Springe zum Inhalt

Eine Reise durch die Anno Geschichte

In erster Linie ist die Anno Union Webseite natürlich über unsere gemeinsame Reise mit Anno 1800, aber manchmal macht es einfach Spaß sich zurückzulehnen und in Erinnerungen an die gute alte Zeit zu schwelgen. Deshalb wollen wir euch alle pünktlich zum Start ins Wochenendes mit auf einen kleinen Nostalgietrip durch die Geschichte der Anno-Serie nehmen.

Angefangen hat alles 1998 mit dem Grundstein der Serie, Anno 1602.Dieser Klassiker hat alle grundsätzlichen Spielelemente die wir heute noch berücksichtigen etabliert, von den simplen Anfängen mit nur einem Schiff voller Waren und einer leeren Insel, über die ersten Fischer- und Holzfällerhütten und schließlich (nach vielen Stunden und dem einen oder anderen Bankrott und Neustart) zu einer florierenden Stadt.

Danach mussten Fans vier lange Jahre lang warten bevor im Herbst 2002 mit Anno 1503 der zweite Serienteil folgte. Wie man es von einem klassischen Nachfolger erwartet bot 1503 mehr vom liebgewonnen Anno-Gameplay, frei nach dem Motto „größer, schöner, besser“. Spieler konnten jetzt in verschiedenen Klimazonen siedeln, noch mehr unterschiedliche Kulturen und Völker treffen und in militärischen Konflikten auf eine größere Anzahl unterschiedlicher Truppentypen zurückgreifen. Aber natürlich können wir nicht über Anno 1503 sprechen ohne de große Multiplayer-Kontroverse – erst versprochen, dann verschoben, und schließlich am Ende eingestellt – zu erwähnen. Tatsächlich sind die damaligen Ereignisse einer der Gründe warum wir bereits jetzt angekündigt haben, dass Anno 1800 von Tag 1 an einen Multiplayermodus bieten wird.

Der nächste Serienteil, Anno 1701, ist für unser Team hier bei Ubisoft Blue Byte Mainz ein ganz besonderer, denn es war das erste Anno das in unserem Hause (damals noch unter dem Namen Related Designs) entwickelt wurde. Und tatsächlich zeigt ein Blick in die Credits von Anno 1701 dass viele der damaligen Teammitglieder Anno bis heute treu geblieben sind, und in der Entwicklung von Anno 1800 führende Rollen einnehmen (unter anderem unser Executive Producer, Creative Director, Art Director sowie unsere beiden Technical Director!

Aber was war neu in Anno 1701, außer dem Entwicklerteam? Der größte Schritt war natürlich der in die dritte Dimension, dank dem eure Inseln in nie dagewesenem Glanz erstrahlten. Dabei war der Schritt zum Veröffentlichungszeitpunkt 2006 längst überfällig, insbesondere da sich die Anno-Serie schon immer durch eine für Aufbauspiele herausragende Grafik ausgezeichnet hat. Natürlich hoffen wir diese Tradition auch mit Anno 1800 weiterführen zu können.

Danach gelang es dem neuen Team hier in Mainz ihrem Seriendebut mit dem Release von Anno 1404 im Jahre 2009 einen der meistgeliebten Teile folgen zu lassen. Konsequent auf seine drei Vorgänger aufbauend kombinierte 1404 gewohnt tiefgründiges Gameplay, eine detaillierte Grafik und eine ausführliche Kampagne um zum Höhepunkt (und bis heute letzten) der historisch-inspirierten Anno-Spiele zu werden. Auch ein Diplomatiesystem feierte seinen Einzug in die Anno-Welt, das ihr in ähnlicher Form auch im 19. Jahrhunderts von Anno 1800 wieder antreffen werdet.

Dann folgte ein großer mutiger Schritt mit der Ankündigung von Anno 2070. Zum ersten Mal würden Spieler in die Zukunft reisen, während wir heißgeliebte Klassiker wie die Fischerhütte gegen die Möglichkeit futuristische Metropolen an Land und sogar auf dem Meeresgrund zu errichten eintauschten. Ein anderes neues Element war die Wahl mit welcher der Fraktionen im Spiel – Ecos, Tycoons oder Techs – ihr euch verbünden möchtet, und die zentrale Rolle die Themen wie Umweltschutz und –Verschmutzung einnahmen.

Nun war die große Frage „wo würde es als nächstes hingehen nach dem Bau einer Großstadt unter Wasser“? Natürlich in den Weltraum! Frei nach dem Motto „die Welt ist nicht genug“ erlaubten wir es Spielern erstmals die gewohnte Umarmung von Mutter Erde zu verlassen um den Mond zu besiedeln. Dabei war eine der großen spielerischen Neuerungen in 2205 der sogenannte Session-Modus, der es dem Spieler erlaubte anstelle von nur einer Karte an vielen Orten rund um die Erde und den Mond parallel zu spielen und jederzeit zwischen diesen verschiedenen Sektoren hin- und herzuwechseln. Und ohne zu sehr ins Detail zu gehen können wir schon jetzt verraten, dass der Session-Modus auch in Anno 1800 wieder ein großes Thema sein wird. Wo ihr alles werdet siedeln können? Nun, das ist ein Thema für ein anderes Mal…

Was uns auch schon zum Ende unserer kleinen Exkursion durch die Anno-Historie bringt. Wir wünschen euch allen ein großartiges Wochenende, und bitte lasst uns in den Kommentaren wissen was für „Throwbacks“ zu früheren Anno-Teilen ihr euch für die Webseite wünscht. Blogs, alte Fotos, oder doch lieber Let’s Play Streams in denen wir die alten Spiele zocken? Sagt es uns!

301 Kommentare

  1. rejeyos rejeyos

    Ich bin seit Jahren ein begeisterter Anno Fan seit der ersten Stunde. Ich weiß gar nicht wie viele unzählige Stunden ich schon mit Anno verbracht habe. Als ich heute erfahren habe, dass es ein neues Anno geben wird was wie die Alten Anno Spiele in der Vergangenheit spielt war ich sehr euphorisch. Ich freue mich auf den neuen Teil und kann es kaum erwarten ihn zu spielen.

  2. gntherfrank gntherfrank

    hallo

    bin schon sehr begeistert von der reihe. hab bis jetzt alle teile gespielt und kann mich immer noch freun wie ein kleines kind mit( 42) auf das neue Anno 1800 und ich weiss jetzt schon es wird das geilste von allen mit unserer mithilfe.

    mfg

    kingfranky

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  3. IppoSenshu IppoSenshu

    Hallo,

    die Anno-Serie hat schon eine beeindruckende Historie…. klasse, wie die Serie sich entwickelt hat!

    Von 1701 solltet ihr auf jedenfall die KI übernehmen, die war richtig gut. Jeder Computerspieler hatte einen eigenen Charakter, der sich auch in den Handlungen wiedergespiegelt hat. Außerdem fand ich die Möglichkeit der Kolonialwaren sehr interessant, dass der Spieler diese nicht selber produzieren konnte.

    Aus 1404 fand ich die zwei spielbaren Fraktionen (Okzident und Orient) richtig toll, besonders am Ende wurden die Produktionen und Städte richtig von einander abhängig. Die Möglichkeit der Items (sowohl für Gebäude als auch Schiffe und Einheiten) gab den Siel nochmal mehr Tiefe.

    Anno 2070 hatte ja paar Onlinefeatures, die ich ganz gut fand (halt eben aber Offline, versteht sich :D). Die Idee der Weltgeschehen (neue Missionen und das die Community zusammen an einen Ziel arbeitete für exklusive Belohnungen) habe ich in 2205 vermisst.

    In Anno 2205 gab es leider keine Zufallskarten mehr, dafür sahen die Sektoren schon sehr beeindruckend aus (besonders die Berge in der Viridischen Bucht) und ich mag das Session-Gameplay. Dadurch können einzelne Karten größer werden und es wird immer nur der Teil geladen, der gerade aktuell gebraucht wird, was die Performance steigert. Außerdem finde ich es realistischer, wenn z.B. unterschiedliche Klimazonen NICHT auf der gleichen Karte sind.

    Um eure Frage zu beantworten: aus den alten Anno’s würde ich mir gerne Spieleszenen von euch wünschen. Ich habe ja zu Anno 1404 ein paar Szenarien gebaut – kennt ihr die? 🙂

    Viele Grüße,
    IppoSenshu

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  4. der_felix der_felix

    Also ich habe das Einheiten System von Anno 1602 und 1503 sehr gemocht. Es hat die Kämpfe, wenn man sie denn wollte zu Land um einiges Interessanter gemacht, außerdem hat es immer Spaß gemacht einzelne Einheiten in der Stadt schön zu positionieren (an den Märkten oder Stadttoren usw.).
    Spiele immernoch Anno 1404 und freue mich auf das nächste Jahr.
    viele Grüße
    Felix

  5. HarroLP HarroLP

    Guten Morgen allerseits und herzlich willkommen bei der Anno-Union!
    Auch heute freue ich mich wieder die Kommentare zu durchforsten und hier und da auch selbst einen abgebe 😉 .

    Guten Morgen auch an Sephko, Alcedo_44 und Thot2 😉

    LG HarroLP

  6. Kartodis Kartodis

    Für mich ist und bleibt die gesamte Anno Reihe das perfekte Spielerlebnis, um abzuschalten und gemütlich zu spielen. Die Transportrouten zu optimieren oder einfach nur mit maximalem Zoom dem Treiben in der Stadt zuzuschauen, macht unheimlich Spaß. Hinzu kommt noch, dass es mich total entspannt.

    Wie für viele, ist für mich Anno 1404 der beste Teil. Wobei ich in technischer Hinsicht, bei Anno 2205 auch begeistert war. Für 1800 erhoffe ich mir eine perfekte Mischung aus Alt und Neu.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  7. yeti1962 yeti1962

    Wenn ich auf alle meine gespielten Annos zurückblicke, hab ich wohl mit Anno 1503 meine meiste Zeit verbracht. Selbst mein mittlerweile 21 jähriger Sohn hat dieses Anno als sein Lieblingsanno bezeichnet. Wobei er heute eher Diablo oder League of Legends spielt, also völlig von Anno ab ist.

    Was mir an Anno 1503 gefiel, war das System der Einnahmen. Man mußte Marktstände bauen, und dort wurde dann quasi das eingenommene Geld als Spielereinnahmen gerechnet. Auch konnte man dank der verschiedenen Marktstände seine Stadt so besiedeln, dass halt der „Pöbel“ mit Billignahrung, Getränken und Kleidung abgespeist wurde, wohingegen in den nobleren Vierteln Luxuskaufstände für Pelze, Schmuck und Wein zusätzlich Einnahmen brachten. Diese Vielfältigkeit der Siedlung gefiel mir doch sehr.

    Bei 1701 gefiel mir am meisten die mitspielende KI mit ihren diversen Charakteren und die neue Grafik, die für mich auch ein wenig Comicstil hatte. Aber doch zusammen mit den kleinen Filmsequenzen sehr stimmig war.

    Ab 1404 wurde meine Annospielzeit doch viel geringer, optisch gefiel mir dieser Teil durchaus, auch das System mit zwei verschiedenen Welten und damit verbundenen Anforderungen fand ich sehr ansprechend. Die Piraten und deren Stützpunkt zusätzlich eine gelungene Herausforderung.

    2070 habe ich am wenigsten gespielt, da mich das sogenannte Zukunftsszenario nicht gerade von den Sitzen gerissen hat. Zudem kam noch die mittlerweile Bindung an einen Uplay-Account (vergleichbar mit Steamaccount). Obwohl ich meine von mir gekauften Spiele nie verliehen noch weiter veräußert habe, ärgert es mich doch sehr, was für einen Aufwand ich mittlerweile unternehmen muss, wenn ich ein Spiel installieren und aktivieren möchte. Dahingehend hab ich mich mit Anno 2070 schon gar nicht mehr befasst.

    Anno 2205 hab ich die Kampagne durchgespielt, Multiplayergemenge ist nicht so mein Ding. Daher kann ich dazu auch nichts näheres sagen. Von der Optik und den Spielanforderungen her fand ich es ganz okay. Klar haben mir sicherlich einige Features aus den alten Annos gefehlt. Siehe Transportrouten mit Schiffen, die es ja gar nicht mehr gab. Dazu der Wechsel (verbunden mit Ladezeiten) zwischen zwei Karten/Klimasystemen, der ausgelagerte Militärmodus war auch nicht mein Ding, Anno war für mich irgendwie immer wenn dann eine Schlacht gegen Piraten, logisch als solches gibt es die ja nicht mehr, sieht man mal heute von den paar Badewannenpiraten vor Somalia oder im Südchinesischen Meer ab. Aber irgendwie war es ein Feature, das war Annolike 🙂

    Meine Erwartung an das neue Anno

    1. Ein vernünftiges wiederbelebtes Transport- und Lagersystem, vielleicht auch mal wieder ein Gebäude wie die Vogteil aus Anno 1404

    2. Multisession in der Form vielleicht dass man sich mal Patrizier und Port Royal ansieht. Eine Übersichtskarte, von der man dann aus die entsprechenden Städte betritt und Aktionen startet.

    3. Eine Trennung zwischen Single- und Multiplayer. Damit halt auch die notorischen Einzelspieler ohne störende „Mitspieler“ ausgenommen KI sich austoben können.

    4. Das das Entwickler-Team ihre gemachten „Versprechungen oder Ankündigungen“ auch wirklich in die Tat umgesetzt bekommt.

    5. Dass eine Diskussion und Kommunikation nicht auf einer so unsortierten Seite wie dieser stattfindet sondern in einem übersichtlichen geordneten Forum unter oder mit sachlicher Unterstützung durch Mods, die dann auch Zugang zum Spiel haben und Diskussionen und Kommunikation moderieren und steuern können.

    MfG
    Yeti62

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  8. Sebastiandd96 Sebastiandd96

    Ich würde mir villeicht einen Live Stream wünschen wo man live Kommentare senden kann die dann aufgegriffen werden bzw. kann man ja währenddessen ein altes Anno spielen

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  9. Benutzernamen1 Benutzernamen1

    Jaja, die guten alten Zeiten. Anno 1404 und 1701 waren schon coole Spiele, die spiele ich jetzt immer noch gern auch anno 2070. Hoffentlich wird Anno 1800 weniger Anno 2205 und mehr 1404.

  10. Yannick.Halden Yannick.Halden

    Noch eine kleine Idee. Während des 19.Jahrhunderts kamen viele neue politische Systeme auf. Beispiel der Kommunismus von KARL MARX. Das Prinzip aus 2070 mit den Ecos und den Tycos könnte man mit den politischen Systemen in 1800 umsetzen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  11. Thomas4795 Thomas4795

    Hi,

    könnte es bitte möglich sein den Session-Modus auszustellen und alles auf einer Karte zu haben?
    Ich freue mich schon riesig auf das neue ANNO, dies aber vor allem weil ich endlich wieder gegen andere Aufbaustrategie spielen möchte in Partien, die sich evtl. an einem Tag innerhalb von 20h austragen lassen. Und dies kann ich mir in Sessions nicht wirklich vorstellen:
    -Ich möchte alles auf einmal im Blick haben, um direkt zu sehen, wenn mein Gegner seine Schiffe bewegt.
    -Auch würde ich gerne die Handelsrouten meiner Gegner direkt überfallen können und sie davon abhalten mit gewissen Regionen zu handeln.
    -Wie kann ich auf gegnerische Schiffe zugreifen, die sich gerade von einem Gebiet ins andere bewegen und sicherstellen, dass sie nicht an ihrem Zielort ankommen?

    Mein Lösungsvorschlag wäre:
    -Eine Option hinzufügen alles in eine Karte zu packen. Diese Karte ist natürlich extrem groß, aber da es optional ist, könnten es Spieler mit schlechten Rechner, die sowas nicht berechnen können, ignorieren.
    -Die Reisedistanz zwischen den Regionen könnte man stattdessen durch große Ozeane zwischen den Regionen simulieren und so auch nebenbei eine andere Art von besonders offenen Schlachtfeldern schaffen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas

    PS: Ich hoffe es kommt als Wunsch rüber und nicht als aufzwingen rüber, da ich natürlich weiß, dass nicht ich sondern Blue Byte das Spiel entwickelt 🙂

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  12. tomebry tomebry

    Ich freue mich auf euer Let’s Play Stream der Entwickler in Anno 1602.
    Wählt eure Flagge aus. 🙂

    Man kann es schaffen in circa 30 min den Gegner an zu greifen weil nichts von den Bedürfnissen der Bürger abhängt, das ist so gemein!
    Eisenmiene, Eisenschmelze, kleine Kaserne, Waffenschmiede & Schiffswerft.

    Noch zu Anno 1800 was kaum diskutiert wurde, später sehr wichtig sein wird und man sich schon mal Gedanken machen kann, ist die Multiplayer Lobby Gestaltung.

    „Spieler erkennbare Auszeichnungen für gute Führung“
    für zuverlässige Langspieler, mehr oder weniger Aggressiver Spiel verhalten als Statistik i9n der Lobby. Oder das man in der Spieleinstellung Spieler Freunde findet zu ausgrenzen die in der nähe sind innerhalb Deutschland oder nach Brasilien (Ping).

    Viele grüße und ein schönes Wochenende

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  13. Timm1997 Timm1997

    N’Abend,
    An sich ist Anno ne super Serie, die mit Anno 1404 ihren Höhepunkt meiner Meinung nach fand. Auch Anno 2070/2205 hatten ihre Stärken und Schwächen, allerdings waren es auch klasse Nachfolger, deren Inhalte Anno 1800 mit Sicherheit nur noch legendärer machen werden. 🙂

  14. Assazzeen Assazzeen

    Heyho.
    Dank des kleinen Videos ist mir als aller erstes folgendes eingefallen: Der Soundtrack!

    Ich habe augenblicklich eine Gänsehaut bekommen, bitte, bitte, achtet bei Anno 1800 auf eine genau so fein abgestimmte musikalische Untermalung wie in den bisherigen Teilen. Ohne diese fantastische Musik und die Themes, die sofort wieder diese wohligen Emotionen eines entspannten Anno-Nachmittags hervorrufen, hätte ich mit absoluter Sicherheit nicht so viele hundert Stunden seit 1602 mit euren Spielen verbracht!
    Damit im Zusammenhang auch ein kleiner Wunsch: Wie wäre es mit einem Soundtrack Recap? Wer hört nicht gern Musik aus der „guten alten Zeit“? Benutzt diese doch in zukünftigen Videos oder ähnlichem, das würde mich wahnsinnig freuen.

    Und selbiges gilt natürlich auch für die Entwicklung von 1800: Ich bin für alle Berichte und Hintergründe zur Musik zu haben. Ich halte es für eine Kunst, ein Strategiespiel mit solch langen Partien musikalisch eingängig, atmosphärisch und doch nicht nervig, zu versorgen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  15. f-mogli f-mogli

    Hallo Liebes Entwicklerteam,

    Um hier nur mal auf eure Frage einzugehen:
    Ich finde LetsPlays von früheren Annos sehr interessant weil ich mir denken kann, dass ein Entwickler von einem Spiel diese ganz anders als ein Außenstehender spielen wird.
    Ich denke, dass dabei die meisten von Anno 2070 und 1404 profitieren würden, da das die Spiele sind die wahrscheinlich die meisten hier auch selber gespielt haben.
    Aber deswegen die älteren Teile nicht weniger wichtig zum LetsPlayen sind ;-).

    Jetzt noch zu dem großen Teil der Kommentare unter diesem Video. Ich bin zwar sehr erstaunt wie durch die ausführlichen Vorschläge zu allen möglichen Bereichen in Anno von der Community die Entwickler ja eigentlich gar nichts mehr machen müssten, glaube aber, dass diese Art der Vorschläge so ungefiltert und durcheinander unter dieser Art von Blogeinträgen kaum einen Sinn macht, da das Team diese zwar durchliest, aber ja schlecht bis zu dem Zeitpunkt behält, bis es sich z.B mit dem Kampfsystem auseinandersetzt.
    Dazu wäre es hilfreich von den Entwicklern zu wissen in welchen Teilbereichen sie überhaupt mit der Community zusammenarbeiten wollen und in welchen nicht, da Etwas z.B. aus technischen Gründen gar nicht geht und dann könnte man, wenn es am Tag X um Thema Y geht, ganz gezielt seine Ideen und Wünsche einbringen und wir könnten auch untereinander schon besser über das Thema diskutieren, da sich an dem Tag eben jeder, der den Blogeintrag liest, sich auch mit diesem Thema auseinandergesetzt hat.
    Wünsche allen ein schönes Wochenende.

    Lg f-mogli

  16. Lt.Horus Lt.Horus

    Ich fand euren Rückblick über die Anno-Teile sehr imterressant, dan ich erst mit 2070 eingestiegen bin und 2205 auch gespielt habe, mir aber über Youtube und einem Freund 1404 ein bisschen angeschaut habe. Es freut mich auch zu hören, dass die Sessions auch wieder dabei sind, da mir das Konzept gefallen hat, da es glaubwürdiger mit dem Reisen fand, obwohl ihr die Handelsruten zwischen den Sessions hoffentlich besser macht als in 2205…
    Was ich bei Farmfeldern (die hoffentlich auch wieder kommen…) mir wünschen würde, wäre, dass die teilweise mehre Looks haben, wie bei der Gemüsefarm der Ecos (da gab es glaube ich ein Feld mit Salat und eins mit Tomaten oder so…); Ich hoffe auch, dass man Items wieder selbst erforschen kann…es würde ja auch zu der Zeit passen…
    Und eine Sache, die mir bei 2070 besonders gefallen hat: Die Weltgeschehen und die Tagesquests…ich könnte mir vorstellen, dass man die auch gut in Anno 1800 integrieren könnte…das wäre echt super…

    P.S.: An die Entwickler von Anno: Ihr macht einen echt tollen Job, ich freue mich riesig auf Anno 1800!

  17. Anno22052015 Anno22052015

    Ja, Anno 1404 ist mein Lieblings Spiel von der Anno Reihe.
    Mein Wunsch für das neue Anno ist das es freundlich und schön aussieht, wie z.b. in Anno 1404 oder 2205. Wäre Anno 2070 nicht so düster, wäre der 5. Teil der Serie bestimmt besser angekommen.

    Ein LP von Anno 1404 wäre schön mit erläuterten Kriegs Tipps. In diesem Anno war mir das gegenseitige bekriegen zu schwer. (auf dem Land)
    Die KI Spieler für Anno 1800 sollten optional sein. Meiner Meinung nach.

    Danke für die schönen Wochenendwünsche.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  18. phoenixkeks phoenixkeks

    hach die guten alle erinnerungen ans anno^^

    viele gute kommentare sind schon wieder dabei, deswegen werd ichd er übersichtshalber nichts mehr dazu sagen. ihr habt wichtiges bereits angesprochen von jedem anno teil. passt jedoch auf mit den sektoren aus 2205, die ladezeiten waren zum schluss wenn viel gebaute wurde im sektor einfach zu hoch 😉

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  19. FeiXiangDEQiYu FeiXiangDEQiYu

    嗨,社区的朋友们,敬爱的开发团队的朋友们!我在想,多人游戏的意义是什么?我认为他的意义在于给人们带来快乐!当然,能把所有的玩家都联系起来,都在一个世界里,一个游戏中,那最好不过了!但是,我浏览所有的帖子,都感觉不合适,这的确让人沮丧!我经过对比市场上这类游戏的多人模式,大体上和1404的局域联机差不多!要把所有的玩家都放在一起,真的好困难!2070的投票系统,是一个很好的尝试。但是,它并不是太理想!好评比较高的 文明6 他的 多人模式,也只是加快了游戏速度而已!纪元的多人模式如果变化太激进,很可能被玩坏掉!我认为在没有比较合适的方法前,应该适度的用以前的多人模式,虽然我也希望纪元1800更好,说真话!这类游戏没有玩家不在游戏中见面的先例!更没见到成功的例子!我知道开发团队想做出更优秀,更超前,更出色的多人在线游戏!我只能说!朋友们,它太困难了,让我们在等等,未来某一天一定会实现的!我们应该把以前的多人模式做好,做精细!并且,把纪元系列以前没有的在线社交做一做!把游戏中的社区搞好,做好玩家与玩家之间的联系,公共列表,在线状态等等之类的东西!开发团队的朋友们,你们是否能听到一个纪元系列老支持者的心声!我知道这很痛苦,让人沮丧!开发团队的朋友们如果能看到我的这些想法,是否可以考虑下!
    你们忠诚的支持者和粉丝!

  20. Antworten zum Kommentar anzeigen
  21. Yannick.Halden Yannick.Halden

    Ich persönlich fand das Kartenwechseln in 2205 echt klasse. Mir fehlten jedoch die Gegner auf der eigenen Karte. Von daher, würde ich mir für Anno 1800 einen Mix aus dem letzten geplanten Siedlerhteil ( Die Siedler von Anteria) und Anno 2205 wünschen.

    Was ich meine ist: Man hat eine Startkarte, die gegenüber den anderen Karten um einiges größer ist. Diese Karte fungiert als eine Art Basis, von wo aus man Expeditionen in Kampagnen-karten und Freies-Spiel-Karten starten kann.

    Die Kampagnenkarten arbeiten unabhängig von der Startkarte. Jedoch kann man, ähnlich wie in Age of Empires 3, bestimmte Waren aus der Startkarte in die Kampagnenkarte importieren (entsprechend der Zivilisationsstufe). Die beiden Karten funktionieren zusammen und getrennt.
    Was meine ich damit: Es funktioniert zusammen, da man Waren aus der Startkarte in die Kampagnenkarte importieren kann. Jedoch läuft das Spiel in der Startkarte nicht weiter, genauso wie in den Freies-Spiel-karten. Ich glaube das würde die technischen Anforderungen etwas senken.

    Bei den freien-Spiel-Karten denke ich sollten sie stärker mit der Startkarte zusammenwirken. Von daher wäre mein Vorschlag, dass man genauso, wie in der Kampagnenkarte Waren von der Startkarte in die Freie-Spiel-karte versenden kann. Jedoch auch zurück. Dabei würde ich Handelsrouten auch unter den Karten schaffen. Jedoch muss es auf allen Freie-Spiel-Karten KI-Gegner geben. Das bedeutet man kann mit jeder neuen Freien-Spiel-Karte neue Herausforderungen finden.

    Das funktioniert aber nur solange, solange sich auf der Startkarte nicht alle nötigen Ressourcen zum hochleveln der Bevölkerung auf der Startkarte vorhanden sind. Zudem sollte man auch in der Lage sein, Schiffe und Truppen in Freie-Spiel-karten zu senden, aber nur innerhalb des Militärlimits der jeweiligen Karte. Zugleich wäre es cool, wenn man auf jeder Karte eigene Monumente bauen könnte.

    Das wäre das Anno was ich mir wünschen würde.

    Danke

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  22. Sibbisilber0 Sibbisilber0

    Schönen guten Tag an alle!
    Ich habe mir gerade ein komplett neues System für den Weg von Produkten von dem Produktionsgebäude bis zu den Bürgern überlegt, dass auch sehr realistisch ist wie ich finde:
    Das Produktionsgebäude liefert sein Produkt an eine Art Zentrallager. Die Produkte werden, je nach Bedarf, dann von Verkaufsgeschäften, wie z.B. Einkaufszentren abgeholt und dann dort von den einzelnen Bürgerhäusern gekauft. Das Angebot in den Einkaufszentren muss sich dann aber an die Bevölkerungsgruppe anpassen, denn ein Bereich, in dem hauptsächlich Bürger der ersten Bevölkerungsstufe leben braucht keine Güter aus der vierten Bevölkerungsstufe. Es ist dann auch Aufgabe des Spielers zu beobachten wieviel von den Gütern dieses Einkaufzentrum braucht und es dementsprechend bei der Liefermenge eingeben bzw. angleichen. Das ist auf jeden Fall schwieriger als bisher, aber das ist eine Herausforderung für Annoveteranen und man sollte es aber auch ausschaltet können für Spieler die keine Erfahrung mit Anno haben. Ich finde es sehr realistisch, denn wenn wir irgendwas im Supermarkt kaufen, wird es ja nach der Produktion auch erstmal in ein Zentrallager gebracht und dann durch Bestellung an die Warenhäuser ausgeliefert und das sind i.d.R. verschiedene Mengen. Ein Normalverbraucher braucht ja nicht soviel sehr teuren Schmuck wie die Stinkreichen und das ist ja der Unterschied zwischen den Bevölkerungsstufen bei Anno. Was sagt ihr dazu?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  23. Sire_Claudius Sire_Claudius

    Hallo an alle,

    die Anno-Teile, mit denen ich am meisten Zeit verbracht habe, waren 1503, 1404 und 2070. Da Blue-Byte ja erst mit 1701 in die Anno-Welt eingestiegen ist, möchte ich hier einige Features, die mir in Anno 1503, das ich von den drei Anno-Teilen wahrscheinlich am intensivsten gespielt habe, hervorheben. Es wäre äußerst erfreulich, einige dieser Features und Details auch im kommenden Anno 1800 wiederzufinden.

    1) Das Baukasten-System

    Es war einfach herrlich, wenn bei Anno 1503 die Stadtbewohner zu Kaufleuten aufgestiegen waren und man erste Aristokraten ansiedeln konnte. Dann musste man sich nämlich nicht solche Ziele setzen, wie etwa die Stadt einfach noch größer zu machen, oder die KI-Mitspieler nach der Reihe auszuschalten. Nein, man konnte Stunden damit verbringen, aus dem riesigen Baukasten zu schöpfen und eine wahrlich prunkvolle Stadt zu erschaffen. Man konnte aus vielen 1×1 großen Bauelementen beispielsweise einen wunderbaren Marktplatz mit anschließender Allee bauen, ganz nach den kreativen Einfällen desjenigen Spielers. Um Beispiele aus diesem „Baukasten“ zu nennen: separate Marktstände, zahlreiche Pflastersteine, Marmorsäulen, einzelne Heckenelemente, Rosenbögen, Zierzäune, Brunnen und Prunkbrücken… konträr dazu zu erwähnen wären die vorgegebenen Marktplätze oder Stadtzentren bei 1404 oder 2070, was mir als Schönbauer zu wenig Raum gab, um eine gänzlich meinen kreativen Einfällen entsprechende Stadt zu kreieren.

    2) Schöne Grafik trotz 2D

    Anders als zuerst geplant wurde Anno 1503 ja dann doch in zweidimensional veröffentlicht, was zu jener Zeit grafisch aber wirklich nicht gestört hat. Ausgezeichnet hat sich die Anno 1503 Grafik meiner Meinung nach aber immer durch exzellenten Detailreichtum und farbenfrohes Erscheinen der Städte und Landschaften. Als Beispiele fielen mir da etwa ein: die bemoosten Dachschindeln, blühende und bunte Hinterhöfe der Häuser, allgemein das große Farbspektrum der Gebäude und auch die optische und förmliche Diversität der Wohnhäuser (kein Haus ähnelte dem anderen), der Artenreichtum der Fauna und Flora… bei Anno 1404, vor allem aber bei 2070 fand ich die zahlreichen „Graustufen“ in der Landschaft auf Dauer etwas ermüdend.

    3) Die wirtschaftliche Komplexität

    Bei Anno 1503 war es schwieriger als in bislang allen anderen Anno-Teilen, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und bei der Bilanz schwarze Zahlen zu schreiben. Freilich mag das nicht jedermanns Sache sein, und auch ich bin im Spiel oft genug kurz vorm Staatsbankrott gewesen, aber einen etwas höheren Anspruch an wirtschaftlich kluges Haushalten sollte Anno 1800 schon stellen als manche Vorgänger, wo man ohne Mühe schnell zu einer positiven Bilanz kam.

    Ich will hier die anderen Anno-Teile ab 1701 in keinster Weise negativ kritisieren, sondern will als eingefleischter Anno 1503-Spieler lediglich die Punkte hervorheben, durch die Anno 1503 in positiver Weise von den anderen Teilen heraussticht. Vielleicht, geschätztes Blue-Byte Team, wollt ihr euch ja an den einen oder anderen erwähnten Punkt beim neuen Anno 1800 anlehnen. 🙂

    Gruß Sire Claudius

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  24. yoda100200 yoda100200

    Die Idee in Anno 2205 mehrere „Dimensionen“ einzubauen hat mir gefallen. Allerdings musste man um einen Sektor zu wechseln teilweise 3 Minuten warten, nur um mehr Fisch in der Arktis herzustellen, da es einem in der Heimatwelt daran gemangelt hat. Kurz: Die Zeit im Ladebildschirm sollte in Anno 1800 verkürzt werden.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  25. Jan_van_Oahu Jan_van_Oahu

    Die vielen verschiedenen Klimazonen in Anno 1503 sind mir in sehr guter Erinnerung. Das ließe sich in Anno 1800 bestimmt über das Kolonien Thema sicher wieder gut implementieren. 🙂

  26. JaxElite JaxElite

    Es ist schön, dass Ihr euch von der Kritik an den letzten beiden Annos lösen könnt und auch deren Stärken übernehmen möchtet, wie z.B. den Session Modus aus 2205. In dem Anno 1800 Teaser wirken die Getreidefarmen wieder so, als würden sie das System aus den ersten drei Annos verwenden und nicht das modulare Farmsystem mit genormten Feldern, was zwar durchaus gut war, aber ehrlich gesagt vor einer Vollautomatisierung wie in 2070 wenig Sinn hätte.
    Ich hoffe dennoch, das Modulare Farmsystem, respektive dessen Nachfolger in 2205 auch Einzug in Anno 1800 finden wird, vorzugsweise in den Industriebetrieben.

    Ich hoffe im Kern wird sich an 1404 und 2070 orientiert, meiner Meinung nach den beiden spielerisch besten Spielen, wobei ich hoffe, dass nicht der größte Schwachpunkt von 2070, die äußerst kleine Auswahl an expansiven K.I.s und deren fehlendes Verständnis für die Spielregeln wiederholt wird. K.I.s wie Tori oder Leon sind ja ganz interessant, aber dem Spiel fehlten eindeutig „normale“ Erbauer, wie ein „Igor Yegorov“ oder ein „Willem van der Mark“ oder auch nur die anderen Farben in Anno 1602.

    Besinnt euch auf die Stärken eines jeden Annos, denn jedes hatte eindeutig seine eigenen! (Anno 1503 lasse ich mal raus, einziger Serienteil den ich nicht gespielt habe, weil ich ihn nicht mehr zum laufen kriege)

    LG
    Jan H.

  27. MasterZyper MasterZyper

    „der Session-Modus auch in Anno 1800 wieder ein großes Thema sein wird“

    Ich hoffe ihr setzt das gut um denn in der Form wie er im Vorgänger war habe ich ein wenig bedenken wie gut es werden kann.

    Wenn ihr aber durch den Session Modus erlaubt den Spielern frei die Welt zu erkunden zum Bsp nach Afrika, Amerika oder China reisen, alles was im 19.JH erstmals so wirklich möglich war kann ich mir vorstellend das es gut wird. 🙂
    Aber ihr macht das schon, ich vertraue euch da voll und ganz.
    Nette grüße an das ganze Studio.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  28. raefu raefu

    Zu den alten Teilen kann mann ja eigentlich das Meiste bereits auf Youtube konsumieren.

    Bis auf die Entwicklung und das würde ich ein sehr spannenden Ansatz finden. Einblicke in die Etwicklung früherer Teile. Verworfene Konzepte, Zeichnungen etc. 🙂

    Freue mich über das Anno Union Projekt, was gibt es schöneres als Vorfreude?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  29. HarroLP HarroLP

    Guten Morgen allerseits und herzlich willkommen bei der Anno-Union!
    Mal schauen was heute schönes kommentiert wird 😉 .
    Ich bin gespannt und freue mich drauf! 😀

    LG HarroLP

    P.S. @Sephko schau mal wenn du Zeit und Lust hast bei Uplay vorbei 😉

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  30. drahtwurm1 drahtwurm1

    Hallo zusammen,

    es ist ja sehr schön, was und wie viel ihr von uns wissen wollt,
    aber ich denke, vielen geht es wie mir:
    Wir wollen nicht euch unsere Spiele spielen sehen, wir wollen das neue Anno probieren.
    Jeder Annospieler hat sein System. Es gibt im Netz jede Menge Videos zum Thema Anno.
    Es gibt und gab auch im Netz seit mindestens 15 Jahren jede Menge Wunschsammlungen zu Anno. In der Annozone sind einige bis heute nachzulesen.

    Ihr werdet uns sicher nicht ein Jahr mit der 753 Abfrage von irgendwelchen Annobefindlichkeiten vertrösten können.

    Im Norden heißt das glaub ich: Butter bei die Fische.
    Bei uns in Bayern sagt man: Jetzt lasst mal die Hosen runter!

    In diesem Sinne viel Spaß mit Anno wünscht

    Hans der Drahtwurm
    Team Annozone

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  31. MatthiasE93 MatthiasE93

    Ich fände es schön, wenn ihr zu den neuen/alten Spielelementen, die hier angekündigt werden auch die historie dieses Elements durch sämtliche alten Spiele (falls vorhanden) zeigen und erläutern könntet.
    Ich bin ein ANNO-Fan erster Stunde und habe alle Teile gespielt, aber das geht nicht allen so und da wäre es doch interessant, eine kurze Auffrischung zu geben.

    Wie einige schon geschrieben haben fände ich alte Let’s Plays nicht so spannend, die gibt es zu genüge auf Youtube. Mir würden eher solche Zusammenschnitte über alle Teile zu einem Thema gefallen, wie oben in eurem Video.

    Außerdem würden mir detailierte Hintergrundinformationen zu Neuerungen/Änderungen gefallen.
    Wie seid ihr auf die Ideen gekommen?
    In welche Sackgassen seid ihr gelaufen, bis die Idee spielbar war?
    Und ganz besonders Wichtig:
    Welche großen Änderungen wurden aufgrund der ANNO-Union vorgenommen? (Ergo:was haben wir als community zu dem Spiel beigetragen?)

  32. thelegend2 thelegend2

    Zu den Throwbacks:
    Ich würde mich freuen, wenn ihr für die Features, die es ins Spiel schaffen, immer irgendwie an einem der Vorgänger vorhandene Ähnlichkeiten oder Unterschiede zeigen könntet.
    Bisher sieht das mit der Anno-Union sehr vielversprechend aus, macht weiter so!

  33. ChrisX86 ChrisX86

    Was die „Throwbacks“ betrifft würde ich hier einen Anlassbezogenen Rückblick am Besten finden.
    Wenn ihr beabsichtigt neue Spielmechaniken einzuführen oder bestehende verbessert und euch dazu das Feedback der Community interessiert, diese in den Vergleich zu vielleicht in früheren Teilen schon bestehenden Mechaniken setzt und dabei Verbesserungen oder Vor- und Nachteile erörtert.

  34. ChrisX86 ChrisX86

    Ich finde es super das ihr den Sessionmodus wieder integrieren möchtet. Es war sehr praktisch zwischen den verschiedenen Regionen switchen zu können ohne jedes Mal mit dem Cursor über die gesamte Karte hüpfen zu müssen. Die verschiedenen Regionen der Erde waren eine gelungene Abwechslung und ich würde mir das für den neuen Teil ebenso wünschen. Gegebenfalls auch eine Möglichkeit Erweiterungen in Form von AddOns oder SeasonPass fortzuführen und somit auch ein Anno mit Wachstumspotenzial und Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen.

  35. Synce_172 Synce_172

    Ich bin sehr gespannt und warte ungeduldig auf Anno 1800. Vielleicht wird es mein neuer Liebling was die Serie angeht. Für mich war Anno 1404 immer der Vorreiter, 2070 kam da am nächsten ran was den Spielspaß angeht. In dieser Zeit kann man sehr viel gute Ideen umsetzen und die Anno-Reihe ist für mich schon immer das beste in dem Genre gewesen. Ich kann es kaum erwarten endlich zu spielen und warte ungeduldig auf den Winter 2018. 🙂

  36. OneklickLP OneklickLP

    Ja, es liegt ein spannende & lange Reise hinter uns. Mit ein paar Tiefschlägen aber aus diesen kann man nur lernen. Mir hat bis jetzt jeder teil gefallen, und bei allem was ich bis jetzt gesehen habe kann ich nur sagen: Lasst den Winter 2018 endlich kommen!

  37. Historrayer Historrayer

    Ach ja ANNO 1602 ist das schon so lang her? Die DVD/ROM Version funktioniert leider nicht mehr und bei der Version von U Play weiß ich es nicht. Wäre es möglich falls auch die U Play Version nicht mehr (richtig) funktioniert denn Code von ANNO 1602 für Windows 10 neu auf zu legen?

  38. kisumbox kisumbox

    Hallo,

    als Spieler der auf 2205 verzichtet hat, ist mir etwas unwohl dabei zu hören, dass ein „Session-Modus“ zurückkehren wird…

    Kann mir jemand kurz herunterbrechen was das genau war und weshalb das zu befürworten sei?

    Ich habe es immer genossen in 1701 & 1404 verschiedene Klimazonen zu besiedeln (und mir auch gerne mehr gewünscht). Ist mMn aber nicht der richtige Weg da mehrere Maps (so interpretiere ich das mal) parallel zu besiedeln. Ich habe Angst, dass das zu Unübersichtlichkeit führt: lange Ladebildschirme zwischen einzelnen Maps (wenn man kurz woanders etwas feintunen möchte); oder zu stark vereinfachter Warentransfer dazwischen (keine „richtigen“ Handelsrouten mehr).

    Versteht mich nicht falsch ich will liebend gerne auch in mehreren Klimazonen siedeln (Kolonien in Afrika/Indien/Karibik/Südostasien, gerne mit Gebäuden in Kolonialstil; sehr gerne auch Robben/Walfang außenposten auf kleinen, harschen Nordmeer Inseln)

    Ich könnte mir eine Lösung a la 1404 vorstellen, oder (mein Favorit) keine homogen verteilten Inseln, sondern Klimazonen-„Archipele“ mit je 10-12 Inseln.
    (Beispiel: Oben 5 kleine Kalte Inseln; Mittig 12 gemäßigte a la 1404; Südwestlich 7-8 „Karibisches“ Flair; Südlich 5 große, ebene „Afrikanische“ Inseln die zwingen geteilt zu werden; im Südosten etwas in Richtung Indonesien/Australien)

    Also an meine Annoholics: Was meint der Session Modus?

    An meine Meenzer: Was plant ihr genau? 🙂 gerne auch mit Artworks zu den Klimazonen! 🙂

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  39. Sebastiandd96 Sebastiandd96

    Könnt ihr euch noch an die Credits von 1602 erinnern? Mit diesen Comic Menschen das war echt gut. Ich habe gedacht im neuen Anno gibt es erstmal kein Coop bzw. Multiplayer modus. Also kann man jetzt zusammen wieder an einer Stadt tüfteln oder geht das wieder erst im adon? Würde mich sehr freuen wenn es das von anfang an geben würde, weil ich die meiste Zeit mit jemandem zusammen gespielt habe.

  40. Historrayer Historrayer

    Streams zu 1602 wären schon was feines und oder Konzept Arts zu den alten Spielen falls sowas (noch) existiert.

  41. LadyHonda LadyHonda

    Passend zur Reise in die Vergangenheit habe ich mir vor einigen Tagen erst 1404 wieder installiert und spiele es aktuell. Hat eine Weile gebraucht, bis ich da wieder drin war.

    Alte Fotos habe ich auch noch gefunden 🙂
    In Anno 1701 habe ich die Zoom-Möglichkeiten geliebt, egal ob ganz ganz doll nah ran oder ganz weit raus, das war einfach nur schön.

    http://ladygames.de/1701screens/screenshot0015.jpg

    http://ladygames.de/1701screens/screenshot0018.jpg

    http://ladygames.de/1701screens/screenshot0075.jpg

    http://ladygames.de/1701screens/screenshot0142.jpg

    http://ladygames.de/1701screens/screenshot0298.jpg

    Zoomstufen wie in diesem Teil gab es danach nie wieder. Das wünsche ich mir zurück.

  42. jibana21 jibana21

    Anno 1602, was habe ich das Spiel damals geliebt und gespielt. Ich weiß noch, wie ich als eigentlich eher am Handel interessierte Spielerin die KI-Gegner bekämpft und besiegt hatte. Danach war ich allein auf der Karte mit den vielen Inseln, und hatte keinen zum Handeln mehr. Von da an hab ich mich nie wieder mit dem Militär beschäftigt. Auf jeden Anno Teil danach habe ich mich riesig gefreut, und hab auch alle gespielt. Meist das Endlosspiel zum gemütlichen Aufbauen und Handeln.

    Schneegebietskarten(also mit Bergen,Flüssen, Wälder – nicht die Arktis wie in 2205) finde ich toll, und ich hoffe, dass sie auch in Anno 1800 vorkommen werden.

    Als „Throwback“ würde ich gerne einen grafischen Vergleich sehen,wie sich z.B. die Wohnhäuser in den einzelnen Anno’s verändert haben. Auch Fotos oder Berichte über die damalige Entwicklung der Anno-Spiele würde ich sehr gerne sehen/lesen.

    Allen ein schönes Wochenende.

  43. Tobiashouse Tobiashouse

    Als ich gelesen habe „Blogs, alte Fotos, oder doch lieber Let’s Play Streams in denen wir die alten Spiele zocken?“, habe ich mir gedacht ne sowas brauch und will ich eigentlich nicht, ich bin hier um Anno 1800 zu sehen !
    Der Vorschlag Anekdoten zur Entwicklung, wie man sich für bestimmte Sachen überlegt hat und warum man es dan so gemacht hat wie es ist, würde mich jedoch stark interesieren. Vielleicht könttet ihr ja auch einfach etwas über die alten Teile erzählen was vielleich noch nicht bekannt ist oder jeder kennt ?

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  44. Alexiander2001 Alexiander2001

    Oh ja, Let’s Plays wären eine fabelhafte Idee. Wäre sehr spannend mal in einem Livestream zu verfolgen welche Strategien die eigenen Entwickler benutzen. Bevorzugen würde ich hier die Teile die ihr entwickelt habt, die aber trotzdem in der Vergangenheit spielen (sprich Anno 1701 oder Anno 1404).

    Die alten Fotos oder vielleicht sogar auch verworfene Ideen wären auch sehr spannend und würden mich wirklich für immer an diese Webseite binden.

    Alles in Allem könnt ihr mit Videos, Livestreams, Fotos und Informationen von den alten Anno Teilen nichts falsch machen. Ansonsten wünsche ich euch ebenfalls ein wunderschönes und erholsames Wochenende.

    LG wünscht Alex

  45. Bee.CGI Bee.CGI

    1404 Venedig, das beste Spiel bis dato.
    Die Möglichkeit, dass man mit dem Orient „neu Anfagen“ kann, und ja auch muss, um aufzusteigen, ist grandios! Ich hoffe etwas ähnliches gibt es in Anno 1800 auch, vielleicht ja sogar mit einer weiteren „Klasse“, was das Spiel zusätzlich komplizierter, umfangreicher und Spannender machen würde!
    So ein schwelgen in Erinnerungen ist immer super. 1602,… damals, 20 Jahre nun fast her, wie die Zeit doch verfliegt, und so wird es auch mit 1800 sein, aber ein Klassiker wird es trotzdem werden! Der Multiplayer wird dem Viel zu tun, mit LAN Support und der nächste Urlaub, im Winter 2018, ist gesichert! ich freue mich schon ohne ende!
    Ich hoffe, auch in das Pre-Alpha Programm aufgenommen zu werden.

  46. Lord_Annun Lord_Annun

    Hey ho,
    dieser kleine Rückblick hat mir sehr gefallen. Aber um ehrlich zu sein, ich habe alle Anno-Teile hunderte Stunden lang gespielt und bin für den neuen Teil hier. 😉 Also nicht zu viel Rückblick. 🙂
    Es freut mich sehr zu hören, dass der Session-Modus nicht aufgegeben wird.
    Das war die beste Neuerung in 2205 und ich gehöre auch zu den Menschen, die finden, dass 2205 das bisher beste Anno war.
    Natürlich Anfangs viel zu leicht und keinerlei Herausforderung für einen Veteranen, aber mittlerweile echt schwer und extrem komplex. Und die Menge des Inhalts ist der Hammer. Normales Klima, Schnee, Mond, Weltall, Tundra, …
    Ich hoffe in 1800 wird es auch wieder so viele verschiedene Orte, Anforderungen und Siedlungsstufen geben.
    Nach den ganzes schlechten Reviews hatte ich echt Angst um den Session-Modus. Freut mich, dass es unbegründet war.
    Macht weiter so und traut euch neue Sachen.

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  47. Joka1595 Joka1595

    Hallo schön geschrieben und da kommen schöne Erinnerungen hoch ich würde mir let’s Play Strems wünschen und natürlich auch Bilder aus den alten spielen cool wäre es wenn man diese Bilder auch als Desktop Hintergrund nutzen könnte da ich die jetzigen hintergrundbilder sehr gut finde und ich gerne mehr davon hätte.

    Ein schönes Wochenende

  48. Woba_ Woba_

    Ich bin gespannt wie der session-modus in 1800 verwirklicht wird. Am liebsten wären mir nur 1-2 zusätzliche Karten, aber dafür mit vielen Inseln ähnlich zur Hauptkarte.

    Ein Aspekt von dem ich noch nix gehört hab ist die Kriegsführung auf dem Land.
    Das war die größte Schwäche von 1404, da es viel zu lange gedauert hat um irgendwas zu erreichen. Gibt es bereits Ideen wie das umgesetzt werden soll?

    Viele Grüße,
    Woba_

    Antworten zum Kommentar anzeigen
  49. droggelcreeper droggelcreeper

    Hi und ein schönes Wochenende an alle (auch wenn Mittwoch sein sollte) 😀

    Ich finde es eine nette Idee, nochmal in die alten Anno Teile rein zu schauen, würde das allerdings nicht zu oft tun (1 Mal im Monat wäre ziemlich nett fide ich . nicht zu oft aber nicht zu selten).

    Ich würde mir als einziges vielleicht mal einen Einblick in die größten, schönsten und effizientesten Städte Anno 2070 wünschen – dann aber auch mit kompletten Zeigen von Produktionsketten und Handelsrouten da mich der ganze logistische Aufwand dahinter auch interessiert und weil 2070 der Teil war, den ich am meisten gespielt habe und daher gerne eine „perfekte“ Bauart kennen würde (selbst die „Effizienzbaupläne“ des Internets gingen problemlos noch effizienter und passten nur selten so auf die Insel wie sie gebaut waren).

    Noch etwas, was ich anmerken möchte:
    In manchen Artikeln fand ich Dinge wie „In Anno 2070 wuren die klassischen Fischerhütten duch irgenwelche ganz tollen High Tech Dinge ersetzt.“ Stimmt aber garnicht. Auch in Anno 2070 basierte die Existenz von Einwohnern auf Fisch. Selbst moderne Holzfäller gab es. 😀

    Viele Grüße

    droggelcreeper

  50. Mr-Kronkh Mr-Kronkh

    Also ich muss ehrlich gestehen, dass mir die „Exkursion“ in die Zukunft sehr gut gefallen hat. Ich habe zwar die meiste Zeit mit Anno 1404 verbracht, aber momentan begeistert mich Anno 2070 mit den Modernen Elementen wieder. Die Möglichkeit z.B. Atomraketen zu bauen und die vielen neuen Gebäude steigern den Spielspaß und die Spannung enorm.
    Diese Erwartung hatte ich auch bei Anno 2205, allerdings hat mir die ganze Spielmimik nicht gefallen, weil viele Sachen entfallen sind.
    Ich freue mich, dass ihr zu diesen wieder zurückkehren wollt und das positive aus allen Teilen ziehen wollt. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, dass neue Anno zu spielen

Schreibe einen Kommentar