Springe zum Inhalt

Union Update: Arbeitskraft und Produktionsinseln?

Ein turbulenter Monat neigt sich dem Ende zu; so wurden einige neue Features vorgestellt während wir aktuell an weiteren wichtigen Dingen arbeiten.

Die Einladungen für den Fokustest werden sehr bald an die erste Gruppe von Spielern versendet, haltet also ein Auge auf Eure Mailbox. Wir mussten noch etwas länger an unserer Entwicklungsversion schrauben, weswegen sich der Start des ersten Testes auf Anfang März verzögert.
Aber keine Sorge, solltet Ihr es nicht in die erste Testrunde schaffen, solche Spieltests werden die Entwicklung des Spiels das ganze Jahr über begleiten.
Für nächste Woche planen wir das heißersehnte Update zum Geschichtenwettbewerb und die Bekanntgabe der Finalisten für die kommende Insel-Abstimmung. Die finale Auswahl ist uns bei fast 100 Einsendungen wirklich nicht leicht gefallen.

Nach der großen Einführung der DevBlogs über die Bevölkerungsstufen geht es die Woche direkt mit den Akteuren der ersten Stufe weiter: Den Bauern von Anno 1800.
Es freut uns generell zu sehen, wie viel Anklang der erste Blog gefunden hat und wir freuen uns schon darauf, im nächsten AnnoCast einige der in diesem Jahr vorgestellten Themen zu behandeln.
Aber bevor wir zu viel über den kommenden Monat verraten, gehen wir zur heutigen Community-Fragerunde über:

Community QnA

fabian_eiter Muss man jetzt auf jeder Insel Wohngebäude errichten, da die Häuser Arbeitskraft zur Verfügung stellen?
Dirk:
Die kurze Antwort: Nein. Die lange Variante: Grundsätzlich benötigt man Wohnhäuser, um die daraus resultierende Arbeitskraft nutzen zu können, zum Beispiel um Farmer zu beherbergen, die die Felder bestellen. Es wird jedoch Inseln geben, auf denen nicht die gesamte zur Verfügung stehende Arbeitskraft benötigt wird. Überschüssige Arbeitskraft wird man dann auf andere Inseln, etwa kleinere Produktionsinseln, transferieren können. Es bleibt also im weiteren Verlauf des Spiels jedem Spieler überlassen, ob er Arbeitskraft lieber vor Ort generiert oder innerhalb seines Imperiums verteilt. Beides hat gewisse Vor- und Nachteile. Wie genau Arbeitskraft bei Anno 1800 im Detail funktioniert, werden wir Euch noch in einem eigenen Blog im Detail vorstellen.

Gxy12 Wird es in dem neuen Arbeitskraft-System vorkommen, dass man für Industriegebäude einer höheren Stufe Arbeitskräfte (z. B. Bauern oder Fabrikarbeiter) einer der unteren Bevölkerungsstufen benötigt? Oder sogar nur Arbeitskräfte einer der unteren Stufen?
Basti:
Die Arbeitskraft ist nicht zwangsweise nur auf die zugehörige Stufe limitiert, Ihr werdet durchaus die Bevölkerung aus niedrigeren Stufen in manchen höherstufigen Gebäuden verwenden. Haltet ein Auge auf die Union für weitere DevBlogs zum Thema Arbeitskraft, da wir dem Thema in naher Zukunft noch mehr Aufmerksamkeit schenken werden.

Annorevolution In den ersten Screenshots sehe ich auf der höchsten Bevölkerungsstufe Gebäude deren Größe dem Anschein nach ungefähr 3×6 zu sein scheint …. bedeutet das im Umkehrschluss, dass es diese Gebäude nicht ins fertige Spiel schaffen werden? Wie habt ihr denn vor organisch wirkende Städtebilder zu schaffen?
Basti:
Gebäude höherer Stufen werden sich wieder zu Häuserfronten verbinden, wie Ihr es von zB. Anno 1404 gewohnt seid. Dadurch wird der Anblick von dichten und verbundenen Häuserfronten geschaffen, obwohl die Einheit eigentlich aus mehreren kleineren Gebäuden besteht. Der Anblick aus den frühen Screenshots entspricht also durchaus dem modernen Look einer Metropole im 19ten Jahrhundert, wie er auch im finalen Spiel zu finden sein wird.

Community Viele von Euch fragten sich, wie genau die Handelsrouten zwischen Sessions funktionieren…
Sebastian: Wie von einigen korrekt vermutet, werden Schiffe für die Reise zwischen zwei Sessions Zeit benötigen. Ein Beispiel:
Wir haben eine Insel in Session A die Waren produziert, die auf einer Insel in Session B benötigt werden. Also legen wir eine Route dafür an. Das Schiff fährt jetzt wie gewohnt zu Insel ins Session A und lädt Waren auf. Dann sucht es sich einen Weg zum Kartenrand von Session A. Jetzt benötigt das Schiff eine gewisse Zeit für die Reise nach Session B, wo es dann am Kartenrand erscheint und zur Zielinsel fährt. Über die Länge der Reiseizeit kann ich Euch noch keine genauen Angaben machen, da wir hier noch das richtige Verhältnis zwischen Realitätsnähe und Spielgefühl suchen. Denn einerseits soll ein Schiff auf „großer Überfahrt“ lange unterwegs sein, andererseits darf es aber auch nicht zu lange dauern, da sonst der Spielfluss darunter leidet.

otacon2002: Was ist eigentlich mit den Lokomotiven? Gibt es denn schon Infos wie die Loks im Spiel funktionieren?
Basti: Wir arbeiten daran, einige der brennenden Fragen und Themen in der nächsten Zeit zu behandeln. Bei einigen großen Themen wäre dem Feature kein Gefallen getan, wenn wir es einfach im Rahmen eines Q&A behandeln würden. Wir hoffen, dass wir bald soweit sind, Euch einen Einblick in Anno 1800’s Züge zu geben. Immerhin handelt es sich hierbei um Thema, bei der wir an Eurer Meinung äußerst interessiert sind.

81 Kommentare

  1. Der_rote_Korsar Der_rote_Korsar

    Wie sieht es mit Session-übergreifenden KIs aus? Kann auch eine KI auf mehreren Session vertreten sein oder ist sie an eine gebunden? und Starten alle anfangs in Session A und verbreiten sich dann oder kann man auch später in Session B noch auf neue Gegner Treffen ? (Wenn es Multiplayer geben sollte, kann man selber auf einer Session und der Kumpel auf einer anderen Session starten?)

    MfG

  2. monster3oo7 monster3oo7

    Hallo liebes Anno-Team
    Aufgrund der Tiere im Zoo und den Tieren als Items, wurde bereits diskutiert, ob es neben den europäischen auch afrikanische Inseln geben wird. Ich wäre sehr erfreut, wenn das Ganze wieder ein bisschen den Charakter von 1404 aufgreifen würde 🙂
    Hier stellt sich allerdings die Frage, ob die unterschiedlichen Regionen auf derselben Karte vertreten sein werden, oder in unterschiedlichen Sessions. Ich denke, für mich würde es keinen großen Unterschied machen und ich muss sagen, ich mag die Idee der Session übergreifenden Handelsrouten für Schiffe. Wichtig ist hier allerdings, dass beide Regionen im Multiplayer vertreten sind, also müsste man im Multiplayer auch mit zwei Karten spielen können. Wie werdet Ihr dieses Thema angehen??
    Ich bedanke mich für die bisher tolle Arbeit und das einbeziehen der Community!
    Supper Job :)!

  3. broselmasch broselmasch

    moin, wie wäre es mit einer tran-produktionskette für lampenöl. (walfang und andere quellen z.b. normaler fischfang)

    produktionskette: walfang/fischfang ===> kochen des trans ===> endprodukt : tran ===> verwendung für lampenöl / medizin

    zum thema inseln. es wäre eine sehr tolle idee wenn man dinge wie das goldwaschen (bzw. abbau von edelmetallen) aus flüssen bzw. bergbau aus der pionierzeit einfügen könnte. machen dieser inseln sollten selbst zu besiedeln sein, andere jedoch sollten in besitz von „stämmen/anderen kulturen“ sein.

    ich bin relativ neu hier und habe noch keine übersicht 😀 gibt es irgedwo eine auflistung der produktionsketten bzw. der produkte ?

  4. tomebry tomebry

    Auf der Eisenbahn bin ich auch mal sehr neugierig, hätte nicht gedacht das es bei 2205 keine schwebe bahn gab.

    Worauf ich gespannt bin, ob es einen Visualler comfort
    bei den Übergang zum nächsten Karten (Systeme Session) geben wird.
    Oder das man eine (Systeme Karte Session) mit 6 verbundenen Systemen mit zusätzliche DLC erweitern kann. Wo die Anordnung der Systeme für den Schiffs Transporte verkürzt individuell Zeit benötigen, mit eine Art Wurmloch
    (spezielle Schiffswerft) auf der Karte für taktische Planung.

  5. Striffelbaer Striffelbaer

    Hallo Anno-Team
    Ich freue mich schon auf die Verfolgung der Schiffe,wie sie am Bildrand verschwinden und in einer „Neuen Welt“ wieder erscheinen (Session A zu B und/oderC ), um ihre Waren zu tauschen oder neue Länder/Inseln zu besiedeln. Das hat mir bei 2205 gut gefallen die verschiedenen Zonen.
    Eine Eisenbahn finde ich auch nice. Aber über Brücken zu anderen Insel sehr unrealistisch und im Realen viiiiiel zu weit weg. Aber zum Transportieren von Waren größerer Mengen über die Insel, die die Kutschen oder Karren nicht mehr packen, kann ich mir sehr gut vorstellen und würde mir auch sehr gut gefallen. Vielleicht ab der Stufe ,da man Stahl produzieren kann. Vielleicht braucht man dazu noch einen „Lokschuppen“, die die Loks erst bauen. Man könnte es ja auch so machen, dass das eine Voraussetzung ist, um die nächste Stufe zu erreichen..
    Ich lasse mich überraschen… Ich finde das Spiel jetzt schon gelungen,da von allen Anno Teilen etwas, bzw das Beste mit einbezogen wird.
    Und auf den Sound,bzw. Mucke bin ich wieder gespannt. Die Lieder in 2205 waren der Hammer..!!!
    So, weiter machen… 😉
    Und hey.. wir haben schon März :-)))))))))))))))))))))))))))))

    Liebe Grüße..
    Striffelbaer

  6. dadisony dadisony

    Ich würde die Züge auch gerne zum Handeln benutzen. Sowohl für normale Handelsrouten als auch zwischen 2 Sessions.
    Wenn man z.B. mit einer Brücke 2 Inseln, jeweile eine in Session A und eine in Session B, die sich relativ nahe stehen (direkt am Kartenrand) verbindet, könnte es funktionieren. Oder auch eine Große Insel die sowohl in Session A als auch in Session B zu finden ist. Zum Beispiel die am Kartenrand von Session A aufhört und am Kartenrand von Session B wieder weitergeht. So könnte man auch mit einer langen Gleisstrecke Waren zwischen Sessions Transportieren.
    Wie viele Sessions gleichzeitig wird man in der Lage sein zu spielen?

    – dadi

  7. IppoSenshu IppoSenshu

    Ich freue mich schon sehr auf weitere DevBlog’s und finde die Entscheidung, die Testversion auf Anfang März zuschieben, nicht so schlimm. Immerhin ist man noch immer in der Testphase und gute Dinge brauchen eben etwas Zeit.

  8. Pani8685 Pani8685

    Eine gute Lösung fände ich wenn man für die Produktionsinseln oder je nach inselgrösse in die nähe der Fabriken einfach Arbeiterbaracken aufstellen könnte in denen die Arbeiter leben. Zum beispiel könnte man dann noch eine Suppenküche dazustellen damit alle zu essen haben.

  9. affenrodeo affenrodeo

    Ich weiss nicht ob mein Kommentar vll schon zu spät kommt, bzw wird es eh nicht umgesetz, jedoch will ich meine Idee mit euch kundtun.

    Und zwar wie wäre es mit „alternativen Häusern“ für die Arbeiterstufe, momentan haben wir es so das von Bauern->Bürger->Patrizier->Adlige (an 1404 angelehnt) jeweils ein Gebäudetyp vorhanden ist. Meine Idee wäre jetzt „Stadtgebäude“ für die Bürger bzw Arbeiterklasse zur verfügung zu stellen. Das man vll die Wahl bekommt das Arbeiterhaus zu Patrizier aufsteigen lässt, oder zu einem Arbeiterhaus im Stadtdesign, heisst im Arpartment look. In diesem Arpartment können dann mehr Arbeiter leben, benötigen dann natürlich mehr Recoussen im Verbrauch, dafür gibts für die ländlichen Häuser mehr steuern. Dann könnte man abwägen, nehme ich lieber viele Arbeiter auf engen Raum oder brauch ich mehr Gelder und lasse die Tycoons zb nicht in Stadthäusern, sondern in Villen leben. (die vll aussehen wie Plantagen Anwesen des 1800jhr.)

    Auf diese Weise könnte man ein sowohl stimmiges als auch wirtschaftlich gute Stadt bauen.

    Ich hoffe ich konnte erklähren was gemeint ist. ich hatte eigentlich ne Skizze angefertigt, jedoch weiss ich nicht ob ich die hier hochldaden kann.

    Ansonsten grüsse an alle

  10. DfZug DfZug

    Wird es noch möglich sein schiffe, während sie zwischen zwei Sessions sind noch zurück zu schicken?
    Können auch Arbeitskräfte z.B. der Stufe 3 Arbeiten, welche die Stufe 1 Benötigt machen können? Wenn ja, sind sie effizienter oder unzufrieden weil sie einen „Niederen Job“ machen müssen?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  11. droggelcreeper droggelcreeper

    Hi,
    ich finde es sehr gut, dass man keine Städte auf Industriestandort-Inseln mehr bauen muss. 😀
    Mein Vorschlag zu den Session übergreifenden Handelsrouten: Sobald das Schiff die Karte verlässt, durchquert es von der Zeit her eine weitere Karte, bevor es in der gewünschten Session auftaucht. Ich glaube (aus vorherigen Teilen), dass die Durchquerung einer Karte ein ok-es Zeitmaß ist.

    Viele Grüße
    droggelcreeper

  12. luett luett

    Ich bin mal gespannt ob die (möglicherweise enthaltenen) Züge etwas mit dem Arbeitskräfte-Transport zu tun haben werden.

  13. HarroLP HarroLP

    Guten Abend!

    Die Einladungen für den Fokustest werden sehr bald an die erste Gruppe von Spielern versendet, haltet also ein Auge auf Eure Mailbox. Wir mussten noch etwas länger an unserer Entwicklungsversion schrauben, weswegen sich der Start des ersten Testes auf Anfang März verzögert.
    Aber keine Sorge, solltet Ihr es nicht in die erste Testrunde schaffen, solche Spieltests werden die Entwicklung des Spiels das ganze Jahr über begleiten.

    Ahh danke für die Info! Dann werde ich und ich denke auch so manch anderer nicht mehr von der Mailbox wegkommen xD.

    Für nächste Woche planen wir das heißersehnte Update zum Geschichtenwettbewerb und die Bekanntgabe der Finalisten für die kommende Insel-Abstimmung. Die finale Auswahl ist uns bei fast 100 Einsendungen wirklich nicht leicht gefallen.

    Ihr macht es aber auch spanend. Raus damit!^^

    Nach der großen Einführung der DevBlogs über die Bevölkerungsstufen geht es die Woche direkt mit den Akteuren der ersten Stufe weiter: Den Bauern von Anno 1800.

    Ohh da bin ich auch schon gespannt. Ich hoffe ja mal wir werden evtl auch etwas über den Umfang der Stufe erfahren, also wie viele benötigte Waren, etc.. Aber vermutlich ist es dafür noch etwas zu früh^^.

    Es freut uns generell zu sehen, wie viel Anklang der erste Blog gefunden hat und wir freuen uns schon darauf, im nächsten AnnoCast einige der in diesem Jahr vorgestellten Themen zu behandeln.

    Ich freu mich schon^^. Gebt aber früh genug Bescheid, damit man es planen kann 🙂 .

    Community: Viele von Euch fragten sich, wie genau die Handelsrouten zwischen Sessions funktionieren…
    Sebastian: Wie von einigen korrekt vermutet, werden Schiffe für die Reise zwischen zwei Sessions Zeit benötigen. Ein Beispiel:
    Wir haben eine Insel in Session A die Waren produziert, die auf einer Insel in Session B benötigt werden. Also legen wir eine Route dafür an. Das Schiff fährt jetzt wie gewohnt zu Insel ins Session A und lädt Waren auf. Dann sucht es sich einen Weg zum Kartenrand von Session A. Jetzt benötigt das Schiff eine gewisse Zeit für die Reise nach Session B, wo es dann am Kartenrand erscheint und zur Zielinsel fährt. Über die Länge der Reiseizeit kann ich Euch noch keine genauen Angaben machen, da wir hier noch das richtige Verhältnis zwischen Realitätsnähe und Spielgefühl suchen. Denn einerseits soll ein Schiff auf „großer Überfahrt“ lange unterwegs sein, andererseits darf es aber auch nicht zu lange dauern, da sonst der Spielfluss darunter leidet.

    Sehr cool. Hier wäre es auch mal interessant zu wissen, wie dies ‚Differenz‘ berechnet wird.

    otacon2002: Was ist eigentlich mit den Lokomotiven? Gibt es denn schon Infos wie die Loks im Spiel funktionieren?
    Basti: Wir arbeiten daran, einige der brennenden Fragen und Themen in der nächsten Zeit zu behandeln. Bei einigen großen Themen wäre dem Feature kein Gefallen getan, wenn wir es einfach im Rahmen eines Q&A behandeln würden. Wir hoffen, dass wir bald soweit sind, Euch einen Einblick in Anno 1800’s Züge zu geben. Immerhin handelt es sich hierbei um Thema, bei der wir an Eurer Meinung äußerst interessiert sind.

    Gute Entscheidung! Ich freue mich schon auf einen Zug-Blog 😛 .

    So damit bin ich auch durch^^.

    LG HaroLP

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  14. Noscill Noscill

    Eine Frage wegen der NDA…

    Wäre es nicht möglich (evtl. über die Eltern) eine rechtskräftige Schweigepflicht für Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr zu verhängen? Und wenn nein, ließen sich nicht die Eltern an einen Vertrag binden, der sie im Falle eines Vertragsbruches seitens des Kindes entsprechend „bestraft“?

    LG Noscill

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  15. kaibioinfo kaibioinfo

    Das mit den Arbeitskräften klingt sehr vielversprechend. Ich finde es wäre eine Bereicherung für das Spiel, wenn man gezwungen ist auch auf Produktionsinseln kleine Siedlungen anzulegen, oder zumindest Nachteile in Kauf nehmen muss, wenn man seine Bewohner transferiert.

    Richtig cool wäre es natürlich auch, wenn man so Raddampfschiffe (wie die Missisippi-Dampfschiffe ^^) bauen und zwischen den Inseln pendeln lassen müsste um Arbeitskräfte auf die anderen Inseln zu transferieren =D

  16. Hazopeax Hazopeax

    Hallo libes Entwicklerteam,
    wie viele Bevölkerungsstufen wird es denn geben? Kann/ darf die Frage jetzt schon beantwortet werden?

  17. Gxy12 Gxy12

    „Man kann Arbeitskräfte von einer Insel zu einer anderen Insel transferieren.“ (Sinngemäßes Wiedergabe)

    Bedeutet das, dass es Brücken und / oder Fähren zwischen zwei Inseln in Anno 1800 geben wird?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  18. Motzki2006 Motzki2006

    Wer sich über Arbeitskraft und deren Verteilung mal ein Bild machen möchte, sollte Anno2205 spielen. Und ich denke, so ähnlich wird es auch in Anno1800 werden!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  19. LadyH. LadyH.

    Ich bin total verliebt in dieses Bild.
    Die Perspektive der Aufnahme erweckt den Eindruck, es gäbe Höhenunterschiede. Das wirkt so herrlich realistisch. Außerdem liebe ich das dunkle Blau der Ziegel.

    Eine Frage habe ich heute zum Thema Handelsschiffe und Zeiten.
    Wird es in 1800 möglich sein, zwei (oder mehr) Handelsschiffe versetzt auf die gleiche Route zu schicken, ohne dass diese sich in kürzester Zeit synchron bewegen?
    Um das zu verdeutlichen:
    Ich schicke Schiff A von Hafen 1 zu Hafen 2
    dann schicke ich Schiff B von Hafen 2 zu Hafen 1 und achte darauf, dass die Schiffe jeweils am anderen Hafen gleichlaufend laden und los fahren.
    Ziel der Aktion ist, dass wenn Schiff A am Hafen 1 Ladung aufnimmt, gleichzeitig Schiff B am Hafen 2 Ladung löscht.
    In bisherigen Annos war das nicht wirklich möglich, denn durch die unterschiedlichen Ladezeiten kam es nach kurzer Zeit immer dazu, dass die beiden Schiffe zusammen liefen und das hat mich geärgert.

    Wenn ich nun überlege, dass Zeit ein Faktor beim Sessionwechsel innerhalb einer Route darstellt, dann erscheint mir dieser Punkt doch recht wichtig. Das funktioniert aber nur, wenn die Lade-/Löschzeiten im Hafen eine feste Konstante haben. Solange der Aufenthalt im Hafen abhängig ist von der Menge der Ladung, werde ich weiterhin das Ärgernis ertragen müssen, dass ich nicht mehrere Schiffe auf einer Route versetzt laufen lassen kann.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  20. Itsn0W4y Itsn0W4y

    Hallo Anno-Team,

    Danke erstmal für den tollen Blog und den Vorgeschmack auf den Donnerstag mit der Vorstellung der Bauern:).

    Ich bin auch sehr erleichtert der Arbeitskraft nicht pro Insel gesehen wird, da der Aufwand bei jeder Produktionserweiterung auch immer sämtliche Städte zu erweitern hätte, meiner Meinung nach den Spielfluss eines Annos etwas gestört.
    Ich bin auch schon sehr auf den nächsten Anno-Cast gespannt, da ich die Streams bisher immer sehr gut und informativ fand.

    MFG n0W4y

  21. t_picklock t_picklock

    Servus und danke für die Infos in diesem Blog.

    Das mit den geplanten Reisezeiten zwischen den Sessions ist finde ich ein guter Komromiss.

    Das Arbeitskraft verteilt werden können soll finde ich nicht so gut. Die Inseln liegen ja doch etwas auseinander. Da ist es aus meiner Sicht unrealistisch, dass die Arbeiter jeden Tag zwischen Wohninsel und Arbeitsinsel wechseln.

    Ich hoffe das die kommenden Tester Anno 1800 in die richtige Richtung mitbewegen können.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  22. u_berazan u_berazan

    Also ich finde das hört sich alles ganz wunderbar an was ihr da so schreibt! 🙂
    1. Das mit der Arbeitskraft finde ich absolut nachvollziehbar. Ich könnte mir vorstellen dass die Arbeitskraft auch nicht als physische Ware transferiert wird, sondern wie zb in 2205 der Strom. Das macht es nicht zu komplex, allerdings wird es auch nicht unübersichtlich.
    2. Dass die Handelsrouten etwas Zeit zwischen den Sessions brauchen klingt auch sehr sinnvoll
    3. Mann wie gerne wäre ich bei diesen Tests dabei 😀

  23. Achtarm124 Achtarm124

    Dank der Q&A ist meine Vermutung zur Arbeitskräftestruktur bestätigt. Genau diese feinere Untersetzung fehlte ja dem Vorgänger.
    Und da 1800 die industrielle Revolution darstellen soll, wäre mein Wunsch, eine Reduzierung von Arbeitskräften nicht per Modul o.ä. zu ermöglichen, sondern per Anpassung (Update) der Betriebe an die Möglichkeiten, welche damals Erfindungen/Forschung boten.
    Könnte bei Arbeitskraft bedeuten, dass nach einer Betriebserweiterung mehr AK der gehobenen Stufe benötigt werden, der Bedarf dann an ungelernten etwas verringert wird. Frage wäre das noch geheim gehaltene Verhältnis der AK-Generierung pro Haus.
    Würde dann neben der Logistik eine weitere Herausforderung sein, im Lategame effizient zu arbeiten.

    Betreff des „Jaein“ zu Produktionsinseln in Zusammenhang mit AK wäre es begrüssenswert, wenn sich diese Entscheidungen des Spielers auch in der Bilanz oder anderen Werten widerspiegeln, um den entsprechenden Anreiz zu schaffen, beide Varianten zu spielen.

  24. Arandur87 Arandur87

    Mal wieder ein sehr schöner Blog, danke für die Infos!

    Ich hätte an dieser Stelle zwei Fragen:

    1. Steht die Größe des test clients schon fest und wie viel Zeit liegt zwischen Einladung und Start des Tests? Ich denke einige Leute haben nicht das Glück einer Glasfaserleitung und wollen sich eventuell vorbereiten.

    2. Ist die Geschichte mit nicht inselgebundenen Arbeitskräften fix?
    Mir persönlich gefällt es überhaupt nicht, dass ein Bauer auf Insel A lebt und auf Insel B arbeitet. Immersionstechnisch macht es keinen Sinn. Chartet der Bauer täglich einen Dreimaster, um seinen Weizen anzubauen? Zumindest ein/n optionale/r Schwierigkeitsgrad/Einstellung wäre wünschenswert, dass Arbeitskräfte inselgebunden sind.

    Ansonsten: Weiter machen!

  25. banberg banberg

    Hallo ANNO Team,

    wieder mal ein intressanter Blog, der aber auch Fragen aufwirft. So soll es auch sein!
    Mich interessiert das transferieren der Arbeitskräfte, wie sieht das denn genau aus?
    Und wie wird das verteilen der Arbeitskräfte innerhalb des Imperiums aussehen, das kann ich mir jetzt so nicht richtig vorstellen…
    Geschieht das automatisch per Einstellung die man wählen kann, oder ?

  26. Janh2607 Janh2607

    Wird Anno 1800 im Vergleich zu den Vorgängern einfacher zu modden sein? Mit der ARRC-Mod in 2070 hatte ich durchaus Spaß und ich fand es sehr schade, wie wenig Mods es für Anno gibt. Die Technik (insbesondere der Onlinezwang) war einfach zu limitierend.

  27. schwubbe1980 schwubbe1980

    Ich muss gestehen, ich sehe die Implementierung der Ressource „Arbeitskraft“ nach wie vor etwas skeptisch was die Funktionalität angeht.
    Für Hardcore Gamer kann so eine Ressource sicher eine Bereicherung sein. Da 1800 aber auch tauglich sein soll für die sog. Casual Gamer werden die Schwellen ziemlich niedrig gehalten werden müssen.
    Ferner werden die Schwellen noch etwas niedriger, fast schon nichtig gehalten werden müssen, damit – vor allem – die sog. Casual Gamer die Funktionen, Limitierungen und Features nicht als Overblow erleben und dadurch den Spaß am Spiel verlieren.
    Hardcore Gamer dürften dieses Feature dadurch gar nicht oder nur kaum bemerken.

    Ich denke, ich hätte mich gegen die Weiterentwicklung dieses Features aus 2205 entschieden und dafür versucht meine Ressourcen in anderweitige Features zu stecken.
    Aber das sind soweit nur Mutmassungen, ich lasse mich selbstredend gerne eines Besseren belehren wenn ich das Spiel Ende des Jahres in voller Funktionalität vor mir laufen habe 🙂

  28. Revadan Revadan

    Hallo liebe Anno-Comm und Entwickler.

    Das erste mal das ich hier schreibe, spiele Anno seit dem ersten Teil und das ausgiebig.
    derzeit 3 Teile immer wieder. 1401, 2070 und 2205.

    Nun interessiert mich die vorletzte Frage. Schiffe zwischen Sessions hin und her schicken. Heißt das also ich baue in Session A mist(wie auch immer) und fange Session B an und kann von dort Waren schicken?

    Wie werden die Spielstände überhaupt gesichert? Wieder über eure Server? Was ich aufgrund der Frage allerdings schon annehme.

    Desweiteren…steinigt mich sofern ich es überlesen habe. Wird es wieder Erfolge geben?
    Und wird es noch einen Dev-Blog zu Forschung geben? Seit Anno 2070 für mich ein Unverzichtbarer Teil des Anno Gameplayes.

    Gibt noch so vieles was ich Fragen und wissen will aber belassen wir es erstmal bei den Fragen.

    Zu dem neuen Bevölkerungssystem kann ich nur sagen das es bisher eines der Features ist auf die ich mich am meisten Freue und sicher auch einiges an Spieltiefe bringt und die Planungsarbeit noch Intensiver werden lässt dafür Daumen hoch kann den Release kaum noch erwarten.

    Euer Revadan

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  29. Bellasinya Bellasinya

    Hallo zusammen 🙂

    sehr coole Antworten auf brennende Fragen ^^
    Die Arbeitskraft zu verteilen finde ich sinnvoll, weil es ansonsten extrem komplex werden würde alle Bürger mit allen Gütern zu versorgen, bin gespannt, näheres dazu zu erfahren 🙂

    Eine Verzögerung ist nicht schlimm und auf jeden Fall normal, ich werde jedenfalls mein Zelt vor meinem Posteingang aufschlagen und ihn genauestens im Auge behalten!

    „heißersehnte Update zum Geschichtenwettbewerb“ ähm… Update? keine Auflösung? :O

    Viele liebe Grüße
    Bellasinya

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  30. Noscill Noscill

    Und nun zum allseits beliebten Titelbild,

    tja, jetzt hab ich doch glatt vergessen zu selbigem meinen Senf dazuzugeben, aber eventuell ist deises bild ja auch einen eigenen Kommtentar wert. Also, zuerst, in der Mitte sieht man natürlich sofort das freizügig gestaltete Gebäude mit dem kleinen Glockentürmchen, sieht für mich aus wie ein Lager, daneben ein Marktplatz, und das Stadtzentrum ist perfekt! Bei dem Lagerhaus merkt man direkt, wie viel Leben es ausstrahlt, und wie viel Liebe in das Design gesteckt wurde, allerdings irritiert mich ein wenig, dass der benachbarte marktplatz etwas „tot“ wirkt, dort ist niemand, die Stände sind leer, und sie sehen, tut mir leid das zu sagen, irgendwie ziemlich gleich aus. Aber, er sieht auch nicht aus, als wäre er abgeschossen, ich vertraue hierbei jedoch darauf, dass er sowieso noch nicht fertig war und deshalb im Hintergrund steht! Das gesammte hintere Stadtbild lässt ja durchaus auf eine Prunkvolle stadt schliesen, die Ausläufer eines Schlosses, die Treppe zu einer Universität, und bekommen wir etwar unsere Confiserie zurück? Wer weis?

    Nun dieses Bild nun auf ausreichende Weise aufgebröselt verabschied ich mich für heut,

    LG Noscill

  31. Galdir94 Galdir94

    Bei dem Thema Handelsrouten wirft sich mir eine andere frage auf.
    Können auch Militärische Schiffe die Session´s wechseln? Wenn ich Handelsrouten Eskorten zuweise, wechseln diese dann mit die Session?

  32. Galdir94 Galdir94

    Da fällt mir ein Riesen Stein vom herzen das man nicht auf jeder Produktionsinsel auch Städte gründen muss.
    Ich bin gespannt, wie ihr euch das System genau vorgestellt habt.

  33. Noscill Noscill

    Der März!

    Alle guten Dinge sind drei, mal sehen, ob die Blogs im demnächst dritten Monat des Jahres ’18 halten, was sie versprechen! Aber ich bin sehr zuversichtlich, da BB ja einen Mitarbeiter eigens für die Community hat, denn diese muss ja auch gepflegt sein, gerade in der zeit zwischen zwei Annos, also, Basti, halt dich ran :)! Aber zum Blog: Für mich stach direkt die Ankündigung des Blogs über die Bäuerlein im 19. jahrhundert hervor, auf welchen ich mich besonders freue, da das genügsame leben eines Bauern (und seine Gameplaytechnischen Eigenschaften) mich immer interessiert haben. Der Anfachg einer Zivilisation, der erste eindruck, und schon eine heimeliche Gestaltung des Spiels, kann das gesammte Erlebnis verändern.

    Und damit ne gute Woche euch allen, am Freitag seht ihr mich wieder,

    LG Noscill

    PS: Die Schriftart ist Hammer! Ist das Ubuntu?

  34. Drake-1503 Drake-1503

    Und wieder ein Stückchen oder besser ein paar Brösel, aber trotzdem bekommt man ja so langsam einen Eindruck, wo es hingehen soll.
    Ich persönlich halte nichts von diesem entschiedenen sowohl als auch oder ja, aber dann doch eher nicht.
    Der Ausdruck „Arbeitskraft transferieren“ ist nicht nur von der Formulierung her seltsam, handelt es sich doch hier um Menschen. Es gab ja schon die Vorstellung, dass man Arbeitskräfte per Personenschiff zu anderen Inseln bringen könnte, damit sie dort ihrer Arbeit nachgehen können. Das würde dem Ganzen einen sympathischen Anstrich verleihen, zumal wenn diese Arbeitskräfte auf der Insel wohnen und auch versorgt werden müssten.
    Mal abgesehen von diesem Aspekt erscheint mir die Aufteilung der auf einer Insel anfallenden „Arbeitskraft“ auf unterschiedliche Inseln auch unnötig kompliziert, schließlich muss man das ja steuern und den wechselnden Gegebenheiten der Inseln anpassen. Daraus ergibt sich dann direkt die nächste Frage: was passiert wo, falls in der Summe dann doch zuwenig Arbeitskraft vorhanden ist ?
    Also ich wäre dafür, entweder konsequent auf jeder Insel eigene Arbeitskräfte anzusiedeln oder alternativ mehrere Inseln zu einer „Inselgruppe“ zusammenzufassen, so dass deren Arbeitskräfte gemeinsam genutzt werden können.
    Dazu sollten die Inseln aber nicht zu weit voneinander entfernt sein, was immer das dann im Spiel bedeutet. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass jeweils alle Inseln einer Session als Inselgruppe betrachtet werden und sich die Arbeitskräfte teilen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  35. Acroz.Gaming Acroz.Gaming

    Hallöchen erstmal,

    Vielen Dank für das Beantworten der Fragen. Ich freue mich schon auf die Bekanntmachung der Insel und der Geschichte der beiden Wettbewerbe. Ich hoffe, dass noch viele weitere Wettbewerbe folgen werden.

    Ich hätte noch eine Frage zu dem Bild. Was ist das im Hintergrund für ein Gebäude mit den Säulen und wird es wie in Anno 1503, 1701 und 1404 auch wieder einen modifizierbaren Palast, bzw. ein Schloss geben? Diesen Gebäudekomplex hätte ich auch gerne wieder im neuen Anno 1800.

    Euch noch einen schönen Abend und viele Grüße
    Alex

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  36. Goldenluchs Goldenluchs

    Moin,

    Unbedingt Sinnvoll,scheint mir die Sache mit den Arbeitskräften auf anderen Inseln nicht zu sein.Da es aber schwierig ist eine andere Lösung zu finden,geht das in Ordnung ^^

    Bin aufjedenfall gespannt,wie sich das neue „Arbeiter-System“ verhält,und wie stark es das Gameplay beeinflussen wird.

    Nun eine Frage von mir:
    Wird es wieder ordentlich Deko geben?
    Da des öfteren ja auch mal zwischen Gebäuden etwas Platz bleibt,fülle ich den dann gerne mit einbisschen Deko aus.Ich bin eher der Typ ,der sehr geordnet und Platzsparend baut,da bleiben trotzdem kleine Lücken nicht aus,die mich dann doch irgendwie stören

    Grüße
    Luchs

  37. Fightfor3dom Fightfor3dom

    Super Beitrag. Wie viel Zeit braucht man eigendlich um ein einziges Gebäude zu planen und ins Spiel einzubauen? Ist bestimmt eine Menge, oder?
    Ansonsten freu ich mich schon so auf die Spieletests. ^^
    Vielleicht klappt es ja.

    Liebe Grüße
    Fight

  38. Annorevolution Annorevolution

    Liebe Community/Entwickler,

    werden die Schiffe neben den Unterhaltskosten auch Proviant und Arbeitskraft brauchen um beispielsweise die lange Reise von Session A nach B zu überstehen?

  39. Annothek Annothek

    Okay der Weg der Arbeitskraft ist Nachvollziehbar, ich denke der „normale“ Spieler könnte am Ende überfordert werden oder die Lust verlieren wenn er viele Städte koordinieren muss in Sachen Versorgung und Handelsrouten.
    Da macht es schon Sinn das man sie verteilen kann, ich denke ein guter Mittelweg denn scheinbar wie man oben raus liest: alles kann nichts muss.

    Na dann schauen wir mal gespannt auf die nächsten Blog Beiträge was da so alles noch ans Tageslicht kommt. Arbeitskraft sollte nun ja relativ klar sein, ein gesunder Mittelweg der allen gerecht wird wohl.

    mfg

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  40. Goobieman001 Goobieman001

    Oben im Bild sieht man einen Marktplatz mit einer weiteren Fläche mit Zelten direkt dahinter. Es hat den Anschein, dass es zum Marktplatz gehört. Bedeutet es, dass wir in Anno 1800 Module auch für verschiedene öffentliche Gebäude haben? Oder ist es nur Dekoration?

  41. Fuzzykatze Fuzzykatze

    Wird es irgendwann auch Minderjährigen möglich sein an den Spieletests teilzunehmen?

    Antworten zum Kommentar anzeigen

Schreibe einen Kommentar