Springe zum Inhalt

DevBlog: Alles dreht sich um die Gegenstände

Gegenstände sind das erste Mal mit Anno 1404 ins Spiel gekommen und entwickelten sich dort schnell zu einem Hit unter den Spielern. Deshalb entschieden wir uns damals das Konzept für Anno 2070 auszubauen und zu erweitern. In Anno 2205 wurden Gegenstände dagegen von vielen Annoholikern schmerzhaft vermisst, weil der letzte Teil der Serie sie nicht benutzte. Für Anno 1800 werden wir die Gegenstände deswegen nicht nur wieder implementieren, sondern sie dank neuer Funktionen auch besser als je zuvor machen.

Alles dreht sich um die Gegenstände
Nach einer gewissen Spielzeit entwickeln viele Anno-Spieler einen präferierten Spielstil, dem sie auch meistens treu bleiben; der kann von einem simplen Fokus auf Handeln zu den ausgefeiltesten Strategien reichen. Während das Gameplay von Anno 1800 mit zunehmender Spieldauer und dem Erreichen neuer Stufen zusehends an Komplexität gewinnt, stellen die Gegenstände quasi die Stellschrauben dar mit denen Du die Produktivität Deiner Gebäude modifizieren, Deine Taktik um besondere Fähigkeiten erweitern oder allgemein deinen bevorzugten Spielstil auf eine spaßige Weise unterstützen kannst.

Obwohl sie auf den ersten Blick relativ geradlinig wirken, können Gegenstände einen großen Einfluss auf verschiedene Aspekte von Anno 1800 haben. Deshalb wird Euch unser Senior Game Designer Christian heute aufzeigen wie sie funktionieren, und wie Gegenstände Deine Reise ins Zeitalter der Industrialisierung beeinflussen werden.

Zeit für einen Überblick
Die meisten Videospieler werden mit dem grundsätzlichen Konzept von „Gegenständen“ natürlich vertraut sein, da sie eine wichtige Rolle in vielen der populärsten Spiele einnehmen. Üblicherweise werden unter dem Begriff eine Vielzahl von Dingen zusammengefasst die Spielercharaktere dazu benutzen können verschiedene Herausforderungen zu überwinden. In einem Strategiespiel wie Anno verhält es sich ein bisschen anders. In gewisser Hinsicht sind Gebäude in Anno 1800 auch eine Art von „Charakter“, da sie mit ihrem Gameplay die Welt um sich herum unmittelbar beeinflussen können. Während Du nach und nach Dein Imperium aufbaust, errichtest Du mehr und mehr Gebäude, wodurch dein Einfluss auf die Spielwelt unmittelbar reflektiert wird.

Die meisten Gegenstände in Anno 1800 kommen dann auch tatsächlich hier zum Zuge, indem sie die Funktionalität deiner Gebäude beeinflussen. Bestimmte Gebäude haben Inventarplätze, in denen Gegenstände platziert werden können, um im Einflussbereich des Gebäudes ihre Effekte nutzen zu können.

Aktuell planen wir drei solcher Gebäude im Spiel zu haben: Das Gildenhaus kann Deine Produktion beeinflussen, das Rathaus ist für die Bürger zuständig und die Hafenmeisterei kann Dir unter anderem Vorteile beim Handel verschaffen. Jedes dieser Gebäude hat seinen eigenen Einflussbereich, und Du kannst jeweils mehrere davon bauen. Es gibt allerdings eine Begrenzung, die mit dem Wachsen der Stadt nach und nach gelockert wird.

Ein Beispiel für so einen „Gegenstand“ könnte beispielsweise ein abgehärteter Wachtmeister sein, der die Effektivität der Polizei in seinem Distrikt verbessert.Aber auch andere Gebäude, wie der Zoo, werden von Gegenständen Gebrauch machen. Hier ist der Effekt allerdings etwas anders, da der Zoo eine ordentliche Aufwertung für die Attraktivität deiner Stadt darstellt ohne jedoch die Produktivität anderer Gebäude zu beeinflussen.

Ein Gegenstand für jede Lebenslage
Wir planen derzeit vier Kategorien von Gegenständen in Anno 1800 zu haben: Kulturgüter, Spezialisten, Verbrauchsgüter und Maschinen. Jede dieser Kategorien hat einen anderen Anwendungsbereich und kann an andere Spielsysteme gebunden sein.

Kulturgüter – Die industrielle Revolution und der Aufstieg der Mittelklasse haben den intellektuellen Horizont der Menschen ihrer Zeit nachhaltig erweitert. Dank einem unbändigen Hunger nach Geschichte, Kunst und exotischen Orten können solche Gegenstände die Attraktivität Deiner Metropole immens steigern. Beispielsweise wird dein neueröffneter Zoo ohne exotische Tiere nicht viele Besucher anziehen; solche Tiere zu finden kann natürlich ein ganz eigenes Abenteuer darstellen…
Spezialisten – Begabte Talente, inspirierende Persönlichkeiten oder visionäre Wissenschaftler- Spezialisten sind Besucher, die von den Sehenswürdigkeiten und Wunderwerken deiner paradiesischen Insel angelockt wurden. Während ein einfacher Geselle lediglich die Produktion einer Werkstatt leicht verbessern wird, können berüchtigte Abenteurer bei der Jagd nach den exotischsten wilden Tieren helfen; ein mit allen Wassern gewaschener Kapitän kann sogar mit seinen Fähigkeiten das Schlachtenglück zu Deinen Gunsten verändern!
Verbrauchsgüter – Gibt es wirklich Probleme die man nicht mit etwas gutem alten Dynamit lösen kann? Verbrauchsgüter sind Gegenstände mit einem starken Einfluss auf die Spielwelt, die aber durch Faktoren wie Zeit oder Anzahl der Nutzungen eingeschränkt sind.Maschinen – Deine Arbeiter hatten natürlich die Gerüchte gehört, aber nichts konnte sie darauf vorbereiten das erste Mal einen industriellen Webstuhl in Deiner Segelfabrik zu sehen. Maschinen reflektieren die zahlreichen technologischen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts, und wie der Siegesmarsch der maschinellen Produktion den Weg für die moderne Industrie gebahnt hat. Damit werden sie natürlich im Mittelpunkt Deiner Bemühungen, die Produktion zu steigern, stehen.
Es gibt noch ein paar weitere Eigenheiten des Gegenstand-Systems. Beispielsweise sind militärische Gegenstände keine eigene Kategorie, sondern fallen unter eine der obengenannten; wie beispielsweise der schon erwähnte Kapitän als Spezialist, oder fortschrittliche Waffen mit denen Du Deine Feinde überrumpeln kannst.

Seltenheit und spielerischer Wert

Gegenstände kommen in verschiedenen Seltenheitsstufen, die nicht nur anzeigen wie schwer sie zu bekommen sind, sondern auch wie effektiv sie sind, und welche eventuellen Fähigkeiten die sie haben. Während die häufigsten Gegenstände beispielsweise einfach nur bestimme Werte verbessern, können seltenere Gegenstände einzigartige Effekte oder Fähigkeiten verleihen. Es wird insgesamt fünf verschiedene Seltenheitsstufen geben: Gewöhnlich, Außergewöhnlich, Selten, Bemerkenswert und Legendär (Anmerkung: Da wir noch nicht mit der Lokalisation begonnen haben sind diese Namen aktuell Platzhalter). Während Du gewöhnliche Gegenstände von Händlern erwerben kannst, wird die Jagd nach den begehrtesten Objekten und Spezialisten Quests und andere besondere Herausforderungen involvieren. Auch die letzte Woche erklärte Städte-Attraktivität ist ein Weg um bestimmte Spezialisten anzuwerben, da manche von ihnen als Besucher auf deine Insel kommen können und sich mit Glück zum Verbleib entscheiden. Für eine pittoreske Metropole mit besonderen Besuchern belohnt zu werden ist nur ein Weg in Anno 1800. Wie Du die exotischsten Antiquitäten und Tiere in die Hände bekommen kannst ist ein Thema für einen anderen Blog…

Während es eine Vielzahl von Wegen gibt, Gegenstände zu gewinnen, werden alle ausschließlich durch Gameplay zu ergattern sein.

Letzte Worte

Spielerische Komplexität ist ein Grundpfeiler von Anno 1800, und unter diesem Gesichtspunkt war es uns sehr wichtig die Funktionalität und die Abwechslung der Gegenstände zu erweitern. Mit dem neuen System bekommst Du nicht nur neue Werkzeuge die spaßig zu benutzen sind, sondern es war uns ebenso wichtig, dass es Spaß macht diese Gegenstände überhaupt zu erlangen. Sei es durch fordernde Quests, als Belohnung für Deine Bemühungen eine wunderschöne Metropole zu errichten, oder durch völlig neue Wege über die wir noch gar nicht gesprochen haben!

Wir werden zum Release eine große Auswahl an Gegenständen haben, von den grundlegenden must-haves zu einzigartigen Gegenständen mit ihrem ganz eigenen Charakter. Deshalb sind wir hier auf Deine Ideen gespannt-  was sind in Deinen Augen Gegenstände die unbedingt dabei sein müssen, oder hast du vielleicht eine außergewöhnliche Idee auf die wir noch gar nicht gekommen sind?

107 Kommentare

  1. viatorcaeli viatorcaeli

    Eine Bitte:

    Alle Items sollten wirklich durch Game-Play zu bekommen sein. Ich möchte ungern ein halbes Jahr nach dem Release ein „Legendär-DLC“ angeboten bekommen o.ä.

    Danke,
    VC

  2. Sephko Sephko

    Ich freue mich, zu lesen, dass die Gegenstände wieder einen Weg ins Spiel gefunden haben werden, wenn ANNO 1800 in den Läden erscheinen wird. Zu Beginn eurer DevBlogs vor einem ca. 3/4 Jahr klang es noch so, als wäre ihr Einzug nicht beschlossene Sache.
    Ihr wisst bestimmt, wie sehr wir Spieler Collectables sammeln, möglichst viele verschiedene Typen und in verschiedenen Seltenheitsgraden und Güteleveln. Ein seltener oder gar legendärer Gegenstand ist ungemein motivierend und immerhin die Triebfeder für ein ganzes Spielegenre. (ARPGs)

    Ich hätte mir natürlich, was die Spezialisten betrifft, gerne so ein Event wie in 1701 gewünscht, wo ich bei exzellenter Stadtführung und euphorisch verklärten Einwohnern, die Chance haben, hohen Besuch zu erhalten, welcher es sich auf dem Dorfanger für eine begrenzte Zeit gemütlich macht und mir sowohl einen schönen Bonus liefert, als auch eine visuelle Abwechslung.
    Ihr habt ja im kommenden Blog beschrieben, dass diese Spezialisten per Besucherhafen aus fremden Orten einreisen, wenn unsere Stadt sie lockt, insofern ist die Mechanik der aus 1701 nicht ganz unähnlich. Schön wäre es aber dennoch, wenn zumindest für einige Momente, dieser Einzug des Spezialisten in irgendeiner Form zu sehen wäre.
    Gleiches gilt natürlich für exotische Güter, die ich erwerbe. Ich möchte sehen, wie diese Dinge am Hafen gelöscht und umtransportiert werden. Ich will ein paar Hafenarbeiter sehen, die einen Tiger in einen Käfig zerren, ich möchte exotische Pflanzen stehen sehen und eine jubelnde Menge, die einen gerade eingereisten berühmten Künstler willkommen heißt.
    Natürlich ist das alles viel Aufwand und ichwill-ichwill-ichwill ist leicht dahergeschrieben. Aber sowas sehen zu können, mit eyecandy gemästet zu werden, bis meine Augen pappsatt und kugelrund sind, das ist es eben, was ich möchte. 🙂

Schreibe einen Kommentar