Springe zum Inhalt

Union Update: Zeit zur Erholung

Eine Woche ist ins Land gegangen, und eine weitere ereignisreiche gamescom ist zu Ende- und was für eine gamescom es war! Nach zahllosen Präsentationen, Interviews und Bühnenshows – nicht zu vergessen einer Auszeichnung (Bestes PC Spiel der gc 2018) auf die wir wie Ihr seht reichlich stolz sind! – ist das Ubisoft Blue Byte Team weitgehend wohlbehalten zurück im Studio um die letzten 6 Monate Entwicklungszeit bis zum Release von Anno 1800 am 26. Februar 2019 in Angriff zu nehmen.

Da wir noch etwas Zeit brauchen um unsere Stimmbänder zu entspannen und eure hunderten Kommentare hier auf der Union, im Forum und auf Social Media zu lesen wird es diese Woche keinen neuen Content auf der Anno Union geben. Ab nächster Woche machen wir uns dann daran mit euch zusammen die gamescom aufzuarbeiten und die neu vorgestellten Features wie Südamerika oder die Expeditionen genauer vorzustellen. Bis dahin könnt Ihr uns gerne die Fragen auf deren Beantwortung Ihr in den nächsten Wochen am Meisten brennt in den Kommentaren hinterlassen!

71 Kommentare

  1. Huskywelpe98 Huskywelpe98

    Anno 1800 scheint wirklich alle erwartungen zu erfüllen ihr habt bisher Super Arbeit Geleistet. Die Blogs sind auch alle immer sehr schön zum Durchlesen und zum Informieren. Ich schau mir das nun seit Längerem im stillen an.

    Jedoch würde ich einen wunsch doch Äußern:
    Unzwar würden meine Freunde und ich uns super darüber Freuen wenn es wieder einen World Editor geben würde mit vielen Optionen (auch Multiplayer Map Fähig) Es würde die Möglichkeiten enorm vervielfachen. Es ist einfach schön sein eigenes Karten und gegebenheiten zu erstellen. Ich selbst hab im 1404 Editor viel für mich selbst erstellt aber es war immer ein Manko das man dies nicht mit freunden zusammen spielen kann.

    Aber Alles in allem Bin ich sehr Positiv überrascht
    (Einziges Kriterium was mich Enorm entäuscht: Keine Landeinheiten grade bei so Schönen Inseln Ich war immer einer der die Inseln Militärisch gebaut hat So nen Schönes Militär Fort auf einem hügel ummauert usw *-*) Bin daher sehr gespannt wie das mit den Seeschlachten umgesetzt wird

    Viel Erfolg weiterhin und ich würde mich enorm freuen bei einem Playtest dabei seien zu dürfen.

  2. Jadushnew Jadushnew

    Mir gefällt der neue Content wirklich gut, auch die Verschiebung in den Februar kommenden Jahres bereitet mir keinerlei Schmerzen. Sorgen allerdings bereitet mir der Gleisbau. Züge sind ein so tolles Feature und sollten auch wirklich gut umgesetzt werden, allein, weil es so viele Eisenbahnliebhaber gibt (bestimmt auch in der Anno-Community).

    Jedoch sind Gleiskurven, die sich auf ein 1×1 Feld beschränken leider Immersionskiller. Deshalb schlage ich vor, Kurven als Gebäude zu bauen, z.B. als 2×2 oder 3×3 Gebäude. An diesen sollten sich dann auch Weichen anbringen lassen.

    Das sorgt für ein schöneres Spiel, ohne das Gameplay einzuschränken.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  3. Sir_Obelexxus Sir_Obelexxus

    Hey Community, hey Bastian, hey BlueByte,

    auf der gamescom gab es ja bereits T-Shirts von Anno. Da ich leider diese Möglichkeit verpasst habe zu nutzen, frage ich mich, ob und wenn ja wann es mir als Normalo möglich sein wird, Merch zu kaufen, insbesondere T-Shirts. Auch wäre eine Verlosung mit 10 T-Shirts oder so, die dann von allen unterschrieben sind echt ne coole Aktion.
    Freue mich über Antworten.

    Grüßle,
    Obelexxus

  4. pritam87 pritam87

    Is there day & night cycle and seasons cycle in the time of release? Please reply me.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  5. Steeve2PO Steeve2PO

    Ich hab’ jetzt nicht alle Kommentare gelesen um meinen darauf abzustimmen … nur so viel: Bei der Eisenbahn – Kurven, wie bereits vorgeschlagen über mind. 2×2 Felder, wäre toll, eine individuelle geschwungene, realistischere Schienenführung noch besser. Ich möchte gerne so realistisch wie möglich spielen und bauen. Habe dazu noch auf Valles YouTube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=2gyW5RBx9RU gesehen, dass die Erdölförderung dazu dienen soll die Eisenbahn-Locks mit Diesel-Treibstoff zu versorgen. Diesel-Locks kamen aber meines Wissens erst im 20. Jhdt. auf. Ich finde schon, dass das Freischalten von Produktionsketten so realistisch wie möglich sein sollte. Bin gespannt, wie das Entwickler- und Design-Team dies umsetzten.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  6. pritam87 pritam87

    Is day night cycle and season cycle present in the time of release?

  7. Squ4wk Squ4wk

    Ich hab mir gerade noch ein Interview von Sebastian Thun angesehen und da ist mir eine Idee gekommen.
    Ich glaube die meisten finden die Expeditionen cool, aber vielleicht ist das Text-based Adventure-Ding ein wenig langweilig mit der Zeit.
    Stattdessen macht man eine Expedition und kommt vielleicht dann tatsächlich auf eine kleine Inselwelt, wo man dann für die Bewohner dort ein Quest lösen muss.

    Man besiedelt also deren Inselwelt und muss Bewohner ansiedeln, oder Rohstoffe anhäufen, usw. Dafür bekommt man wiederum Belohnungen.
    Sozusagen als umfangreicheres Mini-Quest, wofür man das Session-Gameplay benutzen kann. Der „Sektor“ wäre dann auch nur so lange da, bis man die Quest gelöst hat.

    Oder man sendet auch mehrere Schiffe und hat Seeschlachten, beschützt eine Insel vor Piraten, …

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. moo314159 moo314159

    Hach ja, die Gamescom…
    Am Beispiel von Basti hat man echt gesehen, ihr schuftet euch echt halb zu Tode. Dafür und für den dadurch mehr als nur soliden Auftritt auf der Gamescom habt ihr den Preis auch wirklich verdient. Die Präsentation in der Lounge war echt cool. Mal abseits von Trubel und vom Lärm sich Anno angucken, herrlich!

    Nicht so gut war allerdings die Sache mit der Demo. Die Schlange war hoffnungslos überfüllt und wurde teilweise schon um fünf geschlossen. Da wären einfach mehr GameStations angebracht gewesen! Spätestens nach Tag eins hätte das auffallen und Konsequenzen hätten folgen müssen. Das Maß an Dynamik hätte ich mir schon gewünscht. Ist vielleicht aber auch weniger eure Schuld als die des Veranstalters. Man weiß es nicht. Ich selbst habs dann aber mit List und Tücke irgendwie doch geschafft, sonntag morgens einer der Ersten zu sein, die Anno anzocken konnten. Die 20 Minuten hattens in sich, Hut ab! Selbstredend, dass in Anno in 20 Minuten nicht viel geschieht. Das ist aber zusammen mit der schlechten Auflösung und den gefühlten 15 Frames die Sekunde vorläufig entschuldbar.
    Davon mal abgesehen wurde Anno grafisch mächtig aufgebohrt und auch das Gameplay ist ein gutes Stück runder geworden. Der BluePrint modus gehört zu einer der Dinge von denen man als Annospieler gar nicht wusste, dass man sie unbedingt haben muss. Ganze Städte könnten schon hochgezogen werden, bevor man auch nur die Idee davon hat, woher überhaupt die Materialien dafür kommen sollen.
    Das neue Brückensystem gehört auch zu der schier endlos langen Kette an neuen Features. Die manuell baubaren Brücken sind etwas, das sich wohl jeder jeder Spieler mit mehr als zwei handvoll Spielstunden schon einmal gewünscht hat.

    The List goes on and on.

    Und da liegt auch son bisschen das Problem. Bitte verzettelt euch nicht mit den ganzen Neuheiten, bevor wir dann wieder ein Anno kriegen, das eigentlich keines ist.
    Das wäre aber eigentlich auch nur der worst-case. Nach der Demo bin ich aber guter Dinge, dass es soweit nicht kommen muss.

    Ich freu mich auf jeden auf Februar!

    Gruß
    Moo

  9. Corazon902017 Corazon902017

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu dem Preis, ich glaube den habt ihr euch echt verdient.

    Fragen die mich interessieren würden zu den Features, die auf der gamescom vorgestellt wurden:

    -> Thema Südamerika:

    – Wird Südamerika für das Hauptspiel die einzige Neben-Session sein?
    – Wie viele Bevölkerungsstufen wird es in Südamerika geben?
    – Gibt es in Südamerika eigene Werften mit eigenen Schiffstypen?
    – Werden die anderen KI-Gegner sich ebenfalls auf Südamerika oder ggf. anderen Neben-Sessions ausbreiten?
    – Wie groß wird die Neben-Session Südamerika hinsichtlich der Karte und seiner Inseln sein?

    -> Die anderen Features aus der gamescom:

    – Finde die Expedition auch durchaus ein gutes zusätzliches Spielelement. V.a. freut mich aber auch, dass es mit dem Museum ein 2. Gebäude neben dem Zoo gibt, das modular erweitert werden kann
    – Blaupausen-Modus finde ich ebenfalls sehr sinnvoll. Gut finde ich auch, dass dieser optional zugeschalten werden kann, wie ich mal irgendwo gehört oder gelesen hab

    -> Mein positives Feedback zu diesen Features & dem neuen Trailer:

    – Südamerika ist für mich das wichtigste Feature, das vorgestellt wurde. Und die Implementierung gefällt mir mega mega mega gut!!
    – Klasse, dass die Gebäude in Südamerika einerseits einen eigenen optischen Stil aufweisen und andererseits in Ihrem grundsätzlichen Design denen der Hauptsession ähneln. Ich finde es wichtig, dass es viele optische Parallelen gibt, da die Leute, nur weil sie einen fremden Kontinent betreten, ja nicht auf einmal anfangen die Dinge in Gänze anders zu bauen. Zudem findet man sich so auch in Südamerika schneller zurecht.
    – Die weiteren Features wie Expedition, Blaupausenmodus und das Museum finde ich absolut sinnvoll und belebend
    – Mega Trailer, das macht Lust auf mehr

    -> Ein bisschen negative Kritik:
    Ich glaube erstmal, dass Anno 1800 auf exakt dem richtigen Weg ist. Quasi alles was ich bisher gesehen habe, gefällt mir richtig gut. Ein paar kleinere Dinge sind mir bisher aufgefallen, die ich nicht ganz perfekt finde:
    – Vorgefertigte Lehmgruben (wie bspw. in Anno 1701) stören finde ich das Stadtbild
    Gegenvorschlag: Entweder kann man solche Lehmgruppen im Flachland überall oder auf Inseln mit solchen Vorkommen abbauen oder es gibt auf allen/meisten/wenigen Inseln einzelne Bereiche/Inselabschnitte, die Lehmböden bieten, in denen man dann frei Lehmgruben errichten kann
    – Schienensystem der Eisenbahn: Ich wäre auch großer Freund davon, wenn eine Kurve über z.B. 2×2 Felder gehen würde und nicht auf einem 1×1 Feld dreht. Der verloren-gegangene Platz durch die 2×2 Felder denke ich ist für den Spieler verkraftbar
    – Die grafische Inszinierung beim Platzierung von Gebäuden (kurzes Aufleuchten,…) kommt mir etwas zu auffällig rüber. Da wir uns in einem Vergangenheitssetting befinden, würde eine unauffälligere und eher natürlich wirkende Inszinierung denke ich besser passen (ähnlich wie bspw. in Anno 1404)

    … das sind natürlich aber alles eher Kleinigkeiten

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  10. Julian.Berlin Julian.Berlin

    Hallo Union,
    zunächst möchte ich sagen, dass mir der Trailer super gefällt, insbesondere nach dem eher enttäuschendem E3-Trailer. Sogar so gut, dass ich ihn in der letzten Woche schon ca. zwanzig Mal gesehen habe :D. Nach der Landeinheiten-Diskussion hatte ich schon die Befürchtung, dass es nicht an mehr das beste Anno werden kann, da diese für mich doch ein wichtiger Aspekt in den bisherigen Anno-Teilen waren (2070 hatte ja auch keine Landeinheiten, dies wurde meiner Meinung nach aber durch die taktischen Möglichkeiten der Flugzeuge und U-Boote mehr als ausgeglichen). Seitdem bin ich jedoch immer zuversichtlicher geworden, dass 1800 diesen Nachteil durch die Vielzahl an neuen Features ausgleichen kann, auch wenn ich mir wünschen würde, dass sich für ein mögliches Addon oder einen DLC dies nochmal überlegt wird. Allerdings bin ich erstmal gespannt auf den lange erwarteten DevBlog zum Thema der Seegefechte und die Möglichkeiten zum Belagern von Inseln.
    Beim wiederholten Schauen des Trailers und des anderen zur Gamescom veröffentlichten Materials, sind mir allerdings noch ein paar Aspekte aufgefallen, welche mir besonders gut gefallen haben, die ich gerne mit euch diskutieren würde oder bei denen ich hoffe, dass sie in zukünftigen DevBlogs noch behandelt werden:

    1. Segelstellung nach dem Wind:
    Wie wir bereits seit einiger Zeit wissen soll in diesem Anno erstmals die Windrichtung und -stärke eine Rolle für die Geschwindigkeit unserer Segelschiffe spielen. Dies kann dann sowohl Vor-, als auch Nachteil für die Segelschiffe gegenüber den Dampfschiffen bedeuten. Diesbezüglich ist mir im Trailer aufgefallen, dass ganz am Anfang (0:00 bis 0:05) die Fahnen an der Spitze des Mastes nach vorne links flattern, der scheinbare Wind demnach von hinten rechts kommt, dazu passt hier auch die Stellung der Segel. Am Ende (1:01 bis 1:16) sieht man jedoch zwei Schiffe im Hafen von Isabel Sarmento mit hoher Geschwindigkeit ankommen. Für mich sieht es dabei so aus als ob beide Schiffe mit Vorwind oder Raumsturz fahren (Halbwind ergibt aufgrund der geologischen Gegebenheiten nur wenig Sinn), was sich aber widersprechen würde, da sie in entgegengesetzte Richtungen fahren. Gleichzeitig scheinen die Segel des ablegenden Schiffes deutlich mehr zu flattern, als die des dort ankommenden Schiffes (beide im Bild unten), was dafürsprechen würde, dass es sich gerade auf der Kreuz befindet und daher langsamer ist (was auch zu sehen ist). Das im Hintergrund vorbeifahrende Schiff hilft bei der Feststellung des wahren Windes nur bedingt, da es sich nicht in der Bucht befindet.
    Worauf ich im Endeffekt hinaus will ist, wie genau der Wind in Anno 1800 die Bewegung der Schiffe beeinflussen wird. Das heißt bestimmt die Windrichtung lediglich die Geschwindigkeit der Schiffe (mit dem Wind –> schnell; gegen den Wind –> langsam) oder hat er tatsächlich einen Einfluss auf die möglichen Kurse und Segelstellungen (je nach Wind und auch Schiffstyp (Rah- oder Schratsegel) fahren die Schiffe andere Kurse, keine Kurse direkt gegen den Wind, sondern stattdessen wird gekreuzt) und sorgt ein besserer Kapitän womöglich für einen optimierten Kurs, z.B. härter am Wind?
    (Noch als Anmerkung, mir ist bewusst, dass Anno keine Simulation ist, jedoch als Segler interessiert mich einfach die genaue Implementation des Windes :D)

    2. Südamerika:
    Nun steht also fest, dass wir in Anno 1800 auch nach Südamerika reisen dürfen. Eine Region, die mich mit ihrer im Trailer gezeigten vielfältigen Gestaltung, wie hohen Bergen, schmalen Schluchten, Palmen, kaskadenartigen Wasserfällen und Papageien bereits jetzt visuell überzeugen kann. Gameplaytechnisch verrät der Trailer ja noch nicht allzu viel zu Südamerika, aber in den anderen Videos zur Gamescom (GameStar, Valle(Gaming), …), ist bereits zu sehen, dass uns mindestens zwei Bevölkerungsstufen, große Plantagen, Ölbohrtürme, sowie ein interessantes Terrain zum Besiedeln erwarten werden. Sieht alles schonmal sehr spannend aus. Dabei verspreche ich mir jetzt aktuell einer dem Orient in Anno 1404 ähnliche Fraktion, mit dem Unterschied, dass es sich noch mehr von der normalen Karte (dem Okzident) hinsichtlich des Designs unterscheiden wird.

    3. Andere Regionen:
    Neben Südamerika würde ich mir noch andere Regionen wünschen, insbesondere Afrika und Indien fallen mir beim Thema 19. Jahrhundert und Imperialismus noch vor Südamerika ein. Wenn man die vergangenen Blogs und Streams verfolgt hat, so lässt sich feststellen, dass für die Hauptregion verschiedene Namen benutzt wurden. Hieß sie am Anfang noch „The Moderate Sea“ (DevBlog: Euer eigenes Handelsimperium, Anfang Februar), so fand sich später die Bezeichnung „Europe“ unter den Inselnamen beim Erstellen von Handelsrouten (AnnoCast 03, ab 48:00, Ende März), welcher im letzten Stream durch „The Old World“ ersetzt wurde (AnnoCast 04, ab 07:45, Mitte Mai). Dabei zeichnet sich meiner Meinung nach eine spannende Entwicklung ab, so lässt sich „The Moderate Sea“ mit der Klimazone der „Gemäßigten Zone“ gleichsetzen und zu dieser gehört wiederum ein großer Teil von Europa (zweite Bezeichnung). Die letzte und soweit mir bekannt aktuelle Bezeichnung „The Old World“ schließt allerdings auch Afrika und Asien mit ein, da diese bereits vor der Neuentdeckung von Amerika durch Kolumbus bekannt waren. Somit stellt sich für mich die Frage, ob es bei diesen beiden Karten (Gemäßigt/Europa und Südamerika) bleiben wird, da mit „The Old World“ (letzter Stream) und „The New World“ (aktuelles Gamescom-Gameplay, siehe andere Videos aus 2.) ja eigentlich bereits die gesamte Welt eingeschlossen ist.
    Wie bereits erwähnt, würde ich es mir anders wünschen und wenn man die Weltkarte betrachtet (z.B. GameStar Livestream vom Dienstag den 21.08. u.a. zu Anno 1800 ab 28:15), so lässt sich eine eisige Region im Norden erkennen und etwas, dass mehr an eine Wüste erinnert im Südosten. Ich für meinen Teil würde mir Indien oder China und die damit verbundenen Großen Tee Rennen und Teeklipper als die letzten bedeutenden Segelschiffe im Frachtverkehr wünschen. Welche Regionen würdet ihr euch noch wünschen und für wie realistisch haltet ihr es, dass eine solche auch zum Release erscheint? Hintergrund dazu: Im DevBlog „Multisession bei Anno 1800“ von Mitte September 2017, d.h. ein relativ alter Stand, wurde von mindestens einer weiteren Session zum Release gesprochen und dabei handelt es sich nun um Südamerika. Eine spätere Veröffentlichung mit einem DLC (wie z.B. die Tundra in 2205 oder ähnlich dazu die deutlich ausgebaute Tiefsee aus dem zugehörigen Addon zu 2070) kann ich mir aber genauso gut vorstellen. Was ich allerdings nicht brauche sind mehrere Sessions der gleichen Region wie in 2205.

    4. Hanglage von Gebäuden:
    Etwas, dass ich zuvor noch gar nicht bedacht hatte, welches mir nun aber besonders am Anfang des neuen Trailers aufgefallen ist, dass die in Anno 1800 hinzukommende Dreidimensionalität des bebaubaren Terrains auch auf die darauf stehenden Gebäude einen Einfluss hat. Da wir allerdings wohl kein Landmilitär haben werden, wird sich dieses wohl kaum auf das Gameplay auswirken (Stichpunkt erhöhte Reichweite bei erhöhter Schussposition), sehr wohl aber auf die Gestaltung, da die allermeisten Gebäude vorwiegend an ein ebenes Terrain angepasst sind.
    Das Phänomen tritt dabei zumeist bei sehr breiten Gebäuden auf, da sich diese über einen großen vertikalen Höhenunterschied erstrecken, selbst wenn der Anstieg an sich eher flach ist. Zu sehen ist es im Trailer unter anderem bei dem großen Gebäude links (bei 0:10 bis 0:15) bei dem es sich um eine Universität handeln könnte und der Bank (bei 0:15 bis 0:20). Bei letzterer ist deutlich zu erkennen, dass auf der rechten Seite einige Stufen zwischen Straße und dem Absatz vor der Haupttreppe liegen und andererseits auf der linken Seite dieser bündig ohne Treppen in die Straße übergeht. Des Weiteren haben aber auch die meisten Wohnhäuser in dieser Szene Treppen an den Eingängen auf der Hangseite, während der Marktplatz, die Schule und das Rathaus an allen Seiten bündig abschließen.
    Insgesamt richtet sich dieser Punkt vor allem an die Entwickler, da ich einen DevBlog zum Thema der automatisch richtigen Höhe der Gebäude und dem Anbringen von Treppen zum Ausgleichen der Unterschiede zwischen den Ausgängen und dem Terrain sehr spannend fände, aber mich würden auch eure Vermutungen dazu interessieren.

    5. Forschung:
    Aus dem aktuellen Video von Ubisoft TV zu Anno 1800 (Ubisoft TV: Anno 1800 | Neue Infos von der gamescom) geht bei 3:44 hervor, dass wir auch eine Universität bauen werden können. Meine Hoffnung ist, dass wir in dieser auch Forschung betreiben können, ähnlich zu den Forschungslaboren und Akademien aus Anno 2070 für neue Items/Gegenstände oder den Schulen und Universitäten aus Anno 1503 zum Freischalten neuer Gebäude oder Technologien. Gerade im Zeitalter der Industriellen Revolution würde sich dieses besonders gut anbieten. Andererseits gibt es nun ja die Möglichkeit Expeditionen durchzuführen, ich würde diese allerdings mehr als eine sinnvolle und gute Weiterentwicklung der bereits aus 1404 und 2070 bekannten Expeditionen als einen echten Ersatz für gezielte Forschung betrachten.

    6. Isabel Sarmento:
    Wie bereits Wormway Prison, die Insel von Eli Bleakworth, finde ich auch diese Insel der Freiheitskämpferin Isabel Sarmento als sehr gelungen. Besonders gefällt mir dabei die Detailverliebtheit, die die Level Designer dabei zeigen und ich denke, wenn man sich im Spiel frei bewegen kann, wird sich davon noch mehr zeigen :).

    7. Multiplayer:
    Der Multiplayer ist für mich ein wichtiger Bestandteil von Anno 1404 und 2070, sorgt er doch noch heute dafür, dass ich sie immer wieder gerne mit Freunden spiele (auch wenn 1404 mit den Onlineprofilen sich gerne mal verweigert -.-). Ich freue mich auf jeden Fall, dass es in Anno 1800 wieder einen Multiplayermodus geben wird, wie gut dieser wird hängt für mich, neben den kooperativen Möglichkeiten, vor allem auch von den kompetitiven Möglichkeiten ab. Gerade die mehr versteckten Möglichkeiten mit der Spionage in Anno 1404 Venedig und die vielfältige Nutzung von Items in 2070 boten da spannende Taktiken.

    8. Soundgestaltung:
    Neben der hervorragenden Musik im Trailer, die wie die Stücke aus früheren Annos Ohrwurm Charakter hat (ich hoffe man findet sie sowohl im Spiel als auch auf dem Soundtrack-Album), zeigt sich im Trailer auch die Verwendung der aus dem Audio Design DevBlog bekannten Mittel (Listener, Activation Range, Clustering-RFX). Das funktioniert für mich sogar so gut, dass der Trailer auch ohne Bild erlebbar ist und man sich die einzelnen Soundkulissen, wie z.B. das Schlagen der Wellen an den Schiffsrumpf, das Stadtleben auf dem Markt, die Schwerindustrie, die Papageien im Urwald oder das Dorfleben auf Sarmento‘s Insel, alleine anhand der Geräuschen vorstellen kann. Insgesamt zeigt dieser Trailer für mich, dass wir uns dank der Soundgestaltung auf eine sehr intensive Spielerfahrung freuen können.

    9. Editionen:
    Insgesamt finde ich die drei vorgestellten Editionen als gelungen und auch bezüglich der Preisgestaltung als absolut fair, da sowohl die Deluxe Edition, als auch die Pioniere Edition für den entsprechenden höheren Betrag einen echten Mehrwert bieten. Auch wenn man über Vorbestellerboni immer streiten kann, finde ich, dass es hier bei den normalen (für alle Editionen) gut gelöst wurde, da es sich nur um optische Varianten (Zug und Schiff) bzw. ein extra Deko-Objekt handelt. Jedoch gab es im Uplay-Store für die ersten 1500 Vorbestellungen der „Pioneers Edition“ einen kostenlosen Orden „Weltausstellung“, was ich, im Hinblick darauf, dass es noch eine weitere Sonderausgabe für den Einzelhandel mit aktuell noch unbekanntem Inhalt geben soll, für unglücklich halte. Ich selbst habe erst am Sonntag entschieden nicht die Bekanntgabe des Inhalts dieser Edition abzuwarten, sondern stattdessen die Pioneers Edition zu bestellen auf die Gefahr hin, dass diese für mich interessanter wäre. Inzwischen findet sich die Sonderausgabe bei einem großen Versandhändler mit dem Namen eines bekannten südamerikanischen Flusses und ich bin froh mich dagegen entschieden zu haben zu Warten, da man nun keinen Orden mehr dazu bekommt. Ich kann mir aber vorstellen, dass noch andere in der gleichen Situation waren und sich anders entschieden haben :(.

    Damit will ich nun auch zum Ende dieses Kommentares kommen, wobei mich zu den einzelnen Punkten auch eure Meinung interessieren würde. Ich denke, dass wir nach aktuellem Kenntnisstand einem mindestens guten mit der Chance zum besten Anno entgegenblicken und freue mich, dass ich im Februar hoffentlich entspannte Semesterferien haben werde um den einen oder anderen Sonnenaufgang beobachten zu dürfen ;). Ich habe allerdings auch Freunde, die sich zugegebener Maßen bisher hauptsächlich nur die Trailer angeschaut haben, die nach 2205 erstmal den Release und Kritiken abwarten wollen, bevor sie sich das Spiel zulegen. In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr Entwickler weiterhin so eine tolle Arbeit mit der Union und am Spiel verrichtet, wie es aktuell aussieht und ich würde mich freuen, wenn ihr es schafft wieder einen Zeitfresser wie 1404 und 2070 zu kreieren.

    Gruß Julian

    PS: Auch wenn ich bereits seit Beginn an, alle Beiträge und Blogs der Union verfolgt habe und auch viele Kommentare gelesen habe, ist dies mein erster Kommentar, da ich bei den interessanten und diskussionswürdigen Themen (z.B. den Landeinheiten oder den hervorragenden Blogs zu den technischen Hintergründen) nie die Zeit, aber vor allem nicht die nötige Ruhe gefunden habe ¬um zu kommentieren bzw. mit euch darüber zu diskutieren. Dies ist dann wohl auch der Grund für diesen etwas ausgeuferten Beitrag, bei dem ich mir nicht mal sicher bin, ob ich ihn nicht lieber im Forum gepostet hätte, aber die Union scheint mir insgesamt aktiver zu sein (wobei auch hier mir nicht klar war unter welchen Artikel, da während dem Schreiben einige Zeit vergangen ist ^^).
    PPS: Wer die bisherigen 2133 Wörter nicht nur überflogen, sondern tatsächlich gelesen hat, den lade ich gerne zu einem netten Gespräch auf einen Fisch und Kartoffelschnaps in die Dorfschenke ein ;).

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  11. danu535 danu535

    Hallo zusammen
    Erst mal Glückwunsch zur Auszeichnung.
    Mich würde brennend interessieren, wie jetzt genau das Kriegssystem funktioniert und ob sich die Schiffe im laufe einer Partie weiterentwickeln können (im Sinne von frühindustriellen Holzschiffen zu modernen 1. Weltkrieg Kreuzern).
    Mich würde auch interessieren, ob man für seine Flotte ein einzigartiges, besonders starkes Flagschiff bauen kann (in Anno 2070 konnte man mit dem arrc 2170 Mod das Flagschiff von Keto bauen lassen. Das fand ich noch eine coole Option).

    Danke und noch eine gute Erholzeit

  12. Kalli-von-Berg Kalli-von-Berg

    Hallo liebes Anno Team
    Ruth euch erst mal aus besonders eure Stimmbänder nach den vielen Stunden auf der Gamescom und Glückwunsch zum Preis besten Computerspiel 2018 das ist es auch!
    Ich war auch auf der Games kommen leider konnte ich das Spiel nicht an Spielen die Wartezeit viel zu lange war und auch in der ubisoft Lounge war die Wartezeit zulange war nur ein Tag da aber habe das anno 1800 T-Shirt noch bekommen.
    Mal eine Frage wäre es möglich die Demoversionen von anno 1800 die man auf der Gamescom an Spielen konnte vielleicht noch über die anno Union mal an Spielen könnte (oder für die vor Besteller) oder für die es nicht mehr erwarten können endlich das Spiel zu spielen das wäre mega geil. Ihr seid super geiles Team und für mich werdet ihr das beste anno aller Zeiten herausbringen dass ist meine Meinung.!!!
    Wenn jetzt auch wieder einige Leute schreiben werden das anno ohne Landeinheiten nicht komplett ist finde ich es nicht so lassen uns erst mal abwarten wie sich die Seeschlacht spielen lassen. Und meiner Meinung und meine Empfinden finde ich es sehr fragwürdig wenn Menschen ein Spiel nur gut finden wenn darin getötet wird auch wenn es nur Fiktion werden wir so sehr vom Tod angezogen!!!

  13. lmichi lmichi

    Hey 🙂
    Erstmal herzlichen Glückwunsch für euren Preis. Ich hab nur eine Frage, die mir aber auch sehr wichtig ist. Und zwar:
    Wird es wieder einen umfangreichen erfolg, wie das goldene schiff aus anno 1404 geben? Es hat richtig spaß gemacht diese Aufgaben zu lösen vor allem mit einer so coolen Belohnung.

  14. haep1 haep1

    Genießt die kurze Auszeit, bevor es wieder richtig losgeht! 😀

  15. Grieswurst Grieswurst

    Ich habe gleich mehrere brennende Fragen und bitte flehend um baldige Antworten! 🙂

    1. Wird es eine sichtbare Schiffsbesatzung geben?

    2. Wird es visuelle Anpassungen für Schiffe geben (verschiedene Segel usw.)?

    3. Die Lehmkuhlen aus der gezeigten Gamescompräsentation. Sind die mitten auf der Karte platziert und wenn ja kann man diese entfernen? Da sie sonst das Stadtbild ziemlich vermiesen könnte.

    4. Wie viele Zierelemente wird es in etwa geben? Es wurde mal gesagt, dass es viele sein werden. Gebt uns bitte eine ungefähre Zahl! 😀

    5. Heißluftballons? Heißluftballons? Heißluftballons???! 😛

  16. Baltecc Baltecc

    Hallo zusammen,
    erst einmal herzlichen Glückwunsch zum überaus verdienten Preis.

    Ich möchte meinen Vorrednern mit der Frage ergänzen: Wird es den Multiplayer nur als kompetitiven Modus geben oder besteht doch noch eine, ich vermute von vielen sehnlichst erhoffte, Chance auf eine Koop Variante mit bis zu 4 Spielern (siehe Anno 1404 bzw. 2070)? Mit der Multisession Funktion und vorallem Südamerika, hätte dann auch jeder weitere Spieler im höheren Spielverlauf sicher ordentlich zu tun, zumindest wurde es bei Anno 1404 und 2070 im Koop nie langweilig.

    Beste Grüße und gute Erholung
    Baltecc

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  17. Historrayer Historrayer

    Moin ich hätte da zwei kleine Fragen
    Erstens wird der „alte Erzähler“ aus ANNO 1602 und 1701 wieder mit dabei ist (Martin Arnhold) und Zweitens was ist mit den Jorgensen, ich glaube dazu gab es bisher noch keinen Kommentar.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  18. Squ4wk Squ4wk

    Einen Vorschlag habe ich:
    Könntet ihr beim Hafen gewissermaßen als Wuselfaktor/visual Feedback Kisten usw. spawnen, je nachdem, wie viele Waren man gelagert hat?
    Das sieht sonst, wenn man’s selbst macht, so generisch aus.
    Ich finde, ihr macht dieses mal, was das angeht, besonders bei den Feldern einen echt guten Job. Wie da mal hier und da ein Tank steht im Feld, usw.

  19. Hexagon19 Hexagon19

    Ja da sag ich mal Herzlichen Glückwunsch!

    Macht ihr nur mal Pause, solange die nächsten Beiträge gut werden kann ich darüber hinweg sehen .

    Da die meisten sich hier fragen wie wohl die Bevölkerungsstufen Südamerikas aussehen, schließe ich mich dem Mal an, frage aber auch welche anderen Kulturen und Händler man dort entdecken kann.

    Außerdem würde mich echt brennend interessieren wie das Forschungssystem aussieht (Ich gehe davon aus, dass ihr eins habt, denn was wäre die industrielle Revolution ohne Forschung?).

    Ich hoffe ihr könnt eure Pause nutzen um etwas Kraft zu schöpfen und den Schiffswettbewerb auszuwerten.

    Gruß

    Hexagon

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  20. DerYouTuba DerYouTuba

    Wird man auch im lokalen Netzwerk spielen können?

    Falls dann die Server mal abgeschaltet werden würden könnte man dann noch immer im Multiplayer spielen.

  21. IppoSenshu IppoSenshu

    Die gamescom war toll und ich konnte die Demo von Anno 1800 auch anspielen. Dazu möchte ich gleich etwas Feedback geben. Aber zuerst freue ich mich wieder auf nächste Woche, wenn es mit der Anno Union wieder weitergeht. Gönnt euch diese Pause! 🙂

    So, nun zur Demo: mir hat sie sehr gut gefallen, war leider viel zu kurz… aber naja, soll ja eine Demo sein. Das Spiel macht viel Spaß, allerdings habe ich auch was zu verbessern und zwar bezüglich des Interface.

    Zuerstmal was mir gefallen hat: der Aufbau der Stadt ist euch wirklich gut gelungen. Man ist sofort drin im Geschehen und es gibt jetzt wieder viel, worauf man achten muss: Waren werden wieder transportiert, es gibt Marktkarren usw. Irgendwie habe ich es aber nicht hinbekommen, meinen Finanzen mehr als +350 zuhalten.
    Es gibt wieder viele Bedürfnisse zu erfüllen und gut hat mir auch die Unterteilung in zwei Kategorien gefallen.
    Der Bedarf an Holz bzw. Bretter kommt mir für so einen frühen Spielstand aber etwas viel vor. Werdet ihr da noch was balancen?

    Ich hatte im Grunde nur ein kleines Problem mit den Interface: irgendwie ist das noch nicht ganz „klar“. Wenn man ein Wohnhaus anklickt, konnte ich in den alten Teilen direkt sehen, welche Waren fehlen. In der 1800 Demo war mir das nicht sofort klar, auch gibt es ja verschiedene Abstufungen, ob das Bedürfniss voll erfüllt ist oder nicht oder ob sich das Lager leert. Die Idee ist super, aber optisch ist es noch nicht so gut umgesetzt.
    Vielleicht sollte man da mit Farben (grün, gelb, rot) arbeiten? Auch habe ich die Möglichkeit gesucht, einzelne Waren zu sperren.
    Und die Farbgestaltung bei den öffentlichen Gebäuden war auch nicht so mein Fall. Die Farbe der Straße sollte etwas kräftiger sein und mehr ins Auge fallen.
    Die Icons und Texte sind alle gut gelungen.

  22. Azrael5111 Azrael5111

    Herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung als „Bestes PC Spiel“! Ein wohl verdienter Preis für Eure Arbeit. Ich war am Samstag auf der Messe, aber da war es leider übervoll. Anno 1800 anspielen? Leider nur mit extremen Wartezeiten welche ich mir nicht antun wollte. (Musste ich auch nicht zwingend.) Präsentation in der Ubi-Lounge? Ich war ca. 30 Minuten da, da standen schon ca. 50 Leute an und da die Plätze ja begrenzt sind habe ich das Vorhaben leider abbrechen müssen. Aber sehen wir die positive Seite, Anno 1800 hat die Massen mobilisiert. Die Fan-Basis scheint gegenüber Anno 2070/Anno 2205 gewachsen zu sein. Jetzt ruht Euch mal eine Woche aus und dann geht es zum Endspurt. Für diesen wünsche ich Euch viel Kraft und ich freue mich auf die kommenden News.

  23. Eurofighter1200 Eurofighter1200

    Den Preis habt Ihr euch aufjedenfall verdient und etwas erholung auch! Bin schon gespannt wenn es dann nächste Woche weiter geht.

  24. BlueCommander_ BlueCommander_

    Hallo,
    erstmal großes Lob, an alle Teammitglieder, für die erstaunliche Arbeit am neuen Titel Anno 1800.

    Meine Fragen:
    1. Wird es auch möglich sein größere Sektoren (Startsektoren) zu generieren, als diese, die auf der Gamescom gezeigt wurden.
    2. Werdet ihr den Nutzern, wie in Anno 1404, wieder die Möglichkeit geben Spielerszenarien mit einem WorldEditor (und ToolOne) zu erstellen?
    3. Ist es nun doch nicht möglich, es in einer Partie weit zu bringen, ohne den Sektor zu wechseln?
    4. Werdet ihr vor dem Release eine kleine Demo-Version an die Nutzer verteilen?
    5. Wie schnell ist es möglich seine Produktion auf andere Inseln auszulagern? Wird eine höhere Zivilisationsstufe benötigt oder ist es theoretisch, wie in den meisten vorherigen Anno-Teilen, möglich direkt eine zweite Insel zu besiedeln?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  25. Gxy12 Gxy12

    Meine Fragen:
    1. Man weiß, dass der Hauptsektor unabhängig vom Nebensektor spielbar ist, gilt das auch umgekehrt?
    2. Man hat gesehen, dass es archäologische und zoologische Expeditionen geben wird, wird es auch botanische Expeditionen geben?
    3. Warum ist die Minimap um 45° gedreht / auf der Spitze stehend dargestellt?
    4. Wird der Ausgang einer Expedition „berechenbar“ sein, will heißen, dass, wenn man dasselbe Schiff, gleiche Items, usw. und die gleichen Entscheidungen fällt, man immer zum gleichen Ergebnis gelangt, oder wird das Ergebnis auch von Zufallselementen abhängen?
    5. Wird man während einer Expedition auch echte Seegefechte austragen müssen?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  26. SirRaffi SirRaffi

    Das waren ja tolle News, die in den letzten Tagen zu ANNO 1800 veröffentlicht wurden. Zwischenzeitlich war der Hype bei mir etwas abgeflacht, jetzt ist er wieder voll da 🙂 Am meisten freut es mich, dass es Südamerika als extra Karte mit extra Bevölkerungsstufen ins Spiel schafft (und vermutlich auch noch weitere Kontinente, wie die Worldmap vermuten lässt). Zwar konnte ich leider nicht auf der Gamescon sein und das Spiel testen, die Gameplay-Mitschnitte auf Youtube machen aber auf jeden Fall Lust auf mehr. Ich möchte es am liebsten jetzt schon suchten…

    Was mich gerade am meisten interessiert: Südamerika (und mutmaßlich auch weitere Klimazonen) wird in eine andere Session ausgelagert. Wie wird das im Multiplayer umgesetzt? Denn es wurde ja bereits angekündigt, dass im Multiplayer nur eine Session zur Verfügung steht. Werden dann alle Klimazonen in einer Map kombiniert (wie in 1404 und davor) oder werden andere Klimazonen einfach wegfallen? Letzteres fände ich sehr schade, da dadurch dem Multiplayer sicherlich viel Spieltiefe abhanden kommen würde.

  27. MattMcCorman MattMcCorman

    Gratulation zum Award „Bestes PC Spiel der GamesCom“! Absolut berechtigt, wie ich finde. Das Videomaterial von der Messe, das in den letzten Tagen auf YouTube aufgetaucht ist, sieht einfach nur genial aus – und auch vom Gameplay her fühlt es sich schon an wie ein richtiges ANNO. Ich glaube, ihr seid auf einem sehr guten Weg mit dem Spiel! 🙂

  28. Scorbyo Scorbyo

    Wird es in Südamerika weitere spielbare Kulturen geben, wenn ja – wie viel Bevölkerungsstufen werden sie haben?

    Wird es einen Season Pass für Anno 1800 geben?

    Werden die Schiffe die zwischen Südamerika und Europa pendeln in der Spielwelt sichtbar seien?

    Gruß
    Scorbyo

  29. Ecopower Ecopower

    Hallo Union!

    Da sind einige spannende neue Features auf der Gamescom präsentiert worden.
    Unter anderen das zweite Setting in Südamerika, das einiges her macht und fantastisch aussieht!
    Anfangs hieß es, dieses werde nur im Singelplayer bespielbar sein. Nach der Präsentation hoffe ich allerdings sehr, dass es auch im Multiplayer bespielbar sein wird!
    Daher meine Frage: Werden beide Settings (Europa und Südamerika) im Multiplayer bespielbar sein?

    Beste Grüße
    Ecopower

  30. playeronthebeat playeronthebeat

    Pfff – Erholung!
    Bei euch hackt’s wohl!

    Ne, Spaß beiseite. Lieber weniger, dafür aber sehr guten, detaillierten Content in den Blogbeiträgen, als halb fertige Dinger abliefern.
    Nehmt euch die Zeit – ihr hattet auf der Gamescom genug um die Ohren. Es wird euch da niemand böse sein – zumindest kann ich mir das vorstellen 😀

    Nehmt euch eure Zeit und kehrt mit voller Stärke ins Gefecht von Arbeit und Union zurück!

    Viel Spaß und Erfolg euch im Büro!
    Liebe Grüße vom Steinhuder Meer,
    Nils

  31. Benehu Benehu

    Hallo

    es war eine wunderbare Gamescom. Die Präsentation in der Lounge war super, besonders das man ein paar Witzige Sachen aus der Produktion erfahren hat z.B der Fenneck und der Pinge Delphin. Leider musste ich 4 Stunden warten um Anno 1800 zu spielen aber die 4 Stunden haben sich gelohnt. Nach dem spielen habe ich aber eine Frage und ein Vorschlag für eine Verbesserug.
    Frage:
    Kann man im Endgame die Zeit vorspulen wie in z.B Anno 2070 weil in der Demo konnte man es noch nicht.
    Vorschlag:
    Bei den Produktionsgebäude wäre es besser wenn man im Interface sieht wie viel ist von der Ware im internen Lager. z.B Anno 2070 bei der Biokost Produktion wo Stand Gemüse 3/5 und Reis 2/5 und Biokost 4/5 damit man genau sieht wo es knapp wird.

    Aber es ist jetzt schon ein mega geiles Spiel und ich kann es kaum erwarten es zu spielen. 🙂

  32. valentinxp valentinxp

    Die Messe war geil! 🙂 Noch mal Glückwunsch zu der Auszeichnung als „Bestes PC Spiel“!! Die Schlangen beim ANNO-Stand… die vollen Präsentationen in der Lounge & auf der Bühne – das war echt ne krasse Messe für Euch, schätze ich!
    Gönnt euch ne Auszeit – und dann voller Elan auf in die finale Phase!

    Liebe Grüße, Valle.

  33. King_Kaktus King_Kaktus

    Liebes Anno Team!

    Freue mich, wie wahrscheinlich die meisten extrem auf Anno 1800.

    Für zukünftige Blogs würde ich mir einen mit militärischen Fokus wünschen, ihr habt uns bereits einen tiefen Einblick in die mechaniken der Produktion usw. gewährt, bis jetzt aber leider keinen genaueren Einblick in das Militär gegönnt.

    Hier würde mich vor allem interessieren wie das wegbleiben der Landeinheiten kompensiert wird: gibt es Möglichkeiten vielseitige Verteidigungsanlagen zu errichten? z.b. nicht nur mit verschiedenen Kanonen sondern auch mit MG Stellungen oder Seeminen?

    Welche Möglichkeiten gebt ihr uns das Zentrum gegnerischer Inseln anzugreifen? Bleibt es uns nur übrig Spione/Agenten einzusetzen um sabotage zu betreiben oder ermöglicht ihr uns mit moderneren Kriegsschiffen Inseln mit Artilleriegeschützen zu attackieren?

    Dies sind zwei der vielen Punkte die mich im Bezug auf militärisches Vorgehen interessieren und ich würde mich über ein Kommentar oder einen zukünftigen Block der sich mit dem Thema beschäftigt freuen.

    mfg

    King_Kaktus

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  34. Das_ist_Phil Das_ist_Phil

    Ich würde immer noch gerne wissen bis wann die Pioneera Edition erhältlich ist. Ich kann die mir erst Ende September gönnen und es wäre schade, wenn die bis dahin ausverkauft ist.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  35. max.k.1990 max.k.1990

    Also ich bin immer gespannter auf Anno 1800. Es ist drauf und dran Anno 1404 als bestes Anno abzulösen! Wir haben so viele coole neue Features, gepaart mit den bisher besten Eigenschaften und Neuerungen seit 1701. Dafür ein großes Lob an das gesamte Team!

    Ich denke wir sind alle zwar etwas enttäuscht, dass wir die Segel erst im Februar setzen können statt November-Dezember aber ich denke ebenso haben alle Verständnis dafür, dass Ihr ein fertiges und gutes Spiel herausbringen möchtet und dafür etwas mehr Zeit braucht! Und auch das Ubisoft dieses so genehmigt hat. Das sieht man nicht alle Tage, dass man dann nicht doch noch zum ursprünglichen Termin fertig sein muss und dann das Spiel verbuggt veröffentlicht.

    Die coolen neuen Features gefallen mir sehr. Die zweite Region Südamerika klingt spannend und bietet hoffentlich ganz neue Herausforderungen.

    Ich hätte allerdings noch zwei, drei kleine Vorschläge und Wünsche 🙂

    1) Im Trailer hat man gesehen, wie sich eine schöne Stadt um einen Fluss schmiegt. Wäre es denn möglich, dass man (manuell) oder automatisch Kaimauern erzeugt, sobald ein Gebäude direkt am Fluss gebaut wird? Das sieht dann sehr viel harmonischer aus mit dem Fluss und kleinen Brücken, welche über den Fluss laufen. oder könnte man ggf. Strand-Kaimauern auch dort platzieren und diese quasi an allen Wasserstellen erlauben?

    2) Ein Thema was mir seit 1404 am Herzen liegt wäre die Warensimulation am Hafen bei automatischen handelsrouten. Ich fände es super wenn die Schiffe auch länger am Hafen sind und demnach auch eine Entlade-Animation haben. z.B. das Träger Sachen vom/zum Schiff transportieren vom lager/Kontor aus.

    3) Bitte bitte Landeinheiten per DLC oder Add-On 🙂 Bitte bitte!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  36. EliasWolken EliasWolken

    Ich würde mich freuen, wenn es mehr Infos zum Multiplayer im Zusammenhang mit Südamerika gibt. Wird man im Multiplayer trotz fehlender Multisession möglich sein Südamerika zu besiedeln und die Waren aus dem Kontinent zu erzeugen. (Wie der Orient in 1404 auf einer Karte)

    Ich fände es schade, wenn man im Multiplayer nicht das gesamte Gameplay erleben kann.

  37. Carlos8399 Carlos8399

    Moin,
    Ich weiß das Thema passt warscheinlich nich ganz hier her aber irgendwie beschäftigt mich die Frage schon sehr lange. Es geht um die anzahl an verschiedenen Schiffen ich hab gesehen das die Segelschiffswerft 5 zur auswahl hat, könnt ihr schon mehr dazu sagen wie viel es im end game geben wird.

    Ps. Herzlichen Glückwunsch zum preis verdient sag ich nur!!!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  38. Hutzi11 Hutzi11

    Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Bin mir sicher, dass es euch reichlich Spaß bereitet hat obwohl es anstrengend war. Gönnt euch die Pause und nächste Woche brauch ich alle Infos die Ihr preisgeben könnt 🙂

    Antworten zum Kommentar anzeigen

Schreibe einen Kommentar