Springe zum Inhalt

1701 Jahrestag: Ihr seid gefragt!

Seit nun fast zwei Dekaden wuselt die Anno Serie über unsere Monitore und nächste Woche feiert Anno 1701, ein Meilenstein der Anno Geschichte, seinen elften Jahrestag!

Ein großer Schritt für die Serie, denn immerhin gelang es Anno 1701 im Jahre 2006 die Anno Serie in die dritte Dimension zu befördern. Zudem ist es auch für uns hier in Mainz ein ganz besonderes Spiel, war es doch das erste Mal das Ubisoft Blue Byte Mainz (damals unter dem ursprünglichen Namen Related Designs) an das Ruder der gefeierten Serie durfte.

Viele der damaligen Entwickler sind immer noch Teil des Teams und lassen ihre Erfahrungen in Anno 1800 einfließen. Dabei schwelgen wir gerne in Erinnerungen an die älteren Anno Spiele und was diese dazu beigetragen haben, die Serie zu bereichern und zu erweitern.

Mit dem Jahrestag wollen wir die nächste Woche dazu nutzen, genau diese Erinnerungen mit Euch allen zu feiern und die eine oder andere interessante Information über die Entwicklung von Anno 1701 zum Besten zu geben. Es sind aber nicht nur langjährige Mitglieder im Entwicklerteam, viele unserer Union Mitglieder begleiten die Serie nun ebenso lange wie wir und auch neue Fans haben ihre ganz eigenen spannenden Erfahrungen mit den älteren Anno Titeln gemacht.

Und hier kommt unser Aufruf an die Union:
Teilt eure Anno 1701 Erinnerungen, Anekdoten oder Kreationen wie Videos, Screenshots oder Fan Art!

Was waren eure ersten Schritte im damals neu installierten Anno 1701? Welche witzigen oder geliebten Erinnerungen verbindet Ihr mit dem ersten Anno in 3D und was macht für euch 1701 noch immer zu einem ganz besonderen Spiel?
Wir hoffen das Ihr fleißig kommentiert und eure neuen oder alten Kreationen mit uns teilt. Videos, Screenshots, Geschichten, Fan Art und andere Medien könnt ihr gerne mit uns in unserem Lichtspiele Topic im Ubisoft Forum teilen: https://forums-de.ubi.com/showthread.php/170508-Lichtspiele-Wir-suchen-Fanvideos-und-streams!

Die besten Einsendungen erhalten ein Spotlight in den Inhalten der nächsten Wochen. Wir sind schon so richtig gespannt und wünschen euch ein schönes Wochenende!

50 Kommentare

  1. DiruKamachi DiruKamachi

    1701, hach ja, das waren Zeiten…vielleicht sollt ich das mal wieder zocken.
    So viele schöne Spielelemente.
    Ich erinnere mich noch an das Dorfzentrum und die Musiker die ab und an mal vorbei kamen.
    Auch die fremden Völker waren wunderschön inszeniert.
    Die Ressourcen in dem Spiel waren so einmalig und anders…Jade und Elfenbein…Walfett XD…
    Und am allergeilsten waren ja mal die Logen.
    REVOLUZZER!!!
    Nicht ganz so schön war das Militärsystem, aber dafür habt ihr in 1404 alles wieder gut gemacht. Die Variante spielte sich viel Angenehmer.
    Wie immer, liebe Grüße

    de Diru

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  2. rehmschnecke rehmschnecke

    Ach ja. Mit 1602 fing alles an. Beim Kauf habe ich mir gedacht: sieht ganz lustig aus. nehm ich mal mit. Seit dem jeden teil der serie sehnsüchtig erwartet und sofort gekauft. Leider muss ich jetzt auf 1503 und 1701 verzichten. die cd´s haben es wohl hinter sich. und als königsedition finde ich sie nicht. leider. na ja. irgendwann gibt es bestimmt ein remake. ich hoffe nur, das ich mal als beta-tester genommen werde. mal ein spieler der ersten stunde sein. das wäre es. ich mache mir gar keine sorgen was wie und wo und warum sein wird. bis jetzt hat es immer gepasst. dafür ein kompliment an alle beteiligten. macht weiter so und haltet uns bei der stange. ich bin mittlerweile fast 44 jahre alt und immer noch dabei. mein sohn fängt auch schon an. nächste generation gesichert

  3. TheAnnoGamer TheAnnoGamer

    Meiner Meinung nach waren Anno 1701 und Anno 1404 waren die besten Annos.
    Bei Anno 1404 waren vor allem die Items (von den Schatzkarten) richtig gut gelungen.
    Würde mich freuen wenn es wieder sowas gibt.
    Es ist natürlich nur ein kleines Detail, das für Sammler wie mich sehr viel bedeuten würde

  4. TimeHunter1701 TimeHunter1701

    Ich finde anno 1701 das beste anno. Nur schade finde ich das man es nicht mehr im multiplayer spielen kann ich habe versucht es mit nem freund im LAN zu zocken aber nach 4h von lösungen ausprobiren dann aufgegeben.

  5. viatorcaeli viatorcaeli

    Anno 1701…mobile.In einer Zeit,als ich 26 und es kaum IPhones gab. Zum ersten Mal eine Adaption außerhalb des PCs.
    So kamen zu den durchgespielten Wochenenden am Rechner noch die eine oder andere Minute am Handy hinzu (ja,so nannte man das damals…und das hatte noch Tasten) 😉

    Ihr habt also das Anno-Suchtpotenzial voll ausgereizt…

    Schöne Grüße

  6. Ades209 Ades209

    Zur Veröffentlichung des Spieles, war ich um die 8 Jahre alt und dennoch kann ich mich an die damalige Werbung erinnern. Das war das erste Mal, dass ich von Anno 1701 hörte. Die Serie an sich kannte ich schon, da ich von klein an meinem Vater beim Spielen zugeguckt habe.
    Es war auch das erste Anno, dass ich allein gespielt habe. Als Jüngling verstand ich damals das Diplomatie-System überhaupt nicht und war naiv genug um gleich zu beginn, allen NPCs den Krieg zu erklären. Das hat natürlich zu Frustrationen und vor allem zu Wut geführt, als ich von allen Seiten angegriffen wurde.

    Heute zählt das Spiel zu meinem Lieblingsspiel, der kompletten Reihe. Nicht nur weil es ein Teil meiner Kindheit ist, sondern weil es für mich auch sehr viele Aspekte hat, die ich genial finde und die ich in den neuen Teilen vermisse. So zum Beispiel, die verschiedensten Völker, mit denen man Diplomatie treiben konnte, die Möglichkeit Waren auf einer anderen Art und Weise herzustellen (Alkohol), die extreme Liebe zum Detail, wie z.B. einfache Steinformationen und Wasserfälle die von den hohen Klippen herunter kommen, das gibt dem allen einen tollen Ton. Aber auch, dass frei bewegliche Heer, dass die realistischste Kriegsführung in der kompletten Anno-Reihe darstellt und zu guter Letzt, die Musik, die einem das epische Gefühl gibt ein wahrer Entdecker zu sein. Die Graphik mag jetzt nicht jedermanns Sache sein, doch gerade diese Farbenfroheit erweckt in mit Freude.
    Anno 1701 ist nicht für jedem das perfekte Anno. Doch für mich ist das, dass wahre Anno und deswegen wünsche ich mir sehnlichst eine Neufassung (Remake), wo man das ein oder andere noch verbessern und perfektionieren könnte!

    Das wäre doch mal eine Idee für ein Spiel nach Anno 1800 ;D

  7. ecofuture ecofuture

    Als Kind vertiefte ich mich in die Welt von Anno 1602, darauf folgte 1503, das mich mit seiner Komplexität fesselte, unzählige Abende habe ich vor dem Monitor verbracht und damit meine Eltern genervt. Doch als ich Anno 1701 installiert hatte und das Spiel voller Spannung startete, war ich verblüfft von der Schönheit und Detailverliebtheit des Spiels. Und dazu hatte es alles, was die Vorgänger auszeichnete. Im Nachhinein muss ich sagen, dass mich diese Spiele tief geprägt haben. Wie in der Annowelt achtete ich immer genau auf meine Ressourcen und Finanzen, und wenn ich ein besonderes Spielzeug (später dann entsprechendes) wollte, verzichtete ich halt auf unnötiges. Das ist bis heute ähnlich. Auch das organisieren und managen komplizierter Abläufe, vorausplanend zu handeln und Geduld zu haben waren Voraussetzung für das erfolgreiche Anno-Spielen, genauso natürlich für das reale Leben. Von daher: Danke für die lehrreichen Stunden! Man sollte vielleicht angehende Finanz-,Wirtschafts- und Infrastruktur-Minister Anno spielen lassen, dann könnten sie ihre Arbeit endlich vernünftig machen

  8. Acroz.Gaming Acroz.Gaming

    Anno 1701 war und ist bis heute mein absolutes Lieblingsspiel. Am Besten an dem Spiel fand ich die Kampagne und dessen Charaktere, welche so liebevoll umgesetzt wurde. Was ebenfalls richtig toll war, waren die zahlreichen Ehrengäste, welche die Produktion spontan gesteigert haben. Ein weiterer toller Punkt waren auch die fremden Völker, welche nach einer bestimmten Zeit verschiedene Katastrophen auf den Mitspieler ermöglichten. Ich könnte hier noch eine ganze Menge aufzählen, aber kurz gesagt: Anno 1701 bleibt für mich mein absolutes Highlight in der Anno-Reihe.

  9. darwin43 darwin43

    Mit Anno 1701 hat meine Leidenschaft für die Anno Reihe begonnen ich habe das Spiel geliebt und stundenlang gesucht hat mit Freunden im Multiple spielt Städte gebaut mit dem Spiel verbindlich viele schöne Erinnerungen und seitdem ich in großer Fan der Anno Reihe ich freue mich schon auf das neue anno 1800

  10. JST02 JST02

    Hey cool das ihr Anno 1701 anschaut
    Für mich das beste Anno habe es mit 6 das erstemals gespielt und ist für mich immer noch eines der besten. Für mich macht das Anno 1701 zu einem guten Anno ,weil es simpel Gestaltet war nicht zu komliziertes Gameplay. Auch heute spiele ich es manchmal noch. Cool fand ich die Cheats die ich aber erst viele später herausfand.
    LG Jesse

  11. dr_anno dr_anno

    Ach ja, als ich das Spiel damals gespielt habe war ich 8 oder so. Ich konnte es nur auf geringer Garfik auf dem Firmenlaptop meiner Mutter spielen, weil unser Familienlaptop zu schlecht war. Anno 1701 war immer was besonderes für mich, da ich es nur selten spielen durfte…und weil es (mit meinen 8 Jahren) das erste Anno war welches ich einigermaßen verstanden habe. Meine Güte, Anno 1503 mit 6 Jahren war super, aber ich hatte keinen Plan was ich machen soll.

  12. Montanus77 Montanus77

    Meine Erinnerung an Anno 1701: „Ratten machen sich an Euren Vorräten zu schaffen.“ -.-

  13. dr_anno dr_anno

    Ach ja, als ich das Spiel damals gespielt habe war ich 8 oder so. Ich konnte es nur auf geringer Garfik auf dem Firmenlaptop meiner Mutter spielen, weil unser Familienlaptop zu schlecht war. Anno 1701 war immer was besonderes für mich, da ich es nur selten spielen durfte…und weil es (mit meinen 8 Jahren) das erste Anno welches ich einigermaßen verstanden habe. Meine Güte, Anno 1503 mit 6 Jahren war super, aber ich hatte keinen Plan was ich machen soll.

  14. droggelcreeper droggelcreeper

    Hi,
    hab ich nie gespielt. 😀
    Aber als LP gesehen – machte das besser?
    Aber Anno 1503 hab ich gespielt und als sehr gut befunden, kommt da auch was zum Jahrestag?
    Apropos Anno 1503 … einen Remake davon fände ich auch nicht schlecht. 😀
    Darum geht es hier zwar nicht, aber in den Raum geworfen haben wollte ich es schon mal. 😀

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    droggelcreeper

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  15. FeiXiangDEQiYu FeiXiangDEQiYu

    ANNO1800,我的期望!
    ………UI界面的合理和美观…….
    UI界面的设计语言应该更简洁更美观,UI设计语言最好能扁平化。屏幕画面的显示视野应该是开阔的,那样屏幕显示的效果会更优秀!
    1701的UI,太繁琐,UI占用显示的画面太多,影响了整个屏幕画面的显示!再打开信息UI时,所有美丽的风景都被遮挡了!
    1404和2070的UI,在我看来,是以往系列进步最大的UI,整个UI设计的很巧妙。很好的解决了屏幕显示面积和信息呈现的平衡。也许是习惯的原因,我觉得UI很好。
    2205的UI,进行了比较大的革新,整体变化非常大。我不反对改变。只是,我无法适应下方长长的建筑单位图标,还有菱形的地图。这是我个人的感觉!
    ……..未来的展望…….
    我希望亲爱的开发团队,不是在ANOO1701,HD。超越ANNO系列,才是最终的目标,怀旧的确让人欣喜。但是,时代变了!我们要跟上时代!
    要做出更优秀的作品,需要耗费更多的聪明才智和更多的惊叹的创意!要更专注作品的品质,固步自封的结果只会消亡!请发挥德国人的工匠精神吧!

    真诚的问候!

  16. dadisony dadisony

    Wollte grade ein paar Screenshots aus meinen alten Spielstand machen, aber es klappt leider irgendwie nicht 🙁
    Mir ist dabei aufgefallen das sobald man abspeichert und die Partie beendet, eine Statistik dann erscheint über wie viele Gebäude, Einwohner usw. man hat. Ich finde das ziemlich gut.

  17. Anno90 Anno90

    Ich selbst bin Anno-Spieler seit der ersten Stunde. Bei mir hat 1998 alles mit Anno 1602 begonnen, weil mein Onkel, der damals noch studiert hatte dieses Spiel regelmäßig spielte und ich selbst es einfach faszinierend fand, dabei zuzusehen. Daher ging es dann natürlich über Anno 1503 zu Anno 1701.

    Der dritte Teil der Serie war für mich sehr besonders, da er grafisch natürlich Meilensteine setzte und man als Spieler durch die neue 3D-Optik endlich richtig in die Spielwelt eintauchen konnte, statt nur von oben dabei zu sein.
    Auch die personifizierten Computergegner, die alle mit eigenen und individuellen Charakterzügen daher kamen, machten das Spiel persönlicher und Abwechslungsreicher.

    Was von meiner Seite aus aber ab Anno 1701 ganz besonders war, sind die genialen Artworks, die Rund um die Anno-Spiele entstanden sind. Vor allem die Cover-Bilder der CD/DVD Hüllen sind bei Anno 1701, 1404 und 2070 wahre Kunstwerke. Da ich selbst seit meiner frühsten Kindheit das Malen und Zeichnen als eines meiner wichtigsten Hobbys betrachte, war ich natürlich von diesen Bildern mindestens genauso begeistert, wie von dem Spiel selbst. Speziell das Cover der Anno 1701 Erweiterung „ Der Fluch des Drachens“ war mein erstes nach Vorlage selbst gemaltes Anno-Bild, dass auch heute noch bei mir zuhause im Bilderrahmen an der Wand hängt.
    Daher an dieser Stelle von meiner Seite aus auch mal neben dem ganzen Lob an die Spieleentwickler ein besonderes Dankeschön an die Ersteller der genialen Anno-Artworks. Diese sind immer wieder ein Hingucker und auch das Cover von Anno 1800 ist mal wieder mehr als gelungen. 🙂
    Ich stelle mein selbstgemaltes Anno 1701 Coverbild einfach mal mit auf die Forenseite.

    Gruß Anno90

  18. Striffelbaer Striffelbaer

    Achja… Die Kamera-Perspektive , in der man durch die Stadt laufen konnte, war für mich das Highlight..!! Sehr schade, dass die Nachfolgenden es nicht mehr konnten *schluchtz*

  19. Striffelbaer Striffelbaer

    Viele,viele Std. gezockt. Meine schönsten Erinnerungen an das Spiel sind… Meine damalige Freundin und mein Cousin waren davon auch angefixt. Wir haben unsere Lapis angeworfen, uns im Flur vor den Ofenkamin an einem runden Tisch gesetzt und gezockt bis tief in die Nacht mit dem ein oder anderem Bierchen und Jack 😉 Standard… Abends was vom Döner bestellt und weiter ging`s… Worüber wir immer gelacht haben, war der Sprengmeister mit seinen Sprüchen. „Einen ohrenbetäubenden Knall“ usw….
    Oder Ramirez. Auf die 1 – 7 oder so gedrückt und auf enter. Da kamen seine verschiedenen Sprüche für alle zu hören im MP. Sooo geil..!!! Oder Meteor beim AddOn. Mega… Ach.. Ich könnte noch sooooo viel schreiben. Es war einfach das schönste Spiel für uns :-))))))))))))))))))))) Danke an die Macher!! Spiele es heute noch sehr sehr gerne! Und ich bin dezent Ü40 😉
    Dann kam 1404 und wir fieberten zockten es auch bis in die Nacht. Wirklich sehr gelungen!! Spiele es gerade wieder und freu mich wahnsinnig auf 1800. Kann’s eigentlich gar nicht mehr aushalten. Und dabei dauert es noch über 1 Jahr *heul*
    Anno hat mein Leben begleitet…

    Euer Striffelbaer

  20. tomebry tomebry

    Anno 1701 die Zeit vor Steam!
    Und die Groß Angekündigte Werbung mit der Kamerafahrt, das war schon klotzen als kleckern. Ich weiß noch für Anno 1701 wurde die community auch frühzeitig mit einbezogen um Ideen zu sammeln, ich hatte den Vorschlag eingesendet die Figuren im Bildausschnitt zu animieren wie etwa bei Constructor, und ich war schon ziemlich erstaunt. Gehört auf jeden Fall zu meinen all time favorites!

  21. kisumbox kisumbox

    Ach ja, wundervoll gezeichnete KI-Charaktere, ein tolles System den Alkohol sowohl im Norden und Süden realisieren zu können. Schöne Produktionsketten- und Gebäude (Walfänger ist einer meiner All-time favourites, nur schade dass es kein richtiges Nordmeer dafür gab..)

    Erstmals (?) neutrale Kräfte mit wunderschön liebevoll modellierten Gebäuden und dem spätere Kolonialwaren-system. Mir hat es echt gut gefallen wie die Indianer, Azteken, Chinesen und Inder individuell und vollkommen eigen waren. Ein System dass ich mir so oder so wie in 1404 mit den neutralen Kräften definitiv zurück wünsche weil es der Welt so schön Vielfalt gebracht hat, ohne Bauplatz zu verschlingen.

    Cheers,
    Kisumbox

  22. thelegend2 thelegend2

    Ach ja, 1701…*seufz*…das waren Zeiten.
    Ich werde mich immer an die Auswahl an illustren KI Charakteren erinnern, welche meine Mitspieler das erste mal von gesichtslosen Bots in etwas mit Persönlichkeit verwandelt haben.
    Genauso erinnere ich mich immer gern an die wunderschönen Ziergebäude, wie den Palast und den Leuchtturm, aber auch Produktionsgebäude, wie die Parfümerie und Confiserie.
    Hach *erneutes seufzen* und wie ich die Kampagne im Add-on geliebt habe…

  23. Knamaggedon Knamaggedon

    Ich muss ja sagen, als ich damals Anno1701 das erste mal gesehen habe als ich bei meinem Onkel mal zugesehen habe, war ich begeistert von der Grafik, und dass vor allem die Wachtürme nun einen Runden Einzugsradius hatten xD. Als ich das erste mal 1701 gespielt habe, spielte ich die Szenarien und fand die Geschichten und die Figuren (vor allem den ersten der Jorgensen <3) so toll gemacht das es bis heute mein 2. Liebstes Anno ist und ich es immer noch mal wieder anwerfe. Genauso erinnere ich mich daran zurück als ich das erste mal Kriegerisch meine Unabhängigkeit erklärt habe und den damals absolut Epischen Kampf gegen die Royal Marine gefochten habe, und als ich endlich gewonnen hatte bin ich einfach nur Freudig aufgesprungen =D

    Auch wenn ich die Anno-Reihe seit meinem 4. Lebensjahr begleite und jeden Teil (bis auf 1602 und 2205(okay, eigentlich schon aber nur auf der Gamescom Beta)) mit Glück besitze und immernoch regelmäßig Spiele, kann mir niemand diese schönen Erinnerungen wieder wegnehmen, und dafür kann man nicht anderes als ein Danke an Max Designs (für 1503) und natürlich euch für meine Wunderschöne Strategie-Kindheit sagen <3

  24. Zissou2704 Zissou2704

    Ach ja, Anno 1701 war damals quasi meine „Einstiegsdroge“ in die Anno-Welt. Damals habe ich es aber nie auf die Reihe bekommen, auch nur eine funktionierende Handelsroute zu erstellen (ich war damals wahrscheinlich noch zu jung… 🙂 ), weshalb ich auch nie über die Stufe Siedler hinaus kam. Erst in der Einzelspielermission, in der man Gustav Eichendorff helfen musste, sein Handelsimperium wieder aufzubauen, kam ich dann hinter dieses Handelsroutensystem und von da an konnt’s losgehen.
    Was ich an Anno 1701 geliebt habe, war selbstverständlich die KI (Hanna Marell, Grace Bonnet, Diego del Torro, Winfried von Schallert, Agatha von Thielen und wie sie nicht alle hießen), das Militärsystem, die wunderschön gestalteten Bauwerke von Palast über Leuchtturm bis hin zur einfachen Tabakplantage, die absolut perfekt gelungene Kampagne sowie die ganzen Einzelmissionen. Was ich auch ziemlich schön fand waren die fremden Völker und die „Spezialaktionen“, die man nach einem Bündnis mit ihnen freischalten konnte (was habe ich diesen Gewittersturm oder die Heuschreckenplage geliebt 🙂 ) oder aber die kleinen militärischen Auseinandersetzungen mit der Königin, weil ich es nie so richtig einsah, der auch nur einen Pfifferling zu überlassen 🙂 .
    Lange Rede, kurzer Sinn: Mit Anno 1701 habe ich die meiste Zeit von allen Anno-Teilen zugebracht. Alle Teile, die darauf folgten, waren nie wirklich so schön gelungen wie mein über alles geliebtes 1701 <3.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  25. Marc_The_Miner Marc_The_Miner

    Ich bin erst 2004 geboren und dacher noch relativ jung.Ich habe mit Anno 1404 angefangen und war so begeistert, dass ich direkt weitere Anno teile haben wollte so kam ich auch zu 1701 und obwohl das Spiel relativ alt ist ist die Grafik noch so das es für mich immer noch spaß macht zu spielen.Ich finde das beste an 1701 ist das man sich unabhängig von der Königen machen kann und auch fremde Völker Vernichten kann, so hat man mehr Freiheiten und keiner kann mir etwas vorschriben was ich zu tun und zu lassen habe!

    LG Marc_The_Miner

  26. NK3D NK3D

    Das schönste, was ich mit Anno 1701 verbinde ist ein persönliches Ereignis.
    Ich hatte damals als kleiner Junge(bin 98) immer von Anno 1701 geschwärmt, nachdem 1602 und 1503 in meinem Besitz waren, wollte ich nun auch die neue Kost schmecken.

    Eines Tages, es verging eine Weile seit Anno 1701 raus kam, kam meine Ma mit einem Geschenk an. Es war: Anno 1701 – Fluch des Drachen, sie meinte, sie brauche nicht so viel Geld ausgeben (alleinerziehend und damals eben schlechter Job etc), wenn man ein „kleines Spiel“ für weniger bekäme, und da wir uns damals beide nicht so in der Materie auskannten, war ich erstmal glücklich, bis ich merkte, dass ich es nicht spielen konnte …

    Ich war natürlich traurig und meine Ma konnte es erst nicht verstehen, bis sie sich schlau machte und verstand, was sie da eigentlich kaufte. Dann versprach sie mir, dass zu meinem Geburtstag oder zu Ostern, ich weiß es nicht mehr, Anno 1701 als Geschenk besorgt würde und so kam es dann auch. Es war einfach herrlich – beide waren absolut glücklich.

    Ich habe viele, viele Stunden in diesem Spiel verbracht und noch heute verbringe ich etliche Stunden in diesem Spiel. Es ist einfach eine herrlich emotionale Erinnerung und ich finde das Spiel noch heute super und wunderbar!

    Vielen Dank, dass ihr diese Reihe weiterleben lasst und mit ihr viele, viele Erinnerungen!

  27. benjahu benjahu

    Anno 1701 war mein drittes Anno und ich fand daran so schön dass es im grunde fast wie Anno 1602 (mein erstes Anno) war. Ich habe immer als ersets meine Stadt hochgezogen um so schnell wie möglich alles auszuprobieren, besonders das militär 😉

  28. uTOBIsch uTOBIsch

    Einer der schönsten ANno-Teile, auch in meinen Augen!

    Als erstes fällt mir immer dazu die Option im Endlosspiel ein, als man sich „unabhängig“ von der Königin erklären konnte und sich dann mit ihr auseinander setzen durfte… war eine nette Option in diesem Modus. 😉

    Und die Karten waren zu klein – das erste (und einzige) mal in Anno. 😀

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  29. IppoSenshu IppoSenshu

    Ich bin damals mit Anno 1701 in die Serie eingestiegen und das war im August 2011 – also paar Monate vor dem Release von 2070. Durch die Siedler Reihe habe ich meine Leidenschaft für Aufbau und Strategiespiele entdeckt und da seid Siedler 7 die Reihe kaputt war, bin ich auf Anno aufmerksam geworden. Natürlich habe ich mir auch die ersten beiden angeschaut, da ein Freund aber spontan eine 1701-CD zur Hand hatte, habe ich damit angefangen.

    Schon nach paar Stunden war für mich klar „das muss ich mir selber kaufen“. Ich bin so ins Spiel eingetaucht, das bei der Meldung „schon zwei Stunden um“ ich immer gedacht habe „ach, echt jetzt?“. 🙂

    Besonders schön fand ich die sehr bunte und malerische Landschaft. Bei den höhreren Zivilisationsstufen sah die Stadt schon sehr toll aus und dann noch mit dem Palast – heerlich! Schade nur, dass alle Bewohner zur nächsten Stufe aufsteigen konnten, das Städtebild konnte dann unter Umständen doch sehr eintönig werden.

    Die Kampagne vom Addon fand ich eine der besten, die es je gab… okay, die letzten paar Missionen waren teilweise etwas zu schwer (man muss dazu sagen, ich bin kein Militärstratege), aber die Erzählungen waren sehr gut gelungen. In Erinnerung ist mir auch die Einzelmission geblieben, wo man auf einer Insel einen Schatz bergen muss und damit den Affengott verärgert, welcher ein Unwetter beschwört.

    Eine besonders Mission war auch diese, wo man keine Gebäude bauen konnte, die Stadt mit der Feuerwehr aber löschen musste. Ich habe richtig mitgefiebert bei dieser Mission!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  30. Daddel_Taddel Daddel_Taddel

    Meine Anno-Karriere hat mit Anno 1701 angefangen, und es hat mich so begeistert, dass ich bisher jeden Titel der Serie gespielt habe (ausser 2205).

    Was ich an Anno einzigartig fand war einerseits der Handel mit Eingeborenen, der einem sogar eine 5. Zivilisationsstufe freischaltete, und andererseits das stark taktische Militärsystem. Ich fand das Militärsystem von 1701 das beste überhaupt, denn es gab sehr viele Truppeneinheiten, und doch war man nicht dazu verpflichtet, Tausende von verschiedenen Produktionsketten am Laufen zu haben (1503 HUST)(keine Kritik, 1503 war ein tolles Spiel).

    Unvergesslich wird mir eine Partie mit Winfried von Schallert und Carmen Marquez bleiben. Schallert hatte Marquez auf eine einzige Insel zurückgedrängt, stürmte diese aber nicht. Er zerstörte nur ihre Küstengebäude, und immer wenn er das Kontor mal wieder vernichtet hatte, gewährte ihm die Königin Unterstützung. Am Schluss hatte er so gegen die 50 Schiffe, und seine Hauptinsel war voll mit Einheiten aller Gattungen. Aber er hat doch nie Carmens Hauptinsel erobert, obwohl die nur ein Paar Milizen dort stehen hatte. Alles in allem war es echt amüsant und hat mir echt geholfen, die KI zu verstehen.

    Zu lustigen Situationen konnte auch führen, dass Schiffe in Anno 1701 auf ein und derselben Position stehen konnten. Da kam der Gegner scheinbar nur mit einem kleinen Kriegsschiff auf meine Tabakinsel zu, und huuch! Das waren wohl doch sieben, die dann meine Tabakinsel einnahmen…

    Anno 1701 wird immer ein Platz in meinem Herzen haben:D

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  31. LadyH. LadyH.

    Anno 1701 *träum* das waren schöne Zeiten <3
    Ich weiß noch genau, wie skeptisch ich war. Ein Anno in 3D, ob ich das spielen kann? Damals hatte ich Probleme mit den Augen, besonders was 3D anging. Dann durfte ich nach Mainz zu RD und vor Ort testen, huii, wie genial. Rauf aufs Motorrad und hin da. Einen ganzen Tag im Büro, direkt neben den Entwicklern das neue Anno zocken und jeder schaut dir über die Schulter und fragt dich aus.
    Oh, und dann das Anno Fan Treffen auf der Ronneburg. Übernachtung in der Jugendherberge, am Abend vorher das Überraschungs-Event in Büdingen. Das war nicht geplant. Dort gibt es eine Schauspieler Truppe, die macht regelmäßig nächtliche Stadtführungen mit authentischen Darbietungen der damaligen Zeit und Geschichte von Büdingen. Und dann das Treffen auf der Burg mit Burgführung (Woher kommt der Spruch, jemanden im Stich zu lassen? die Teilnehmer wissen es!) ein Bogenschießen (gar nicht so einfach da was zu treffen) und dann ein Räuberessen mit spaßiger Ablenkung durch einen Herold. Dieses Treffen habe ich noch gut in Erinnerung, auch wenn es eine heiden Arbeit war, das alles zu organisieren. Besonders schön war auch, als der Restaurantbesitzer mir erzählte, dass sein Sohn so gerne Anno spielt. Habe die Beiden dann gleich eingeladen uns Gesellschaft zu leisten und sie mit Goodies versorgt. Das gab leuchtende Augen bei jedem einzelnen Teilnehmer. Jeder bekam eine Seemanns-Pfeife mit Anleitung und andere schöne Dinge, die uns gesponsert wurden. Oh man, ich muss mal suchen, habe garantiert noch Bilder von dem Event, die stelle ich dann ins Forum.
    Das war noch Community, einfach schön.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  32. Annothek Annothek

    Bei Anno 1701 fällt mir z.B. ein was damals los war als es diese 60 Minuten Demo gab. Da wurde ein unglaublicher Wettkampf draus gemacht wer in den 60 Minuten am weitesten kam.
    Das war echt noch eine Community die sich gegenseitig gepusht hat, das hat Spaß gemacht und hat gezeigt wie eine Community zusammen arbeiten/halten kann. Es wurden Tipps weiter gegeben etc. und lebhaft darüber diskutiert. Heute wird man nur noch bedroht, sogar schon privat, oder Beleidigt, wenn man anderer Meinung ist.
    Mit Anno 1404 ging dann so langsam diese Community unter und bis heute würde ich sagen gilt das immer noch, eine echte Community die an einem Strang zieht ist nicht richtig zu erkennen, im Gegenteil sogar.
    Ja die guten alten Zeiten, ich denke in der Form werden sie nie wieder in Anno kommen, auch mit Anno 1800 nicht. Man muss sich nur mal unter den „alten“ Hasen umhören oder nachfragen.

    Anno 1701 hatte zwar ein paar Macken, aber im Grunde ist es eigentlich bis heute noch besser wie Anno 1404, auch wenn es viele nicht hören möchten, achja und bunt war es 🙂

  33. BoooooogieMan BoooooogieMan

    Ich hab letztens erst Anno 1701 gespielt und mir gefiel am meisten das Thema der exotischen Völker und ihrer Handelshäfen und dieser gewisse Fokus auf Kolonialwaren!

  34. Jakobfelix Jakobfelix

    Also ich habe vor Kurzem selbst wieder angefangen, Anno 1701 zu spielen und muss sagen, dass es wirklich viele tolle Features hatte.
    Beispielsweise die Loge fand ich genial. Ich hoffe, dass so etwas wieder kommt, denn diese Aktionen im Verborgenen bringen wirklich sehr viel Schwung in das Ganze. Speziell das Gebäudesprengen habe ich sehr gerne verwendet, da das eine Möglichkeit war, manche nicht von anderen Markhäusern abgedeckte Markthäuser auch von Verbündeten zu übernehmen. Das Einschmeicheln, Aufstand provozieren und so fand ich auch sehr toll sowie die Extraaktion des Fremden Volkes.
    Ebenso geliebt an Anno 1701 habe ich eben die Fremden Völker, die eine tolle kulturelle Vielfalt in das Ganze gebracht haben, das Militärsystem und auch wirklich diese positive und helle Grafik, ich weiß nicht, ob ich so etwas Schönes nochmal zu Gesicht bekomme.
    Und was bei Anno 1701 auch einzigartig und sehr toll war, war die Kameraperspektive. Man konnte sehr weit reinzoomen und das habe ich geliebt, man hat sich gefühlt, als würde man durch die eigene Stadt schreiten, war seiner Bevölkerung sehr nahe. Hat man so etwas mit einem Spiel mit höherer Auflösung, kann das sicher für manche das Paradies sein.
    Die Charaktere in Anno 1701 fand ich auch sehr stark und interessant. Hanna Marell beispielsweise, die naturverbundene Forscherin, hat mir sehr gefallen.
    Ebenso sehr interessant und cool fand ich die ganze Sache mit der Königin, der Unabhängigkeit und so weiter. Es war wirklich ein tolles Anno, nur manchmal bilanzmäßig sehr schwer, dass man schon früh Militär finanzieren kann. Die Gegner konnten sich’s irgendwie immer besser leisten als ich. Anfangs halt… Deswegen habe ich mir auch mit denen auf Stufe 3 sehr schwer getan.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  35. HarroLP HarroLP

    Hallo ihr Lieben!

    Also ich bin auch mit 1701 angefangen! Und ich muss sagen eines der absolute besten Annos!
    Ich erinnere mich gut an den Herrn Jorgensen und an meinen Erzfeind Ramirenz! Ich erinnere noch gut, wie ich unzählige Male versucht habe seine Insel einzunehmen, leider ohne Erfolg…. (ich war Anfänger bitte nicht schlagen 😉 ).
    1701 war ein voller Erfolg! Die Grafik war super und natürlich das tolle Intro!
    Aber auch die verschiedenen Klimazonen waren super, die fremden Völker und natürlich der Freie-Händler, welcher einem gefühlt alle zwei Minuten einen neuen Auftrag gestellt hat ^^.
    Und nicht zu vergessen ihre Majestät! Immer absolute gut gelaunt ^^ und hilfsbereit wie immer!

    Ich würde mich über ein kleines Lets

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  36. Com-mu-nism Com-mu-nism

    Wunderschöner Post.

    Ich selber habe sehr viel mit dem ich Anno 1701 verbinde, am geilsten war die K.I. denn das fehlte mir in anderen Anno’s, die hatten richtigen Hass auf einander. Das passierte in 1404 etc. nicht in der Form.

    Diego u. Madame Nadasky waren es glaube ich die sich überhaupt nicht riechen konnten.

    Ansonsten, joah, da gibt es so viel das man Einsenden kann, vielleicht fällt mir noch etwas ein.

    Antworten zum Kommentar anzeigen

Schreibe einen Kommentar