Springe zum Inhalt

Union Update: Technical Test abgeschlossen

Wir haben Anno 1800’s großen technischen Test zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Heute wollen wir Euch ein kurzes Produktionsupdate geben, mitsamt ein paar Worten wie und warum der Test für die finalen Monate vor der Veröffentlichung am 26. Februar von großer Bedeutung sein wird.
Aber das Wichtigste zuerst: Wir wollen allen Teilnehmern für die großartige Unterstützung während des Tests danken. Wieder einmal habt Ihr uns bewiesen, dass es die richtige Entscheidung war, Euch so früh wie möglich in die Entwicklung von Anno 1800 mit einzubinden. Im Rahmen des Tests habt Ihr uns mit unzähligen wertvollen Kommentaren, Reports und konstruktivem Feedback versorgt.

Wir werden diese Woche weiter eifrig die Kommentare sichten, um umsetzbares Feedback zu identifizieren. Aber was für Schlüsse haben wir bisher aus dem Test gezogen und wie werden uns diese dabei helfen, das Spiel zu verbessern?

Was wir bereits jetzt gelernt haben
Neben dem Berichten von Bugs war das Thema Balancing für die Anno Veteranen da draußen selbstredlich von großer Bedeutung. Vom bereits sagenumwobenen „Schnaps-Teufelskreis“ bis hin zu hitzigen Diskussionen darüber, wie herausfordernd eigentlich Produktionsketten in einem klassischen Anno sein müssen: Eure Stimme leistet einen wichtigen Beitrag dazu das richtige Balancing zu finden.
Unsere Vision ist ein Anno 1800 das alten Klassikern wie 1404 gerecht wird in dem es erfahrenen Annoholikern vor allem Spieltiefe bietet aber gleichzeitig auch neuen Spielern erlaubt, sich langsam an die komplexeren Mechaniken des Spiels heranzutasten.

Die neu eingeführte Arbeitskraft ist für die meisten Spieler eine willkommene Neuerung, da sie neue und interessante Wege öffnet, mit Anno 1800’s grundlegenden Mechaniken zu experimentieren. Da jedoch die Inhalte des Tests auf Stufe 3 begrenzt waren, haben Spieler natürlich versucht bis dahin alles aus ihrem Imperium herauszuholen. Das wiederum resultierte darin, dass wesentlich mehr Zeit in der dritten Bevölkerungsstufe damit verbracht wurde, auf neue Inseln zu expandieren, ohne Arbeitskraft in die ausgelagerten Siedlungen transferieren zu können.
Wir wollen hierbei ein wenig Licht ins Dunkle bringen: der Transfer von Arbeitskräften wird mit dem „Commuter Harbour“ zur Verfügung stehen, welcher sich in der vierten Bevölkerungsstufe (Ingenieure) freischaltet. Im fertigen Spiel denken wir, dass Spieler anstatt sich massiv mit den Handwerkern auszubreiten, etwas früher in die vierte Bevölkerungsstufe voranschreiten werden, wo dann das optimieren des zuvor errichteten Imperiums beginnen kann.
Natürlich benötigen wir auch qualitatives Feedback zu der kompletten Spielerfahrung einschließlich des Endgames. Deswegen werden wir wie zuvor weiterhin Gebrauch von unserem Anno Union Fokustestprogramm machen, um das Spiel weiterhin auf Herz und Nieren zu prüfen.

Und was sind die nächsten Schritte in der Entwicklung von Anno 1800?
Die hier erwähnten Beispiele sind natürlich nur ein Teil des zahlreichen Feedbacks, dem wir uns jetzt in den kommenden Tagen und Wochen annehmen werden. Aber es gibt auch noch einige Updates aus der Entwicklung, auf die sich selbst die hartgesottensten Spieler aus dem technischen Test freuen können.
Aber um was könnte es sich dabei handeln? Wie wäre es mit dem Thema Seekampf – denn bereits diese Woche wird sich der Vorhang über unser neues Kampfsystem lüften! Wir können es kaum erwarten Euch einen exklusiven ersten Einblick in unsere Seegefechte und vor allem Hafenbelagerungen zu geben.

Mit diesen Worten möchten wir noch einmal daran erinnern, dass die NDA für den Test noch immer aktiv ist. Bitte seht also davon ab, irgendwelche Details über den Inhalt des Technical Tests in den Kommentaren zu posten.

117 Kommentare

  1. mikezel23 mikezel23

    Auch von mir vielen Dank für die Teilnahme am Test.

    Ich hoffe dass ihr das irgendwie schafft, es waren schon einige Punkte die von mehreren Spielern als negativ empfunden wurden.

    Lg aus Österreich und weiter so!

  2. DrDonJulian.FCC DrDonJulian.FCC

    Hat viel Spaß gemacht, an dem Test teilhaben zu dürfen und es schon einmal anspielen zu dürfen.

    Ich hoffe, durch das viele Feedback wird das Spiel noch besser als es in der Testversion schon war.

    Im diesem Sinne ein frohes Fest und einen guten Start in das Jahr 2019.

    Möge der Releasetermin schnell kommen.

  3. ANNOgamer94 ANNOgamer94

    Nochmal vielen Dank für die Möglichkeit am Test teilnehmen zu dürfen, es war eine tolle Erfahrung. Und danke für die obige Erleuchtung mit dem Arbeitskraft verschiffen, ich dachte schon ich wäre zu dumm mich richtig zu erinnern, dass das gehen sollte ;).

  4. Rastibasti Rastibasti

    Vielen Dank nochmal für die Gelegenheit. War ein interessanter erster Einblick, auch wenn ich nicht viel Zeit zum Testen hatte. Freue mich schon riesig aufs Frühjahr 🙂

  5. Palmdale81 Palmdale81

    Danke für die Einladung, hat sehr viel Spaß gemacht. Bin gespannt, obs nochmal nen Test gibt und wie sich dann das Balancing im finalen Spiel mit allen Bevölkerungsgruppen gibt (Stichwort Teufelskreis ;))

    Bissl was zu tüfteln gibts ja und es war definitiv die richtige Entscheidung, hier bis Februar sich noch die Zeit zu nehmen, dass wir alle das beste Anno aller Zeiten erhalten 🙂

  6. Mr.Beko80 Mr.Beko80

    Bei der Arbeitskraft bin ich etwas zweigeteilt, auf der einen Seite fand ich es irgendwie auch „realistischer“ wenn man die benötigten Fachkräfte auf einer Insel ansiedeln (und versorgen) muss. Nun bin ich gespannt, wie es sich mit dem „Commuter Harbour“ und dem damit möglichen Transfer von Arbeitskraft verhält.
    Kann man davon ausgehen dass von diesem Hafen dann Schiffe die Inseln abfahren und Arbeitskraft verteilen?
    Wäre es möglich die Arbeitskraft-Schiffe angreifen und versenken zu können, um ganze Inseln und deren Produktionen zum Stillstand zu bringen?
    Ist es möglich solche Schiffe selbst zu bauen, oder werden die „gestellt“?
    Wie oft findet der Austausch von Arbeitskraft statt? Denke da an einen eventuellen Engpass von Gütern auf meiner Hauptinsel, da z.B. die Ware noch unterwegs zu der Insel ist. In dem Moment wird die Arbeitskraft transferiert, durch das fehlen eine Produktes gibt es aber zu wenig Kräfte einer Stufe, dann würden Inseln für längere Zeit nicht arbeiten können. Dadurch würde keine Produkte hergestellt werden und es geht immer so weiter.

  7. Emperohorus Emperohorus

    der teil nach anno 1800 möge bitte in der antike stattfinden! sowas fehlt noch!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. Raffael1988 Raffael1988

    „“ Natürlich benötigen wir auch qualitatives Feedback zu der kompletten Spielerfahrung einschließlich des Endgames. „“

    1.) Her damit
    2.) jetzt!

    Ernsthaft
    Hat extrem Spaß gemacht – gibt noch einige Kleinigkeiten die man verbessern kann. Die Menge an Feedback und der grundsätzliche Kurs, den 1800 beschreitet, stimmt mich zuversichtlich, dass da nix schief geht. Aber hey – als Mainzer erwarte ich natürlich auch Mainzer Qualität 🙂

    Bzgl. des Enggame-Feedbacks hoffe ich, dass ihr sowas wie bei TD 2 anbietet 😉

  9. Jadushnew Jadushnew

    Wie ihr sagtet, gibt es noch viel Feedback umzusetzen.
    Meine Frage wäre: bekommen wir zu hören, was noch gebalanced wird und was noch geändert wird? Denn bei mir hängt es zum Beispiel davon ab, ob ich mir das Spiel kaufe.

    Diese Änderungen sind ja spezifisch, das heißt sie müssten unter dem NDA liegen und deshalb im Forum veröffentlicht werden, oder?

    Mfg Jadushnew

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  10. Lassalle001 Lassalle001

    Nur mal so…
    Bis Weihnachten sind es noch drei Wochen. Dann kommen freie Tage, Besinnlichkeit und Muße. Das wäre eine ideale Zeit eure umgesetzten Neuerungen/Verbesserungen von 1800 etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.
    Ein Volltest, mit von uns ausgefülltem pdf eurer Fragen/Wünschen oder Anmerkungen. So eine Art „fünf vor zwölf Abschlusstest“. Danach hättet ihr Entwickler/Designer noch gute 6-7 Wochen für den finalen Feinschliff und natürlich weiteren Überrraschungen.
    Ist das eine gute Nutzenargumentation?

  11. NeXusRoY NeXusRoY

    Ich ****** edit wegen NDA ****** habe ****** edit wegen NDA ****** Anno 1800 ****** edit wegen NDA ****** gespielt.

    Ich ****** edit wegen NDA ****** habe ****** edit wegen NDA ****** nicht ****** edit wegen NDA ****** gelesen, ****** edit wegen NDA ****** dass ****** edit wegen NDA ****** ich ****** edit wegen NDA ****** nichts ****** edit wegen NDA ****** über ****** edit wegen NDA ****** das ****** edit wegen NDA ****** Gameplay ****** edit wegen NDA ****** hier ****** edit wegen NDA ****** rein ****** edit wegen NDA ****** schreiben ****** edit wegen NDA ****** darf.
    Damit ****** edit wegen NDA ****** verstoße ****** edit wegen NDA ****** ich ****** edit wegen NDA ****** gegen ****** edit wegen NDA ****** das ****** edit wegen NDA ****** unterschriebene ****** edit wegen NDA ****** NDA.

    Also wenn ich mir hier die Kommentare durchlese, merkt man halt das hier echt viele sind die ohne ein Hirn Kommentare schreiben. xD

    Es gibt ein extra Forum dafür.

    Wahnsinn.

    Das wollte ich nur los werden.

    Ich habe auch Anno 1800 schon spielen dürfen und bin absolut begeistert.
    Die ****** edit wegen NDA ****** ist der hammer, weil ****** edit wegen NDA ****** das so ist.

    Spaß 😉 Freue mich endlich wenn es im Februar los geht 🙂

    Hype Train Tshuuu Tshuuu :):):)

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  12. Mr.Beko80 Mr.Beko80

    Vielen Dank, dass ich bei dem Test teilnehmen durfte.

    Bin noch immer begeistert und werde mir Anno 1800 nun definitiv erwerben 🙂

    Auch wenn man „nur“ die ersten 3 Bevölkerungsstufen kennenlernen durfte, empfinde ich das neue Anno 1800 als richtig schön umfangreich, besonders die Produktionsketten. Die Vorfreude steigt, nach der Veröffentlichung die fehlenden Bausteine des Spieles erforschen zu können.

  13. jdredd62 jdredd62

    Klitzekleiner Wunsch 😉

    wäre doch schön … ist ja bald Weihnachten … , dass man über die Feiertage
    noch einmal testen könnte. Der Suchtfaktor ist wieder ausgebrochen 🙂

    Das Team von Euch macht solange Pause … wir testen weiter 😉

    Antworten zum Kommentar anzeigen

Schreibe einen Kommentar