Springe zum Inhalt

Monat: Juli 2018

Union Update: Happiness und Community Fragen

Bevor wir uns noch diese Woche im kommenden DevBlog: Happiness mit dem Wohlergehen unserer Bürger beschäftigen, wollen wir im neuesten Union Update auf Fragen aus der Community eingehen.

Thaliruth
Ich habe da auch mal eine Frage die mich sehr Interessiert aufgrund von anderen Aufbauspielen. Es war bisher nach meiner Erinnerung nie so bei ANNO gewesen das man z.B. die Gebäude Warten muss, so das diese z.b. Kaputt gehen und ihren Betrieb Einstellen bis diese Repariert werden. So etwas gab es bisher glaube ich bei ANNO nicht.
Wie schaut es bei 1800 aus? Müssen da die Gebäude Gewartet werden damit die Produktion nicht still steht?
Antwort: Gebäude verschleißen nicht durch normale Nutzung und müssen daher auch nicht regelmäßig gewartet werden. Jedoch werden Ereignisse, wie unter anderem Feuer, Gebäude beschädigen, die sich dann wiederum erst mit der Zeit regenerieren. Gebäuderuinen hingegen müssen vom Spieler wieder renoviert werden. Im Bereich der Hafenverteidigung dienen Reparaturkräne dazu, beschädigte Hafenanlagen wieder instand zu setzen. Während Instandsetzung von Gebäuden vielleicht im frühen Spiel eine interessante Mechanik waren, würde dies gerade im späteren Spielverlauf den micro-managment Aspekt komplett ausufern lassen, da Ihr in Anno 1800 hunderte bis tausende Gebäude auf mehreren Inseln und in verschiedenen Sessions errichtet und gleichzeitig Handelsrouten, Flotten und komplexe Logistik managen müsst.

Jinkha5
Was ist wenn alles in eine riesige Schiffsflotte investiert wurde und ich dann wechseln will, viele Items habe oder auch sehr viele Inseln?
Antwort: Das hängt von der Größe Eures Imperiums ab, da Einflusspunkte an die Anzahl der Einwohner gebunden sind. Wenn Ihr die nötigen Punkte in eine Kategorie steckt, um den großen globalen Buff zu erhalten, bleiben später immer noch Punkte übrig um diese in andere Bereiche zu investieren. Ihr könnt auch die Flotte verkleinern, um somit wieder Punkte für andere Investition zurück zu erhalten. Die Militärkategorie wird es Euch vor allem im Late-Game ermöglichen, Flotten von nie dagewesener Größe zu errichten; eine totale Spezialisierung ist jedoch nicht nötig, um starke Flotten aufzubauen.

Das_ist_Phil
„Dagegen erlauben Punkte in der „Expansion“-Kategorie es Dir mehr Inseln zu besiedeln,…“
Heißt das, dass wir von Anfang an eingeschränkt sind? Wir können also nicht unlimited viele Inseln besiedeln, und MÜSSEN in den Expansionsperk investieren?
Antwort: Für die Spieler, die darauf setzen der KI oder Mitspielern frühzeitig alle Inseln im Spiel wegzuschnappen bedeutet dies, dass anfängliche Einflusspunkte in die Expansion investiert werden müssen. Falls Spieler aber keine solche „Rush“ Taktik verfolgen, werden sie anfangs vermutlich noch gar keine Einflusspunkte aufwenden müssen. Gerade im frühen Spiel ist Einfluss für diejenigen relevant, die schnellstmöglich in alle Richtungen expandieren oder die Wirtschaft so ankurbeln wollen, dass sie früh eine große Flotte aufbauen. Was die Kategorie „Expansion“ angeht, generieren Inseln automatisch Einflusspunkte durch die dadurch wachsende Bevölkerung (außer natürlich die Inseln werden alle nur „geblockt“ ohne dort Siedlungen zu errichten). Wer also mit ein paar Produktionsinseln expandiert, wird nicht oder kaum investieren müssen. Wer Inseln so schnell wie möglich den anderen Parteien blockieren möchte, wird Punkte aufwenden müssen. Für diejenigen, die gerne riesige Imperien erschaffen, wird die zusätzliche Bevölkerung aus den Siedlungen den Einflussgewinn steigern, der wiederum nicht nach oben begrenzt ist.

Hexagon19
Ist das eigentlich richtig im Bild mit der Produktionskette, dass die Grammophone von Ingenieuren hergestellt werden? Es macht ja schon Sinn, aber bieten die Investoren, dann überhaupt Arbeitskraft? Außerdem hätte ich erwartet, dass die Holzverzierungen von den Kunsthandwerkern (passt besser als „Künstler“) hergestellt wird anstatt von den Ingenieuren.
Antwort: Noch sind nicht alle Produktionsketten final, da wir noch am Balancing arbeiten und diese unter anderem auch durch das Feedback aus den Focus-Spieltests verbessern. Es geht hierbei also auch um die richtige Verteilung der Produktionsschritte auf die Arbeitskräfte, damit alle Bevölkerungsstufen gleichermaßen und sinnvoll eingebaut werden. Merken wir also das in einem Bereich beispielsweise zu viele Ingenieure gebraucht werden, dafür die Kunsthandwerker zu kurz kommen, werden wir überlegen wie wir dieses Ungleichgewicht anpassen können. Im Verlauf der Entwicklung wurden bereits ganze Produktionsketten umgebaut und sogar anders auf die verschiedenen Bevölkerungsstufen verteilt. Unser Ziel steht jedoch fest: Die Arbeitskraft aus allen Bevölkerungsstufen soll auch in späteren Produktionsketten relevant bleiben.
Investoren selbst stellen keine herkömmliche Arbeitskraft dar, werden also als Arbeitskraft in den Produktionsketten nicht auftauchen. Jedoch wird die Anzahl der verfügbaren Investoren eine Rolle spielen, wie zum Beispiel beim Ausrichten von Messen in der Weltausstellung.

Ger_Lunak
Gibts eigentlich ne Betaphase für den letzten Feinschliff?
Antwort: Für die Verbesserung des Spiels werden wir nicht nur die Fokus-Spieltests mit der Union weiterführen, sondern später auch größere Tests mit deutlichem mehr Spielern veranstalten.

Frederic440
Ich begrüßte es sehr, wenn mit jeder neuen Bevölkerungsstufe auch ein weiterentwickeltes Kontor folgen würde. In der Tradition von Anno 1602 fände ich es groß, wenn die weiterentwickelten Kontor im Baumenu zum „selbstbauen“ zur Verfügung stünden, also nicht automatisch die nächste Stufe erreichten. Eventuell sogar als kleines Bauprojekt…?
Antwort: Das Kontor wird sich zwar nicht automatisch mit dem Aufstieg in eine neue Bevölkerungsstufe verbessern, Ihr werdet jedoch jedes Kontor sowie die Warenhäuser um mehrere Stufen ausbauen können.

48 Kommentare

Union Schiffsdesign Wettbewerb

Du hast das richtige künstlerische Auge und kannst kaum darauf warten, der Imperialen Stolz einen neuen Anstrich zu verpassen? Da ist diese eine Idee für ein Design die Dich schon seit Langem verfolgt? Der Bleistift ist schon gespitzt für eine coole Geschichte über ein berüchtigtes Schiff oder Du willst einfach mal Deine verrückten Ideen in einem Designpaper eine Form geben?

Der Anno Union Inselwettbewerb hat uns gezeigt, wie viel kreative Energie in der Union steckt und dieses Mal lassen wir Euch Eure eigene Modelvariante der „Imperialer Stolz“ zu gestalten.
Dafür wollen wir all das Talent aus unseren Communities nutzen und genau deswegen sollt Ihr die Freiheit haben, jegliche Art von Medium bei der Umsetzung Eurer Idee zu nutzen. Ihr wollt einfach das bestehende Concept-Art Übermalen oder ein komplett eigenes Kunstwerk erschaffen? Immer ran ans Papier oder den Rechner! Wie wäre es vielleicht mit einer Blaupause im Retro-Stil des 19ten Jahrhunderts oder einer spannenden Kurzgeschichte? Wir haben auch Platz für speziellere Ideen wie einem Beitrag, der wirkt als hätte man diesen direkt aus einem Rollenspielbuch entnommen, mitsamt fiktionalen Attributen, Werten und Sonderfähigkeiten!

Hier die Richtlinien für den Wettbewerb:
– Jede Art von Medium ist erlaubt, ob nun Gemälde, Mockup, Geschichte oder was Euch auch immer einfällt.
– Da der Gewinner des Wettbewerbs als echte Modelvariante der Imperialen Stolz ins Spiel implementiert wird, müssen Eure Beiträge auf dem Gewinner der Schiffsabstimmung basieren.
– Auch wenn es sich bei der Imperialen Stolz um einen Dampfer mit Ladekapazität und ordentlicher Bewaffnung handelt, könnt Ihr selbst entscheiden, ob Eure Variante ein einschüchterndes Kriegsschiff, ein richtiger Packesel oder etwas komplett Anderes wird.
– Ihr könnt Euch gerne kreativ austoben, denkt nur daran, dass Euer Design in das Setting und zum Gameplay von Anno passen sollte
– Wenn Ihr mit Spielwerten arbeiten wollt, könnte ihr gerne einfach Definitionen wie „HP – Medium / DMG – High / Manövrierfähigkeit – Schwach“ arbeiten. Alternativ könnt Ihr auch einfach ein ausgedachtes Punktsystem nutzen.
– Und zu guter Letzt: Überrascht uns!
Und hier nochmal die „Imperialer Stolz“ in voller Pracht. Für das hochauflösende Bild, einfach anklicken!

Der Einsendeschluss für Eure Beiträge zum Schiffdesign Wettbewerb ist Montag der 6te August.
Alle Beiträge müssen bis zum Einsendeschluss mit uns in folgender Diskussion im Anno 1800 Ubisoft Forum geteilt werden:
Schiffsdesign Wettbewerb Deutsch
Ship design contest international

Sobald der Wettbewerb geschlossen ist, wird unser Team sich zusammensetzen, um sich alle Einsendungen von unseren Union Hobbydesignern anzuschauen. Wir werden einen Beitrag auswählen, der dann von unseren Entwicklern als Modelvariante ins Spiel integriert wird. Es könnte allerdings durchaus sein, dass sich zwei Beiträge so gut ergänzen, dass wir Ideen aus beiden in der Variante vereinen.

Außerdem werden wir sicherstellen das die Beiträge, die uns und die Community am meisten beeindrucken, einen besonderen Platz im Rampenlicht auf der Union und unseren Anno 1800 Kanälen erhalten.

Viel Glück und vor allem Spaß beim Wettbewerb!

9 Kommentare

Union Update: Wettbewerb, Stream und Erläuterung

Im heutigen Union Update geben wir Euch eine Übersicht zu kommenden Inhalten, sowie ein paar erweiterte Informationen zu unserem letzten DevBlog zum Thema Einfluss.

Wie letzte Woche angekündigt, starten wir diese Woche den nächsten großen Anno Union Wettbewerb. Dieses Mal werden wir Euch erlauben, eine eigene Interpretation der „Imperialer Stolz“ zu gestalten. Im kommenden Blog werden wir dazu ein paar generelle Richtlinien und Informationen über den Wettbewerb zur Verfügung stellen.

Einige von Euch haben sich gefragt, ob es nicht möglich wäre, eine zweite Community Variante für das Schiff “Eiserner Drache” zu ermöglichen, da der flammende Schrecken der See die Abstimmung nur um Haaresbreite verloren hat. Es freut uns immer zu sehen, mit wie viel Leidenschaft Ihr hinter Euren Kandidaten steht, leider ist die Implementierung einer zweiten Variante nicht möglich. Wie jedoch bereits erwähnt, werdet Ihr in der Lage sein zumindest die ursprüngliche Form des eisernen Drachen genauso wie die anderen vorgestellten Schiffe im Spiel zu ergattern.

Nächste Woche werden wir mit unserem Feature Highlights fortfahren und Euch zeigen, wie Ihr die Zufriedenheit Eurer Bürger beeinflussen könnt. Das „Happiness“ Feature wird Euch ermöglichen, in aller Freiheit zu entscheiden, ob Ihr Eure Bürger ausbeuten wollt oder als Held des Volkes in die Geschichte eingehen und das ohne jegliche Einschnitte in die Expansion Eures Reiches oder das Erreichen der höchsten Bevölkerungsstufen.

Die nächste AnnoAfternoon Folge ist bereits am Horizont!
Keine Zeit für eine Verschnaufpause – Community Team Mitglieder O5ighter und Seraxia begeben sich erneut an Deck um sich erneut auf Ihre Reise durch die fordernden Gewässer von Anno 1404 zu wagen. Unsere Burschen scheinen zwar nicht immer einen genauen Plan zu haben, aber das scheint sie nicht an ihren großen Plänen hindern zu können! Wie immer ist Eure Unterstützung gefragt, also schaltet diesen SAMSTAG um 17 Uhr ein auf twitch.tv/ubisoftbluebyte
UPDATE: Aufgrund des Weltmeisterschaftsfinales, verlegen wir den Stream kurzfristig auf den Samstag, anstatt Sonntag.

Ein paar Erläuterungen zu unserem DevBlog: Einfluss
Der letzte Devblog über das neue Einfluss System hat eine lebendige Diskussion in unseren Communities entfacht. Da wir an diesem Feature momentan aktiv arbeiten, war unser Team natürlich sehr gespannt auf konstruktives Feedback und mit über 200 Kommentaren in der Anno Union habt Ihr uns einiges an Material an die Hand gegeben. Während unser Game Design Team eure Kommentare und die Berichte vom letzten Fokus Spieltests analysiert, wollen wir ein paar weitere Informationen über das Feature mit Euch teilen.

Firmenstufe – generelles Verständnis und Namensgebungen
Viele von Euch hatten haben zum Ausdruck gebracht, dass die Bezeichnung „Firma“ sich für Anno unpassend anfühlt. Wir hatten ja bereits angemerkt, dass die Übersetzung sowie Namensgebung der Spielelemente nicht abgeschlossen ist, gerade deswegen ist solches Feedback natürlich ebenso wichtig wie Diskussionen um eigentliche Spielinhalte. Wir werden uns überlegen, welche Bezeichnung anstatt „Firma“ und „Firmenstufe“ besser in die Welt von Anno 1800 passen könnte.
Wir wollen aber auch eine kleine Erläuterung dazu abgeben, wie genau die Firmenstufe eigentlich Einflusspunkte generiert.

Was die Sorge angeht, dass dieses System Euch bei Euren Ambitionen nach totaler Kontrolle über die Inselwelt einschränken könnte, können wir Entwarnung geben. Das „Firmenlevel“ ist an Eure globale Population gebunden und ist deswegen nur an die momentane Größe Eures Imperiums eingeschränkt. Dies bedeutet wiederum, dass es keine harte Begrenzung für Einflusspunkte im Spiel geben wird, da Ihr die Anzahl der verfügbaren Punkte durch Vergrößerung Eurer Bevölkerung und Territorien ständig weitere ausbauen könnt. Um es ganz einfach auszudrücken: umso mehr Bürger in Eurem Imperium leben, umso mehr Einfluss werdet Ihr anhäufen.
Die Entwicklungskurve soll Euch beim Start eines Spiels genug Einfluss zur Verfügung stellen, um direkt eine bestimmte Strategie zu verfolgen (wie der Fokus auf schnelle Expansion), während Ihr im späteren Verlauf des Spiels der Einfluss ständig anwächst und Euch dadurch erlaubt, Euch in jede Richtung auszuweiten.

Reden wir über Zahlen
Mit Absicht hatten wir im Blog darauf verzichtet, zu viel über die Anzahl von zu Verfügung stehenden Punkten und deren Werteverhältnissen in den jeweiligen Kategorien zu reden. Hierbei handelt es sich um einen fortlaufenden Balancing Prozess, was wiederum bedeutet, dass wir die Werteverhältnisse bis zur Veröffentlichung, und wenn nötig darüber hinaus, konstant anpassen werden. Dafür ist natürlich Union Feedback sowie Daten aus unseren Fokus Tests von großem Wert. Das Balancing wiederum beeinflusst nicht nur die Ratio und das Ansteigen der Einflusspunkte, sondern auch die Anzahl der freien Einheiten, ihre Einflusskosten sowie die übergeordnete Kategorie.

Die Kategorie „Optimierung“ und Verwirrung über die betroffene Gebäude
Es war aus der Beschreibung im Blog nicht ganz ersichtlich, welche Gebäude nun genau von der Kategorie betroffen sind. „Optimierung“ betrifft nur die drei Gebäude, die für Buffs mit Gegenständen ausgerüstet werden können: das Rathaus, die Hafenmeisterei und die Gildenhalle. Ihr werdet in der Lage sein eine bestimmte Anzahl für jedes der drei Gebäude kostenlos zu erreichen, bevor Ihr weitere Einflusspunkte investieren müsst. Öffentliche Gebäude wie die Kirche oder die Schule sind davon nicht betroffen, wodurch die Kategorie auch keinerlei Einfluss auf die Bedürfnisse Eurer Bevölkerung hat.

Fortlaufende Arbeit und die „Expansion“ Kategorie
Die Idee, eine große Expansion über die Inselwelt an ein Entwicklungssystem zu binden, hat ein paar der Diskussionen ganz schön angefeuert. Unser Team wirft momentan einen Blick auf das System basierend auf Eurem Feedback. Da wir immer noch aktiv an dem Feature arbeiten, können wir jetzt noch nicht genau sagen, wie dies das System, die Kategorie „Expansion“ oder andere Kategorien genau beeinflusst. Wir werden Euch jedoch ein Update zu dem Thema in einem zukünftigen Blog geben.

75 Kommentare

DevBlog: Einfluss

Hallo Anno-Fans! Mein Name ist Erwin, und ich arbeite im Game Design-Team von Anno 1800. Als Spieler bin ich sehr wettkampforientiert, und immer darauf bedacht mir einen Vorteil gegenüber meinen Gegnern (sei es die KI oder menschliche Mitspieler) zu erarbeiten- besonders wenn ich die spielerische Freiheit habe selbst zu entscheiden wie ich mir diesen Vorteil erarbeiten möchte. Deshalb freue ich mich ganz besonders Euch heute ein neues Feature in Anno 1800 vorzustellen: das Einflusssystem!

Je nachdem wen man fragt kann Anno viele verschiede Dinge sein; ein Aufbauspiel, eine Wirtschaftssimulation, nervenaufreibende Seeschlachten gegen menschliche oder KI-Gegner- und mit dieser Liste kratzen wir nur an der Oberfläche von Annos einzigartigem Gameplay-Mix.

Wir wissen, dass Anno-Fans es lieben mit all diesen Features herumzuspielen und dabei ihre eigenen Strategien und Taktiken, aber auch Herausforderungen zu definieren. Welche Ziele wirst Du Dir in Anno 1800 setzen? Wirst Du die meisten Bewohner anlocken? Wirst Du Fabriken und Arbeiter bis zum absoluten Limit ausbeuten? Oder reicht es Dir einfach vor dem Schlafen gehen noch eine neue Firmenstufe zu erreichen? Oder vielleicht ist Dir das alles viel zu einfach, und Du machst Dir mit einem besonders herausfordernd konfigurierten Spiel selber das Leben schwer.

Das Einflusssystem kommt genau bei dieser Freiheit deinen eigenen bevorzugten Spielstil und die dazu passenden Herausforderungen zu definieren zum Zuge. Dabei wollen wir gleichermaßen den langjährigen Anno-Veteranen neue Herausforderungen bieten als auch Neueinsteigern die Chance geben sich nach und nach an die einzelnen komplexen Systeme der industriellen Revolution zu gewöhnen. Zudem wird der Spieler durch dieses Feature zum Experimentieren mit den verschiedenen Spielstilen ermutigt, was natürlich zum Wiederspielwert beiträgt (der ein absoluter Fokus für unser Team ist).

Einfluss: Definiere deinen Spielstil

Einfluss ist eine neue globale Ressource, die Du je nach Deinem Spielstil investieren kannst, zum Beispiel um das Produktionslimit gewisser Gebäude oder Schiffe anzuheben. Damit kannst Du wenn gewünscht also „all-in“ auf eine bestimmte Strategie gehen- zum Beispiel wenn Du einen Ruf als der Kriegstreiber mit der größten Flotte an Dreadnoughts die die Welt je gesehen hat erarbeiten möchtest. Was absolut möglich ist- allerdings musst Du damit rechnen, dass im Gegenzug Deine Handelsflotte vielleicht nicht so effizient ist wie die eines anderen Spielers, der hier sein Hauptaugenmerk legt.

Beim Festlegen solcher Baulimits ziehen wir natürlich das Feedback und die Kommentare aus der Anno Union und unseren Foren in Betracht. Als Spieler solltest Du Dich niemals zu eingeschränkt fühlen, selbst wenn Du all Deinen Einfluss in nur einer einzelnen Kategorie investieren möchtest. Aber natürlich kannst Du auch versuchen in jedem Bereich etwas aktiv zu sein; erst ab dem Erreichen einer gewissen Schwelle musst DU anfangen Einflusspunkte zu investieren. Unser Ziel dabei ist relative simpel zusammenzufassen: Das System soll den Spieler ermächtigen während seiner Partie interessante Entscheidungen zu treffen, ohne dabei zu einschränkend zu wirken.

Zu Beginn einer neuer Anno 1800 Partie wirst du eine anfängliche Summe an Einflusspunkten haben, die während des Spiels langsam wachsen wird wenn deine Firma eine neue Stufe erreicht. Der vielen Anno-Spielern bestens vertraute Firmenlevel spiegelt den allgemeinen Erfolg wieder, basierend auf der Gesamtanzahl von Bürgern in deinem Reich. Also ganz egal ob Du lieber die Hauptinsel ausbaust oder eher viele kleine Inseln besiedelst- mit Deinem Imperium wird auch immer der Einfluss, den Du investieren kannst, wachsen.

Im Gegensatz zu Geld wird Einfluss nicht komplett verbraucht; stattdessen handelt es sich um einen frei verfügbaren Pool an Punkten die du nach Belieben in verschiedenen Kategorien benutzen kannst. Am besten stellst Du dir das Ganze wie ein Investment vor; sollte also beispielsweise Deine Handelsflotte nicht die gewünschten Umsätze generieren kannst du einfach Einflusspunkte aus diesem Bereich abziehen und anderweitig einsetzen (zum Beispiel um deine Hafenverteidigung zu stärken). Natürlich ist es bei solch einem System auch wichtig dass der Spieler niemals das Gefühl hat vom Spiel für „falsche Entscheidungen“ bestraft zu werden. Zudem kann es sehr zur Dynamik und der Meta-Story eines Matches beitragen wenn ein Spieler auf jeden aggressiven Schachzug seines Kontrahenten die richtige Antwort findet- vor allem wenn es sich dabei um einen stets unberechenbaren menschlichen Gegner handelt.

Das Investieren von Einflusspunkten in einer bestimmten Kategorie belohnt Dich mit besonderen Titeln; diese helfen zum einen Deinen Mitspielern dabei Dich besser einzuschätzen (jemand mit einem rein militärischen Titel wird vermutlich nicht das gesamte Spiel über friedlich bleiben…), geben Dir als Spieler aber auch besondere globale Buffs.

Und wie funktioniert das Ganze?

Inzwischen bist Du vermutlich ziemlich neugierig wie das Ganze denn genau im Spielablauf funktioniert. Wie schon erwähnt kannst du jederzeit Deine verfügbaren Punkte frei in eine der verschiedenen Kategorien investieren, die alle an unterschiedliche Spielstile angelehnt sind.

Aktuell planen wir mit sechs solcher Kategorien: Propaganda, Handel, Militär, Optimierung, Kultur und Expansion. Allerdings bitten wir hier zu bedenken, dass sich das Feature aktuell noch inmitten der Entwicklung befindet und wir uns hier jederzeit Änderungen vorbehalten um sicherzustellen das alle Kategorien bedeutsam, aber nicht überladen sind.

Grundsätzlich erlaubt das investieren von Einflusspunkten in einer der Kategorien Dir das Konstruktionslimit für bestimmte Einheiten und Gebäude zu erhöhen. Aber natürlich gibt es auch noch das Kleingedruckte zu beachten; solltest Du genügend Punkte (zum Beispiel mehr als 50% Deines gesamten Einflusses) in einer bestimmten Kategorie investieren erhältst Du darüber hinaus noch einen besonderen globalen Buff, passend zur jeweiligen Kategorie. Aber natürlich wollen wir dir auch “Hybridstrategien” erlauben, in denen du Lieber weniger Punkte in mehreren Kategorien investierst um dadurch mehrere schwächere Buffs zu erhalten. Dadurch eröffnen sich dem Spieler viele neue taktische Möglichkeiten.

Nehmen wir in konkretes Beispiel: Investitionen in der „Optimierung“-Kategorie erlauben das Limit für öffentliche Gebäude, das aktuell bei dreien liegt, zu erhöhen. Je mehr Punkte du investierst, desto mehr Gegenstände können benutzt werden, um die Effektivität eines Gebäudes zu erhöhen, was deine Wirtschaft mehr florieren lässt.. Wenn du den Großteil der Punkte in die Optimierung Deiner Insel investierst erhältst Du darüber hinaus sogar noch einen Titel, der die Effektivität dieser Gebäude zusätzlich bufft. Dagegen erlauben Punkte in der „Expansion“-Kategorie es Dir mehr Inseln zu besiedeln, und zusätzliche Routen für den Transfer von Arbeitskraft anzulegen.

Eine riesige Armada, oder lieber genügend öffentliche Gebäude für die ganze Insel?

Aber auch innerhalb der einzelnen Kategorien gibt es noch separate Sektionen. Im Bereich Militär kannst Du Punkte entweder für eine Armada an Schiffen, oder in die Hafenfortifikationen investieren. Auch hier ergeben sich also interessante Kombinationen; wenn Du in diesem Beispiel alle Punkte in Schlachtschiffe investierst kannst Du nicht nur eine riesige Flotte kommandieren, sondern erhältst darüber hinaus natürlich noch einen Buff der sie noch stärker macht. Auf der anderen Seite wären Deine Inseln aber vergleichsweise schutzlos falls Deine Flotte auf See ist, da ihnen nur relative wenige Hafenverteidigungen zur Verfügung stehen würden. Natürlich könntest Du auch versuchen einen Mittelweg mit einer ansehnlichen Flotte und starken Hafenanlagen zu gehen. Aber natürlich ist auch ein “all-in” im defensive Bereich möglich, oder ein Kompromiss zwischen Befestigungen und Optimierung um eine wohlgeölte und dennoch ordentlich verteidigte Produktion sicherzustellen. Ein voller Fokus in einer Kategorie macht Dich zu einem furchteinflößenden Rivalen auf diesem Gebiet, kleinere Investitionen in vielen Kategorien dagegen zu einem echten Tausendsassa.

Kultur erlaubt es Dir in Projekte wie den Zoo zu investieren, wodurch Du mehr Module bauen und einen Buff auf deren Attraktivität verdienen kannst. Um etwas konkreter zu werden: derzeit planen wir Spielern ungefähr 10 Zoo-Module „gratis“ zu geben bevor sie Einflusspunkte ausgeben müssen. Wir denken das diese Zahl hoch genug ist um es jedem Spieler zu erlauben einen schönen und abwechslungsreichen Zoo zu gestalten. Wenn Du dagegen eine komplette Zoo-Insel („Willkommen im Anno Park“ rollt geradezu von der Zunge) mit dutzenden von Modulen anlegen möchtest kannst Du das mittels Einfluss ebenso tun. Und weil ich schon weiß welche Frage gleich in den Kommentaren auftauchen wird: Dekorationen und Ornamente werden keinen Einfluss kosten, da der Platz den sie auf Deiner Insel einnehmen schon selbst eine Investition darstellt.

Einfluss wird vor allem im späteren Spielverlauf zunehmend wichtiger, ist allerdings nicht nur auf das Anheben von Baulimits beschränkt. Propaganda erlaubt es die Bevölkerung auf verschiede Weise zu beeinflussen und zu manipulieren. Allerdings ist diese Kategorie an ein weiteres neues Feature, über das wir noch nicht gesprochen haben gebunden, so dass ich hier auf einen zukünftigen DevBlog vertrösten muss.

Was denkst Du?

Wie bereits erwähnt steckt das Einflusssystem noch mitten in der Entwicklung, weshalb sämtliche genannten Zahlen und das gesamte Balancing noch längst nicht final sind. Hier werden wir natürlich ebenfalls auf das Feedback aus der Anno Union zurückgreifen, vor allem im Rahmen unserer zukünftigen größeren Playtests. Für den Moment bin ich aber schon sehr neugierig eure ersten Gedanken und Reaktionen in den Kommentaren zu lesen!

237 Kommentare

Union Update: Ende der Schiffsabstimmung

Es war ein unglaublich knappes Kopf-an-Kopf Rennen, dennoch schaffte es die “Imperialer Stolz” am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 8 Stimmen die “Eiserner Drache” abzuhängen.
Das spannende Finale der Abstimmung bot ein paar interessante Einblicke für uns; es ist interessant zu beobachten wie der Trend in den Union Kommentaren sich durchaus von den eigentlichen Stimmen unterscheidet. Wir rechneten am Anfang der Abstimmung damit, dass es sich bei der „Imperialen Stolz“ um einen starken Kandidaten handelt, aber beim lesen der Kommentare hätten wir niemals gedacht, dass die „Eiserner Drache“ fast das Rennen machen würde. Als Favorit einiger Entwickler erhielt der arme Touristendampfer jedoch kaum Liebe aus der Community, dafür konnten sich aber mehr Union Mitglieder als erwartet für den kleinen Schlepper begeistern.

Für die Union Mitglieder die hohe Hoffnungen in einen Favoriten hatten, der leider nicht das Rennen machte: Denkt daran, dass Ihr in der Lage sein werdet, alle Schiffe im Spiel zu erspielen.

Mit der Schließung der Abstimmung können wir uns nun auf die zweite Phase freuen: den Schiffs Design Wettbewerb, bei der wir die Union dazu aufrufen, Ihre eigene Design Idee für eine alternative Variante der „Imperialen Stolz“ einzureichen. Die genauen Details für den Ablauf des Wettbewerbes werden wir nächste Woche mit Euch teilen.

Wenn es um Union Inhalte während der Sommermonate geht, ist das, was wir vorhaben, weit entfernt von entspannten Sommertagen in der Mittagssonne. Stattdessen werden wir einige spannende DevBlog’s mit Euch teilen, unter Anderem stellen wir neue Features vor, die Spielerfreiheit ebenso beflügeln werden wie das Gameplay in Komplexität bereichern.
Den Anfang macht unser „Influence“ Blog, ein Feature das Euch Möglichkeiten geben wird, Euren eigenen Spielstil gewinnbringend zu unterstützen. Da Komplexität ein Thema ist das wir häufig seit der Bekanntmachung im letzten Jahres erwähnt haben, wird „Influence“ nicht das letzte Feature auf das sich besonders richtige Annoholiker freuen können.

Aber es soll sich nicht nur um neue Mechaniken und verzweigte Systeme drehen, sehr bald werden wir eine der größten technischen Errungenschaften der Industriellen Revolution präsentieren!

Nicht vergessen: Heute um 19 Uhr startet die englische Runde des Community Roundtable
Die deutsche Runde des Stammtisches hat uns viel Freude bereitet und deshalb können wir es heute kaum erwarten, unsere internationalen Communities an den Tisch zu holen. Falls Ihr den deutschen Roundtable verpasst habt oder noch einmal dabei sein wollt: Jeder ist zu unserem lockeren Chat und Diskussionsrunde mit dem Community Team und der Anno Union eingeladen.
Ihr könnt dem englischem Stammtisch in unserem Annoverse Fan Discord um 19 Uhr beiwohnen: https://discordapp.com/invite/V4xhZ8Z

Unsere Communities sind besonders wichtig für uns: lasst uns wissen wenn Ihr ein Fanprojekt leitet oder betreut oder wenn ihr coole oder auch verrückte Ideen habt wie wir Community Projekte unterstützen und ins Rampenlicht stellen können. Ihr könnt jederzeit mit uns über die Kommentare, das Ubisoft Anno Forum oder unseren offiziellen Twitter Kanal in Kontakt treten: @Anno_DE

Wir sind schon auf Eure Reaktionen zum dieswöchigen DevBlog gespannt und wenn Ihr noch irgendetwas mit uns zu teilen habt, ob es nun Feedback ist oder coole Ideen zur Union und unseren Communities, lasst es uns einfach in den Kommentaren wissen!

18 Kommentare