Springe zum Inhalt

Schlagwort: zeitungen

DevBlog: Zeitungen

„Eilmeldung! Eilmeldung! Der abscheuliche Tyrann Graves schlägt wieder zu. Während sich seine Flotte aus niederträchtigen Piraten die Zähne an unserer Küstenverteidigung ausbeißt, versichert der Gouverneur den Bewohnern, dass die Angreifer keinerlei Gefahr für unsere tapfere Stadt darstellen. Lasst uns jubeln und das Lied unserer stolzen Metropole singen, während wir die armen Seelen bemitleiden, die von unseren mutigen Soldaten in Stücke gerissen werden!“

Die Modernisierung der Welt mache Informationen verfügbar für Jedermann, ganz gleich ob in den verrauchten Clubs der Aristokraten oder den überfüllten Kneipen der Arbeiterklasse, die man nach zermürbenden Schichten in den Fabriken besuchte. Im 19. Jahrhundert erlaubte es die Zeitung jedem einen Blick darauf zu erhaschen, was in einem Zeitalter von schwindenden Imperien und aufstrebenden Nationen vor sich ging. Es war ein machtvolles Werkzeug, um dem Volk die Wahrheit zu bringen – oder ruchlos zu manipulieren, um seine eigenen Ziele zu erreichen.

Frisch von der Presse – Die Zeitung in Anno 1800

Die Zeitung ist eine Neuerung im Spiel, die nicht nur die Highlights eures Imperiums hervorhebt, sondern auch die sich andeutenden Probleme in eurer wachsenden Stadt. Es ist ein großartiges Tool, das neuen Spielen hilft, sich zurechtzufinden, während Anno-Veteranen eine glorreiche Bühne für ihre Erfolge bekommen (naja … oder dort an ihre Fehler erinnert werden). Schlagzeilen wie „Große Eröffnung der erstaunlichen Weltausstellung“ oder schockierende Neuigkeiten wie ein Ausbruch eines Krieges helfen außerdem, tiefer in die farbenfrohe und oftmals dramatische Welt des 19. Jahrhunderts einzutauchen

Die Anno-Chroniken erschaffen einen Überblick über alles Bemerkenswerte, was in eurer Stadt passiert, was sowohl Positives, als auch Negatives mit einschließt. Die Top 3 News werden jeweils auf der ersten Seite jeder neuen Ausgabe hervorgehoben. Und da eure Bürger stets begierig darauf sind, die neusten Gerüchte zu hören, kann sich die Kunde einer Bierknappheit wie ein Lauffeuer verbreiten und die Zufriedenheit eurer ganzen Einwohnerschaft beeinflussen. Gleichzeitig wird die Neuigkeit über eine neu eröffnete Schule einen äußerst positiven Effekt auf die Stimmung haben.

Somit können Neuigkeiten sowohl einen positive, negativen und sogar neutralen Einfluss auf eure Stadt haben, was ganz von der Art des Events abhängt. Während verheerende Feuer natürlicherweise für eine bedrohliche Stimmung sorgen, können das die anderen beiden Artikel durchaus wieder rausreißen, sofern sie frohe und aufregende Kunde bringen.

Die Bandbreite an möglichen positiven und negativen Effekten der Zeitung beinhaltet das Lebensglück der Bürger, den Konsum an Gütern, die Chance für eine Aufstand und erhaltene Steuern.

Sobald eine Ausgabe veröffentlicht worden ist, kann der globale Buff der genannten Kategorien eine Stunde lang anhalten.

Dieses System behält alle wichtigen Meilensteine eures Imperiums im Auge und circa alle 30 Minuten wird eine neue Ausgabe der Anno-Chroniken veröffentlicht, welche dann die aktuelle Entwicklung eurer Metropole wiederspiegelt. Aber wenn etwas Aufregendes passiert, wie eine plötzliche Kriegserklärung von einem Nachbarn oder deine erste Expansion in die Neue Welt, dann wird die Zeitung nicht die Chance verpassen, eine Sonderausgabe für die Eilmeldung herauszugeben.

Zusätzlich werden alte Neuigkeiten weniger interessant für geschätzte Leser sein, weswegen anhaltende Themen über Zeit an Priorität verlieren. Zum Beispiel wird der Mangel an Brot sicher wichtig für viele Menschen sein, aber irgendwann gewöhnt man sich daran, besonders wenn mehr Probleme sich am Horizont abzeichnen. So wird die Zeitung immer sicherstellen, dass du interessante Neuigkeiten zu berichten hast die sich nicht zu stark wiederholen. Wie ihr euch vorstellen könnt, wird ein gut entwickeltes Imperium seiner Zeitung viel zu tun geben. Und sollte es jemals dazu kommen, dass nichts nennenswertes in eurer Stadt passiert, dann wird euer stets-verlässlicher Herausgeber auf sein Lager an humorvollen Anekdoten und Füllergeschichten zurückgreifen können.

Insgesamt haben wir über 250 mögliche Artikel vorbereitet, welche sicherstellen, dass jede neue Ausgabe der Anno Chroniken immer eine unterhaltsame Ablenkung darstellt. Zusätzlich werden alle veröffentlichten Artikel archiviert, was euch erlaubt auch nach Stunden durch die Geschichte eures Imperiums zu schmökern.

PROPAGANDA
Die Zeitung ist an den neuesten Gerüchten und aktuellen Nachrichten interessiert, was etwas unangenehm werden kann für den belagerten Machthaber eines bereits aufgewühlten Imperiums. Glücklicherweise kannst du den Einfluss deines Imperiums geltend machen, in dem du den Herausgeber der Zeitung dazu zwingst, eine alternative, hilfreichere Nachricht zu drucken – alles für das höhere Wohl deiner Insel natürlich!

Propaganda zu forcieren erlaubt es euch, ungeliebte Artikel zu löschen indem ihr temporäre Einflusspunkte ausgebt. Aber den Herausgeber in die Ecke drängen, lässt euch nicht nur einen Dorn in eurem Auge loswerden sondern hat auch noch den Vorteil, dass ihr positive Buffs erhaltet welche eure Stadt (temporär) beeinflussen.

Die verschiedenen Propagandaartikel haben unterschiedliche Stärken, Effekte und Einflusskosten. Es wird auch eine Fortschrittskurve geben, durch die effektivere Artikel mit steigender Größe eures Imperiums und eures Firmenlevels verfügbar werden.

Während normale Artikel nur limitierte Effekte haben, werden wir insgesamt 9 verschiedene Buffs durch Propaganda haben,  welche in drei verschiedenen Leveln kommen. Und damit wird die Kontrolle über die Zeitung auch einen großen Einfluss auf eure Wirtschaft und andere Spielelemente haben.
Von einfachen Ankündigungen, welche negative Artikel ersetzen, bis hin zu moralsteigernder Propaganda, welche die Aufstandschance senkt, Reduktion des Warenkonsums oder Verbesserung des Steuereinkommens.

Während einer Belagerung, kann Propaganda seine wahre Macht auf deine Bevölkerung demonstrieren. Nutze Kriegsreden um deine Leute davon zu überzeugen, dass Kapitulation eine schlechte Idee ist, deine Arbeiter zu einer stärkeren Produktion von Militärprodukten anspornen oder deine Soldaten dazu zu bringen, schneller die Kanonen im Hafen nachzuladen.

Aber Einfluss ausgeben ist nicht der einzige Nachteil, da manche Propagandaartikel zusätzliche Negative Effekte auf dein Imperium oder dein Ansehen mit Drittparteien haben kann. Denn manche der NPCs können es nicht leiden, wenn ihr eure Bevölkerung manipuliert. Andere NPCs wiederum welche nichts dagegen haben, ihre Bürger auszunutzen, könnten dadurch angezogen werden.

Aber die Zeiten haben sich geändert und eure Bevölkerung sind möglicherweise nichtmehr gewillt, jeden Zeitungsartikel den ihr ihnen füttert zu glauben, da sie euer Netz von Lügen durchschauen können.
Je mehr Propaganda ihr nutzt, desto höher die Chance, dass Aufstände entstehen, da euer Volk sich weigert, die Manipulationen ihres Anführers hinzunehmen. Jedoch spielt Bildung hier eine Rolle in euren Täuschungen, wodurch höhere Stufen wie Ingenieure eher eure Lügen durchschauen können als eure bescheidenen Farmer. In diesem Szenario kann es dazu führen, dass euer Propagandaartikel die allgemeine Freude auf euren Inseln erhöht während eure Ingenieure einen Protest organisieren.

Ein Wort von unserem Herausgeber
Wir belassen es nun dabei für heute, da manche von euch morgen das Zeitungssystem selbst in der kommenden Closed Beta testen können. Wir sind natürlich brennend daran interessiert, was ihr von der Zeitung haltet, welche einen großen Einfluss auf viele andere Aspekte des Spiels hat.

41 Kommentare