Springe zum Inhalt

DevBlog: Liebes Strategiebuch

Ein Relikt aus vergangener Zeit oder unabdingliches Accessoire? Für unseren Creative Director Dirk Riegert gibt es auf diese Frage nur eine Antwort. Lest hier sein flammendes Plädoyer für eine streng genommen überflüssige Schwarte.

Liebes Strategiebuch,

du musst jetzt ganz stark sein. Denn eigentlich braucht dich kein Mensch. Diejenigen, die dich kaufen, kennen das Spiel, das du beschreibst, in- und auswendig. Sie benötigen keine Hilfestellung in Buchform. Und doch tätscheln gerade diese Spieler liebevoll deinen Einband und schleppen dich von der Couch zum Bad ins Bett, um immer wieder in dir zu schmökern und zu blättern. So gesehen bist du der Ritterschlag für jedes Computerspiel. Du beweist, dass viele Spieler ihr Spiel so sehr lieben, dass sie sich abseits des Computers ausgiebig mit dir beschäftigen.

Das galt übrigens auch für mich. Ich kann mich noch gut daran erinnern, nach dem Durchspielen der umfangreichsten Rollenspiele mit dem dazugehörigen Wälzer in der Hand die kniffeligsten Stellen noch einmal zu rekapitulieren. Du, liebes Lösungsbuch, warst für mich stets eine faszinierende Mischung aus Tagebuch, Fotoalbum und Gebrauchsanweisung. Auch wenn im digitalen Zeitalter gerade letzteres stark an Bedeutung verloren hat, bleibst du dennoch eine Pflichtanschaffung für den schwärmerischen Spielertypus, der es liebt, seine Nase zwischen zwei Buchdeckel zu stecken.

Einmal hast du mir sogar richtig aus der Patsche geholfen, liebes Lösungsbuch, erinnerst du dich? Das war im Jahre 2004, als wir gerade mit der Entwicklung von Anno 1701 begannen. Ich stellte damals mit Schrecken fest, dass wir zu den beiden Vorgängern bei Projektstart über keinerlei Designunterlagen verfügten. Es war das erste Anno, das von unserem Studio entwickelt wurde. Ich kann mich noch an den Tag erinnern, an dem mir jemand einfach zwei Spieleschachteln von Anno 1602 und 1503 auf den Schreibtisch stellte und verkündete: „Dazu brauchen wir einen dritten Teil!“ Das war alles und gleichermaßen nichts. Verzweifelt durchforstete ich die spärlichen, irgendwo herumgeisternden Dokumente, doch viel brachte das nicht zutage. Ich war am Boden zerstört, als ich dich fand, liebes Lösungsbuch. Du warst damals meine Rettung. Fleißige Menschen hatten allerlei nützliche Informationen, Spielabläufe und Tabellen zu Anno 1503 an einem Ort versammelt und verständlich aufbereitet.

Ich war dir so dankbar, dass es mich ungemein beruhigte, dich auch in den kommenden Jahren an meiner Seite zu wissen. So wie die Anno Serie immer weiter wuchs, wurdest auch du immer umfangreicher. Warst du bei Anno 1701 noch ein mittelschweres Büchlein mit 162 Seiten, erstrahltest du bei Anno 1404 schon im Hardcover mit stattlichen 295 Seiten. Bei Anno 2070 schwoll dein Umfang auf unglaubliche 367 Seiten an und ich konnte dich kaum mit einer Hand mehr hochheben. Und mit Anno 2205 dachten wir, dass wir im digitalen Zeitalter auf deine Hilfe nicht mehr angewiesen sind. Ich zumindest habe dich vermisst.

Und jetzt, bei Anno 1800, frage ich mich, ob sich unsere Wege erneut kreuzen werden. Wenn die Menschen der Anno Union dich genauso gerne haben wie ich, wird vielleicht was draus. Persönlich würde ich mich sehr darüber freuen, liebes Strategiebuch. Vielleicht knackst du ja dann sogar die 400 Seiten Grenze, wer weiß?

Bis hoffentlich bald,
Dein Dirk

Wir hoffen, dass euch dieser sehr persönliche Brief an das Strategiebuch gefallen hat. Aber wie ist es eigentlich für Euch? Ist das Strategiebuch ein nettes Sammlerstück, ein treuer Gefährte oder ist es vielleicht sogar so, dass es keinen Platz in unserer modernen Zeit mehr hat?

74 Kommentare

  1. Kaalundir

    Moin moin,

    ich würde ein Strategiebuch gerne nutzen, zumindest wenn ich damit meine Bedürfnisse berechnen könnte.
    Ist es möglich da eventuell Konzeptbilder oder Storys aus der Entwicklung einfließen zu lassen?

  2. droggelcreeper

    Hi,
    bisher wusste ich nichtmals von der Existenz eines Strategietagebuchs. ^^ Jetzt, da ich weiß, dass es so etwas gibt, brauche ich es für Anno 2070 unbedingt und fände es auch für Anno 1800 gut, wenn es so etwas gäbe. 😀

    Viele Grüße

    droggelcreeper

  3. Andromeda_Maru

    Hallo

    ich hatte bis jetzt noch nicht so viel mit dem Lösungsbuch zu tun. Gerne würde ich aber eines zum Ergänzenden arbeiten besitzen. Oftmals ist man sich doch nicht sicher wie viele Menschen ich mit einer Fischerhütte / Produktion versorgen kann. Das musste ich dann immer auf dem PC nachschauen oder mir bei Anno 1404 mit dem Warenrechner alles ausrechnen lassen.

    Gruß

  4. Viva_La_Bavaria

    Hallo liebes Strategiebuch,

    du hattest schon immer einen Platz in meinem Herzen – und natürlich auch im Regal.

    Zu ratlosen Zeiten befragte ich dich stets und oft. Meist gabst du mir dann auch sehr hilfreiche Antworten, doch oftmals auch erst nach meinem Missplay, wenn ich erkannte, dass irgendetwas nicht richtig läuft. Detailliert und fachgerecht sagtest du mir was ich falsch gemacht hatte und sobald passierte mir der selbe Fehler nicht noch einmal. Ohne größeren Frust beschertest mitunter auch du mir jedes mal Verständnis und Spielspaß.
    Darum bitte ich dich:

    Bleib doch noch ein bisschen da und erzähl noch viele interessante Geschichten über Gebliebenes und Neuerungen, damit ich mich auch im neuen Jahr zu Recht finde.

    Viele grüße,

    dein größter bayerischer Fan

  5. dadisony

    Das sogennante „Strategiebuch“ hatte ich mir zu keinem Anno je gekauft. Da immer Lösungsbuch drauf stand dachte ich das Buch:
    – Will mich entweder Spoilern oder
    – Mir weiß machen das ich für die Rätsel (welche Rätsel?) im Spiel zu doof bin und ich deswegen das Buch bräuchte. Außerdem wüsste ich nicht welche Strategien mir das Buch erläutern sollte. Schließlich bin ich der beste Anno Spieler 😉

    Ich war deswegen eher ein Fan der Poster mit der Übersicht aller Produktionsketten, das gab mir genug Hilfestellung an schwierigen Tagen. Oder auch der Artbooks, die bisher wunderbar gestaltet waren, ich würde mich freuen wenn auch Anno 1800 eines bekommen würde, aber da bin ich mir eigentlich sicher.

    Aber ich bin trotzdem nicht abgeneigt gegenüber das Strategiebuch. Wenn es ein paar Making-Of Seiten beinhaltet oder Hintergründe zu bestimmten Entscheidungen aufzeigt würde es doch ein gute und erste Gelegenheit für mich sein, um in der Welt der Strategiebücher einzutauchen.
    Nebenbei wäre es, neben dem Spielkauf, auch eine weitere Möglichkeit um das beste Entwicklerteam zu unterstützen.

    – dadi

    Übrigens bei 400 Seiten könnte man es direkt „die Anno-Bibel“ nennen.

  6. Benehu

    Liebes Anno-Team,
    bitte bringt das Strategiebuch zurück.

    Ich habe mir alle Strategiebücher gekauft. Ich fand es immer schön das Buch zu lesen und Ideen und Tipps zu hollen. Als 2205 veröffentlicht wurde habe ich den Verlag der beiden Bücher angeschrieben ob es ein Buch gibt aber leider gab es kein. Ein Strategiebuch von Anno braucht man nicht um es zu Spielen aber es war immer schön es zu lesen. Vielleicht wäre eine Abstimmung über das Thema eine Idee oder das Buch in einer vielleicht kommenen Collectors Edition veröffentlichen.

    Bitte Bitte Bitte bringt ein Strategiebuch für Anno 1800 raus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein anonymer annoholiker

  7. PX_avsbes

    ein strategiebuch wäre meines erachtens für anno 1800 ein absolutes muss ! 🙂

  8. Itsn0W4y

    Liebes Strategiebuch, lieber Dirk,

    ich finde das Strategiebuch ist immer eine sehr gute Hilfe gewesen, die machnmal die Augen bei den simpelsten Problemen öffnen konnte. Nebenbei gesagt sieht es auch immer sehr schick aus und sollte in jedem Anno-Zimmer zum Mobiliar gehören. Für ein solches Meisterwerk ist die zeit auch nie genug voran geschritten, das geht meiner Meinung nach auch noch in 10 Jahren.
    Deshalb finde ich, dass das Strategiebuch immer ein sowohl treuer Begleiter und Helfer, als aber auch ein Sammlerstück und Andenken an vll vergangene Tage ist. Ich würde sehr wünschen, dass es wieder eins für Anno 1800 gibt damit ich endlich mal wieder ein Buch lesen kann :D.
    Mal abwarten warten was die Zukubft für unser aller Startegiebuch offen hält.

    Viele Grüße

    gez. n0W4y

  9. Ixam97

    Tja, Strategiebücher …

    Als eingefleischter Fan freut man sich natürlich immer über alles mögliche, was für ein geliebte Spiel erscheint. Aber damit ein Strategiebuch wirklich sein Geld wert ist, muss da auch wirklich was interessantes drin stehen. Das ist heute teilweise sehr schwer, da ja Patches und DLC den Inhalt von Spielen am laufenden Band verändern und manche Strategiebücher damit ihre inhaltliche Richtigkeit verlieren und unbrauchbar werden (solche Erfahrungen habe ich leider schon gemacht 🙁 ).

    Ich persönlich bin ein großer Fan physischer Medien. Seien es nun Bücher, Zeitschriften oder Auch Spiele auf DVDs, es gibt nichts besseres als etwas in der Hand zu halten für sein Geld. Für die vorherigen Spiele gibt es ja von Fans gemachte Apps, mit denen sich viele Produktionsverhältnisse usw. berechnen lassen. Sowas in Papierform würde ich einer App auf jeden Fall vorziehen. Auch wenn es ein wenig was kostet. Natürlich sollte der Inhalt dann den Preis rechtfertigen 😛

    Eine Sache, die man in so einem Buch möglicherweise auch gut unterbringen könnte, wäre die Entstehungsgeschichte des Spiels. Grade durch die Union ist dieser Prozess ja deutlich interessanter als bei vielen anderen Spielen. Sofern das ganze hier ein Erfolg wird, würde mich das freuen eine ausführliche Entstehungsgeschichte aus Sicht der Entwickler (möglicherweise auch mit Passagen von Communitymitgliedern) zu lesen. Natürlich reich Bebildert 😉

    Apropos Buch: Was mich auch sehr freuen würde wäre mal wieder ein ordentliches Handbuch. Das muss kein ganzes Lösungsbuch sein. Aber so ein wenig was zum nachschlagen für den Anfang ist immer ganz schön. Ich finde es schade, dass aktuellen Spielen meist nur noch ein kleiner Zettel mit einem Link zum Online-Handbuch beiliegt. Ich habe es immer genossen während der Installation darin schon mal etwas mehr über das Spiel zu erfahren.

    LG, Ixam.

  10. maenners

    Hallo ANNO Freunde, ich gehöre zu den älteren Spielern ( Über 60 ). Seeschlachten und Krieg brauch ich nicht, aber ein Strategiebuch gehört einfach dazu.

  11. Calvadur

    Die Strategiebücher zu Anno 1404 und 2070 haben einen Ehrenplatz in meiner Spielesammlung und vor allem in Ersterem habe ich auch gerne so geschmökert.
    Ich erkunde ein Spiel auch gerne erstmal „einfach drauf los“, aber wenn die Kampagne gewonnen und das letzt Bedürfnis gestillt ist, finde ich es einfach schön alles gemütlich Revue passieren zu lassen und vielleicht noch das ein oder andere Detail zu entdecken.
    Und die Tabellen mit den pro Kopf Verbrauchen waren ein Segen für mich 😀

    Wenn die Qualität der 1404 und 2070 Bücher gehalten wird, wäre das neue Strategiebuch ein Pflichtkauf zum Spiel.

    P.S.: Ich fand das Papier des 1404rers schöner/angenehmer als das vom 2070er. Es war etwas matter und rauer, wobei ich zugeben muss das die glatteren und glänzenderen Seiten besser zum Zukunftsszenario gepasst haben. Aber jetzt sind wir ja wieder zurück in vergangenen Zeiten 😉

  12. Sephko

    Liebes Strategiebuch,

    ich brauche dich nicht.

    Jedesmal, wenn ein neues ANNO herauskommt, möchte ich die Momente erleben, die mir ANNO 1602 in meiner Kindheit bescherte. In eine völlig neue Welt eintauchen zu können, allein auf mich gestellt zu sein und ganz tapsig, wie ein neugeborenes Rehkitz ganz wackelig und behutsam einen Schritt auf den nächsten zu machen.

    Ich möchte überrascht werden, ich möchte auch scheitern dürfen. Ich möchte im ersten Moment Herausforderungen scheuen, im zweiten Moment angehen, im dritten Moment scheitern und letztendlich doch meistern. Ich möchte selbst die Mechaniken hinter dem Spiel begreifen, nach Stunden um Stunden die Zahlen hinter den schönen Grafiken sehen, lernen und verstehen, wie etwas funktioniert. Mir Zeit nehmen dürfen, das Staunen vor das Siegen zu stellen und auch mal etwas verpfuschen. (Ein Dark Souls spiele ich auch nicht mit Boss-Guide. 😉 )

    Ich möchte das erleben, was ich als Schuljunge erlebt habe. Wie mich ANNO 1602 immer wieder in die eigenen Schranken verwies und die Grenzen kindlicher (oder meiner^^) Auffassunggabe aufzeigte. Nach den Pionieren das erste mal ein Siedlerhaus sehen zu können, fühlte sich einfach nur großartig an. Doch scheiterte ich stets sehr rasch am finanziellen Bankrott, war mir doch die Stöchiometrie aus Waren und Bürgern nicht bekannt. So spielte ich Partie um Partie, jedes Mal kam ich ein wenig weiter.

    Auf dem Pausenhof tauschte ich mich mit meinem Freund Franz fast täglich über unsere Erfolge des vorigen Nachmittages in ANNO 1602 aus, es war ein Mischung aus wissenschaftlichem Disput und wechselseitiger Schadenfreude darüber, dass man dem anderen eine Schippe voraus war. Er mochte zwar gescheitert sein, schaffte es aber Bürger zu unterhalten, als ihn der Bankrott einholte. Mich spornte das an, ich setzte mich an diesem Nachmittag hin, erreichte die Bürger und schaffte es noch eine Kanonengießerei zu bauen, bevor ich Game-Over ging.

    Das mag sich für den einen oder anderen vielleicht merkwürdig anhören. Ist der Sephko etwa so schlecht gewesen? Ja, war er. Mit 9 oder 10 Jahren und in einer Zeit wo Games noch Computerspiele hießen, war ANNO 1602 für ihn ein schwieriges Stück Arbeit (und ein riesengroßer Spaß). Jetzt, fast 20 Jahre später, stellen die ANNO-Spiele nicht mehr diese Herausforderung für mich da. Zum einen, weil ich älter und im Begreifen von Spielen geübter bin, aber zum anderen, weil die ANNO-Serie mit jedem weiteren Teil immer wieder eine Spur leichter und einsteigerfreundlicher geworden ist.
    Ich erwarte nicht, dass ich mich an ANNO 1800 wieder abrackern werden kann, aber hoffe doch, dass ich ein wenig Arbeit vor mir habe, bis ich eine blühende Metropole auf meinem Bildschirm bewundern darf.

    Und deswegen, liebes Strategiebuch, brauche ich dich nicht. Ich möchte alles, was ich mache, selbst herausfinden und erdenken.
    Aber lasse den Kopf nicht hängen, liebes Strategiebuch. Ich stehe nämlich unglaublich auf Artbooks. Wenn du, liebes Strategiebuch, nicht nur Tipps und Strategien zu ANNO 1800 bereithältst, sondern auch Artworks, Konzeptgrafiken und Anekdoten zu ANNO und seiner Entwicklung bereithältst, dann wirst vielleicht auch du, liebes Strategiebuch, zunächst einen Platz in meinem Regal und vielleicht später auch in meinem Herzen finden.
    Ich würde mich über dich freuen! 🙂
    Aber BRAUCHEN tue ich dich nicht 😉

    Dein Sephko 🙂

  13. radeoaktiv26

    Wusste gar nicht dass es sowas gibt und bin seit 1701 dabei. Ich entdecke die Sachen lieber selbst.

  14. HarroLP

    Halleluja!
    Ich hab ja noch gar keinen Kommentar hinterlassen! Schande über mein Haupt!

    So nun liebes Anno-Community-Team, danke für den neuen Beitrag!

    Das Strategiebuch gehört einfach zu Anno dazu. Ich selber geb zu, dass ich nie eines besessen. Aber Ich finde das Konzept mega! Und ich würde mir ein 1800-Strategiebuch sofort Kaufen! Schön wäre es auch wenn es das evtl auch im Bundel mit der Collectors Edition zu kaufen geben würde.

    Auf den Blog über Transportwege freu ich mich auch schon wahnsinnig. Ich bin gespannt auf Eisenbahn, Pfedewagen und Co.
    Auch der Militärblog wird klasse!
    Die Marine wird interressant werden!
    Ich wünsche mir da eine große Auswahl an Schiffen.
    Ich bin gespannt!

    LG HarroLP

  15. Loyri

    Bis zu diesem Artikel war mir nicht klar, dass es solche umfangreiche Strategiebücher gibt.
    Ich habe als Jugendlicher Anno 1602 gespielt, bin dann jedoch von der Anno Serie abgekommen und habe erst mit Anno 2070 meinen Weg zurück zur Anno gefunden.
    Seit der Ankündigung von Anno 1800 habe ich mir nun alle Anno Teile besorgt und bin chronologisch bei Anno 1404 angekommen.
    Ich muss sagen es gibt sehr viele Informationen und Videos zu den neuen Anno teilen im Internet. Damit stimme ich den Leuten zu, die sagen, dass man kein Buch benötigt.
    Allerdings, habe ich auch festgestellt, dass ich mir selber „ein Buch“ erstellt habe.
    Da ich mir nicht alle Produktionskettenverhältnisse merken kann und ich nicht aus dem Spiel gehe um das Internet zu befragen, habe ich mir die wichtigsten Sachen zusammengestellt und als Notizen griff bereit.
    Nachdem ich mir ein Review für das Strategiebuch angeschaut habe, muss ich sagen: Es gefällt mir sehr gut. Es sieht sehr hochwertig aus und scheint eine schöne Ergänzung zum Spielvergnügen zu sein.
    Kurz gesagt, ich würde mich freuen wenn es auch ein Strategiebuch für Anno 1800 geben würde.
    Nun sind wir aber auch im 21 Jh., das heißt vielleicht gibt es auch andere ergänzende Produkte die möglich wären? Vielleicht eine Begleitende App in der man die Tabellen aus dem Buch wieder findet? Ich meine keine App als extra Spiel um zusätzliche Rohstoffe zu bekommen (Bitte, bitte keine App wie für 2205, ich fand dieses Farmen der Zusatzrohstoffe schrecklich). Ich meine ein digitales Anno 1800 Nachschlagewerk. Der Vorteil bei einer App ist, dass man diese auch aktuallisieren kann, falls es Änderungen im Spiel gibt.

Schreibe einen Kommentar