachrichtigung ausgelöst wurde während bereits ein anderes Fenster für den selben Charakter geöffnet war.


Es wurde ein zufällig auftretendes Stabilitätsproblem behoben.


Es wurde eine Versionsnummer zum Hauptmenü hinzugefügt um leichter überprüfen zu können ob das Spiel auf dem neuesten Stand ist.


Der Name des Windows-Prozesses für das Spiel wurde von „Anno 7“ zu „Anno 1800“ korrigiert. Das sind ganze 1793 Annos mehr, und das zum Nulltarif!

Weiterhin haben wir ein paar kleinere Veränderungen an der Anno Union Seite vorgenommen, welche es Euch nun einfacher machen sollten, die verschiedenen Updates Notes für Anno 1800 nicht aus den Augen zu verlieren.


Im oberen Navigationsmenü der Website findet Ihr nun einen Reiter „Game Updates“. Wenn ihr mit dem Mauszeiger über diesen fahrt, könnt Ihr die Details der Game Updates in einem einfach zugänglichen Drop-Down erreichen.

Diese Woche hatten wir eine weitere Runde unseres Community Corner Streams, bei dem wieder einmal viele von Euch beiwohnten um Fragen zu stellen, die neuesten Einsichten in die Entwicklung zu bekommen oder einfach nur Spaß zu haben.
Solltet Ihr den Stream verpasst haben, könnt Ihr die Aufzeichnung nun hier anschauen: Community Corner AMA July

Aber das war noch nicht alles: Diesen Freitag kehrt unser Anno Afternoon Stream mit Ubi-Guddy und Ubi-John zurück- dieses Mal mit 100% mehr Anarchie und „Backseat-Gaming“. Neben unserem Community Stream wird auch noch im Juli unser AnnoCast Entwicklerstream seine Rückkehr feiern.

Anno Afternoon – Right into Anarchy!
Freitag 5. Juli um 16:30 Uhr

Schalte LIVE ein auf: twitch.tv/ubisoftbluebyte

Wir waren begeistert von dem Maß an Qualität und den teilweise verrückten Ideen Eurer Beiträge zum City Promotion Wettbewerb. Dr. Hugo Mercier wäre bestimmt stolz, wenn sich Euer Video nicht genau gegen seine Methoden wenden, versteht sich.

Unsere drei Favoriten aus den Einsendungen zu bestimmen war mal wieder keine einfache Aufgabe. Wir wollen deswegen jedes Mitglied der Union dazu ermutigen, sich die Zeit zu nehmen um nochmal die verschiedenen Einsendungen anzuschauen und dabei vielleicht den einen oder anderen „Like“ dazulassen. Wir werden auch nach dem offiziellen Ende des Wettbewerbs weiter den unterschiedlichen Beiträge einen Platz im Rampenlicht unserer Social Media Kanäle spendieren!


Und nun ohne weiteren Umschweife: Die Gewinner des großen City Promotion Wettbewerbs sind:

Erster Platz – Radlerauge – Utopia

Angelehnt an eine der erinnerungswürdigsten Darstellungen Chaplins, kombiniert mit ausdrucksstarken Bildern einer ständig wachsenden 19. Jahrhundert Metropolis, hat es Radlerauges Beitrag nicht nur geschafft zu beeindrucken, sondern auch zu bewegen. Das Video ist eine aktuelle wie zeitlose Nachricht nicht nur für Fans der Anno Serie.

Zweiter Platz – Tutadventures – The Anarchist Competition Film

Ein Beitrag der es geschafft hat uns zu überraschen: Handwerklich hervorragend umgesetzt, eroberte sich Tutadventures mit seinem interessanten Mischung aus “Real-Life” Kamerabildern, 3D Animation und Bildern aus dem Spiel den zweiten Platz. Auf den Punkt, kraftvoll und einer der Favoriten hier im Team.

Dritter Platz – BixelBG – Island Propaganda Weekly News

Das klassische Extrablatt verliert niemals seinen Reiz. Bixels Daily News, quasi noch heiß von der Druckerpresse, hat nicht nur mit seiner Atmosphäre und Qualität überzeugt, sondern uns auch die eine oder andere Idee für zukünftige Wettbewerbe gegeben. Das Beste aus dem Westen, und sicherlich deutlich mehr wert als 2 Cent!


Wir mussten uns am Ende für drei Gewinner entscheiden, dennoch wollen wir den Wettbewerb nicht ohne eine Ehrenmeldung beenden, auch wenn noch viel mehr Beiträge Laudatio verdienen würden. Die Ehrenmeldung geht an: Lord_Janok – Stadt Propaganda

Wieder einmal hat Lord Janok seine große Leidenschaft für die Serie zum Ausdruck gebracht. Eine großartige Rede kombiniert mit atemberaubenden Städteszenen, wir ziehen unseren Hut!

Wir werden bald mit allen Gewinnern des Wettbewerbes in Kontakt treten, damit Sie Ihre wohlverdiente Gaming Gear von Corsair schon bald Ihr Eigen nennen können.
Und bis wir mit einem neuen Wettbewerb zurück kehren, an was für eine Art von Contest würdet Ihr gerne mal in der Anno Union teilnehmen?

41 Kommentare