Springe zum Inhalt

Union Update: Frühe Ankündigungen

Unsere Spielergemeinschaft begleitet die Anno-Serie nun schon seit fast 20 Jahren. Damit teilt sie sich eine herausragende Eigenschaft mit unserem Entwicklerteam aus alten Hasen und neueren Talenten: eine ungebrochene Leidenschaft für Anno.

Mit dem zweiten Militärblog haben wir Euch einen Ausblick auf die Neuerungen rund um die Seeschlachten für das kommende Anno 1800 gegeben. Mit jetzt schon hunderten Kommentaren haben wir nicht nur zahlreiches, sondern auch äußerst detailliertes und gut formuliertes Feedback bekommen, bei dem man merkt wie sehr die Landeinheiten und das Militär Allgemein eine Herzensangelegenheit für Teile der Community sind. Danke dafür!

Es war uns bewusst, dass dieses Thema in der Community sehr kontrovers aufgenommen werden würde, gerade deswegen haben wir bewusst einen frühen Zeitpunkt für den Blog gewählt. Unser klar formuliertes Ziel mit der Anno Union ist es nicht nur euer Feedback zu sammeln, sondern auch einen transparenten Blick hinter die Kulissen der Spieleentwicklung zu ermöglichen. Transparenz ist natürlich einfacher wenn es darum geht positive Nachrichten zu überbringen, ist aber gerade deshalb oft umso bedeutsamer wenn es um weniger frohe Kunde geht. Hier war es uns wichtig euch schon früh zu informieren wie der jetzige Stand der Entwicklung aussieht.

Beim Lesen Eurer Kommentare fallen einige immer wiederkehrende Aussagen besonders ins Auge. Zum einen das Euch wichtige Informationen fehlen und Ihr Euch mehr Details darüber wünscht, wie genau die Inselbelagerungen mit Seestreitkräften funktionieren.
Am präsentesten ist jedoch der Wunsch, dass Landeinheiten nach vielen Jahren wieder Ihren Weg zurück in die Anno-Serie finden. Die Anno Union steht natürlich auch dafür, dass Euer Feedback im Rahmen unserer Möglichkeiten und Ressourcen Einfluss auf die Entwicklung haben soll. Die Kommentare zu dem Blog sind für uns deswegen sehr wertvoll.

Deshalb werden wir uns zunächst einmal die nötige Zeit nehmen um eure Meinungen im Team zu diskutieren. Natürlich würdet Ihr gerne schon möglichst bald eine Reaktion auf all Eure Fragen und Wünsche erhalten, aber bitte versteht das durch die Komplexität der Spieleentwicklung dies nicht in solch einem kurzen Zeitrahmen möglich ist.

Habt noch ein wenig Geduld, wir werden noch einmal auf dieses Thema zurückkommen.

Arbeiten an der Anno Union
Wie einige von Euch bereits gemerkt haben sind die schon länger versprochenen Arbeiten an der Anno Union Website endlich im Gange. Wir werden Euch hierzu in Zukunft mit einer vollständigen Liste aller Änderungen informieren, aber seid nicht verwundert, wenn Ihr bereits jetzt die eine oder andere Änderung (wie beispielsweise Benachrichtigungen zu Kommentaren) seht.

124 Kommentare

  1. Sephko Sephko

    Ich muss einigen meinen Vorrednern beipflichten, dass es günstig wäre, wenn ihr eine Abstimmung bezüglich der Landeinheiten in 1800 durchführen würdet. Ich möchte nicht empfehlen, dass ihr im Vorfeld versprecht, das Endergebnis umzusetzen, oder dass das Ergebnis den aktuellen Stand der Entwicklung maßgeblich beeinflussen wird.
    Wozu dann dennoch eine Abstimmung?

    Damit wir alle wissen, wie die aktuelle Lage aussieht. Gefühlt haben die Pro-WWBT-Fraktion die Nase deutlich vorn, aber auch ich bin nicht davor gefeit, dass sich meine Meinung und meine Wünsche auf die eigene Wahrnehmung auswirken. Jeder sieht nur das, was zu sehen, ihm am meisten gefällt.
    Ich sehe meine Fraktion vorne, ein beinharter Militärhasser hingegen nicht. Und da ihr Euch dazu entschieden habt, Landeinheiten zu streichen, seid natürlich auch ihr geneigt, Meinungen, die eure Entscheidung unterstützen gewichtiger zu bewerten, als solche, die euch kritisieren.

    Ich habe es satt, dass sich jeder das allgemeine Stimmungsbild nach seinem Gusto zurechtbiegt, und hätte gerne mehr Klarheit darüber. Dann würde sich die Situation deutlicher zeigen und es könnten nicht mehr so Formulierungen wie „kontrovers“ als Schild benutzt werden, um die eigene Stellungnahme zu verwässern oder das Stimmungsbild zu entschärfen.
    Aktuell wissen die Leute ja selbst nicht, ob sie mit Scheiße oder mit Lob werfen sollen.

    Lasst uns bitte wissen, wie wir denken!
    Und dann überlegt ihr Euch, wie ihr darauf antworten sollt. Dann müsst ihr aber auch das Ergebnis anerkennen und bewusst aussprechen, dass ihr Euch gegen den Willen der Community entschieden habt und dabei bleibt bzw. eure Entscheidung deswegen überdenken wollt oder dass ihr froh seid, dass ihr mit eurer Entscheidung den Zeitgeist und die Wünsche der Spieler adressiert habt.

    Aber kein Wegducken mehr. 😉

  2. Annorevolution Annorevolution

    Hallo liebes Entwicklerteam,

    ihr seid bestimmt im Moment sehr damit beschäftigt euch zu beraten, wie mit dem Thema Militär umgegangen werden soll und welche Informationen der Community zur Verfügung gestellt werden. Sofern Infanterie ins Spiel implementiert werden sollte, um die militärische Dominanz durchzusetzen und ggf. aufrechtzuerhalten, habe ich mal ein wenig Brainstorming bezüglich der Darstellung des Militärs gemacht. Vielleicht ist ja etwas Nützliches dabei.

    Gendarmeriekaserne

    Ab einem gewissen Punkt könnte man ja eine Gendarmeriekaserne, Militärakademie oder Ähnliches bauen. Diese würde optisch sehr gut zum Stadtbild passen *kann leider keine Bilddateien anhängen* und auch nicht viel Platz einnehmen. Man könnte sich am System der Preußischen Armee orientieren (Trennung zwischen Zivilisten und Militär war nur schwer möglich), welche hauptsächlich aus Fußsoldaten und Kavallerie bestand, ähnlich der bereits im Spiel vorhandenen „Polizeieinheiten“

    Stärke des Regiments

    Die Größe des Heeres und somit die Anzahl der Einheiten könnte somit mit der Bevölkerungszahl steigen oder fallen. Eine Metropole mit mehreren tausend Einwohnern würde somit über eine stärkere Kampfkraft verfügen als beispielsweise eine kleines Städtchen und Spielern zur Verfügung stehen, welche wirtschaftliches Geschick beweisen. Die Zufriedenheit der Bevölkerung, welche sich z.B. durch fehlende Arbeitsplätze (Streiks), niedrige Attraktivität (Verweis auf den Zoo oder Zierelemente) negativ auswirkt, könnte die Stärke ebenfalls dezimieren, da die vorher angesprochene Trennung zwischen Zivilisten und Militär nicht eindeutig gegeben war.

    Wirtschaftlicher Aspekt

    Zu den bereits angesprochenen wirtschaftlichen Auswirkungen, würde die Ankurblung der Kriegsmaschinerie (Produktion von Stacheldraht, Verlegung der Truppen mittels Schiff oder Eisenbahn) ebenfalls starke Auswirkungen auf den jeweiligen Wirtschaftszweig ausüben und den Fokus auf die Allgemeinwirtschaft legen, da bestimmte Güter und Waren nicht mehr von A nach B transportiert werden könnten, oder anderweitig verwendet werden.

    Das soll erstmal als knapper Abriss genügen. Würde mich freuen falls etwas davon hilfreich sein sollte.

  3. astfoltoth astfoltoth

    Na hier sind ja im wahrsten Sinne des Wortes einpaar „Helden“ unterwegs. Wenn euch die Landeinheiten NICHT passen, dann benutzt diese auch NICHT. Warum sollte man diese denn ganz wegschaffen?? Man könnte, wie viele vor mir bereits vorgeschlagen haben, eine Funktion mit einbauen, wo man beim Endlosspiel einstellen kann ob man diese haben möchte oder eben NICHT. Immer so kompliziert hier… und dann behaupten dass ach so viele Spieler nichts dazu gesagt haben und es vielleicht doch mehr Leute sind die auf den Krieg pfeiffen. Wohl kaum, sehr schwer vorstellbar.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  4. Typ1166512 Typ1166512

    Ich möchte hier einfach mal noch ein paar meiner Vorstellungen schreiben, wie das neue ANNO sein könnte. Falls es dafür bessere Stellen in der Union gegeben hätte, könnt ihr mir diese gern nochmal schreiben, da sich nicht alles auf diesen Artikel bezieht.

    Einer meiner größten Wünsche ist wahrscheinlich auch der am wenigsten umsetzbare: eine Spielwelt mit mehr als 4 Spielern, die sich aufbauen. Ich weiß auch, dass man dafür deutlich größere Welten braucht, um den Rohstoff- und Platzbedarf aller Parteien abzudecken aber vielleicht wird das irgendwann möglich sein, da die Spiele ja ebenfalls immer größer werden.

    Zum wirtschaftlichen System habe ich eigentlich nicht viel zu sagen. Ich finde es gut, dass Waren nun wieder einzeln simuliert werden, da es meiner Meinung nach das Spiel komplexer macht. Auch im allgemeinen dürfen die Produktionsketten gern vor allem im fortschreitenden Spiel immer komplexer werden und immer mehr miteinander zusammenhängen, zum Beispiel indem man einen Rohstoff zu vielen verschiedenen Endprodukten verarbeiten kann. Ich finde es auch gut, dass man frei entscheiden können soll, ob man in der Hauptwelt bleibt oder auch auf anderen Karten siedelt.

    Was die KI angeht, hoffe ich, dass diese im Gegensatz zu den den letzten Teilen verbessert wird. In ANNO 2070 war diese ja eigentlich nur noch Dekoration und Questgeber. Überhaupt finde ich es nicht besonders gut, dass die gegnerische KI an den Spieler Aufträge verteilen kann, da ich es für eher unrealistisch halte, dass für so verhältnismäßig kleine Aufgaben Belohnungen verteilt werden die zum Teil über den wirtschaftlichen Zustand der KI hinausgehen. Damit ging für mich immer ein wenig der Eindruck verloren, einen Konkurrenten zu haben.

    Die ersten Details zum Militär in ANNO 1800 fand ich schlichtweg sehr gut. Aber auch Vorschläge in den Kommentaren, dass man zum Beispiel Seeblockaden errichten können sollte fand ich sehr gut. Außerdem fände ich es gut, wenn man auch ohne ein Bündnis mit anderen Spielern diese dazu bewegen kann, bestimmte Verhalten aufzuweisen, wie, dass sie mit bestimmten Spielern vorübergehend nicht mehr handeln. Eine Sache, die ich mir bei Kriegen bzw. am Ende von Kriegen in ANNO wünsche ist, dass man selbst ebenfalls Forderungen stellen kann, wie „Gib mir 10000 Goldmünzen und ich bin bereit mit dir Frieden zu schließen“, da solche Forderungen nur von der KI ausgingen.

    Ein weiterer Punkt wäre für mich eine Art Loge wie in ANNO 1701 und 1404 Venedig, da man sich damit auch ohne Krieg Vorteile bzw. Gegnern Nachteile bereiten kann.

    Was Katastrophen angeht, finde ich, dass es da an Vielfalt gar nicht genug geben kann, da diese für mich fast schon immer der spannendste Teil waren, da diese jeden unabhängig vom Spielfortschritt (außer Feuer und Pest) treffen konnten. Dabei fände ich es gut, wenn sie nicht unbedingt an Inseln gebunden wären, sondern auch in den Meeren stattfinden könnten. So könnte zum Beispiel ein Erdbeben im Ozean zu einem Tsunami führen, oder ein Meteor auch Schiffe treffen.

    Die Bevölkerung in ANNO 1701 war meiner Meinung nach die Beste, da man sich dort auf eine Kulturgruppe spezialisiert hat und man sich dieser viel mehr zuwenden konnte, als in den nachfolgenden Teilen, allerdings dürfte es gerne deutlich mehr Bedürfnisse und gegebenenfalls auch mehr Zivilisationsstufen geben. Die Idee, dass man Protesten nun auch mit Gewalt begegnen können soll finde ich sehr gut weil authentisch. Ich fände eine Art Sklavenmarkt/Kinderarbeit und das Ausstellen von Menschen anderer Kulturen ebenfalls relativ gut, da dies auch ins 19. Jahrhundert passt.

    Zum Schluss noch ein Wunsch, der mit dem Gameplay an sich gar nicht so viel zu tun hat: da ich gern mit Freunden spiele, meine Freunde aber ANNO sonst nicht spielen fände ich es gut, wenn man Mehrspielerpartien auch beitreten kann, wenn man nicht im Besitz von ANNO 1800 ist. Dies ließe sich möglicherweise durch eine Zusatzdisc lösen, die einem nur Zugang zu Mehrspielerpartien gewährt. Zudem fände ich es gut, wenn man diese Partien auch ohne Internetzugang, einfach mit einem LAN-Kabel spielen könnte.

    Damit wäre ich erstmal am Ende, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr zumindest auf einige Punkte eingehen könntet und sagen könntet was umsetzbar sein könnte und was nicht. Ich bin auf jeden Fall jetzt schon der Meinung, dass ANNO 1800 das beste ANNO seit langem werden könnte, viel Erfolg weiterhin.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  5. Dominic-Held Dominic-Held

    Ich schlage vor das man zu diesem Thema vielleicht eine Abstimmung macht da es sein kann das ein verzerrtes bild auftritt.
    Und an alle die grundsätzlich gegen das System sind ihr habt doch bis jetzt nur einen kleinen ausschnitt davon gesehen wie könnt ihr es dann schon verwerfen ich finde die Idee des Kolonialismus genial das ist zum beispiel mit Landeinheiten nahezu nicht umsetzbar da man in der Form des Krieges die wirtschaft seines Gegners meist zerstört danach macht es allerdings keinen sinn mehr ihn zu kolonisieren.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  6. Azrael5111 Azrael5111

    Ja, der Aufschrei dass es keine Landeinheiten geben soll war groß und laut. Ich bin noch immer der Meinung dass man auf Landeinheiten verzichten kann da der Fokus von Anno letztlich doch eher auf Aufbau, Wachstum der Städte, Handel und Ökonomie liegt.
    Ich finde es generell gut dass ihr euch nun doch nochmals zusammensetzen und über das Thema „Landeinheiten“ diskutieren wollt. Bedenkt aber: Niemanden ist geholfen wenn es letztlich ein halbherziges Militärsystem mit Landeinheiten gibt und diese Entwicklerzeit dann bei anderen, wichtigen, Kernelementen abgezogen wird.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  7. oehler.max oehler.max

    Hallo Blue Byte,

    ich bin gegen die Landeinheiten aber habe das Gefühl, das vor allem die auf die Ankündigung geantwortet haben, welche sich über die Entscheidung geärgert haben.
    Es kann also gut sein, dass ein sehr verzerrtes Bild vom scheinbaren kollektiven Wunsch der Community entstanden ist.
    Am Ende ist Anno doch immer Aufbauspiel und kein Wargame. Ich denke diese Aufgabe erfüllen genug andere Spiele und ich kann eure Entscheidung gut nachvollziehen.

    Hut ab, dass ihr trotz der zusätzlichen Arbeit aber so intensiv auf die Community zu geht.
    Ihr leistet tolle Arbeit! Danke.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. CubeJan98 CubeJan98

    Danke…

    Danke, dass ihr sofort Stellungnahme zum breiten Feedback der Community gegeben habt, unabhängig von der nun bald resultierenden Entscheidung ist das extrem wichtig, denn an diesem Post vor einigen Tagen hätte die Community zerbrechen können, die Meinungen haben sich geteilt, nicht in der Community, sondern zwischen BB und der Community! Viele haben nach einer Abstimmung gefragt, doch das macht wenig Sinn, da das Ergebniss erstens klar wäre, und zweitens unüberlegt, eine Solche Entscheidung hängt eben nicht nur vom Spielspaß, sondern von viel tiefer reichenden faktoren ab, über die die Breite Masse ohne viel Hintergrundwissen nicht entscheiden kann. Es macht allerdings sehr wohl sinn, das ganze zur Diskussion zu stellen, den dort, vor allem in dieser Community, ist jede ansicht begründet und hat seinen Sinn, diesen kann man bei einer Ja/Nein Abstimmung leicht hinterfragen, zu Recht. Ich denke, dass ihr bei dieser Zweiten Diskussion alles nochmal gründlich hinterfragt und überldenkt, so dass sich eine Lösung findet, mit der alle zufrieden sind. Denn wie gesagt, das ist kein Ja/Nein, auch zwischenlösungen sind durchaus möglich, und da mir gerade kaum eine Lösung einfällt, glaube ich, dass diese Diskussion nötig und fördernd ist. Ich bin sehr auf die Ergebnisse, eurer internen Diskussionen gespannt und freue mich auf den nächsten beitrag.

    LG Cube

  9. Jakobfelix Jakobfelix

    Guten Abend!
    Also ich bin wirklich irrsinnig erleichtert, dass ihr doch überlegt, die Landeinheiten doch noch in das Spiel aufzunehmen! Für mich war der letzte Blog ein riesiges Glück mit dem Erobern und so, doch als ich dann gesehen habe, dass die Landeinheiten wegfallen sollen, habe ich das Anno bereits um mindestens 15% in meinen Erwartungen und Hoffnungen hinuntergeschraubt. Es hätte etwas sehr Großes gefehlt. Hoffentlich wird es noch was, ich danke euch, dass ihr so stark auf das Feedback hört!
    Wenn es Leute gibt, die es nicht haben wollen, gibt es ja immer noch die Möglichkeit der Optionalität.

    PS Mir ist das Spiel so auch viel mehr Geld wert, also es würde sich lohnen, ein vielgefragtes Feature zumindest als DLC oder so anzubieten, wenn es schon nicht ins Hauptspiel integriert werden würde.

  10. Pleasure. Pleasure.

    Ich muss mich auch bedanken ! Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet das unsere Wünsche überhaupt berücksichtigt werden. Ich hoffe das wir eine Lösung finden mit der alle zufrieden sein werden! Ich bin mir sicher das dies möglich ist. Danke nochmal

  11. dadisony dadisony

    Ich finde nicht das Landeinheiten so wichtig für das Spiel sind. Das Hauptmerkmal des Militärs von Anno war doch schon immer das kämpfen auf der See. Bei den zwei letzten Games hat es auch ohne sehr gut funktioniert. Klar hatten die Zukunftsteile auch ihre schwächen, doch ich finde nicht das durch Landeinheiten die Spiele besser gewesen wären. Ich wäre zwar auch nicht abgeneigt wenn 1800 nun sie wiedereinführen würde, doch die nachteile die vorherige Teile mitgebracht haben sind sehr berechtigt. (die im ersten Militärblog erwähnt wurden)

    – Es würde wichtigen Bauplatz für Militärgebäude draufgehen
    – Für Neueinsteiger kann das steuern zu vieler Militäreinheiten zu komplex und sein.
    – Das HUD würde mit vielen Optionen und Features für die unterschiedlichen Einheiten zu verwirrend aussehen.
    und so weiter… Das verzichte ich lieber auf die Landeinheiten.

    Ich persönlich hatte zwar weniger Probleme mit den alten teilen, doch andere könnten das anders sehen. Schließlich soll das Spiel an Millionen verkauft werden, in Unterschiedlichen Regionen der Welt. Wenn hier genau die 200 Spieler ihr Feedback lassen, dass man Landeinheiten zurückbringen sollte, weiß man immer noch nicht ob die anderen das gut finden würden.
    Aber ich stimme den anderen hier zu, eine Abstimmung die sich etwas herum spricht könnte vielleicht ein Lösung sein.

    – dadi

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  12. WolfyScript WolfyScript

    Danke das ihr unser Feedback zu herzen nimmt.

    Auch ich stimme für die Landeinheiten.
    Die Landeinheiten sind für Krieg sehr wichtig. Deshalb mag ich auch Anno 1701, wo die Landeinheiten eine Wichtige rolle spielen, sehr gerne.
    Ich könnte mir bei den Karteneinstellungen gut eine Auswahlmöglichkeit vorstellen, bei der man auswählt, welches System man haben möchte (Bodentruppen oder Hafen einnehmen).
    Doch verstehe auch das sowas bei der Entwicklung mit viel Arbeit verbunden ist.

    Zudem fehlt es uns halt an Informationen, wie genau das mit den Hafen geplant ist.
    Erst dann kann man richtig drüber duskutieren oder eine Umfrage machen, was besser ist.

  13. Swimming-Paul Swimming-Paul

    Ich bin nur schockiert, dass dieser riesige Aufstand über „Landeinheiten“ und den Krieg stattgefunden hat. Wir haben kürzlich in einem Interview mit einem erfahrenen Entwickler von Anno gesehen, dass das Militär nicht einmal in die ersten Anno-Spiele aufgenommen werden sollte. Anno ist kein Spiel über Militär oder Krieg !!!! Bitte BB lass dich über diese ganze Tortur nicht verwirren. Konzentrieren Sie sich auf die Aspekte Ressourcenmanagement und Städtebau des Spiels. Lass uns einfach weitermachen und etwas anderes diskutieren.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  14. metalwarrior99 metalwarrior99

    Freut mich, zu hören, dass die Ankündigung des Verzichts auf Landeinheiten doch früh genug angekündigt wurde, um noch angemessen auf das Feedback zu reagieren.

    Ich bleibe weiterhin skeptisch, ob es die Infanterie bis zum Release in die Welt von Anno 1800 schaffen wird (falls nicht, hoffe ich auf den evtl. nächsten Teil, bitte niemals aufhören ^^), aber dass ihr da relativ zeitnah auf die Community reagiert habt, muss ich sehr loben.
    Ich denke, im Gegensatz zu einigen meiner Vorrednern, tatsächlich, dass das Thema „(mal wieder) keine Landeinheiten“ mit sehr gemischten Gefühlen von der Community aufgenommen wurde.
    Dass die Kommentarsektion so einseitig ausfällt, liegt an der Natur des Menschen, schätze ich. Man sieht sich halt eher dazu genötigt, etwas zu schreiben, wenn man unzufrieden mit einem Sachverhalt ist.
    Ich bin zwar auch ein Verfechter der Landeinheiten, glaube jedoch nicht, dass euch grade der Großteil der Community sturmläuft, vielleicht ja nur die Hälfte (mich eingeschlossen 😉 ).
    Es wäre natürlich toll, wenn ihr die Landeinheiten noch implemetiert bekommt. Ich hege da auch meine leisen Zweifel, ob der Verzicht auf Landeinheiten schon so richtig fest stand. Euch muss doch bewusst gewesen sein, was das für einen Aufstand auf den Plan rufen würde, den ihr ja jetzt auch bekommen habt.

  15. R3nd3l R3nd3l

    Und wieder kann ich mich der Mehrheit nur anschließen, denn die meisten sprechen mir aus der Seele. Eine Abstimmung wäre top, das würde nochmal deutlich zeigen wieviele für Bodentruppen plädieren.

    Ich kann mich ebenfalls nur wiederholen:

    Bodentruppen sind ein muss. Sie verschaffen dem Krieg eine unfassbare Tiefe und vor allem ein geiles feeling.

    #WWBT

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  16. FaNt0mIc FaNt0mIc

    Ich find es gut das ihr das Feedback zu Kenntnis nehmt und diesbezüglich auch nochmal darüber diskutiert.
    Da ich mich zum letzten Beitrag noch nicht geäußert habe möchte ich mich im Rahmen dieses Beitrags für die Landeinheiten aussprechen. Jedoch würde ich trotzdem bei diesem Thema wie bereits von anderen vorgeschlagen eine Abstimmung starten oder eine Meinungsumfrage.
    Dort sollte man die Wichtigkeit der landeinheiten ähnlich wie bei den Umfragen nach, Bzw während 2070 so gestalten das man von „mag ich überhaupt nicht – mag ich sehr“ wählen kann.

    Das würde der Sache Klarheit gewähren

  17. SaDoOx SaDoOx

    Auch ich spreche mich für die Landeinheiten aus. Erneut 😀
    Es gibt dem Spieler einfach ein besseres Gefühl, auch auf dem Land Truppen befehligen zu können. Nur falls es soweit kommt, sollte man sich das mit den Türmen auf dem Festland vielleicht überlegen. Diese störten mich in 1701 leider etwas. Jedenfalls mit der Form des Militärs.

    Da fällt mir was ein: Schonmal etwas von „Herrscher des Olymp: Zeus“ gehört? Dort sind die Truppen ebenfalls in kleine Armeen eingeteilt, aber kämpfen tut jede für sich. Somit verliert man den Überblick nicht, hat aber dennoch ein „relativ“ dynamisches Schlachtfeld. Wenn man das noch weiter überarbeitet, bin ich mir sicher, dass es Spaßig sein kann. Dann stören auch so statische Elemente wie der Turm nicht weiter.

  18. DfZug DfZug

    Ich finde es super dass ihr weiterhin an der Union arbeitet. Viele Veränderungen begrüße ich auch. Das einzige was mich ein bisschen stört ist dass man wenn man ein Kommentar schreibt seit neustem wieder direkt zum Anfang vom Block kommt. Mich nervt es ein bisschen dann immer wieder runter scrollen zu müssen um die Stelle wo ich gerade war wieder zu finden. 🙂

  19. SersSers2010 SersSers2010

    Ihr meint, euch war es bewusst dass die Entscheidung auf Landeinheiten zu verzichten schwer war, aber was sind die Vorteile ohne Landeinheiten? Habt ihr ernsthaft geglaubt die Community will auf Landeknheiten verzichten? Wenn ihr das beste Anno aller Zeiten haben wollt, wieso dann nicht ähnlich zu 1701, da war das Millitärsystem am beliebtesten? Man kann leider einfach nicht nachvollziehen wieso ihr diesen Weg geht, als würdet ihr unbedingt das extrem schlechte System von 2205 in 1800 integrieren wollen. Aber immerhin werdet ihr nochmal darüber diskutieren.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  20. x-act_aka_47 x-act_aka_47

    Um Gottes Willen, ich hoffe, dass sie die Landeinheiten ins Spiel bringen werden. Am besten angelegt an 1701. Ich will einfach bestimmte Gewehrtypen bauen, Mörser, Granaten. Wie cool wäre es, wenn man den einzelnen Bürger bei der Einberufung, Ausbildung bis hin zum verladen in ein Transportschiff und in jeglche Kampfhandlung bis hin zum Tod verfolgen kann! Blue Byte bitte…… Schiffe, Landstreitkräfte, Aufbau u. Wirtschaftssystem in Echtzeit. Wenn ihr das schafft, dann werde ich nichts anderes mehr Spielen! Meine Kohle gehört euch! ^^

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  21. Dominic-Held Dominic-Held

    Hallo Anno Team,

    Ich würde die Landeinheiten nicht vermissen wenn ihr den Seekrieg anspruchsvoller gestaltet zum Beispiel mit Verbrauchsgütern wie kohle.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  22. Wilhelm_Petzold Wilhelm_Petzold

    Danke an das Anno-Team dass ihr das noch einmal überdenkt. Natürlich ist es schwierig wieder Lamdeinheiten einzufügen, aber die letzten Annos waren in dieser Hinsicht wirklich zu leer. Im Nozfall einfach immer an 1701 orientieren, das war das beste Anno 😀

  23. banberg banberg

    Hallo Entwicklerteam,

    euere Stellungsnahme beruhigt jetzt erstmal die Gemüter, die Nachricht, das Ihr das Thema Landeinheiten intern noch einmal besprechen wollt (auch müsst…) gibt Anlass zur Hoffnung für ALLE, die sich ein ANNO-Würdiges Militär mit Landeinheiten wünschen.

    Zum Thema Militär möchte ich Euch sagen, dass die Marine ruhig den Schwerpunkt im militärischen Bereich sein kann, jedoch Landeinheiten zwingend nötig sind, um wieder ein „ECHTES ANNO“ in den Händen zu haben.

    Gerade der Mix aus Wirtschaft und Militär haben die alten ANNO Teile so beliebt und erfolgreich gemacht.
    Da war einfach für jeden was dabei.
    Und mit den neuen Optionen, die ihr einbaut, auch ohne Militär, also rein friedlich und auf Wirtschaftlicher Basis zu spielen, macht es zwingend nötig, ein gutes Militär mit Landeinheiten zu bringen.

    Es ist ganz einfach so, das die Landeinheiten das Salz in der militärischen Suppe sind!

    Infos können wir nicht genug bekommen, am liebsten täglich…
    So sind die ANNO-ianer, Veteranen,- holiker….

    Verrückt nach ANNO, jetzt wo es die super Chance gibt, ein ANNO, DAS BESTE ALLER ZEITEN zu krieren, heißt es diese Gelegenheit zu nutzen.

    Gemeinsam schaffen wir das !!!

  24. Atvishees Atvishees

    Liebes Anno-Team,

    Ich bin, wie viele andere hier, eurem Halt zur Community sehr verbunden! Ihr lest die Kommentare und ihr nehmt sie euch zu Herzen, und das respektiere ich überaus!

    Ich kann nur noch einmal beteuern wie wichtig Landstreitkräfte für so eine militärisch und politisch aufwiegerische Era wie das 19. Jahrhundert waren.
    Wir sprechen hier von der Era der:
    – Geschichtlich beispiellosen geopolitischen Power Play:
    — Kämpfe von Imperien um Kolonien (siehe der Wettlauf von Afrika, die Vereinleibung von Indien, etc)
    — Dem Kampf der etablierten Mächte gegen revolutionäre und reaktionäre Strömungen, sowohl in den Straßen als auch auf dem Schlachtfeld (siehe die Unabhängigkeitskriege von Südamerika, die Revolutionen von 1848, der amerikanische Bürgerkrieg, etc)
    – Technologische und militärische Innovationen durch:
    — automatisierte Waffen wie Revolver und Maschinengewehre.
    — eine Rennaissance altertümlicher Konzepte wie Panzerung (Cuirasse, Helme, und sogar Platten an Fahrzeugen), Barrikaden (spanische Reiter, Stacheldraht) und Granaten.
    — Zunehmende Industrialisierung der Kriegsmaschinerie und die Aushebung größerer, schwerer bewaffneter Heere als je zuvor in der Menscheitsgeschichte.
    — Innovative Taktiken und Strategien, wie Schützengräben, assymetrischer Kriegsführung, Scharfschützen und konzentrierten Artillerie-Bombardements.
    – und rein logistische Innovationen auf dem Schlachtfeld, wie:
    — Bahnverkehr,
    — Telegrafenleitungen und
    — organisierte Feldlazarette und andere medizinische Errungenschaften
    — Spähballons!

    Dies im Spiel in keinster Weise zu würdigen wäre ein nahezu unverzeilicher Fehltritt!

    Ich würde jedenfalls folgender Kompromisslösung zustimmen:
    Macht den militärischen Aspekt optional; Ermöglicht es pazifistischen Spielern, die kleinen Zinnsoldaten und Kanönchen auf der Karte zu verbergen.

    Aber unterm Strich gilt für all die Möchtegern-Feldherren wie mich gilt nach wie vor:
    #WWBT

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  25. viatorcaeli viatorcaeli

    Hallo liebes Entwicklerteam,

    ich schließe mich dem Dank vieler Communitymitglieder an. Schön, dass die Ideen und Anmerkungen nochmal zur Diskussion auf den Tisch kommen.

    Bin extrem gespannt,was ihr noch beeinflussen könnt.

    Nächtliche Grüße,
    VC

  26. Knamaggedon Knamaggedon

    Ich persönlich freue mich sehr das ihr dass Feedback der Community zu herzen nehmt, genauso das ihr noch einmal eine Diskussion über die Landeinheiten führen möchtet. Ihr beweißt damit das euch die Community am Herzen liegt, was heutzutage weiß Gott nicht mehr selbstverständlich ist. Dann bleibt mal abzuwarten und hoffen das diese Gespräche zugunsten von mir und dem Großteil der Community laufen 😛

  27. kisumbox kisumbox

    Blue Byte,

    danke für die offene und ehrliche Reaktion auf das Spielerfeedback!

    Danke auch, dass ihr euch das Feedback zu Herzen nehmen möchtet und zurück in die Diskussionen bzw ans Reißbrett geht. Ihr habt hier die Chance allen Kritikern zu demonstrieren, dass die Community tatsächlich eingebunden wird. Ihr habt hier die Chance einen Unterschied in der Spieleindustrie zu machen, indem ihr als etabliertes (nicht-indie) die Wünsche und Vorstellungen der Community mit eurer Expertise umsetzt.

    Es tut gut zu sehen, dass in einem völlig übersättigter Markt jemand den Mut hat gegen den Trend zu agieren!

    Full steam ahead Blue Byte

    (see what I did there;)

    Cheers,
    Kisumbox

  28. max.k.1990 max.k.1990

    Danke das ihr euch unser Feedback zu Herzen nehmt!
    Wir wollen euch ja nichts böses wir lieben Anno, sonst wäre keiner von Uns hier. An der breiten Anzahl an Kommentaren – ich glaube der Beitrag bekam im Verlauf von 4 Tagen mehr Kommentare als alle anderen Beiträge in der Union. Auch im Forum war viel los.

    Für viele ist Militär in Anno kein Hauptfeature – aber eine Herzensangelegenheit.

  29. Annorevolution Annorevolution

    Liebe Community,

    ihr seht also, wer ein wenig Geduld hat und den Entwicklern Zeit gibt die Kommentare zu lesen und darauf zu reagieren wird am Ende mit guten Nachrichten belohnt. Denn das erneute Überdenken des Militärkonzepts ist ein Entgegenkommen der Entwickler und ein Zeichen dafür, dass ihnen eure Kommentare am Herzen liegen.

    Liebe Entwickler,

    danke, dass ihr die Kritik der Community-wenn auch manchmal etwas unangemessen geäußert-mit in die Waagschale legt. Nichtsdestotrotz wären nähere Informationen zum Militär wünschenswert. Ob es nun Landeinheiten geben wird oder nicht, sei dabei mal in den Hintergrund gestellt. Euer angedachtes Stein, Schere, Papier-System, auf dem die Seeschlachten basieren sollen, wäre von dieser Entscheidung ja wahrscheinlich nicht betroffen. Ebenso die Hafenübernahme. Wie würde diese eigentlich funktionieren? Sollte der Hafen nun eingenommen sein, wie schafft es der Spieler dann seine militärische Dominanz zu präsentieren bzw. aufrechtzuerhalten? Wie würde sich die Extinction eines eingenommenen Gebietes ohne Landeinheiten darstellen, da die militärische Präsenz ja durch Seemächte angedacht ist? Ich denke, dass die Community darüber genauso gerne Bescheid wüsste, wie ich. Mir ist bewusst, dass es euer erstes Mal ist die Community mit einzubeziehen und der Druck daher besonders hoch ist. Lasst euch deswegen nicht unterkriegen. Bis zum nächsten Blogeintrag.

  30. Marc_The_Miner Marc_The_Miner

    Ich finde sehr gut das ihr uns antwortet und hoffe bald über den ausführlichen Blog über die einname von Inseln!

    Könnt ihr bitte abstimmungen machen wenn ihr große Sachen bei dem Millitärsystem verändern wollt z.b. Landeinheitern hinzufügen (ob an 1701 oder 1404 orientiert) um wirklich zu erfahren was die Spieler haben wollen?

    Bis zum nächsten Blog!
    LG Marc_The_Miner

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  31. Rhodos_1985 Rhodos_1985

    trotzdem würde ich gerne anmerken, dass es nicht nur „teile“ sondern deutlich der großteil ist. 😉

  32. Drake-1503 Drake-1503

    Hallo,
    erstmal danke für die Antwort. Mehr als eine erneute Diskussion kann man heute nicht erwarten.
    Ich frage mich natürlich, wie die Entscheidungen bei euch zustande kamen und kommen – und ob bei der nächsten Diskussion andere Leute beteiligt werden.
    Gibt es ein Umdenken ? War die Entscheidung vorher schon umstritten ? Habt ihr noch was in Reserve, was sich relativ kurzfristig integrieren lässt ?

    Ich glaube, die Community erwartet garnicht so viel vom Landkrieg, es ist mehr das Feeling, rauchende Trümmer sehen eben beim Gegner richtig schön aus, wenn man nach langem Kampf endlich die gegnerische Stadt ungestört abfackeln kann …

    Selbst die friedlichen Schönbauer brauchen Militärgebäude und Einheiten zur Vervollständigung eines Anno-Feelings.

    Also ich hoffe, ihr bekommt es hin. Ich wünsche euch eine weiterhin fruchtbare Diskussion und wenn ihr mal wieder etwas von uns wissen wollt, fragt einfach. Es ist vielleicht nicht immer so eindeutig wie diesmal, aber wir tun unser bestes, um das beste Anno aller Zeiten zu bekommen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  33. Janh2607 Janh2607

    Es freut mich, dass ihr eure Entscheidung noch einmal überdenken wollt 🙂 Ich vermute, ihr wusstet von Anfang an, dass nicht alle mit dieser Entscheidung glücklich sein werden. Aber wahrscheinlich habt ihr nicht damit gerechnet, dass die Kritik dermaßen groß und eindeutig sein würde 😀
    Ich hoffe, ihr hattet deswegen jetzt keine schlaflosen Nächte 😉
    Ihr würde mich sehr freuen, wenn ihr auf uns hören und Landeinheiten einbauen würdet.
    Am besten gefallen hat mir bislang das Kampfsystem von Anno 1404, weil es mehr taktischen Teifgang hatte. Ich würde mich aber auch mit einem Kampfsystem wie in Anno 1701 zufrieden geben 🙂
    Aber vielleicht fällt euch ja noch etwas anderes ein…

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  34. Rhodos_1985 Rhodos_1985

    ein hoffnungsschimmer! vielen dank für die antwort.

    jetzt kann ich nurnoch hoffen. #wwbt

  35. IppoSenshu IppoSenshu

    Ich finde es gut, das ihr die Kommentare intern im Team diskutieren wollt – dafür gibt es die Anno Union ja und hoffe, ihr geht auf die Vorschläge der Community ein. Klasse auf jedenfall ist das schnelle Statement.

    Zu einer neuen Funktion der Webseite mal eine Frage:
    bezieht sich „Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare per E-Mail“ auf alle Kommentare oder nur, wenn jemand auf mein Kommentar antwortet? Gerade Antworten auf mein eigenes Kommentar interessieren mich, den Rest bekomme ich eh mit, da ich ab und zu nochmal reinschaue.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  36. fleischlaberl fleischlaberl

    Liebes Anno-Team,

    ich bin beeindruckt, wie ihr mit dem Feedback der Community umgeht; und wie ernst ihr eure selbst gesteckten Ziele der Union nehmt. Da können sich viele andere Studios ein Beispiel nehmen! Ganz großes Tennis! (sagt man das heutzutage noch?)

    Ich würde mir allerdings dennoch mehr Informationen wünschen. Wir kennen bisher nur einen Teil des Militärsystems, und ich würde gerne ein Bild von eurem gesamten Plan bezügl Militär (zb wie sieht die Übernahme eines Hafens aus?) machen. Erst dann kann ich mir meine Meinung bezügl Landeinheiten wirklich bilden.
    Vielleicht also zuerst mehr Informationen für alle statt internen Diskussionen?

    Aber so oder so, ich fühle mich von euch ernst genommen – und das ist ein gutes Gefühl als Basis für eine Diskussion.

  37. Acroz.Gaming Acroz.Gaming

    Großes Lob für die schnelle Antwort,

    ich bin echt froh, dass es das Projekt „ANNO-Union“ gibt. Ebenfalls finde ich bemerkenswert, dass ihr eure Entscheidung nochmal überdenkt.

    Ich glaube ein sinnvolles Militärsystem wäre das von Anno 1701. Ich glaube das Problem bei dem Anno 1404-Prinzip war immer, wenn man die Insel komplett zugebaut hat, dann konnte der KI-Gegner nicht mehr militärisch gegen mich vorgehen. Durch das System von Anno 1701 gab es nicht solche Probleme, da man die Truppen jederzeit an der Küste lagern konnte und diese mitten in der Stadt stationiert waren. Ich verstehe auch die Trennung der Stadt und dem Militär, deshalb hatte ich schon im letzten Kommentar die Idee, dieses zu trennen. Also das Militär kann nur fremde Militärgebäude angreifen. Sind alle zerstört muss man Einheiten in einem Radius um den Marktplatz platzieren und eine bestimmte Zeit abwarten. Ist der Countdown abgelaufen so kann man die Stadt des KI-Gegners übernehmen. Wie gesagt, das ist nur ein Vorschlag.

    Aber ich kann das auch voll verstehen, dass man jetzt mehr Zeit für das Spiel benötigt und es noch Monate dauert, bis wieder neue Informationen ans Licht kommen. Ich finde das überhaupt nicht schlimm. Wichtig ist nur, dass das Endprodukt „ANNO 1800“ zurück zu den Wurzeln findet.

    In dem Sinne,
    noch einen schönen Montagabend 😉

    Liebe Grüße, Alex

  38. AnnoZone AnnoZone

    Begrüße diese Nachricht außerordentlich, denn es sind ja nicht nur die Landeinheiten die dem Militärpart die Würze verleihen, auch das Drumrum. Zurükblickend auf die älteren Annos musste ja auch die Wrtschaft soweit tragfähig sein das der Spieler sich das Militär leisten konnte, doch wie immer, der Teufel steckt im Detail, wie stark sollen die verschiedenen Einheiten sein, welche Fähigkeiten sollen sie besitzen ect.

    Ihr habt ja die Hafenbefestigung schon genannt, doch auch die lässt sich kleinschießen, vorrausgesetzt die schon gesichteten Geschütztürme geben das her. Das ganze ist zudem Ressourcenextensiv, son Schlachtkreuzer dürfte schließlich einiges verschlingen ^^

    Wie auch immer es nun kommen mag, machts vernünftig, wenns halt länger dauert, dann dauerts halt länger. 😉

    Gruß
    Charles

  39. Daddel_Taddel Daddel_Taddel

    Grüezi mitenand

    Auch ich bin sehr positiv beeindruckt, dass die Antwort so schnell gekommen ist. Zwar finde ich nicht, dass die Sache kontrovers diskutiert wird (ich meine, so 98% der Kommentare gegen 2% der Kommentare), aber auf jeden Fall finde ich es gut, wenn Ihr euch Zeit nehmt, das ganze zu durchdenken. Das Zeigt, dass die Anno Community durch die Anno-Union eine Stimme erhalten hat, und das ist in der Welt der Videospiele einzigartig (korrigiert mich wenn ich falsch liege).

    MFG Daddel_Taddel

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  40. DominikTVDE DominikTVDE

    Ich bin froh solange ein guter Multiplayer (wie 2070) im Spiel ist, bei dem ich mit Freuden auf einer Welt spielen kann 🙂
    Es macht nämlich deutlich mehr Spaß, ein Imperium aufzubauen und reale Menschen zu besiegen als Computer-Gegner 😉

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  41. juliusschoeller juliusschoeller

    Erst einmal vielen vielen dank für diese Antwort zur Community. Ich selbst gehöre auch zur Gruppe die gerne Landeinheiten haben wollen(ich selbst fände es am besten wie in 1404), aber ich kann auch verstehen dass das nicht so einfach ist wie es sich mancher vorstellt. Ich persönlich würde gerne erstmal mehr zu dem geplanten System wissen bevor man irgendwas verändert. Ich bin froh und gespannt mehr von euch zu hören.

    Zu dem Kommentar system, wird es so sein wie auf You Tube, also dass man Like und Dislike buttons hat und dass es auch ein System gibt wo die „besten“ Kommentare höher gerankt sind ?

    Könntet ihr auch mal einen Blog über die ganzen Extras machen, wie zum Beispiel die Vogtei in 1404 oder das Handelsrouten system oder auch die Radien der einzelnen Gebäude (welche Gebäude wird es überhaupt geben).

    LG Julius

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  42. Itsn0W4y Itsn0W4y

    Großes Lob an das Anno-Team das sich das Feedback so zu Herzen genommen wird und nochmal neu diskutiert wird. Ich glaube das Problem ist einfach das man es sich nicht so gut vorstellen kann wie euer gansamtes Konzept aussehen soll. Vll kann ja hier auch noch später Licht ins Dunkeln gebracht werden.

    Danke das ihr so offen und Transparent seid mit eurem Entwicklungsprozess und macht weiter so 😉

  43. samu327 samu327

    Sehr gut zumindest versucht ihr nicht so zu tun als ob es das Problem nicht gibt das hätte euch meiner Ansicht nach die „würde“ genommen dafür an sich schon Mal einen kleinen Pluspunkt

    Des weiteren bin ich schon Mal erleichtert das die Entscheidung noch nicht in Stein gemeißelt ist mehr habe und konnte ich mir gar nicht erhoffen

    Zu den Verbesserungen an der Union Seite kann ich nur noch für den Vorschlag aus dem Forum ein Like Systeme einzuführen

    Fazit
    Große Erleichterung
    Viele Hoffnungen aber auch Toleranz gegenüber eurer Entscheidung wenn ihr sie ihrer Wichtigkeit entsprechend erläutert
    In vollem vertrauen an euch und
    MFG

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  44. HarroLP HarroLP

    Danke für die Info!
    Ich finde es schön, dass ihr die Meinung der Union so aufarbeitet, genau so soll sie funktionieren!

    Ich bin auf den nächsten Blog gespannt!

    LG HarroLP

  45. Cyrill21799 Cyrill21799

    Liebes Anno Union Team

    Vielen Dank für diese Antwort. Ich habe das ganze Wochenende gewartet und habe vor dem Handy gelauert wann doch wohl eine Antwort käme. Ich respektiere es sehr von euch das Ihr es euch im Team noch einmal überlegt bzw. bespricht. Auch finde ich es schön das Ihr wirklich mit uns zusammen daran arbeitet und uns sehr umfangreich daran teilhabt. Vielen Dank und grossen Respekt dafür. Wegen dem System schliesse ich ich wie bei meiner letzten Nachricht an einige hier im Forum an. Das System Anno 1404 finde ich super und wäre erfreut über ein ähnliches System. Aber bitte nicht das wir zu aufdringlich werden, ihr seid die Experten und wir schätzen eure Arbeit sehr. Allgemein das ein neues Anno auf den Markt kommt ist Freude genug.

    Ich wünsche euch viele Ideen, neue frische Begeisterung und Geduld für eure Teamsitzungen bezüglich dieses Kernelementes.

    Mit ganz vielen Grüssen

    Gruss aus der Schweiz Cyrill

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  46. Das_ist_Phil Das_ist_Phil

    Vollkommen verständlich. Nehmt euch Zeit. Selbst wenn das Spiel durch die Communitywünsche dann 2-3 Monate später rauskommt, könnt ihr euch sicher sein, dass das absolut kein Problem ist. Wir wollen doch alle zusammen das beste Anno allerzeiten sehen und unseren Beitrag dazu leisten.

    Vielen herzlichen Dank für die Stellungname.

  47. Chris_82739 Chris_82739

    Gut, nehmt euch die Zeit. Wenn es an Ressourcen hapern sollte bin ich für ein simpleres System wie in 1404. Aber erst einmal gut das noch einmal drüber nachgedacht wird.
    Danke dafür und einen schönen Abend euch allen

  48. whuegel whuegel

    WOW!

    Sehr gut das ihr unsere Aufschreie wahrnehmt und auf diese reagiert,
    und das Problem mit den Landeinheiten nochmals in den Besprechungen diskutiert.
    -Dafür schonmal ein dickes Lob, jetzt können wir als Community nur noch warten, hoffen, und beten!

    MfG

  49. Galdir94 Galdir94

    Es ist schön zu sehen, das ihr euch die Reaktionen zu Herzen nehmt. Nehmt euch genug zeit um dies zu besprechen.
    Ansonsten freue ich mich schon auf mehr Details zu dem Militärsystem.

  50. Formerly_Nale Formerly_Nale

    Ah. die Stellungnahme, die ich erwartet habe.

    Nehmt euch die Zeit, die ihr braucht, um unser Feedback zu verarbeiten. Ich finde auch gut dass wir mit der Union doch Einfluss auf solche Entscheidungen nehmen können. Zumindest setzt ihr euch hin und lasst es Revue passieren, ich hoffe mal, dass ihr die meiner Meinung nach richtige Entscheidung fällt und ich mit meinem eben im Discord erwähnten Panzerzug meine Gegner wegfetzen kann 😀

    Viel Spaß bei den Besprechungen!

Schreibe einen Kommentar