Springe zum Inhalt

Monat: Mai 2018

Union Update: Livestream Woche

Diese Woche dreht sich alles um die nächste Episode unseres Anno 1800 Entwickler Live-Streams. AnnoCast 04 wird unser bis jetzt ambitioniertester Stream, indem wir nicht nur den aktuellen Stand der Entwicklung mit Euch teilen, sondern auch das neue Städteattraktivitätsfeature in Aktion zeigen.

Unser erster Gast, UI Designer Khajag Jabaghchourian, wird Euch die große Überarbeitung unserer UI Vorstellen und dabei sein Wissen um die Bedeutung eines gut durchdachten UI Designs für Anno 1800 teilen. Eine perfekte Gelegenheit für Anno Enthusiasten und zukünftige Spieleentwickler etwas über intrikates UI Design in komplexen Management und Städtebau Spielen zu lernen.Unser zweiter Gast mag einigen von Euch durch unseren Monument und kürzlichen Städteattraktivitäts-Blog bekannt sein. Natacha Hentzien nimmt Euch mit auf eine kleine Tour durch unser Inselparadies, bei der Ihr nicht nur mit unseren Touristen durch unser Städtepanorama schlendern könnt; ein Besuch in unseren Zoo ist ebenso inklusive wie eine kleiner Abstecher in die Schattenseiten der Industriellen Revolution.

Wie immer werdet Ihr den Stream LIVE auf unserem Twitch Channel twitch.tv/ubisoftbluebyte und auf der Anno Union Website verfolgen können. Der Blog mit dem Video Player wird am Donnerstagmittag veröffentlicht, damit Ihr noch genug Zeit habt, Eure Fragen mit uns in den Kommentaren zu teilen.

AnnoCast Episode 04 – A trip to the zoo
Donnerstag, 17ter Mai um 17 Uhr CEST
Folgt uns auf: twitch.tv/ubisoftbluebyte

Weiterhin ist es das erste Mal, in dem wir unseren neuen Streaming Raum nutzen. Euch erwartet also ein neuer Look während wir in den nächsten Episoden weiter Dekoration und weitere Elemente ausbauen werden.

Ein weiterer Feiertag steht weiterhin an, durch das lange Wochenende gönnt sich das Union Update somit eine kurze Pause, was allerdings nicht den DevBlog der nächsten Woche beeinflusst.

Aber bevor wir dieses Update beenden und zu den Fragen aus der Community übergehen, haben wir noch eine kleine Ankündigung zu Machen:
Das Ubisoft Community Team verantwortlich für die Anno Serie, mit  sicherlich vertraut klingenden Namen wie O5ighter und Seraxia, starten Ihre eigene Anno Streaming Show.
Seid diesen Sonntag dabei, wenn sie sich in alte Anno Klassiker mit unserem brandneuen Anno Afternoon Community Stream wagen. Wir hoffen auf rege Beteiligung und Kommentare – Backseat Gaming ist vollkommen erwünscht!

AnnoAfternoon #1– Maiden Voyage: Anno 1404
Sonntag den 20igsten Mai um 17.01 Uhr
Ebenfalls auf: twitch.tv/ubisoftbluebyte

Community Fragen und Antworten

loex1337
Ist es möglich Gehege zu „Verknüpfen“ ? Also dass z.B. ein großes Elefantengehege entsteht wenn ich zwei Module nebeneinander setze und Elefanten hineinsockel?
Antwort: Dabei gäbe es verschiedenste Hürden in der Entwicklung zu überwinden, was passiert Beispielsweise wenn du Eines von zwei Items für Elefanten entfernst oder wie erweiterst du das visuelle Feedback, da Tiere und Besucher sehr stark von Pathfinding und anderen Elementen abhängig sind. Eine Lösung wäre direkt vorgefertigte Module in verschiedenen Größen zu entwickeln, was aber zu einem sehr großen Arbeitsaufwand zum Erstellen dieser Assets enden würde. Die verschiedenen frei platzierbaren Gehege bieten bereits eine große Variation an Möglichkeiten zur Gestaltung deines Zoos. Da es sich dabei bereits um ein sehr großes und komplexes Feature handelt, haben wir uns dazu entscheiden das die Arbeit sinnvoller in die Qualität und die Variation der verschiedenen Tiere als in komplexere Gehege investiert ist.

Revadan
Wird es für Anno 1800 auch eine Handy-App geben wie für Anno 2205?
Antwort: Wir haben momentan keinerlei Pläne für ein Companion App für Anno 1800.

banan1996.1996
Im DevBlog über die Kunsthandwerker wurde Glass von den Arbeitern produziert und im Blog über die Ingenieure wird dies anscheinend von den Kunsthandwerkern übernommen. Habt Ihr Eure Meinung einfach geändert oder war dies ein Fehler?
Antwort: Während der Entwicklung schrauben wir ständig weiter am Balancing, von kleinen Veränderungen bis hin zum Umbau von ganzen Produktionsketten. Erst vor kurzem haben wir einige unserer Produktionsketten komplett überarbeitet, da es sich dabei um die wichtigsten Stellschrauben für das Balancing in einem Anno Spiel handelt. Im momentanen Stand der Entwicklung werden wir noch weiterhin das Balancing anpassen, sowie kleinere und große Veränderung am Spiel vornehmen. Oft basieren diese Veränderung auf dem Feedback, dass wir in den Union Blogs und vor allem auch durch die Playtests gesammelt haben.

HarroLP
Was hat der letzte Playtest für Auswirkungen gehabt, gab es irgendwelche großen Neuerungen, durch das Feedback der Spieler?
Antwort: Der Fokus Playtest hat uns eine ordentliche Menge wichtiges Feedback über den momentanen Stand des Spiels gegeben. Jedes Feature, an dem wir arbeiten hat seine eigene Rubrik „Player Stories“ in unserem Entwicklungsplan. „Player Stories“ sind quasi die Erkenntnisse und Erfahrungen die wir aus Kommentaren aus den Blogs und dem Forum sowie von unseren Playtests gesammelt haben. Aus diesem gesammelten Feedback werden detaillierte Berichte erstellt und diese dann im Team besprochen. Der letzte Playtest hat zu einigen kleinen sowie auch bedeutenderen Veränderungen im Spiel geführt, von generellem Balancing bis hin zu Veränderungen an Inhalten. Wir freuen uns schon auf die für den Juni geplante nächste Runde. Über das Jahr verteilt planen wir noch weitere Testgruppen zu den Fokus Tests einzuladen.

8 Kommentare

DevBlog: Ingenieure

Die Ingenieurin ist ein klassischer “Streber”. Als gebildete und privilegierte Frau ist sie am glücklichsten auf ihrem Dachboden, weit weg vom Chaos und dem Getümmel der Straßen. Dieses hochgelegene Nest mit seinen blubbernden Kolben und instabilen Isotopen ist ihr „schon mehr als genug Chaos“, wie sie vor sich hinmurmelt während sie ihre Brille zurechtrückt.

Sie ist mit einer bemerkenswerten Waffe gerüstet- einer Bereitschaft, ja fast schon einem Verlangen, ihre Weltanschauung durch die Natur verändern zu lassen. Zuvor waren oft soziale Umstände oder emotionale Betrachtungsweisen einer kühlen und sachlichen Analyse der Realität zuwider. Selbst gefeierte Gelehrte verkündeten oft stolz falsche Theorien die nur durch ein gezieltes Herauspicken der passenden Fakten oder unter dem Deckmantel der cleveren Rhetorik funktionierten.

Mit ihrer Neutralität und ihren gründlichen Methoden stellt die Ingenieurin das Sinnbild des neuen Zeitalters, und seines herausragenden Fortschrittes, dar. Sie hat die Hingabe einer Curie, die Neugier einer Mary Anning und das unermüdliche Arbeitspensum eines Brunel.

Sie wird sich nicht Hals über Kopf ein Urteil über Dein Können als Gouverneur bilden, sondern nach und nach die Fakten sammeln bis sie sich ein akkurates Bild von Dir machen kann. „Ich werde die Fakten für sich selbst sprechen lassen.“

Falls Du Dir denkst, dass ihre Anforderungen und Bedürfnisse bei weitem nicht so bescheiden sind, wie sie es gerne den Anschein machen lässt, solltest du die Großartigkeit ihrer Beiträge und Leistungen bedenken. Endlose Nächte voller Berechnungen und Formeln die nur so vorüber fliegen.

“Mein Eifer, alles in seine Einzelteile zu zerlegen, ist mutiert”, sagt sie leise mit einem leichten Anflug von Schande, „zu einer wahren Besessenheit“. 

Dieses aufregende Gefühl, wenn all die kleinen Teile endlich zusammenkommen, Du den schweren Hebel unter dem Geräusch von entweichendem Dampf umlegst und die stählerne Maschine seine Arbeit aufnimmt. Was wie dunkle Magie für das einfache Volk und die anachronistischen Aristokraten wirkt, ist für Dich unaufhaltsamer Fortschritt. Du hast keine Zeit für angestaubte religiöse Konzepte, die Gesetze der Natur und Physik sind die großen Mysterien, deren Du ihre Geheimnisse zu entreißen versuchst. Jahre des zehrenden Studiums während des Tages und unzählbare lange Nächte, in denen Du Deinen visionären Ideen Formen gegeben hast; niemals gingst Du auch nur einen Schritt zurück um die Künste der Mechanik zu meistern und um gegen überholte Ideen anzukämpfen.
Die Wandlung von Werkstätten zu Fabriken war nur die erste Welle der industriellen Revolution, die uns in ein modernes Zeitalter führte. Die zweite folgte alsbald, wie eine intellektuelle Naturgewalt, in all ihrem technologischen Glanz.

Fortschritt gestalten – das visuelle Design der Ingenieure
Unsere Ingenieure sind die intellektuelle Elite einer Zeit, in der neue Technologie Millionen von Menschen inspirierte. Es gab selbst den verrücktesten Ideen Flügel, denn neureiche Investoren waren bereit ihre Geldbeutel für all diejenigen zu öffnen, deren Konzepte ambitioniert und mutig genug waren. Und diese Elite hat Träume: Visionen der technologischen Revolution und dem damit einhergehenden Ruhm; einer derjenigen zu sein, dessen Ideen die Welt für immer verändern könnte. Das 19te Jahrhundert ist die Zeit der großen Deals, in der das Überholen der Konkurrenz für Firmen alles oder nichts bedeutete. Dem folgte eine unglaubliche Nachfrage an fähigen Ingenieuren , nahezu über Nacht waren sie gemachte Leute, welche die modernsten Apartments in den Stadtzentren der weltweiten Metropolen bewohnten.
Und mit diesem Sprung in die Moderne, sollte aristokratisches Geld und alte Konzepte wie Blutsverwandtschaft langsam an Bedeutung verlieren.
Im Design der vierten Bevölkerungsstufe wird deutlich, dass die Welt sich unaufhaltsam auf das 20igste Jahrhundert zubewegt. Das Auftreten und die Kleidung der Ingenieure ist im selben modernen Wandel wie Ihre Erfindungen. Mit ihrem progressiven Lifestyle streben sie danach, die angestaubten Konzepte der alten Welt abzuschütteln. Dieser Wandel stellt auch unsere kreative Vision für das Design-Team dar, denn wir wollten, dass die Ingenieure von Anno 1800 genau dieses intellektuelle Selbstbewusstsein einer Klasse vermitteln, die sich an den Ruhm ihrer Arbeit genießt aber nicht davor zurückschreckt, mit ölverschmierten Händen in der Nacht über ihren Blaupausen einzuschlafen. Da ihr Verstand ungern in Ketten legen lässt, ist es ihre offene Natur und der Horizont, die das Genie hochhalten und sich nicht von Diskriminierung oder alten Rollenbildern aufhalten lassen.

Genau wegen diesem progressiven Denken und der Vorstellung, dass die Menschheit für Größeres bestimmt ist, haben wir uns dazu entschieden, dass die vierte Bevölkerungsstufe sich am besten durch ein weibliches Porträt verkörpern lassen würde. Während die Arbeiterklasse Ihre Ärmel hochkrempelten und für ihre Rechte aufstanden, war es die neue intellektuelle Elite, welche es den Menschen ermöglichte nach etwas Größerem zu streben und dadurch die Gesellschaft veränderte.

Ihre Wohnhäuser sind Rückzugsorte für diese neue Elite, ein Heiligtum für die kostbaren wenigen Stunden Freizeit nach langen Arbeitstagen, die neuen Produktionsmaschinen der überlebenswichtigen Investoren zu optimieren. Manche der Ingenieure kamen sogar aus eher einfacheren Verhältnissen; gerade sie wollen die neuen modernen Annehmlichkeiten ihrer Apartments in vollen Zügen genießen. Der Blick auf die Wohnhäuser hat ein klares und nicht zu verspieltes Design, ein Beispiel dafür, wie die Architektur ein perfektes Sinnbild für den Wandel der Zeit darstellt. Während der Adel es immer noch bevorzugte, in ihren Herrenhäusern auf dem Land zu residieren, wollen die Ingenieure im Herzen der Stadt sein, wo sich miterleben lässt, wie die alte Heimatstadt sich langsam in eine Metropole wandelt.
Die passionierten Sammler sind kein Freund davon, Platz unnütz zu verschwenden – die einzelnen Wohnhäuser der Ingenieure werden sich beim Anschluss an weitere Gebäude zu beeindruckenden Wohnblöcken verbinden, welche diesen Stadtteilen Ihr besonderes modernes Flair verleiht.

Mach die industrielle Revolution zu deinem Spielplatz
Schlaf ist für die Schwachen, denn immerhin will ein Traum gelebt werden! Das Erreichen der vierten Stufe stellt einen großen Sprung Richtung Moderne dar. Während technologische Fortschritte, wie die Erfindung des Stahlträgers, bereits in früheren Stufen vertreten war, wird Euch die zweite Welle der industriellen Revolution mit neuen Materialen versorgen und Annoholiker mit komplexeren Bedürfnissen dieser Technologie affinen Klasse herausfordern. Es sind die Technologie-Nerds des 19ten Jahrhunderts, die sich gerne mit feinster Handwerkskunst, von Taschenuhren bis zu dampfbetriebenen Gerätschaften, umgeben. Sie schwelgen gerne in modernen Annehmlichkeiten, auch in ihren Apartments – wer möchte denn jetzt noch im Kerzen erleuchteten Mittelalter leben?

Die Architekten der Moderne sind keine Freunde von altmodischen Werkstoffen, wie Ziegel oder sogar Holz. Der Zement als neues Baumaterial wird es Euch erlauben, größere und prächtigere Bauwerke zu errichten, um Eure Bewohner und Besucher gleichermaßen zu beeindrucken. Das neue Konstruktionsmaterial kommt sofort zum gewinnbringenden Einsatz, wenn Ihr Eure erste von Dampfmaschinen betriebene Fabrik errichtet. Nachdem Ihr Euch von der überlegenen Qualität des Zements überzeugt habt, fangt schon mal an einem Vorrat zurückzulegen, für ambitionierte kommende Bauprojekte.

Modernisierte Produktionsprozesse bringen filigrane Drähte für Glühbirnen und atemberaubende Dampfmaschinen, welche nicht nur die Bedürfnisse der neuen Klasse befriedigen, sondern auch noch wichtige Produktionsgüter in Eurer neu eröffneten modernen Schiffswerft darstellen. Erlaubt Euch eine kurze Pause vom Gameplay und genießt das bedeutende Errungenschaft Eurer Firma: Das erste Dampfschiff verlässt Euer Dock!
Die Revolution mag den Weg für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen bereitet haben, aber der Fortschritt diente weitaus nicht nur den Bedürfnissen des Volkes. Die alten Regenten und neuen Herrscher sahen mit den neuen Technologien ein Potenzial, den Würgegriff auf ihre Territorien mit modernisierten Waffen, und mit nur so vor Waffen und Panzerstahl strotzenden Kriegsschiffen, auszuweiten.

Die industrielle Revolution wird Einfluss auf Eure Produktion nehmen, aber Dampfmaschinen und Elektrizität erlaubte es nicht nur die Produktivität zu steigern, die zweite Welle schaffte das Fundament für automatisierte Fabriken. Wir wollen, dass Ihr diesen Fortschritt fühlen könnt, wenn Ihr Euch der Herausforderungen des späteren 19ten Jahrhunderts annehmt. Beim Erreichen der vierten Bevölkerungsstufe habt Ihr bereits einiges an Erfahrung mit den Spielmechaniken von Anno 1800 gesammelt und nun sind Eure Fähigkeiten gefragt, die gesteigerten Bedürfnisse und verzahnten Produktionsketten zu meistern. Seid clever und macht nutzen von allen Werkzeugen, die wir Euch zur Verfügung stellen. Die Konkurrenz schläft nicht im Wettlauf des technologischen Fortschritts: hängt andere Charaktere ab, durch clevere Infrastruktur die Nutzen aus Items zieht, der Gewalt über die Arbeitsbedingungen und modernen Wundern wie Dampfschiffen und Elektrizität.

Bei den Glühbirnen kommt Arbeitskraft aus vier Bevölkerungsstufen zum Einsatz.

Das Ende eines Jahrhunderts und der Aufbruch in ein neues Zeitalter
Es war die Zeit, in der Wunder fast täglich die Menschen verwunderten und inspirierten. Wir wollen, dass die Ingenieure genau diese Leidenschaft und den Enthusiasmus für Fortschritt verkörpern. Sie sind zwar nicht die letzte Bevölkerungsstufe, aber ihre Bedürfnisse und Produktionsketten werden Eure Fähigkeiten testen. Herausfordernd und belohnend zugleich, wir können es kaum erwarten Euch die vierte Stufe in Aktion zu zeigen, und wie die neuen Features wie Elektrizität in Anno 1800 funktioniert.

Mehr darüber in naher Zukunft, haltet einfach ein Auge auf kommende DevBlogs.

In der Zwischenzeit, was denkt Ihr eigentlich über unsere Entscheidung und der Darstellung der vierten Bevölkerungsstufe? Wie wichtig ist Euch das Gefühl, in Anno 1800 den Wandel der Zeit und der Gesellschaft miterleben zu können?

65 Kommentare

Union Update: Ausblick in den Mai

In unseren letzten DevBlogs haben wir einige der neuen großen Features in Anno 1800 vorgestellt, aber das war nur ein kleiner Ausblick auf viele neue Inhalte in Anno 1800. Diese Woche wollen wir einen weiteren großen Schritt machen, mit der vierten Bevölkerungsstufe machen wir einen Sprung in die zweite Welle der industriellen Revolution. Aber der neue Monat hat noch einiges mehr zu bieten: Die nächste Episode unseres AnnoCast geht am Donnerstag dem 17. Mai um 17 Uhr live!

In der vierten Episode unseres Entwickler Livestreams wollen wir Euch ein paar visuelle Verbesserungen des Spiels demonstrieren (wir hatten ja erwähnt, dass wir die UI ordentlich überarbeitet haben) und die Chance nutzen, Euch live in den Zoo zu entführen und das neue Städteattraktivitäts-Feature in Aktion zu zeigen.
Wie üblich werden wir am selben Tag den in einen Blog eingebetteten Stream in der Union teilen. Ihr könnt bereits jetzt Eure Fragen für den Q&A Teil des Streams in den Kommentaren teilen.

Ihr könnt auch gerne unserem Twich Channel folgen, auf dem wir regelmäßig Neuigkeiten über Anno 1800 mit Euch teilen und Jahrestage von älteren Anno Titeln feiern. Weiterhin werden wir schon bald die Inhalte auf dem Kanal mit weiteren Shows erweitern: twitch.tv/ubisoftbluebyte

Das Union Feedback, dass wir von Euch auf große Features wie die Städteattraktivität und den Zoo erhalten haben war wieder sehr wertvoll für uns. Es gibt uns eine gute Idee, ob wir uns mit der Entwicklung in die richtige Richtung bewegen und hilft uns weiterhin, Änderungen basierend auf Euren Gedanken vorzunehmen.

Aber natürlich gibt es Grenzen darüber, wie wir mit einem Blog oder Live-Stream Euch das Spiel näherbringen können. Und hier kommen die Anno Union Fokustests ins Spiel. Wir arbeiten gerade an den letzten Vorbereitungen für die nächste Runde der Tests, in denen Mitglieder der Anno Union die Chance bekommen, Anno 1800 zu testen um Feedback direkt an das Entwicklerteam weiterzugeben.
Wir teilen sehr bald Details für die nächste Runde, haben aber noch eine kleine Erinnerung für Euch alle: Wenn Ihr Euch in der Vergangenheit beworben habt und in der Zwischenzeit sich Eure Hardware verändert hat, haltet uns bitte auf dem Laufendem. Am besten schickt ihr uns eine Antwort mit der neuen Hardware auf Eure ursprüngliche Bewerbung an union-playtest@bluebyte.com
Fügt auf jeden Fall noch einmal Euren Uplay/Union Namen mit ein, damit wir Eure Bewerbung im Zweifelsfall zuordnen können.

Solltet Ihr Euch noch nicht für die Tests beworben haben, oder gar das erste mal davon hören, findet Ihr hier alle wichtigen Informationen: https://www.anno-union.com/spieltests/

Community Q&A

Das_ist_Phil
Kann man eventuell Tiere auch „einfach so“ auf einer Insel einfangen, indem man auf sie drauf klickt?
Antwort: Es wird viele verschiedene Möglichkeiten geben, um Tiere und andere Items in Eure Finger zu bekommen. Wildtiere zu fangen wird eine Option sein, allerdings wollen wir das dies nicht ein einfaches Suchspiel ist, bei dem ihr in der Natur herumklickt. Wir arbeiten noch an den Details, können aber bereits sagen, dass naturaffine Spezialisten eine Rolle spielen werden.

Lord_Desert
Junge, Junge, die Savannen Mietzen haben doch etwas sehr tief in den Futterttrog gelugt!
Ein kleines bisschen weniger Futter für alle und die kleine Gehegegröße fällt nicht mehr so stark auf ;D
Antwort: Unsere Raubkatzen scheinen sich selbst in Gefangenschaft prächtig zu entwickeln! Die Größen der Tiere sind noch nicht Final und wir arbeiten noch an den richtigen Verhältnissen. Wie ihr ja wisst, sind die Größenverhältnisse in Anno ein wenig angepasst, damit Bürger und Tiere auch aus der Vogelperspektive nicht verloren gehen.

Onkel2015
Gibt es eigentlich eine Begrenzung von Modulen mit denen man den Zoo erweitern kann oder ist das beliebig ausbaubar?
Antwort: Es wird keine feste Begrenzung für Zoomodule geben. Baufläche in Anno ist eine wichtige Ressource und das alleine sorgt bereits dafür, dass eine große Expansion eine wohl überlegte Investition darstellt. Hey, vielleicht werden atemberaubend angelegte Zooinseln der Renner in Anno 1800?

Annorevolution
Das Eingangstor scheint also der Ankerpunkt für alle Module zu sein, was für mich bedeutet, dass es eine Straßenanbindung haben muss, die Module jedoch individuell angebracht werden können. Heißt das, ich kann die Form des Zoos selber bestimmen und von der in diesem Video gezeigten rechteckigen Form abweichen?
Antwort: Zoomodule müssen miteinander mit einem Tile verbunden sein, dadurch habt ihr einiges an Möglichkeiten um die Form des Zoos frei zu gestalten und Fläche für Ornamente freizulassen. Im Beispiel aus dem Video haben wir ebenfalls Dekorationen in unseren Zoo hineingebaut.

Re1Synth
Touristen bringen sicherlich einige finanziellen Vorteile. Verlangen diese Touristen dann auch nach Bedürfnissen wie Hunger Durst Luxus und so weiter?
Gradyowens12
Wird das Spiel eine Art Hotelsystem haben das Touristen Unterkünfte auf der Insel zur Verfügung stellt oder werden Gäste einfach an und abreisen?
Antwort: Touristen werden mit der Fähre anlegen, dann über Eure Insel reisen und nach einer Weile mit demselben Schiff wieder abfahren. Mit der Städteattraktivität haben wir ein komplexes neues Feature in die Serie eingeführt. Wir hatten tatsächlich ausprobiert, wie sich hier noch umfangreichere Management-Elemente umsetzen lassen würden. Dabei mussten wir jedoch feststellen, dass der Anteil an Micromanagment sehr schnell aus dem Ruder lief, gerade wenn wir alle Features, die in Anno so verwaltet werden wollen, als großes Ganzes betrachten. Da Besucher einen sehr wichtigen, aber nicht den einzigen, Teil der Städteattraktivität darstellen, haben wir uns für eine solide aber etwas einfachere Implementierung der Besucher entschieden. Wie gewohnt hat die Anno Union uns einiges sehr interessantes Feedback zur Verfügung gestellt und wir sind offen für die Idee, das Feature bei einem passenden Konzept noch zu erweitern, sollte es nicht in die selbe Micromanagment Falle laufen und nicht zu zeitintensiv in der Entwicklung sein.

IppoSenshu
Ich finde es toll, das Schönbauen nun endlich auch einen Nutzen hat, das hat bisher immer gefehlt.
Hat die Attraktivität einer Insel auch verschiedene Auswirkungen auf den Ruf der Mitspieler?
Antwort: Das Attraktivitäts-Level Eurer Stadt, die positive oder negative Werte in euren verschiedenen Kriterien sowie unterschiedliche Ornamente und für die Attraktivität relevante Gebäude werden Einfluss auf Euren Stand bei anderen Charakteren haben. Wenn ihr den Zoo baut werden manche KI Charaktere darauf begeistert und freundlich reagieren, andere denken das so ein Schöngeist vielleicht nicht das Zeug hat, eine Firma zum Erfolg zu führen. Ob und wie genau sie Dinge wie Eure Parkanlagen und Umweltverschmutzung reagiert hängt stark von der Natur und der Hintergrundgeschichte des jeweiligen Charakters ab. Wir können kaum warten Euch mehr Details über die verschiedensten AI Charaktere von Anno 1800 zu verraten. Wer weiß, vielleicht ist es sogar eines der nächsten großen Themen in der Anno Union?

Miguelito-87
Ihr habt beschrieben, dass im Wesentlichen drei Gebäude Platz für Items haben werden. Es stellt sich mir die Frage, wie groß ist der Radius dieser Gebäude? Wie viele Items werden diese Gebäude tragen können?
Antwort: Die drei Gebäude (Gildenhaus, Hafenmeisterei und Rathaus) werden mehr als ein Item nutzen können, aber wir spielen noch mit der genauen Anzahl an Plätzen. Bei der Größe des Einflussradius spielt Balancing eine wichtige Rolle. Wir wollen das ihr Eure Distrikte spezialisieren könnt und dafür müssen wir sicherstellen, dass überlappende Radien keine Probleme verursachen.

24 Kommentare

DevBlog: Auf in den Zoo!

Liebe Großmutter,

Man meint es viel zu gut mit uns. Es hat jetzt ein Zoologischer Garten in Bright Sands eröffnet!
Natürlich hatten wir Mädchen keine Hoffnung Einlass zu bekommen, aber meine ungestüme Neugier hat mich dennoch dazu getrieben, einen Blick durch die Hecke zu werfen. Mir stockte der Atem, als ich einen kurzen Blick auf eine der Kreaturen werfen konnte, Pink wie eine Petunie!
„Wie kann das nur sein?“ überkam es mich.

„Dies Madame, ist ein Flamingo“ warf ein freundlich blickender Gentleman ein und wies Richtung des gewölbten Eingangs. „Ist es uns etwa erlaubt einzutreten?“ Ich war verblüfft.
„Dies ist kein aristokratischer Schauplatz,“ sagte er, „kein Geschenk von einem König zu seiner Königin, für Ihre Augen allein. Diese Wunder der Natur dienen unser aller Vergnügen und der Verwunderung“

Wir haben dann jeden einzelnen Groschen zusammengekratzt, um Einlass in diesen geheimen Garten zu bekommen. Diese bezaubernden Momente sollten zu den zu den wundersamsten meines kurzen Lebens zählen.
„Wie lang Ihre Hälse sind!“, „Sieh dort, der mit den Stoßzähnen!“, “Wieviel größer sie sind, wenn man einmal vor ihnen steht!“ wir konnten uns kaum zurückhalten, unsere Begeisterung verselbstständigte sich bei dem Anblick von so vielen mysteriösen Wesen.

Es war mit Blakes Poem in meinen Gedanken, als ich mit äußerster Vorsicht das Haus des Tigers betrat. „Sind manche dieser Tiere… gefährlich?“ sagte ich, worauf unser schalkhafter Führer antwortete „Oh, vor allem haben sie einen ausgeprägten Appetit“ Erstaunlicherweise hält sich der Zoo Seemöwen – verzeiht, Silbermöwen (unser Führer war bei diesem Thema sehr beharrlich). Dieses gemeine Geziefer mal so genau betrachten zu können, hat mich allerdings nachdenklich gemacht. Ist es nicht so, dass alle Kreaturen dieser Erde zugleich Wunderschön und Interessant sind?

Vielleicht bis auf die unaussprechlichen Hinterteile dieser Paviane (verzeih mir Großmutter), ist der Zoo vielleicht das Bezauberndste das unsere bereits so fantastische Stadt zu bieten hat. Wir sollten nicht verwundert sein, wenn fortan Fähren, beladen mit tausenden Besuchern, in Bright Sands anlegen werden.

Du kannst dich auf weitere Postkarten freuen!
Deine kleine Touristin

Städte in Anno bestanden aus einer eher begrenzten Varianz an bestimmten Gebäudetypen: Wohnhäuser, Farmen, Produktionsgebäude, Monumente und ein paar öffentlichen Einrichtungen. Da unsere Inseln mit Anno 1800 deutlich größer werden, wollten wir sicherstellen, dass Städte nicht von sich wiederholenden Strukturen geprägt sind und weiterhin das 19te Jahrhundert möglichst facettenreich darstellen. Mit dem Aufstieg der Arbeiterklasse, als eine der entscheidenden Faktoren im Morgengrauen eines neuen Zeitalters, entwickelte die Gesellschaft eine bis dato unbekannte Lust an Wissen, Kultur und Unterhaltung. In unserem zweiten DevBlog über das neu Städteattraktivität Feature, wird Euch unsere Touristenführerin Natacha mit auf einen kleinen Ausflug in den Zoo nehmen.

Besucher
Im letzten DevBlog hatten wir das Thema Besucher kurz angerissen. Dieses Mal wollen wir diesen gern gesehenen Gästen unseres Inselparadieses ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken. Bevor wir jedoch unsere Tore für die neugierigen Touristen öffnen, müssen wir vorher noch eines der neuen Gebäude in Anno 1800 errichten: den Besucherhafen (Glückwünsche den Mitgliedern der Union, welche im letzten Blog über eine solche Art von Gebäude spekulierten).
Der Besucherhafen wird Euch in der dritten Bevölkerungsstufe zur Verfügung stehen und ist nicht nur ein Gewinn von malerischem Ausmaß für Eure Hafenanlage, sondern bietet auch einen idealen Anlegepunkt für Besucherfähren. Immer, wenn eines dieser speziellen Schiffe sich dazu entscheidet, bei Eurer Insel Anker zu werfen, wird eine Gruppe vorfreudiger Touristen an Land gehen und sich auf Eurer Insel umschauen. Die genaue Anzahl der Besucher wird hierbei von zwei Faktoren bestimmt, zum einen die Attraktivitätsstufe Eurer Stadt und die Größe der Fähre (große Fähren können natürlicherweise mehr Leute durch die Ozeane schippern). Das System folgt den Regeln von Angebot und Nachfrage; umso attraktiver Eure Stadt, um so größere Gruppen von Besuchern werden sich auf die Reise machen, was wiederum zu größeren Fähren in Euren Häfen führt.

Die Fähren werden in regelmäßigen Abständen die Inselwelt abklappern, jedoch können spezielle Events – wie die große Eröffnung der Weltausstellung – dazu führen, dass weitere außerplanmäßige Fähren sich auf den Weg machen. Wer kann einem schon verübeln, bei so einem spektakulären Ereignis dabei sein zu wollen? Einmal an Land, werden die Besucher sich aufmachen durch Eure Stadt zu schlendern, angezogen von den von Euch zur Verfügung gestellten Attraktionen. Während sie die Sehenswürdigkeiten und die Atmosphäre genießen, werden Eure Gäste sicherlich mehr als bereitwillig einiges an Geld springen lassen – ein durchaus gewinnbringendes Geschäftsmodell.

Sollte die Attraktivität Eurer Stadt eine Stufe abfallen, könnten sich jedoch einige der Besucher durchaus dazu entscheiden, abzureisen. Wenn sie besonders enttäuscht über die Lage in Eurer Stadt sind, werden die Touristen sich sogar in Gruppen zusammentun, um sich zu beschweren und dir deutlich klarzumachen, was sie von Deiner Insel halten. Solcherlei visuelles Feedback ist allerdings nicht nur Augenschmaus, es ist weiterhin hilfreich zu sehen, welcher Teil Eurer Stadt am meisten Gäste anzieht.

Aber es kommt noch mehr! Durchaus haben Fähren auch den einen oder anderen besonderen Gast an Bord. Ursprünglich angezogen durch den Ruf Eurer Stadt, eine Hochburg der Kultur oder Paradies der Unterhaltung zu sein, könnten sich solche besonderen Besucher dazu entscheiden, sich fest anzusiedeln und Euch ihre Dienste zur Verfügung zu stellen. Eine hohe Städteattraktivität ermöglicht es Euch somit, ein paar wirklich besondere Persönlichkeiten anzuziehen (Spezialisten wurden im letzten DevBlog behandelt).

Können wir bitte in den Zoo gehen?
Als wir an dem Städteattraktivitätsfeature anfingen zu arbeiten, nahm die Unterstützung unserer Schönbauer durch belohnende und bedeutende Gameplay-Mechaniken sehr schnell die höchste Priorität an. Wir wissen das viele Annoholiker ihre kreative Energie in die Städteplanung fließen lassen, und so waren Kulturgebäude wie der Palast in 1404 schon immer ein Highlight unter den Bauprojekten. Deswegen war von Anfang an klar: wir brauchen ein paar groß angelegte Bauprojekte für Anno 1800, in die Spieler jede Menge Kreativität stecken können.

Die erste Idee war eine neue Art von Kulturgebäude, welches einen beeindruckenden Hingucker in Eurer Stadt darstellen wollte. Dafür haben wir eine kurze Liste an Kriterien zusammengetragen, die diese Gebäude erfüllen mussten: Sie müssen den Geist und die Atmosphäre des 19ten Jahrhunderts einfangen, dem Spieler eine Vielzahl an freien Gestaltungselementen geben, Gebrauch von unserem neuen Item System machen und vor allem einen beeindruckenden Anblick in Eurer Stadt abgeben.
Nicht nur das der Zoo alle dieser Kriterien erfüllt, er stellt außerdem eine ideale Anlaufstelle für Aktivitäten und visuelles Feedback auf Eurer Insel dar. Die Mischung aus offenen Wegen für Besucher und den unterschiedlichsten Tiergehegen eignen sich perfekt für modulares Bauen und können somit eine Menge visuelle Abwechslung zur Verfügung stellen, mit denen sich einzigartige Zoo Layouts erstellen lassen.

Der Zoo öffnet seine Tore
Wie der Besucherhafen wird der Zoo ebenfalls mit der dritten Bevölkerungsstufe freigeschaltet. Im ersten Schritt müsst Ihr das Eingangstor errichten; da der Zoo ein sehr modulares Gebäude ist, solltet Ihr bereits jetzt genug Platz für den späteren Ausbau einplanen. Wenn das Eingangstor einmal gebaut ist, könnt Ihr damit anfangen, die ersten Tiergehege zu platzieren. Ganz im Geiste des Schönbaus könnt Ihr die einzelnen Gehege auch einfach mit passenden Ornamenten verschönern.
Jedes Gehege kann jeweils eine Tierspezies behausen; die Module werden hierbei nicht nur das animierte Tier beinhalten, sondern sich auch noch entsprechend des Habitats der Tierart anpassen. Dies bedeutet allerdings mehr als nur Biome wie Graslandschaften und Wüstengehege, manche kleineren Tiere werden in Häusern ausgestellt und aquatische Lebensformen brauchen natürlicherweise eigene Wasserbecken. Besucher fühlen sich natürlich stärker von den exotischeren Vertretern angezogen, so ein Tiger ist immerhin ein wenig aufregender als eine Herde gemeine Schafe. Hier kommt erneut aufwendiges visuelles Feedback zum Einsatz, was Euch einen Hinweis darauf gibt, was Eure Besucher am anziehendsten in Eurem Zoo finden.

Schnapp sie dir alle!
Auf Eurer jagt nach den exotischsten Exemplaren könnt Ihr durchaus eine ganze Sammlung an verschiedenen Tierarten zusammen bekommen. Das Eingangstor des Zoos stellt Euch deswegen eine Übersicht zur Verfügung, bei der Ihr den Überblick über die momentan ausgestellten Tiere behalten könnt.

Außerdem bietet das Tor noch weitere Funktionen, wie zum Beispiel die Fähigkeit Item Sets aus verschiedenen Tieren zu bilden, welche bei Vervollständigung Eurem Zoo spezielle Buffs verleihen. Weiterhin werden diese Sammlungen Euch mit einem speziellen Titel für den Zoo belohnen, den Namen Eures Zoos könnt Ihr selbstredend selbst bestimmen. Natachas Nationalzoo hat irgendwie einen guten Klang, oder?

Zu guter Letzt….
Die Besucher und das Zoogebäude stellen eine belohnende Erweiterung des Spiels da, welche außerdem in die Kernfeatures des Spiels auf verschiedene Art und Weise eingreift. Wie Ihr wisst, mögen wir Diskussionen und auch Spekulationen in der Union: der Zoo wird nicht das einzige große Bauprojekt sein, mit dem Ihr Eurer Insel eine ganz persönliche Note verleihen könnt. Neben der Weltausstellung arbeiten wir an einem zweiten Projekt, welches Nutzen von Modulen, Items und der Städteattraktivität machen wird. Die genaue Natur dieses Gebäudes bleibt für den Moment jedoch noch ein Geheimnis, wir können aber schon sagen, dass es ein weiteres Thema sein wird, welches großes Interesse bei den Menschen des 19ten Jahrhunderts geweckt hat.

Wie immer erhoffen wir uns von Euch viel Feedback über das neue Besucher und Zoo Feature. Die Städteattraktivität bietet eine Fülle an untereinander verzahnten Inhalten, von denen einige eine vollkommen neue Features in der Anno Serie sind. Also immer her mit Eurem Feedback und Ideen!

83 Kommentare