Springe zum Inhalt

Union Update: Fragen, Antworten und künstliche Intelligenz

Im heutigen Union Update geben wir Euch wieder einmal Antworten auf einige brennende Fragen aus unseren Communities. Im kommenden Devblog werden unsere Programmierer Jonas und Johannes Euch zeigen, wie wir unseren computergesteuerten Mitspielern beibringen ihre Siedlungen zu glaubwürdigen Metropolen auszubauen.

Bevor wir uns den Fragen aus unseren Communities widmen, noch eine kleine Erinnerung: Der Wettbewerb für das Design des Union Schiffs endet nächste Woche Montag. Wir haben bereits so einige starke Designs von Euch erhalten und sind gespannt, was wir im Endspurt noch an Einsendungen erhalten werden.

Antworten auf Eure Fragen

DfZug
Wird sich die Wagonanzahl pro Lock je nach Bedarf der Produktion selber einstellen und somit nur ein optisches Feature sein? Werden die Züge je nach Gewicht unterschiedlich schnell sein?
Antwort: Während die Ladung die Züge nicht in ihrer Geschwindigkeit beeinflussen wird, ist die Anzahl der Waggons an die momentan geladene Menge an Öl gebunden. Je größer die Ladung, umso mehr Waggons wird der Zug befördern.

Mr.Beko80
Muss man Kraftwerke nahe an Wohngebieten bauen, die dann wieder negativen Einfluss auf die Bevölkerung hat? Wie erfolgt die Versorgung mit Strom? Müssen die Leitungen extra verlegt werden oder kann man Straßen aufwerten?
Antwort: Um Eure anspruchsvollen Investoren zu befriedigen, müsst Ihr mit einem nahe gelegenen Kraftwerk die Stromversorgung in ihren Wohnbezirken sicherstellen. Dabei müssen Leitungen nicht manuell verlegt werden, da Kraftwerke einen eigenen Einflussradius über das Straßensystem haben, wie zum Beispiel der Marktplatz oder die Feuerwehr. Die Strommasten werden automatisch entlang der im Einflussbereich des Kraftwerks befindlichen Straßen errichtet. Wenn Ihr die einfachen Feldwege zu richtigen Straßen ausbaut, wird sich jedoch der Einflussradius aller Gebäude erweitern, was die Reichweite der Stromversorgung einschließt. Kraftwerke werden Einfluss auf die Umweltverschmutzung Eurer Insel haben, aber keine Konkurrenz für Eure Schwerindustrie und ihre dunklen Rauchschwaden darstellen.

Acroz.Gaming
Mir ist bei dem Video aufgefallen, dass die Gebäude doch noch relativ statisch wirken. Kommen da in Zukunft noch Animationen hinzu?
Antwort: Viele der im Blog vorgestellten Gebäude haben noch nicht den finalen Schliff erhalten. Ihr könnt Euch also noch auf einen höheren Detailgrad und weiteres visuelles Feedback freuen. Auch der Ölhafen, der Öltanker und die motorisierten Karren sind noch nicht ganz fertig. Wie wäre es mit einem  zukünftigen Update in einem Blog oder Stream?

Sandi.V
Wird es Straßenübergänge über die Gleisstrecken geben oder werden diese Baufläche für kreuzende Straßen blockieren?
Antwort: Schienen werden Eure herkömmlichen Straßen kreuzen können.

olblf
Benutzen die Kraftwerke nur Öl? Ich denke es macht in Anbetracht des Gameplays Sinn, aber historisch wäre Kohle der verbreitetere Rohstoff. Ich hätte gerne das Kraftwerke Kohle und Öl nutzen.
Antwort: Kohle findet in Anno 1800 Anwendung in vielen Produktionsketten, vor allem in der Schwerindustrie. Um operieren zu können, benötigen Kraftwerke eine konstante und vor allem sehr große Menge an Brennstoff. Würden wir zum Befeuern der Kraftwerke Kohle benutzen, wäre der Rohstoff durch die Abbaumengen in anderen Warenkreisläufen quasi wertlos. Die Versorgungskette mit Öl ist eine spannende Neuerung in Anno 1800, die Spieler vor neue Herausforderung stellt und vor allem ein starkes Gefühl von technischem Fortschritt in Eure Metropole bringt.  Zwei Brennstoffe zu haben, wie zum Beispiel Öl und eine weitere Art von Kohle, würde wiederum keinen wirklichen Vorteil für das Gameplay bieten, das System eher künstlich verkomplizieren und dabei beide Arten der Rohstoffgewinnung entwerten.

Anno_2070_
Sind die Aufstiege auch in einer Form mit den benötigten Arten der Arbeitskräfte gekoppelt oder sind diese eher klassisch ausgelegt und immer nur ein bestimmter Prozentsatz der jeweiligen Bevölkerungsart kann aufsteigen und somit ist sichergestellt, dass genügend Arbeitskräfte der unterschiedlichen Arten vorhanden sind?
Antwort: In Anno 1800 wird es keine klassischen Aufstiegsrechte mehr geben. Sobald ein Haus alle Bedürfnisse für die Bevölkerungsgrenze erfüllt hat, könnt Ihr die Bewohner dieses Gebäudes gegen Erstattung der Baukosten auf die nächste Stufe aufsteigen lassen. Hierbei gibt es keine Grenzen, theoretisch könnt Ihr also so viele Bauern zu Arbeitern aufwerten, bis es zu Engpässen an Arbeitskraft in Euren ländlichen Betrieben kommt. Allerdings können Gebäude auch wieder heruntergestuft werden, solltet Ihr mehr Arbeitskraft aus einer niedrigeren Stufe benötigen.

nico_Darmstadt

Wenn ich die Produktion für eine Warenkette für Luxusgüter aufbaue entstehen Kosten durch die Gebäude, aber auch höhere Einnahmen richtig?
Antwort: Luxusgüter werden die Zufriedenheit Eurer Bürger beeinflussen und es auch gleichzeitig in den Kassen klingeln lassen.

Gxy12
Wird es weiterhin möglich wie in Anno 2070 oder 1404 einer bestimmten Bevölkerungsgruppe auf einer Insel eine Ware (zum Beispiel Fisch) zu verwehren?
Antwort: Es wird möglich sein, Bürgern jegliche Waren mit einem einfachen Klick im Infofenster der spezifischen Stufe zu verwehren. Scheint so das Eure Bürger auf dem trockenen sitzen werden, wenn Ihr den Schnaps lieber bei einer Quest auf Eurer Nachbarinsel einlöst.

37 Kommentare

  1. Paul777123 Paul777123

    Das landet wahrscheinlich jetzt nicht da, wo es hingehört:
    Ich wollte fragen, ob es möglich ist zwei Inseln durch eine Brücke zu verbinden.
    Dies soll natürlich nicht umbegrenzt möglich sein, aber mann könnte doch zwei Inseln nah bei einander platzieren und dann das Bauen einer Brücke ermöglichen, sagen wir als eine Art Sondergebäude, ähnlich dem Wasserkraftwerk in 2070. Viele bekannte Brücken wurden Ende des 19. Jh. gebaut, z. B. die Tower Bridge oder die Brooklyn Bridge. Nach dem Bau würden dann die zwei Inseln als eine Insel gewertet, die dann die größte des ganzes Spiels sein könnte. Ich finde, solche Brücken aus Stahl und Stein passen gut in die Zeit.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  2. hornblower1935 hornblower1935

    Leider habe ich noch keine eindeutige Antwort auf meine Frage nach dem
    Kachelsystem bei dem Bau der Straßen bekommen. Es wird es wohl nur eckige Anordnungen geben.
    Schade!
    Gibt es wenigstens eine diagonale Möglichkeit ?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  3. Das_ist_Phil Das_ist_Phil

    Gude,

    Ich würde mir ebenfalls wünschen, dass die KI ungefähr so ist wie in 1404.
    Das Grundprinzip fand ich gut, wenn man nicht gerade Kardinal Lucius als Gegner hatte, wurde nicht gecheatet und alles fair erarbeitet. Allerdings hörten die meisten KIs nach
    3-4 Stunden Spielzeit auf Inseln zu besiedeln und lebten nur so vor sich hin. Ab und zu gab es Kriegserklärungen, Schmeicheleien und das wars dann auch schon.
    Außerdem habe ich noch nie einen KI Gegner gehabt, der tatsächlich mal Brillen oder Brokatgewänder hergestellt hat. Das fand ich ebenfalls schade. Im Lategame hat man sich von daher etwas alleine gefühlt.

    Was mir ebenfalls auf den Sack ging, war dass die KIs alle ziemlich ähnlich Gebaut haben. 2-3 Marktplätze umrandet von einer Mauer, immer die gleiche Struktur.
    Die Bürgerhäuser befanden sich in der Nähe der Feuerwehrstation, damit bei einer Sabotageaktion die Brände nach der Exlosion möglichst schnell gelöscht werden.. bei allen KIs. Im Endeffekt gab es nur Unterschiede im Militär. Die einen hatten mehr, die anderen hatten weniger (Türme, Landeinheiten). Außerdem gab es oft Straßen die ins Nichts führten und random Lücken die hässlich aussahen.

    Ich kann mir deshalb beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Größenwahnsinniger Architekt Arthur Gasparov so minimalistisch und langweilig baut!

    Mein Wunsch ist: Gebt der KI MEHR Variation, die sollen mehr ausrasten und alles richtig zubauen, mehr Sprüche, mehr Aktionen, mehr Leben! Von mir aus können die auch mal einen Witz erzählen oder einfach eine Geschichte. Man soll sich später nur nicht so verlassen fühlen und noch Action in der Bude haben! 😉

    Danke und frohes Schaffen!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  4. Diren87 Diren87

    Bei der KI hoffe ich, dass sie im Grundprinzip wie in Anno 1404 funktioniert (Bitte auf keinen Fall wie bei 2070!), also so wie wir auch logische Warenkreisläufe und Siedlungen aufbaut.
    Nur im Gegensatz zu 1404 fände ich es klasse, wenn zumindest die schweren KI Gegner auch wirtschaftlich eine ordentliche Konkurrzenz bieten, bis in die höchsten Stufen aufsteigen und auch die Monumente bauen.

  5. Hutzi11 Hutzi11

    Interessant, dass Straßen jetzt auch die Einflussreichweite für Gebäude erhöhen – endlich hat es einen Nutzen diese in Wohngebieten auszubauen 🙂 Sehr durchdacht.

    Ich bin mir sicher, dass die Planung und vermutlich auch die meiste Arbeit bezüglich der KI bereits durch ist aber ich hoffe inständig, dass es sich um eine „reale“ KI handelt, wo es bspw. einen Unterschied macht wenn ich die Versorgung zu anderen Inseln abschneide. Hübsche und authentische Städte soll sie auch bauen, die KI in 2070 hat nur beim ersten Mal anschauen so richtig Spaß gemacht… danach hat man festgestellt, dass es immer gleich ist und nicht echt sondern komplett künstlich ist.

    Außerdem interessiert auch mich wie Kurven der Eisenbahn gelöst werden – dazu habt Ihr jetzt ja schon ordentlich Feedback erhalten und ich kann mir gut vorstellen, dass eine entsprechende Umsetzung ohne riesigen Aufwand möglich sein sollte.

    Ansonsten vielen Dank für das Update. Ein Releasedatum für die entsprechende Urlaubseinreichung wäre noch nett 🙂

  6. jm1988gmx jm1988gmx

    ich bin ja mal gespannt in welchen produktionsketten kohle mehr Sinn macht als im Kraftwerk. wahrscheinlich geht es hier um stahlproduktion etc. trozdem schade das der rohstoff kohle damit für die kraftwerke wegfällt

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  7. jojoponn139 jojoponn139

    Keine Antwort auf die Kurven-Frage, dafür auf Dinge die eig schon bekannt waren..

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. Rick_Rickleston Rick_Rickleston

    Da waren einige sehr interessante Fragen und Antworten dabei heute.

    ~~~ „Auch der Ölhafen, der Öltanker und die motorisierten Karren sind noch nicht ganz fertig. Wie wäre es mit einem zukünftigen Update in einem Blog oder Stream?“ ~~~

    Sehr gerne! Annospieler und -entwickler sind ja seit jeher sehr detailverliebt, da scheint ein Blog für solche vermeintlichen „Kleinigkeiten“ doch wirklich passend!

    ~~~ „In Anno 1800 wird es keine klassischen Aufstiegsrechte mehr geben. Sobald ein Haus alle Bedürfnisse für die Bevölkerungsgrenze erfüllt hat, könnt die Bewohner dieses Gebäudes gegen Erstattung der Baukosten auf die nächste Stufe aufsteigen lassen.“ ~~~

    Grundsätzlich: Super! Die Aufstiegsrechte haben mich manchmal schon gewurmt, wenn sich gerade nicht die richtigen Häuser weiterentwickelt haben und man alles manuell einstellen musste.

    Mir drängt sich dabei eine andere Frage auf:
    Wenn ich nun auf einer Insel alle Bedürfnisse, also auch die Luxusgüter und Gebäude, erfüllt habe, steigen dann alle automatisch auf? Das wäre ja bescheiden, schließlich fehlen dann die unteren Arbeitskräfte.
    Wie kann ich einstellen, wer aufsteigt und wer nicht? Geht das nur über das separate Einstellen bei den Marktplätzen (was nur sehr grob ist)? Aber: wenn sich zwei Bereiche überschneiden, welcher gilt dann?
    Oder muss ich das über das Blockieren von Ressourcen machen? Das fände ich schade, ich will schließlich auch richtig glückliche Bauern haben. Das ist womöglich die Detailfrage eines Schönbauers, aber mir wäre es wichtig, ganz genau Einstellen zu können, in welchen Gebieten sich die Häuser wie weit entwickeln dürfen. Eine Möglichkeit wäre dabei vielleicht diese Gebiete über eine Schaltfläche zu markieren – sprich: man klickt die jeweilige Stufe an, zieht einen Rahmen und kann diesen über einzelne Felder ausweiten, vergleichbar wie bei SimCity mit den dichten, mitteldichten und leicht bebauten Gebieten. In Annosprache: Da geht’s nur bis zu den Ingenieuren, da nur Bauern und hier leben die Investoren. Das wäre ein Paradies für den detailversessenen Schönbauer.

    Und wo ich gerade beim Fragen bin:
    Wie viele Arten von Straßen wird es geben? Ich erinnere mich gut an alte Teile, bei denen man im Stadtkern schöne Plätze gestalten konnte – das wäre wieder schön!

    Liebe Grüße,
    Frederic

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  9. Brosicore Brosicore

    Dampfloks sind ja nicht gerade dafür bekannt, leise zu sein. Sollte man nun also eine Eisenbahnstrecke mitten durch ein Wohngebiet bauen, ist dann damit zu rechnen, dass auf irgendeine Art und Weise die Attraktivität der Insel beeinträchtigt wird?

    Wenn man alle Häuser aufsteigen lassen kann, werden dann jederzeit (bei gegebenen Bedingungen) Aufstiegspfeile auf den Dächern herumhüpfen, oder wie habt ihr das geregelt? Ich könnte mir da z.B. vorstellen, die Pfeile nur anzuzeigen, wenn man mit ‚U‘ den „Aufsteigsmodus“ aktiviert hat.

  10. Eurofighter1200 Eurofighter1200

    Also ich hatte mir bezüglich der Bahnübergänge schon sorgen gemacht. Vorallem auf dem Video gab es keine und die Stadt war dadurch geteilt aber gut jetzt bin ich beruhigt. Wege aufwerten um den Strom weiterzubringen naja semi gut aber passt halt zum restlichen System. Auch schade keine Kohlekraftwerke aber man kann nicht alles haben in Anno 2070 hätte ich gerne neben den Kohlekraftwerken Ölkraftwerke gehabt jetzt bekomm ich die halt in 1800 xD

    Auf den nächsten Devblog bin ich mal gespannt hoffentlich eine bessere KI als in 1404 oder 2070 etwas besser wie in 1701 und es wäre super. Vorallem muss eine KI durch eine Seeblockade auch auf der jeweiligen Insel die Rohstoffe dort ausgehen und die Häuser bzw. Bevölkerung zurückentwickeln.

  11. TheNale TheNale

    Mich würden im KI-Blog folgende Dinge interessieren:

    -Ob, wie viel und in welchen Situationen die KI cheatet
    -Ob die KI auch die Systeme wie Städte-Attraktivität und Einfluss aktiv nutzt und sich
    dabei an ein ihr vorgegebenen „Build“ für den Einfluss hält.
    -Ob die KI auch Items aktiv nutzt
    -Ob die KI deterministisch ist.

    Freue mich drauf
    LG Nale

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  12. SersSers2010 SersSers2010

    Wird es möglich sein weitere Waren vom Hafen zum anderen Ende der Insel per Eisenbahn zu transportieren? Z.B. Kohle, welche auf einer anderen Insel abgebaut wurde, für die Schwerindustrie.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  13. Alpha037 Alpha037

    Jawoll, endlich keine klassischen Aufstiegsrechte mehr! Das fördert auf jeden Fall den Schönbau von Städten.

  14. gntherfrank gntherfrank

    jawohl so wie ich das jetzt lese gibs doch bahnübergänge könnt ihr davon mal ein bildchen im nächten blog mit reinstellen danke……

Schreibe einen Kommentar