Springe zum Inhalt

Reden wir mal über Feedback!

Ganz ehrlich: die Fülle und Ausführlichkeit eures Feedbacks hier zum Start der Anno Union hat uns aus den Socken gehauen! Wir wussten, dass ihr ebenso engagiert wie fachkundig zu Werke gehen würdet, aber das Ausmaß eurer Leidenschaft haben wir am Ende tatsächlich unterschätzt.

Während wir noch letzte Hand an die Website anlegen und uns darauf vorbereiten, bald schon Videos und Streams mit euch zu teilen, haben wir uns dazu entschieden, parallel dazu schon auf eure ersten Kommentare zu antworten. Hierzu haben wir Creative Director Dirk Riegert und Community Developer Bastian Thun aus ihrem Büro gezerrt und ihnen eure ausgedruckten Kommentare in die Hand gedrückt. Das Gewicht eurer Vorschläge, Ideen und Anregungen hat ihnen den Atem geraubt.

Mit aktuell fast 1000 Kommentaren in der Anno Union war es dann auch nicht leicht, eine erste Auswahl zu treffen. Da wir in naher Zukunft neue Inhalte und entwicklungsrelevante Themen erörtern werden, haben wir uns erst einmal auf generelle Fragen zur Union und zu Anno 1800 konzentriert. Wir werden uns in Zukunft aber noch häufiger eurem beeindruckenden Feedback widmen und in verschiedenster Form darauf eingehen!

t_picklock
An sich ist die Anno-Union eine gute Idee. Nur die Kommunikation per Kommentar halte ich nicht für optimal.

Basti: Wir haben einiges an Feedback zur Kommentarfunktion erhalten. Wir werden deshalb bald ein paar Veränderungen einführen und mehrere Möglichkeiten bieten, Diskussionen zu führen und Vorschläge zu sammeln. Von generellen Kommentaren bis zu Abstimmungen, Umfragen, dem Ubisoft Forum zu modernen Medien wie Live-Streams und Video Updates. Es gibt immer Raum für Verbesserungen, also her mit euren Ideen!

jdredd62
Bitte liebe Entwickler … die Möglichkeiten sind unerschöpflich, aber vergesst nicht die Anfänger in solchen Spielen.

Dirk: Die Anno Spieleserie hat viele passionierte Fans, die teilweise viele hundert Stunden mit jedem einzelnen Teil verbracht haben. Ihnen wollen wir ein großartiges Spielerlebnis bieten. Dennoch ist es uns auch sehr wichtig, neue Spieler für die Anno-Serie zu gewinnen. Anno 2205 hatte, gerade was einen problemlosen Spieleinstieg angeht, sehr gute Ansätze gezeigt, die wir noch weiter verfeinern und optimieren wollen; allerdings, und das ist uns wichtig zu betonen, nicht auf Kosten der Spieltiefe.

xTopsy
Macht das Spiel bitte nicht zu einfach. Zu Anno gehört meines Erachtens auch dazu, dass man eine Fehlentscheidung teuer bezahlen muss und nicht mit nur einem Klick wieder rückgängig machen kann.

Dirk: Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass Anno 2205 nicht alle Spielererwartung erfüllt hat. Insbesondere das teilweise Fehlen wichtiger Elemente, die für den Langzeitspielspaß relevant waren, stellte für machen ein Problem dar. Wir haben das Feedback von euch, den Spielern, in diesem Bereich genau analysiert und auch intern alle Faktoren überprüft, die zu diesem Sachverhalt beigetragen haben. Mit Anno 1800 haben wir infolgedessen einen besonderen Fokus darauf gelegt, essenzielle Bestandteile des Spiels, die seine Komplexität und Wiederspielbarkeit sichern, besonders zu fördern, etwa Zufallskarten, Handelsrouten, den Mehrspieler-Modus oder KI-Charaktere. Darüber hinaus ist uns die höchstmögliche Flexibilität des Spiels ein zentrales Anliegen, da sie sicherstellt, dass Anfänger nicht in der Fülle von Möglichkeiten verloren gehen, Fortgeschrittene aber eine Fülle von Optionen, Konfigurationsmöglichkeiten und Feinheiten vorfinden, um sich ihr perfektes Anno-Spielerlebnis einzustellen.

yeti1962
Dieser Blog erinnert mich an die diverse „Forenblogs“, wo versichert wurde, jeder Beitrag wird gelesen, ein Feedback auf die Vorschläge kam jedoch äußerst selten, noch seltener in direkter Form von Antworten. In dieser Hinsicht wäre eine Fragerunde zu regelmäßigen Zeiten ein Fortschritt.

Basti: Wir geben unser bestes, den Erwartungen gerecht zu werden.  Wir wollen auch noch nicht alle Vorhaben, die uns im Kopf herumschwirren, rauslassen, denn am Ende bringen Taten mehr als Worte. Gebt uns einfach ein wenig Zeit, um mit euch Schritt zu halten. Mit fast 1000 Kommentare in der Anno Union musste unser kleines Community-Team ganz schön rotieren, um alle Kommentare auf der Union Seite, im Forum und anderen Kanälen wie Twitter und Facebook zu sichten. Wir können euch auch nicht versprechen, dass wir jederzeit alles lesen, geschweige denn beantworten können, das wäre unlauter. Aber unser gesamtes Team ist sehr an eurem Feedback interessiert. Immer wieder kommen in den letzten Tagen Kollegen an meinem Platz vorbei und erkundigen sich nach dem Stand der Dinge oder lesen selbst in den Pausen eure Postings nach. Wir wollen jede moderne Möglichkeit nutzen, die uns zur Verfügung steht, um mit euch in Kontakt zu treten. Genau deswegen werden wir so viele interaktive Formate wie möglich realisieren, von Feedback-Sitzungen via Hangout oder Discord bis zu echten Livestreams. Wir können noch nicht genaue Auskunft über Häufigkeit und Taktung dieser Events geben, aber wir wollen sicherstellen, dass wir über den gesamten Entwicklungszeitraum im intensiven Austausch mit euch stehen.

Dorimil
Überaschende Ankündigung des neuen Annos und dazu noch diese Seite. Scheint so, dass Ubi/BB „dank“ 2205 zur Besinnung gekommen sind. Ich hoffe, dass das hier auch wirklich ernst gemeint ist und bis zum Ende durchgezogen wird (sorry, aber es gab schon so viele nicht gehaltene Versprechen in den letzten Jahren…).

Basti: Wir verstehen deine Skepsis! Aber wir hoffen auch, das die Zukunft wie auch die aktuellen Aktivitäten der Anno Union Initiative von der Hingabe und Leidenschaft zeugen, die wir, genau wie ihr, für die Anno-Spieleserie empfinden. Bereits während der Post-Release-Phase von Anno 2205 hatten wir die Chance, Spieler sehr früh zu Feedback und Tests einzuladen und wir wurden dafür mit unglaublich wertvollem Feedback belohnt. Aus genau diesem Grund wollen wir euer Feedback diesmal noch früher einholen. Das gilt für das Spiel Anno 1800 ebenso wie für die Anno-Union. Wann immer ihr uns etwas mitteilen wollt, lasst es uns wissen!

Annothek
Wäre es nicht besser die Anzahl Kommentare fest einzustellen, sagen wir 10 pro Seite und dann Seiten zum weiterblättern? So scrollt man zum Teil doch echt heftig auf der Seite rum.

Basti: Wir verstehen, dass es momentan zu viel Scrolling ist und werden weiterhin Verbesserungen an der Seite vornehmen, wie zum Beispiel die Kommentare pro angezeigter Seite zu limitieren. Wir testen aktuell ein paar Möglichkeiten aus, bis wir die Variante gefunden haben, die am besten funktioniert.

eroark79
Ich besitze JEDES einzelne Ubisoft Anno Spiel, von 1602 an. Die Spielserie sind einfach großartig!!!!! Ich würde liebend gerne in der Alpha oder Beta Testpase mispielen. I kann kaum warten bis das Spiel rauskommt.

Basti: Playtest sind ein äußerst wichtiger Bestandteil der Anno Union Initiative. Diese Playtests sollen explizit dazu dienen, das Spiel in einem möglichst frühen Stadium zu prüfen. Konkret bedeutet das, wenn du stets aktiv in der Anno Union mitwirkst und ausführlich dein Feedback mit uns teilst, steigt deine Chance, das Spiel bei einem dieser kommenden Tests auch frühzeitig testen zu können.

philriggin
Ich habe auf GameSpot gelesen das mit “Winter” das erste Quartal 2018 gemeint ist. Also ein nicht so weiter Weg bis dahin!

Dirk: Dabei handelt es sich um ein Missverständnis. Wir reden nicht vom kommenden, sondern vom übernächsten Winter. Es würde ja auch gar keinen Sinn machen, Spieler einzuladen, um langfristig die Entwicklung des Spiels zu begleiten und teilzuhaben, wenn es schon fast fertig wäre. Und sechs Monate bis zur Veröffentlichung würde uns nicht genug Spielraum geben. Wir sind aktuell noch deutlich über ein Jahr entfernt von der Veröffentlichung und ANNO 1800 befindet sich in der sogenannten Pre-Alpha Phase, in der alle Spielelemente nach und nach zu einer ersten Fassung des großen Ganzen zusammengebaut werden. Da ist noch viel Zeit, euer Feedback zu sichten, unsere Fortschritte zu teilen und gemeinsam über das Spiel zu diskutieren.

Bre2d
Ich warte drauf.Wie auf die Anderen.Mein erstes Ship wird Titanic heißen.

Dirk: Titanic? Na, zum Glück haben wir bisher keine Eisberge im Spiel!

288 Kommentare

  1. DiruKamachi DiruKamachi

    Hi Annoholiker und Dauer-Annonierer (ist nett gemeint),
    Feedback ist also angesagt, na dann legen wir mal los:
    Ich fand die Schulen und Universitäten in Anno 1503 echt schön, die haben mir prinzipiel in jedem weitern Teil gefehlt. In 2070 gab es dann den Forschungsbaum der schon näher wieder an dieses System ran kam, davon war ich sehr begeistert.
    So ein Bildungssystem würde ich mir für 1800 wünschen und es ist auch zeitlich relevant und korrekt eines ins Spiel zu implementieren.
    Ebenso war die Weltmap in 1503 bisher unschlagbar, von Eis bis Dschungel war alles dabei. Das ließe sich mit den heutigen grafischen Möglichkeiten noch viel größer und besser aufziehen und war für mich eines der herausragendsten Elemente des Spieles.
    Und dazu gehört auch die Vielfalt an Kulturen die in 1503 integriert waren. Sowas fehlt in den letzten Teilen.
    Ich mochte in 1404 die Möglichkeiten Korsar Hassan zu bekämpfen oder ihn mit Gold ruhig zu stellen. Ich finde es immer gut, wenn man die Wahl hat, ob man kämpfen möchte oder nicht. In Anno Online fand ich es gerade und ausgesprochen gut das kein PvP eingeführt wurde.
    Anno ist Ruhe und Entspannung und soll es auch bleiben.
    Ich befürchte für Anno 1800 kommt der Vorschlag zu spät, aber vielleicht könnt ihr ja in einer der nachfolgenden Editionen mal über 45° Winkel nachdenken? Das hebt das Bauen auf ein ganz neues Level und könnte durchaus die 90° Schienenproblematik lösen. Ausserdem wirkt eine Stadt dann auch gleich viel lebendiger.
    Schön wären auch Dekoelemente die sich automatisch anpassen können. Wenn ich drei Straßen zu einem Dreieck formiere, könnte man Parks ohne viele Umstände errichten.
    Aber ich bau auch gern alles von Hand, dazu ist aber eine große Auswahl von Dekoelementen wichtig. Also bloß nicht damit sparen 🙂
    Anno 2070 hatte eine berauschende grafische Atmosphäre und die Dekostraßen und kleinere andere Elemente haben dazu beigetragen ein richtig schickes Städtchen zu bauen, das gar nicht mehr so Baukastenartig wirkte. Zumindest wenn man so bauen wollte 🙂
    Die Fraktionen und die Umweltbilanz in 2070 waren eine geniale Idee. Es war ein Fest den Menschen beim Leben und Lernen zuzusehen. Ich war zwar nie so für die Tycoons, aber meine Eco Inseln strahlten nur so vor sich hin. Und die paar Techs haben eh überall mit hingepasst 😛
    Btw. strahlen….mit dem Effekt habt ihr es sogar ein bisschen in der 2070 übertrieben. Manchmal war die Sonne so gleissend und die Städte so gläsern und metallisch, dass plötzlich ein Spiegeleffekt entstand. Das hat die Atmosphäre dann gleich wieder gedrückt, weil man ja seine eigene Stadt gar nicht mehr erkennen konnte.
    Und wenn Straßen und Häuser zu einer Masse verschmelzen, verheißt das in der Regel nichts gutes.
    Die Zollwaren und Inselverbesserungsitems aus 1404 waren auch eine wunderbare Spielidee. Wer hier richtig mit den vorhandenen Items umging, konnte vieles Verbessern, weil es so schön variabel und anpassbar war.
    Ebenfalls, durch viele Spiele hinweg, fand ich es gut, dass die Inseln teilweise immer mal mit Gebäuden bestückt waren, die einen individuellen Nutzen hatten.
    Ob ein Schloss zu Anno 1800 passen würde ist allerdings fraglich, obwohl ich mal wieder so ein Prunkstück in einem neuen Anno sehen wöllte.
    Die Dächer von 1701 waren wunderschön, vielleicht findet sich was passendes für das neue Spiel?
    Ich freu mich jedenfalls schon riesig auf den Winter 2018. Oh man noch ein Jahr…
    …hab ich schon erwähnt das ich nichts gegen einen Beta-Test einzuwenden habe? Hab ich nicht?
    So isses aber 🙂
    Liebe Grüße

    de Diru

  2. Rolfsson Rolfsson

    Hallo Anno Team,

    zur Annäherung an die Realität würde ich mir stimmigere Produktionsketten wünschen. Damit meine ich aber nicht die einzelnen Komponenten, sondern die Verortung der Betriebe. Ein Weizenfeld auf dem Land – gut, die Windmühle daneben – sehr gut, der Bäcker gegenüber – nicht gut, der gehört dahin wo die Bewohner sind, in die Stadt. Wo bekommt der Bäcker dann sein Mehl her? Das kauft er auf dem Markt, und je näher er dran ist, umso besser … um das auch durchzusetzen könnte die Versorgung der Bewohner mit Backwaren ähnlich wir in Anno 2205 von der Nähe zum Betrieb abhängen.
    Darüber hinaus könnten auch die Aufstiegsmöglichkeiten durch Betriebe in der Nähe negativ beeinflusst werden. So könnten Gerber am Fluss den ungehinderten Aufstieg von Bewohnern in einem bestimmten Radius unterbinden, wer will schon bei den Gerbern wohnen, die Grosskupferten bestimmt nicht … aber Leder wollen sie …

    Viele Grüße,
    Rolfsson

  3. Rolfsson Rolfsson

    Hallo Anno Team,

    zur Annäherung an die Realität würde ich mir stimmigere Produktionsketten wünschen. Damit meine ich aber nicht die einzelnen Komponenten, sondern die Verortung der Betriebe. Ein Weizenfeld auf dem Land – gut, die Windmühle daneben – sehr gut, der Bäcker gegenüber – nicht gut, der gehört dahin wo die Bewohner sind, in die Stadt. Wo bekommt der Bäcker dann sein Mehl her? Das kauft er auf dem Markt, und je näher er dran ist, umso besser … um das auch durchzusetzen könnte die Versorgung der Bewohner mit Backwaren ähnlich wir in Anno 2205 von der Nähe zum Betrieb abhängen.
    Darüber hinaus könnten auch die Aufstiegsmöglichkeiten durch Betriebe in der Nähe negativ beeinflusst werden. So könnten Gerber am Fluss den ungehinderten Aufstieg von Bewohnern in einem bestimmten Radius unterbinden, wer will schon bei den Gerbern wohnen, die Grosskupferten bestimmt nicht … aber Leder wollen sie …

    Viele Grüße,
    Ralf

  4. Robster_punch Robster_punch

    Das wird Klasse!
    Hier sind ja schon einige super Ideen aufgekommen. Ich würde mich der Kreativität mal anschließen und eine meiner Idee öffentlich kundtun.

    Ich glaube, dass ein großer Teil der Spielermotivation in den NPCs liegt. Somit hoffe ich, dass diese recht komplex angelegt werden. Dabei meine ich, dass die verschiedenen Persönlichkeiten noch mehr untereinander „unterhalten“ könnten. So dass man spürbar merkt, dass es Rivalen, Freunde und Geliebte zwischen ihnen gibt und die Interaktionen sich auch verändern, abhängig von der Menge und Art der NPCs. Stellt man bspw. nur 2 NPCs ein könnten diese sich nicht leiden und Krieg führen. Schaltet man zu diesen beiden einen weiteren hinzu, helfen sich die ersten beiden dagegen, da der gemeinsame neue „Feind“ noch schlimmer ist. Die NPCs könnten wie in 1701 bestimme Lieblingswaren haben und und und….

    Ich bin sicher, dass wird toll!

  5. Furylightning Furylightning

    Ich würde es cool finden, wenn man eine Hygiene-Leiste z.B. auf Schiffen o. Häusern hat und wenn ein Schiff zu lange auf hoher See ist, würde die Besatzung krank werden. Außerdem könnte man es Krankenhaus wie in Anno 2070 geben um die Krankheiten zu heilen.
    Ein weiterer Vorschlag wäre, weil es ja auch die Pest oder Pocken sehr verbreitet gab, wär es auch sehr cool wenn es noch so was wie Ratten-Krisen gäbe. Würde mich richtig freuen wenn mein Feedback euch weitergeholfen hat. Ich bin schon sehr gehypet und gespannt auf Anno 1800.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  6. Annoholic9 Annoholic9

    Hallo Anno Team

    Ich bin seit 1503 ein passionierter Spieler der Serie. Und war hocherfreut als ihr ein neues Anno angekündigt habt. Ich finde es genial die Community in die Entwicklung einzubringen, auch wenn ich mir sicher bin dass ihr auch ohne uns ein grossartiges Spiel entwickelt hättet, bin ich überzeugt dass die Anno Union dazu beitragen wird dass Anno 1800 noch atemberaubender wird. Auch wenn 2205 ein riskanter Schritt war der nicht allen gefallen hat, freut es mich zu hören dass das Session-Prinzip nun, als optionale Sektoren, mit der klassischen Hauptkarte kombiniert wird. Ebenso freue ich mich wieder auf ein klassisches Kampfsystem (für meine netten Inselnachbarn). Nun noch ein paar Fragen:
    1. Gibt es wieder ein Forschungssystem wie in 1701? Für eine Art Firmenfokus.
    2. Wird es wieder Demagogen geben? Ich mochte die Vielfalt in 1701 und die Entscheidung durch die Forschung.
    3. Wird es wieder fremde Völker/neutrale Kräfte geben?

  7. Montanus77 Montanus77

    Hallo Team,

    eine Kleinigkeit ist mir bei Euren alten Teilen aufgefallen. Es gibt leider bei Schiffsverladungen nie die Option ‚einen Slot befüllen/leeren‘. Das war leider immer ein bisschen nervig – vor allem in Teilen mit Ladevolumen in 5er-Schritten (wie in 1404). Es wäre daher total nett, wenn Ihr eine solche Option einbauen könntet – falls es überhaupt wieder Schiffsverladungen gibt.

    LG Montanus

  8. Waddelliebhaber Waddelliebhaber

    Ich finde es mal richtig klasse, dass hier die Community eine Stimme (bis zu einem gewissen Grad) bekommt, um auch ein bisschen das Spiel zu gestalten.
    Ausserdem ein ganz großes Kompliment an dieser Stelle für euch, das ihr uns so viel Material zur Besichtigung anbietet.
    Ich kann es kaum erwarten, weitere News zu diesem tollen Spiel zu bekommen, da ich selber ein Spieler der 1. Generation bin.
    31. März 1998 da war die Geburtsstunde von Anno 1602 und habe mich im zarten Alter von 10 Jahren direkt in dieses tolle Spiel verliebt.
    Zu meinem Leidwesen konnte ich zu Anno 2070 nicht so eine große Hingabe entwickeln. Und Anno 2205 war für mich komplett aus der Reihe gefallen….da Anno für mich IMMER in die Vergangenheit – Gegenwart gehört, aber nicht in die Zukunft. (Persönliche Meinung: 1998-2009 alle Teile in der Vergangenheit gespielt…das prägt Leute xD)
    Wie dem auch sei, ich freue mich auf ein hoffentlich genauso packendes und atemberaubendes Anno wie das damalige 1404 es war, welches m.M.n. das beste Anno bisher ist.

    Lg Waddelliebhaber

    P.s.: Auch ich kann es nicht leugnen, dass ich über eine Alpha oder Beta Teilnahme entzückt wäre xD

  9. TilEule TilEule

    Moin Team,

    Ankündigung->Ich: Hypetrain->Name: Anno 1800->Ich: Oh je hoffentlich machen die was draus->ich höre von Anno Union: Ja hoffentlich macht die Community Vorschläge die nützlich sind und es besser wird wie Anno 2205->Ich lese Kommentare und bin seht froh das hier alles so gepflegt abläuft
    Fazit(woraus auh immer): Anno Union fantastische Idee und alles reinhauen was die reihe früher mal aus gemacht hat und bitte nur gute Neuerungen(Minimap bleibt bitte)

    MfG TilEule alias TilEulenspiegel

    PS: großer Fan von ruamzuzla

  10. Rolfsson Rolfsson

    Hallo Anno-Team,

    die Ankündigung eines neuen Teils der Reihe hat mich wirklich überrascht, nachdem man so lange nichts gehört hatte …
    Ich bin seit Anno 1404 dabei und habe immer sehr viel Spaß mit der Serie gehabt, auch mit den beiden Folgetiteln. Umso mehr freue ich mich nun auf eine Fortsetzung in einem der interessantesten Zeitalter der Weltgeschichte.
    Das Mittelalter wird verlassen, die Moderne erscheint am Horizont, Fortschritt und Technik halten Einzug in das Leben der Menschen. Ich hoffe, dass sich die Vielfalt der Epoche auch in den Städten und Architekturen wiederfinden wird. Außerdem hoffe ich, dass die Zahl der Gebäude wieder über die reinen Bedürfnisbauten hinausgehen wird und somit vielfältigere Städte entstehen können.
    Mein größter Wusch ist aber Folgernder: Bitte bitte hört auf die Community!
    Aber mit Anno Union seid ihr da auf einem guten Weg, wenn die Plattform schlussendlich tatsächlich wie versprochen genutzt wird.

  11. TheMG26 TheMG26

    Liebes Anno Team,

    bzgl der Limitierung von Kommentaren auf Seiten. Denkt eventuell daran, die Anzahl der Kommentare die pro Seite angezeigt werden individuell einstellbar zu machen. Das würde es um einiges einfacher machen bestimmte Kommetare per Str + F zu finden. Und trotzdem das scrollen zu minimieren.

  12. darwin43 darwin43

    Hallo liebes Anno Team
    habe mich sehr gefreut zu hören dass ein neues anno erscheint und freue mich schon es zu spielen und freue mich auch sehr das euch die Community wichtig ist die Idee mit der Anno Union ist super und dass ihr wieder zum Ursprung von anno zurückgekehrt seit und das 19. Jahrhundert ist ein super Idee eine sehr interessante Zeit freue mich schon mehr zu hören kann es kaum erwarten es zu spielen
    LG
    Kalli von Berg

  13. Michaeloffive Michaeloffive

    Da ich alle Annos eigentlich nur im Singleplayer gespielt habe, ist eine gute KI für mich durchaus ein wichtiges Thema. Natürlich braucht es auch eine fordernde KI, aber eben keine, die den Spieler komplett überfordert. Die „normalen“ Gegner in Anno 1404 zum Beispiel haben sich in so einem Tempo entwickelt (per Cheats), das ich als Spieler schon wirklich einen Stress bekommen habe und gar nicht mehr in Ruhe meine Stadt aufbauen konnte. Und ehrlich gesagt sollte ein KI Gegner schon gut genug programmiert sein, das er ohne solche Cheats auskommt.

  14. Montanus77 Montanus77

    Hallo Anno-Team,

    ersteinmal sehr schön, dass die Reihe nicht (wie teilweise befürchtet) eingestampft wurde. Das Setting und einige der bisher veröffentlichten Ideen wirken sehr vielversprechend und lassen auf eine schöne Kombination von Vergangenheitsromantik und technischer Aufbruchstimmung hoffen.

    Als Fan der Reihe (fast) von Beginn an, habe ich bei den bisherigen Teilen vor allem die wirtschaftliche Seite an Anno geschätzt. Nichtsdestotrotz können natürlich insbesondere im Endgame auch kriegerische Elemente sehr viel Spaß machen – nach dem Motto ‚jetzt kann ich mir den Krieg locker leisten, jetzt würde ich ihn auch gerne einmal ausprobieren‘. Leider habe ich in bisher keinem Teil die optimale Balance finden können, die es einem ermöglicht, erst einmal sehr lange seine Wirtschaft auszubauen, bevor man sich dann ins Abenteuer eines gigantischen Krieges stürzen kann. Wenn man einen aggressiven KI-Spieler im Endlosspiel einstellt, ist man gezwungen, sich von Anfang an auf das Militär zu konzentrieren; dadurch hat man meistens erst einen Krieg, in dem man den Gegner vernichtet, und später den Fokus auf die Wirtschaft. Wenn man passive KI-Spieler einstellt, kann man sich zwar lange auf die Wirtschaft konzentrieren, hat dafür aber auch nur sehr ‚unwürdige Gegner‘ im Kriegsfall. Auch die ‚mittel-aggressiven‘ KI-Spieler haben leider nie wirklich weiter geholfen, weil die eher die Strategie hatten, öfter anzugreifen, dafür aber auch schnell wieder aufzugeben – das war eher nervig, als interessant. Auch ein erzwungener Frieden für x Stunden ist nicht wirklich hilfreich, da sich im Vorfeld der Spieleeinstellungen immer ganz schlecht abschätzen lässt, wie lange man eigentlich braucht, um eine zufriedenstellende Wirtschaft aufgebaut zu haben.

    Die einzige bisher umgesetzte Lösung, die ich gefunden habe, war die ‚KI-Werft‘ aus der ‚Anno-2170-ARRC‘-Mod, mit der man einfach ein Endlosspiel ohne KI-Gegner starten konnte, irgendwann selbstbestimmt die ‚KI-Werft‘ bauen und damit KI-Spieler ihre Siedlungen aufbauen lassen konnte. Natürlich hat diese ‚KI-werft‘ aber doch einen massiven Haken, da man sich einen gewaltigen wirtschaftlichen Vorsprung ercheatet und somit letztlich wieder nur sehr schwer einen ‚würdigen Gegner‘ bekommen wird.

    Mein Vorschlag wäre daher ein anderer: Es sollte eine Einstellungsmöglichkeit für Endlosspiele geben, die verhindert, dass die KI-Spieler (und zwar unabhängig davon, ob sie aggressiv sind oder nicht) bestimmte Gebäude (oder Einheiten) bauen können, bevor ich dies mache. So könnte z.b. ein eigentlich sehr aggressiver KI-Spieler durchaus schon seine Wirtschaft ausbauen, aber er kann z.B. keine Kriegswerft/Kaserne/was-auch-immer bauen, bevor ich das entsprechende Gebäude zuerst gebaut habe. Mit dieser Option könnte der Spieler also selbst sehr genau bestimmen, wann er welche Form von Krieg in seinem Endlosspiel haben möchte. Wer nicht möchte, dass seine Städte/Inseln vom KI-Spieler in Brand gesetzt werden, der baut halt einfach keine Gebäude, über die Landeinheiten ausgehoben werden, sondern konzentriert sich auf Seeschlachten, indem er nur eine Kriegswerft baut. Wer irgendwann den totalen Krieg will, wird lange Zeit überhaupt keine Militärgebäude bauen, bis die eigene und die gegnerische Wirtschaft extrem stark sind und setzt dann mit wenigen Klicks die Bedingungen für eine plötzliche Totalmobilisierung.
    Eine ähnliche Option könnte es auch für Zivilgebäude geben, um die Expansion der KI-Spieler auf andere Inseln zu drosseln. Ein solche Einstellungsoption könnte so funktionieren, dass die KI-Spieler nur x mehr Häfen auf anderen Inseln haben dürfen, als ich selbst habe. Bei Anno 1404 hätte ich z.B. eigentlich immer ganz gerne längere Zeit in den ‚unteren Zivilisationsstufen‘ verbracht, ohne mir im frühen Spiel immer alle attraktiven Inseln sichern zu müssen, damit mir die Konkurrenten nicht die fruchtbaren Inseln vor der Nase wegschnappen.

    Das ist jetzt viel länger geworden als geplant, aber evtl. könnt Ihr diese Anregungen ja dennoch mal in Erwägung ziehen.
    LG, Montanus

  15. SirRaffi SirRaffi

    Liebe Anno-Entwickler,

    es freut mich riesig, dass die Entwicklung des neuen Teils so Communitynah erfolgen soll. Wie viele andere Spieler hatte ich bei 2205 das Gefühl, dass es komplett an den Wünschen der Stammspieler vorbei geht. Die bisher vorgestellten Ansätze für 1800 haben mich jedoch positiv überrascht und machen mir Hoffnung, dass es wieder ein Spiel auf dem Niveau von 1404 wird. Und die Zusammenarbeit mit der Community macht das ganze nur noch besser. Bitte bleibt auf diesem Weg 🙂

  16. Andromeda_Maru Andromeda_Maru

    Ich finde es schön das auf die Fragen und Anregungen der Fans eingegangen wird. Mir ist selbstverständlich klar, dass nicht alles bearbeitet werden kann. Jetzt jedoch zu starten und lange mit den Spielern in Form von Anno-Union das Spiel aufzubauen finde ich als sinnvoll und viel versprechend. Nur Bitte tut uns ein gefallen. Am Start von 1404 wollte ich direkt starten und war begeistert bis ich nach der Installation direkt die ersten Patches machen musste. Lieber etwas mehr Zeit und eine runderes Spiel als irgendwann vor Patch 307 zu stehen.

    Gruß

  17. CubeJan98 CubeJan98

    Ich hab mit 8 jahren angefangen anno 1701 zu spielen und hab es bestimmt 2 jahre lang täglich gespielt, (natürlich nur 45-60 min.). Während dieser zeit ist das Spiel ein großer bestandteil meiner Kindheit geworden und ich fand es sehr schade als die teile 2205 und 2070 nicht mehr das selbe feeling aufbauen konnten, was mir in diesen teilen besonders gefehlt hat waren die bodentruppen in den auseinandersetzungen. Ich hab mir schon mal ein remake von anno 1701 gewünscht und das ist der absolut richtige schritt in diese richtung! es gibt auf jeden falle in paar Sachen die ich in 1800 gerne hätte:
    -Das Logenhaus: war schon in 1701 gut!
    -nicht so viele anforderungen für einen Stufenaufstieg wie in 2205, dafür aber komplexere
    -Liebe zum detail: z.B. dass sich in 1701 der marktkarrenarbeiter gestreckt hat während die Waren eingeladen wurden
    -das diplomatiermenü, mit verschiedenen verträgen aber mehr unberechenbarkeit!

    Letztendlich gillt, wenn ubi/BB alles aus dem spiel rausholt, kann es wieder jahrelang ganz oben stehen!

  18. PosingPoseidon PosingPoseidon

    Ich kann es kaum erwarten Anno 1800 anspielen zu könnnen !
    Auch wenn es noch lange dauert. Man kann ja immerhin auf einen Beta – Key hoffen ^^

  19. Assazzeen Assazzeen

    Sehr schön hier direkt Aktivitäten zu sehen. GamesCom vorbei und schon geht es los hier, dann werde ich jetzt wohl wieder täglich vorbeischauen!
    Das Feedback-System sollte aber tatsächlich überarbeitet werden, da funktioniert ja ein Standard-Forum besser als dieser ewige Kommentarverlauf hier. Weiter so. 🙂

  20. Tilman72 Tilman72

    Ich bin ein großer Fan der komplizierten Produktionsketten! ich finde es super , dass diese jetzt noch besser werden sollen!
    Mich hat aber auch z.B immer der Krieg in diesem spiel begeistert, obwohl ich ehrlich in den letzten Versionen enttäuscht wurde (besonders in Anno 2205).
    Die Idee den Krieg Optional zu machen finde ich Super! So hat jeder Spieler was davon.
    Aber könntet ihr bitte einem vor und nicht im spiel wählen lassen ob man krieg will?
    In Anno 1404 Venedig hatte man die Möglichkeit einfach eine Friedensbulle zu kaufen. Obwohl anno 1404 kriegstechnisch in Ordnung war, hat das den ganzen Multiplayer für Aggressive Spieler wie mich versaut!
    An sich bin ich davon Überzeugt desto mehr der Spieler vor dem spiel einstellen kann desto individueller wird es und desto mehr Spielspaß hat jeder einzelne davon!

    also macht bitte eine riesengroße Liste (am besten noch größer als in 1404 oder 2070) an Optionen die man einstellen kann vor dem Spiel!

  21. Reuden2011 Reuden2011

    Hallo Anno Team,
    Ich Wünsche mir von den neuen Anno das es noch mehr freiheiten in der Forschung und den Aufstieg der Bevölkerung gibt so änlich wie in Anno 2070, aber vieleicht dieses mahl das man sich aussuchen kann wo man seinen Schwerpunkt in der Bevölkerung legt indem man sich von der 2 zur 3 Bevölkerungsstufe ausuchenkann in welcher Richtung es gehen soll.
    Beispielsweise das man sich ausuchen kann Schwerpunkt richtung:
    „Wirtschaft“: mögliche folgen komplexere Warenketten->höhere gewinnspanne und Bessere Vertzteidigunsanlagen, aber z.B. Schwächen in Militär angrifftruppen
    „Kriegs“:leichtere producktonsketten->etwas niedrigere Steuern und dafür bessere angriffstruppen und respektabele Verteidiegungsanlagen
    Am ende jedes Bevolkerungsstranges würde ich mier wünschen eine finale herausvorderung wie ein Monument das aber sich leicht wareirt.
    Die einzige Sache die bei beiden Strängen Identisch bleiben soll sind die Öfentlichen Gebäude damit man die Stadt Individueller gestalten kann und so keine gekapselten Bevölkerungen enstehen, weil kein Volk ist immer eins was es haben will und so schaft man sein ein eigenes Individuelles Volk mit stärken und Schwächen.
    Was denkt ihr über das Thema? oder bedeutet euch Anno was anderes?

  22. Wambliwaste Wambliwaste

    Hallo
    bin ein alter Digga Zocker
    zocke schon sehr lange trau mich fast sagen seit beginn des Zockens
    ich bin kein guter Spieler
    2205 gab mir erst mal die Chance in anno was zu kapieren ^^
    hab andere anno auch gespielt aber lang nicht so gut wie 2205
    freue mich sehr auf 1800 und hoffe es bald spielen zu dürfen
    wollte mich bei der Gelegenheit noch bei den Leuten bedanken
    die in 2205 den Bär auf den Gipfel gesetzt haben
    wünsch n schönes Wochenende
    Peace
    eugen

  23. Panikfilzball Panikfilzball

    Hallo Anno Team,
    auch ich freue mich bereits sehr auf das neue Anno 1800, vor allem die Rückkehr in die Vergangenheit halte ich für einen guten Schritt, da das historische Ambiente für mich ein wichtiger Teil des Spielgefühls ist.
    Natürlich habe auch ich einige Fragen und Anregungen:
    Zuerst einmal die Inselbeschaffenheit: Im bisher gezeigten Gameplay sah es für mich so aus, als wären die Inseln nicht länger eine bebaubare Fläche + unbebaubares Terrain, sondern als gäbe es mehrere Flächen auf verschiedenen Höhen. Stehen diese Ebenen in irgendeinem Zusammenhang mit den Gebäuden, die darauf errichtet werden können (z.B. Eisenbahn)? Oder war es vielleicht nur ein optisches Element für das Preview, welches im Spiel selbst nicht übernommen wird?
    Des weiteren machten die Felder einen sehr offenen Eindruck, ohne Beschränkung durch Zäune, wie bisher gewohnt. Besteht vielleicht die Möglichkeit, dass sich Betriebe mit genug Platz und Arbeitern selbst erweitern und die bebaute Fläche von der Betriebsgröße abhängt? Das wäre zumindest ein Ansatz, der der Industrialisierung entsprechen würde (Landflucht, verschwinden kleinerer Betriebe).

    Eine Idee zur Forschung, die ich noch beizutragen hätte, wäre das implementieren einiger Erfinder, welche vorerst als namenlose Personen auf den Spieler zukommen und Forschungsgelder beantragen. Sollte man diese bewilligen und durch Zufall einen bekannten Erfinder des 19. Jahrhunderts eingestellt haben, wird man durch Erfindung und Forschungsfortschritte belohnt, andernfalls war es Verschwendung von Ressourcen. Diese Persönlichkeiten würden sich auch für Nebenquests anbieten (Briefwechsel zwischen Erfindern, Transport in andere Städte, Warenbeschaffung).
    Würde der ganzen Forschung etwas mehr Tiefe, Komplexität und Risiko verleihen.

    Natürlich weiß ich, dass nicht alles umzusetzen ist, was sich die Fangemeinschaft wünscht, aber egal, was ihr macht, ich bin zuversichtlich, dass Anno 1800 ein klasse Spiel werden und mir einige Tage versüßen wird.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Panikfilzball

  24. chipato2 chipato2

    Verschiedenen Spielern sind auch verschiedene Dinge wichtig! Daher wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr versuchen würdet hier eine Art Forum einzurichten und es so möglich zu machen sich in einem Thread mit anderen Spielern über bestimmte Dinge zu diskutieren und nicht so, dass hier alle durcheinander schreiben!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  25. Lucas2017tlm Lucas2017tlm

    Hi, ich hätte noch eine Idee,
    man könnte Schiffe ja nach Modulen Bauen wie Fabriken, nach Anno 2205.
    Sodass man ein Gerüst hat und dann das Schiff nach seinen Wünschen bauen kann.
    Also wenn man mehr auf Militär spezialisiert ist, das man seine Schiffe mehr mit Kanonen oder sonstigem Ausrüsten kann oder eben nicht. So kann man nach seiner Spielart für sich praktische Schiffe bauen.

    P.S.:im 19.JH war auch jedes Schiff anders und einzigartig.

    LG Lucas2017tlm

  26. Wilhelm_Petzold Wilhelm_Petzold

    Hallo,
    finde ich sehr gut dass wir selbst bei der Gestaltung des Spiels mitwirken können. Ich denke mal dass ich so frei sein kann einige eigene Anregungen einzubringen:

    -am besten möglichst viele Gegner, von denen man (früher waren es 3) am besten 5 ins Spiel nehmen kann. Zum Beispiel in Anno 1701 konnte man mit Addon zwischen ca. 15 Gegnern wählen. Von euren Charakteren die zur Wahl stehen könnt ihr ruhig die beliebtesten 3 rein nehmen. Zu viel gibt es nicht 😀

    -die Gegner brauchen eine gute Ki und vor allem wieder einen realistischen Warenverbrauch wie in 1701 oder 1404. Die Dekoration in 2070 war langweilig und über 2205 brauch ich glaube ich nicht reden.

    -baut einen Ultra- niedrig-Grafikmodus ein! Nicht jeder kann 1200€ für einen neuen PC auf den Tisch legen ;). Ich konnte mit meinem i3-Prozessor (der Computer ist recht gut, aber trotzdem i3) gerade so 2205 auf niedrigster Grafik spielen, was auch noch sehr gut ging. Schön wäre es wenn das so bleibt, trotz den neuen riesigen Karten. Und mit schlechter Grafik ist besser als gar nicht ;). Bringt auch mehr Käufer 😉

    -baut so etwas ähnliches wie die Umwelt aus 2070 ein, wie war sehr gut! Am besten mit Fabriken die Umwelt verschmutzen und Parks die das ausgleichen. Die Effekte in diesem Fall aber besser allein auf die Bevölkerung begrenzen.

    -baut Strom ein, den auch höhere Bevölkerungs-Stufen an Wohnhäusern brauchen.

    -baut Arbeitslosigkeit ein. (Macht ihr aber vermutlich eh schon ;)). Nicht nur Mangel wie in 2205, sondern auch Überschuss an Arbeitern sollte negativ sein. Und am besten so dass man Passagier-Schiffe braucht um regelmäßig Arbeiter auf eine andere Insel zu bringen 😉

    Danke fürs lesen, würde mich freuen wenn etwas davon rein kommt 😉

  27. viatorcaeli viatorcaeli

    Danke nochmal an das ganze (neue und alte) Anno-Team,

    dass ihr uns Fans so früh und aktiv mit einbezieht. Endlich mal ein Spiel, was einem nicht nur „vor die Füße“ gesetzt wird, sondern bei dem man seine eigenen „Ideen“ (zum Teil) wiederfindet.

    Macht weiter so!

    Schöne Grüße,
    VC

  28. shonyu shonyu

    Zuerst: ich finde es klasse, dass Ihr so früh das Feedback der Community einholt. Das ist ein schöner Dank an all die treuen Fans, die teilweise seit der ersten Runde dabei sind (wie ich auch). Ich hoffe und wünsche Euch, dass Ihr das Potential entfalten könnt, all die engagierten Beiträge zu durchforsten und dass Ihr eine glückliche Hand dabei habt, die notwendigen bzw. gewinnbringendsten Meldungen auch „zu finden“.
    Ich bin froh, Teil der Anno-Community zu sein und hoffe für uns alle, dass 1800 so erstklassig wird, wie es alles bisher erlebte erwarten lässt.

  29. cron1024 cron1024

    Hallo Anno-Team,
    zuerst möchte ich Euch für Euer Community-Managment danken. Durch diese äußerst frühzeitige Einbindung der Community hat man wirklich das Gefühl, dass hier ein Spiel zusammen mit uns entwickelt wird.

    Ich hätte einige Fragen:

    1. Wird es wieder komplett voneinander unabhängige Fraktionen geben?
    Also wie Eco/Tycoon in 2070. Diese waren in 2070 für mich Hauptverantwortliche für den enormen Wiederspielwert des Spiels und haben mir selbst als jemand, der fast ausschliesslich ohne KI-Gegner spielt, immer die Möglichkeit gegeben, jedes Mal unterschiedliche Ansätze zu verfolgen.

    2. Wie sieht es mit Modding-Support aus?
    Ein Map und Szenarien-Editor wie für 1404 wäre natürlich genial, ich könnte aber verstehen, wenn Euch das zu viel Arbeit ist.

    3. Modding-Detektor / Offline-Modus
    Das ein Modding-Detektor absolut notwendig ist, um Leute davon abzuhalten, online zu cheaten, verstehe ich natürlich. Wenn dieser jedoch all zu große Einschränkungen für das normale Endlosspiel bedeutet, fühlt sich das für mich so an, als wäre Modding komplett unerwünscht und Fans aktiv sabotiert.
    Daher wünsche ich mir einen Offline-Modus, der dem Online-Modus in nichts nachsteht und in dem die gleichen Einwohnerzahlen erreichbar sind – wäre auch dann praktisch, wenn man während dem Spielen mal seine Internetverbindung verliert.

  30. Yannik_Told Yannik_Told

    Hallo Anno Team,
    ich hätte eine Idee zur Anno-Union Plattform. Bitte stellt ein Forum für die Userbeiträge bereit. Da kann man viel übersichtlicher posten und sich die Posts besser ansehen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  31. ANNOgamer94 ANNOgamer94

    Hallo liebes Anno-Team,
    Ich möchte mich einmal bedanken für diese tolle Spielereihe, die uns geschenkt wurde. Mit sieben hab ich das erste mal ein Anno gespielt (1503) und natürlich bin ich kläglich gescheitert, da ich keine Ahnung von Aufbaustrategie oder generell PC-Spielen hatte xD. Trotzdem hat mich Anno seit dem nie wieder losgelassen und als 1404 auf den Markt kam habe ich bis heute nicht aufgehört dieses Spiel zu lieben und es zu spielen. 1404 war und ist für mich immer noch ein wunderbar gelungenes Spiel und auch 2070 habe ich gerne gespielt. Bei 2205 habe ich allerdings kaum diesen Wiederspielwert gehabt wie noch bei den Vorgängern, ich weiß nicht mal genau warum, aber ich denke da habt ihr die Gründe in euren Analysen schon ganz gut aufgezählt, die auch mir wohl unterschwellig sehr gefehlt haben (Handelsrouten, richtige Waren, eine Inselwelt zum planen und verbinden).
    Ich finde es super, dass es wieder ein Anno gibt und 1800 ist ja wohl eines auf das wir bestimmt schon seit 1404 gehofft haben (ich zumindest). Ich hatte Angst, dass mit Anno online wieder eine schöne solide PC-Spiel Reihe ein Ende findet und ich bin froh mich getäuscht zu haben! Ich finde doch, dass man an Anno Union und generell daran, dass es Anno immernoch gibt, sieht, dass ihr als Entwicklerteam ebenso an dieser Reihe hängt wie die Spieler. Ich hoffe das bleibt so 🙂

  32. YouLitchi YouLitchi

    Ich hatte noch einen Punkt vergessen zu erwähnen.

    Ich fände es cool wenn es klappen würde die Jahreszeiten mit einzubauen. Doch diese kann man in dem Endlosspiel Voreinstellungen ein oder ausstellen. So hat jeder die eigene Wahl ob er es machen möchte oder nicht.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  33. LasagnenLieber LasagnenLieber

    Werden die guten alten Fischerhütten zurückkehren? Es würde mich freuen!

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  34. LES_Klaseher LES_Klaseher

    Sehr geehrtes Anno Team

    ich finde, dass das 19.Jhr. ein sehr interessanter Zeitraum für Anno ist und dass es eine sehr gute Idee ist direkt mit dem Feedback der Community zu arbeiten. Ich würde mich sehr darüber freuen, bei den ersten Alpha und Beta Phasen dabei zu sein und mein Feedback zu diesen abzugeben. Mein erstes Anno war Anno 1701, welches das erste Spiel war, das ich mir von meinem eigenen Taschengeld gekauft habe und somit auch mein Eintritt in die Welt der Spiele war (im Jahr 2009). Mein liebstes Anno jedoch war bisher Anno 1404, welches ich mir ein Jahr später gekauft habe, weil dieses meiner Meinung nach in der bisher interessantesten Zeit spielte und ein besseres Gameplay hatte als Anno 1701 und ich es davor nur bei meinem Cousin spielen konnte. Anno 2070 war auch sehr interessant, da es natürlich das erste Anno war, welches in der Zukunft gespielt hat und es hat auch sehr viel spaß gemacht zusätzlich mit der Umwelt hantieren zu müssen und die futuristischen Gebäude sahen auch wunderschön aus. Allgemein war das Spiel meiner Meinung nach etwa so gut wie Anno 1404, aber mich hat einfach das 15Jhr. mehr angesprochen. An Anno 2205 mochte ich, das es einen sehr leichten Einstieg hatte, doch habe ich gehofft, dass die Komplexität mehr ansteigt als sie es dann tat. Es war doch sehr einfach im Gegensatz zu den Vorgänger, da man in diesem Teil mehr mit Zahlen hantierte als mit den Rohstoffen und den Handelswegen. Allgemein fand ich es sehr schade, dass es keine wirklichen Handelsrouten mit Schiffen gab, sondern nur diese Weltkarte, bei der man einfach nur ein paar Regler richtig schieben musste. Auch gefehlt hat irgendwie die diplomatischen Interaktionen zwischen Mir und den NPCs, oder zwischen den NPCs. Es hat allerdings sehr viel Spaß gemacht diese doch sehr großen Inseln zu bebauen und es sah grafisch natürlich grandios aus und die Idee mit Mondkolonie hat mir auch sehr gut gefallen. Wenn ihr es wirklich schafft eine Mischung zwischen all diesen Anno Teilen hinzubekommen, dann kann Anno 1800 nur zu dem bisher besten Anno Teil werden und es wäre mir eine Ehre, wenn ich ein Teil von der Entwicklung sein dürfte.
    mfg. Paul B.

  35. HarroLP HarroLP

    Mir ist grade in den Sinn gekommen, man könne auch Parteien einbinden, das war im 19. Jahrhundert ja auch schon üblich.
    Das es quasi Pateien unter dem Volk gibt, e.g. SPD etc.
    Die Bürger bilden quasi Parteien: welche gehören e.g. der SPD an andere haben keine Parteien.
    Man könnte dann auch „Pateizentren“ bauen.
    Jede Partei könnte Vor und Nachteile für den Spieler haben.
    Man kann Parteien natürlich auch verbieten, wenn man das allerdings macht, könnte es passieren, dass die Bürger sich illegal treffen und Aufstände ect. machen.
    Das könnte man auch auf Frauenrechte ausweiten.
    Diese spielte ja im 19. Jahrhundert auch eine große Rolle.
    Aber es vermutlich würde das zu komplex sein.
    Man könnte auch Antisemitismus etc. einbringen, was ja auch vorallem im dt. Reich eine große Rolle spielte.
    Zudem wäre auch der Kulturkampf möglich, aber ich vermute, dass es eher um das Britische Empire geht.

    Aber wenn das deutsche Reich auch einbezogen wird, kann man das ja evtl auch einbringen! 😉

    LG HarroLP

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  36. haditschau haditschau

    Finde es sehr angenehm, dass eine Möglichkeit besteht, seine Meinungen und Vorstellungen mit dem Devs und anderen Spielern zu teilen und zu diskutieren. Btw der Coop Mode war mehr als in einem Anno vorhanden und geliebt. ohne echten Coop würde ich als reiner MP Spieler enttäscht sein, da Anno nie wirklich für einen PvP Kampf ausgelegt war, war der Coop die Kaufentscheidung für Anno.

  37. Sheppert Sheppert

    Zitat: „Dirk: Titanic? Na, zum Glück haben wir bisher keine Eisberge im Spiel!“
    Na das wäre doch eine tolle Ergänzung der Katastrophen wie (Feuer, Hungersnot, Pest).
    Natürlich nur unter der Voraussetzung das es eine kalte Klimazone gibt.

    Katastrophen fand ich immer schon cool. Sie brechen den „Spielalltag“ auf und zwingen den Spieler sich auch mal mit anderen Dingen zu beschäftigen als dem reinen Aufstieg der Bevölkerung. Allerdings muss es auch immer eine Möglichkeit geben die Folgen solcher Katastrophen abzuschwächen oder gar sie ganz zu verhindern.

    Eine Zitierfunktion für die Kommentare wäre nett. Aber so geht es auch.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  38. Woba_ Woba_

    Besonders Live Streams hören sich sehr vielversprechend an!
    Jedoch bin ich vor allem gespannt zu sehen ob die KI mit dem Spieler mithalten kann. Sie soll nicht nur als Handelspartner verfügbar sein, sondern auch als ansporn für den Spieler dienen. Deshalb durfte Lucius in 1404 in keinem Spiel fehlen.

  39. NeXusRoY NeXusRoY

    Wow, ich muss sagen ich bin begeistert.
    Mehr als 1000 Kommentare von uns Fans. In so kurzer Zeit. Das Spiel kann nur geil werden.
    Bin sehr gespannt was in den nächsten paar Tagen hier mit der Seite passiert.
    Vll solltet ihr das ganze wie ein Art Forum gestalten. D.h. jeder sieht wie viel Post er oder andere gemacht hat/haben bzw. man kann all seine Posts nochmal durchlesen. Finde auch die Übersichtlichkeit nicht bombastisch, vllt. könnte man das noch etwas optimieren.
    Aber weiterhin viel Spaß beim entwickeln und programmieren.

  40. Anno1404Suchti Anno1404Suchti

    freu mich schon auf die neuerungen und verbesserungen!

  41. Jaron-de-Clarck Jaron-de-Clarck

    Schön zu sehen, dass es voran geht und schon einige Fragen beantwortet wurden.
    Ich hoffe jedoch, so wie fast alle hier, das es bald ein Forum gibt und somit ein wenig Ordnung in den Wirrwar kommt.

  42. xTopsy xTopsy

    Danke, dass du auf meinen Kommentar eingegangen bist, Dirk! Bei 2205 habt ihr es ja mit der Zeit geschafft, dass es komplexer wurde – zumindest etwas. Es fehlt einfach das gewisse etwas. Man muss aber auch ganz deutlich erwähnen, dass ihr mit 2070 und 2205 einen Schritt in unbekannte Gefilde gemacht habt, denn ihr hattet vorher nur die Vergangenheit simuliert. Dass ihr das jetzt ein 5. Mal macht, ist die richtige Entscheidung gewesen und ich erhoffe mir, dass viele tote Annoholiker wieder zum Leben erweckt werden 🙂

    Ich wünsche mir sehnlichst ein Forum herbei! Ich habe so viele Ideen, die ich gerne mit euch teilen würde, aber bisher gab es dafür nicht den richtigen Beitrag – zumal die Liste mit Ideen so lang ist, dass sie nicht in einen Kommentar passt :’D

  43. Sebastiandd96 Sebastiandd96

    Ich bin auch ein Spieler der ersten Stunde habe auf jedes Anno mehrere Monate gewartet und jeden Artikel den es in Zeitschriften gab gekauft und gelesen. Deswegen freue ich mich umsomehr das es jetzt diese Seite gibt (habe mir natürlich trotzdem die neue gamestar gekauft). Und natürlich hoffe ich das ich das Glück habe in der Beta mitzuspielen. Ich erinnere mich noch ganz genau an dieses blaue Poster von den Warenketten aus 1503 das hatte ich jahrelang an der Wand hängen und ich habe schon damals gesagt das es doch cool wäre ein anno in der Industrialisierung spielen zu lassen. Ich glaube vor anno 2070 gab es auch einmal eine Umfrage welches Szenario gut wäre und damals habe ich schon für die industrialisierungs gestimmt. Danke an das anno Team für soviele jahre Spielergebniss und ich hoffe das nocj mehrer Jahre hinzukommen.

  44. GeilolusYT GeilolusYT

    Ich muss ja sagen, dass ich es toll finde wie ihr liebes bluebyte team euch um die anno union kümmert. Hätte dieses nicht erwartet. Hut ab und macht weiter so!

    LG Geilolus

  45. dadisony dadisony

    Ich liebe ja solche überraschenden Ankündigungen zu Spielreihen die ich einfach liebe. Wo die Entwickler sich Jahrelang nicht melden und dann aus dem nichts erscheint ein Trailer zu einem neuen Teil. Damals wo Anno2205 auf der E3 gezeigt wurde bin ich auch sofort ausgerastet xD Das Hyped mich einfach mehr als wenn das Studio sich meldet und sagt „ja wir arbeiten an einem neuen Teil“ und dann nach und nach droppen sie neue Infos raus bis erste Gameplay Szenen oder Trailer gezeigt werden.

  46. milka2992 milka2992

    Hallo Anno Team,

    ich würde mir sehr ein richtiges Forum wünschen, um auch mit anderen Annofans besser diskutieren zu können und Ideen auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar