Springe zum Inhalt

Kategorie: Union Update

Union Update: Willkommen, November

Nach einer kurzen Woche heißt es nun im November wieder mit voller Kraft ans Werk. Als erstes einmal einen großen Dank für das Feedback bezüglich unserer Jubiläumswoche. Da euch diese Inhalte gefallen haben, sehen wir mal was wir Euch für den kommenden Anno 2070 Jahrestag bereitstellen können.
Weiterhin scheinen unsere Streams gefallen zu finden und wir wollen sehen, wie wir aufgrund eures Feedbacks die Streams weiter verbessern können und euch weitere Episoden des AnnoCasts, Anniversary Let’s Play uns sobald wie möglich auch Anno 1800 Live zeigen können. Die Streams halten uns allerdings auch ganz schön auf Trab, deswegen werden wir vorerst nicht dem Wunsch nachkommen können, wöchentlich zu streamen oder sogar die Shows auf zwei oder sogar mehr Stunden zu erweitern. Hier hat natürlich die Entwicklung von Anno 1800 klar Vorrang.
Außerdem hatten wir ein kleines Gespräch mit Norbert, der Beschwerde darüber eingereicht hat, dass er trotz Feedback unserer Fans immer noch keine Screentime bekommen hat. Wir wollen natürlich keinen Ärger mit unserer Personalabteilung, und werden uns diesbezüglich etwas einfallen lassen.

Bezüglich Entwicklung arbeiten wir gerade an unserem nächsten großen Milestone und wollen euch dahingehend bald ein weiteres Update über den momentanen Stand des Spiels geben. Wie angekündigt wird der Monat November außerdem das Thema Militär behandeln und euch einen Blick über die Schulter unserer 3D Artists werfen lassen. In unserem heutigen Community QnA reicht mir außerdem Senior Game Designer und Stream Operator Christian die Hand.

Bevor  wir mit dem heutigen QnA starten, hier noch einmal der Aufruf an die Union: Teilt mit uns Eure Anno 2070 Erinnerungen, verrückten Geschichten,  Berichte für den Community Blog in der Anno 2070 Jubiläumswoche!

Community QnA

NK3D
Mich erfreut es, dass ihr noch dieses Jahr plant, eine Version vom Spiel hinzuschustern, die in ihren Babyschuhen steckt und dennoch einigermaßen halbwegs spielbar daherkommt, sodass es Tests geben kann. Darf man da eventuell auch ein kleines Streamchen zu erwarten?

Basti: Während wir unsere Streams generell weiter verbessern wollen, wissen wir nun, dass unser Streaming-Setup funktioniert. Momentan bestimmen wir die genauen Anforderungen an den Client. Sobald diese feststehen, können wir sagen, wann wir Anno 1800 in einem Stream vorstellen. Der Plan ist, das so schnell wie eben technisch möglich zu machen. Es wird allerdings erst einmal kein Let’s Play von Anno 1800 sein, denn in den ersten Streams wollen wir euch vorerst ein paar bestimmte Spielelemente im Detail vorstellen.

Sir_Obelexxus
Eine Frage betreffend der Auswahl für die Tester. Gut, klar ist, dass nicht jeder reinkommen kann. Ich frage mich aber, ob es nicht sinnvoller wäre, eine Minibewerbung zu machen, wo man wichtige Fragen direkt stellen kann, wie z.B. die Anreise angetreten werden würde, denn geht man von ganz Deutschland aus, liegt Mainz zwar relativ zentral, dennoch aber z.T. 400km und mehr weg, was nicht wenig ist um „einfach mal so“ vorbeizuschauen und Anno 1800 anzutesten. Wird so etwas in der Art noch kommen, oder wie ist das geplant?

Basti: Bis zur Veröffentlichung von Anno 1800 planen wir verschiedenste Anno Union Spieltests. Dieser erste Test wird in einer sehr kleinen Gruppe stattfinden, die uns für den Spieltest in unserem Studio in Mainz besuchen dürfen. Weitere Tests werden in größeren Gruppen entweder im Studio, an einem anderen Ort oder auch von eurem heimischen PC aus stattfinden. Den Idealzustand stellen für uns Spieltests da, an denen ihr mit eurem PC von zuhause aus teilnehmen könnt. Dies ermöglicht uns, Spieler aus allen Ländern einzuladen, eine größere Varianz an Hardware zu testen und vor allem die Anzahl der Tester, je nach Bedarf, auszuweiten. Die Idee mit der Bewerbung ist auf jeden Fall interessant und wir schauen mal, in wie fern wir sowas am besten in der Zukunft nutzen können.

Julius_A.
Wie ist es denn wenn Bürger sterben? Wird es so etwas wie einen Friedhof gebe oder ähnliches?

Basti: Ihr werdet zwar eine Kirche bauen können, um die Bedürfnisse unserer Einwohner zu befriedigen, aber ein Feature, das die Sterblichkeit von Einwohnern im Spiel behandelt, wird es nicht im Spiel geben. Einwohner können eure Siedlung verlassen, weil Grundbedürfnisse nicht erfüllt sind oder aufgrund anderer Spielelemente, aber Sterblichkeit (wie u.a. Alter) würde eine zusätzliche Ebene ins Spiel bringen, die Dinge eher verkomplizieren würde als von Vorteil sein. Vielleicht sind die Bewohner nicht unsterblich, aber ihre Lebensspanne ist traditionell höher als die längste Spielsession 🙂

Montanus77
Wie schon bei der Abstimmung zu der KI-figur ist es äußerst schwierig, über etwas abzustimmen, wenn man nicht weiß, wie sich das, wofür man sich entscheidet, in das gesamt Gefüge einstimmt. für die Zukunft würde ich euch bitten, nur noch dann Abstimmungen zu machen, wenn ihr uns vorher einen besseren Einblick über das gegeben habt, was ihr bereits entschieden habt.

Basti: Gutes Feedback, wir werden das in zukünftigen Abstimmung im Hinterkopf behalten und sehen, wie wir euch ein wenig mehr Details über die Systeme dahinter bereitstellen können. KI Charaktere sind ja in der Anno Serie bereits lang etabliert aber Eure Fragen zum Thema Messe haben uns gezeigt, dass einige Dinge für einige Union Mitglieder noch nicht ganz so klar waren. Allerdings muss man hier natürlich auch die Entwicklungsprozesse im Hinterkopf behalten; da vieles parallel entsteht wäre es an dem Zeitpunkt an dem die Dinge in Stein gemeißelt sind teilweise auch schlichtweg zu spät um Spieler noch abstimmen zu lassen.

Depace Ich persönlich hätte es sehr schön gefunden auch gleich am Anfang größere Produktionsketten bauen zu müssen, da mir die Komplexität im Spiel sehr wichtig ist. Außerdem kam die Fischerhütte in den letzten Anno-Teilen immer als erstes dran und war grundlegender Bestandteil der Nahrungsversorgung. Ich fände die Idee toll dort einen anderen Weg zu gehen, so fühlt es sich gleich mal anders an, ohne dem Spielfeeling entgegenzusetzen.

Basti: Während der Konzept- und auch der eigentlichen Entwicklungsphase schauen wir uns die einzelnen Elemente des Spiels genau an, um uns dann zu überlegen, ob Veränderungen Sinn machen oder sogar dem Spielgefühl schaden könnten. Während solche Änderungen aus einer Mischung aus Erfahrung und Gefühl heraus passieren, wollen wir mit der Union die Möglichkeit nutzen, euer Feedback direkt mit einzubeziehen. Ob es nun größere Veränderungen in Features sind oder manchmal die vermeintlich kleineren Dinge, wie das Balancing der ersten Nahrungskette.
Letztendlich haben wir uns dazu entschieden, dass der traditionelle Einstieg es neuen Spielern einfacher macht, für viele Veteranen sich vertrauter anfühlt aber dennoch späterer Komplexität nicht im Weg stehen muss.
Außerdem sind Veteranen erfahrungsgemäß sehr schnell darin, die ersten Stufen auszubauen und somit auch eher in der späteren und somit komplexeren Phase des Spiels.

Lord1annis
Ich fände es mega cool wenn die Warentransporter (in diesem Fall der Pferdekarren) wie man sie auf den Wegen sieht nicht immer einfach verschwinden, sondern direkt zur Produktionsstätte fahren würden. Ich fände es dann nicht mal schlimm wenn die Kisten einfach so auf dem Karren erscheinen würden.

Christian: Unsere derzeitige Implementierung sieht vor, dass die Marktkarren beim Ausladen weiterhin zu sehen sind und nicht einfach verschwinden. Da wir die Darstellung des Logistik Systems noch nicht vollständig implementiert haben, kann sich hier bis zur Beta allerdings noch einiges ändern.

Wie ihr vielleicht auch schon gehört habt, experimentieren wir gerade damit, dass die Waren von Produktionsbetrieben zum Warenhaus gebracht werden, anstatt vom Warenhaus abgeholt zu werden. Das liegt unter anderem daran, dass wir direkt in der Welt zeigen wollen wie stark ein Warenhaus frequentiert wird. Sammeln sich also zu viele Marktkarren an einem Warenhaus, solltet ihr euch überlegen ein weiteres Warenhaus zu bauen oder das Vorhandene aufzuwerten.

Habt ihr Interesse weitere Details über das Logistik System zu erfahren oder möchtet es lieber beim Spielen selbst herausfinden? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

HippoKillar184
Mich würde echt interessieren was es alles für Waren gibt, meine Favoriten sind natürlich eher komplexere Ketten wie der Wein oder die Kerzenleuchter aus 1404.

Christian: Die Produktionsketten werde eine Mischung aus alten Bekannten und gänzlich neuen Waren beinhalten. So werdet ihr z.B. die traditionelle Brotkette oder auch Fisch wieder im Spiel antreffen können. Die Industrialisierung bietet natürlich auch Möglichkeiten neue Warenketten, wie z.B. Stahl, in Anno 1800 einzuführen. Im Laufe des Spiels werden die Waren immer fortschrittlicher und dadurch die Produktionsketten länger und schwieriger. Wir werden sicherlich auf die Produktionsketten in einem zukünftigen Anno Union Beitrag noch detaillierter eingehen.

Swimmin-Paul
Denkt ihr es wäre möglich uns in Zukunft ein kleines Update über Ornamente zu geben, oder wird das als nicht wichtig genug angesehen?

Basti: Ob es nun um Schönbau, Handel und Ökonomie oder auch militärische Dominanz geht, Spieler hatten schon immer Ihre Präferenzen für einen der Grundpfeiler der Anno Serie. Schönbau hat natürlich einen hohen Stellenwert und wir werden in Zukunft Ornamente und andere Städtebau Aspekte noch genauer beleuchten. Wäre natürlich interessant zu erfahren, was eigentlich das Schönbauerherz am höchsten schlagen lässt.

Annosofeles FORUM
Wie sieht es mit den Bergbau-Ressourcen aus? Werdet ihr es wie in 2070 oder 2205 machen, dass man an jedem Bergbauplatz jede Ressource abbauen kann oder, dass wie in z.B. 1404 pro Ressource einzelne Bergbauplätze hat? Wie sieht es zudem mit den Mengen aus? Eher wie in 1404 (begrenzt aber immer Nachfüllbar[für Geld]) oder wie in 2205 (unendlich) oder sogar wie in 2070 (begrenzt und nicht nachfüllbar[außer mit items])?

Basti: Wenn ihr ein neues Spiel startet, werden die Mineralvorkommen mit den Inseln zufällig generiert und festgelegt. Sie sind also Teil der Zufallsspielwelt und sind bei jedem neuen Spiel anders. Die Ressourcen sind für die verschiedenen Stellen festgelegt, euer Kohlenbergwerk müsst Ihr also auf einer Kohleader errichten. Die Menge an Kohle oder anderen entsprechenden Rohstoffes ist allerdings nicht begrenzt und kann sich daher auch nicht erschöpfen. Wenn wir in Zukunft mehr über die Produktionsketten zeigen, werden wir in diesem Rahmen Rohstoffgewinnung dabei etwas genauer beleuchten.

82 Kommentare

Union Update: Oktober und Zukunft


Bevor wir uns ins heutige Update stürzen, hier noch einmal der Anno 1701 Let’s Play zum an- oder wieder reinschauen.

Es sind schon wieder einige Wochen ins Land gegangen, und der Oktober neigt sich bereits seinem Ende zu. Mit zehn Blogs in diesem Zeitraum waren wir fast so fleißig darin Content zu produzieren, wie Ihr mit euren mehr als 1000 Kommentaren wart, euch eingehend damit zu beschäftigen. Nachdem diese Woche für uns hier in Mainz eher kurz ausfällt (dank zweier Feiertage), wollen wir heute auf den vollgepackten Oktober zurückblicken und euch einen kleinen Ausblick auf unsere November-Pläne geben, bevor es dann nächste Woche mit dem regulären Programm weitergeht.

Union Updates und unsere DevBlogs
In den Oktober gestartet sind wir mit einem kleinen Rückblick auf unsere Ankündigung auf der gamescom und mit einer DevBlog zum Thema Concept Art, dem ersten Teil in einer neuen Serie von Artikeln in denen wir die diversen Disziplinen hier im Studio beleuchten wollen. Das scheint euch gefallen zu haben, also könnt ihr euch in Zukunft schon auf weitere solche Blogs freuen. Wir haben diesen Monat auch eine sehr wichtige Frage beantworten können: „Und wo ist der Fisch?“. In diesem DevBlog haben wir euch gezeigt wie Feedback von Spielern schon vor der Ankündigung direkten Einfluss auf Anno 1800 hatte, und einen der Wege auf denen ihr euren Meinungen Gehört verschaffen könnt. Zu guter Letzt haben wir auch unsere zweite Community-Abstimmung gestartet, bei der ihr die Qual der Wahl der dritten Messe für unser Weltausstellungsmonument habt, basierend auf Ideen aus der Union.

Streams und Jubiläen
Diesen Monat konnten wir auch endlich unsere ersten Live-Streams starten, wobei unser AnnoCast als erster Testballon für eine Art Talk-Show zum Thema Anno 1800 den Anfang machte. Und nur zwei Wochen später legten wir dann auch schon direkt nach mit einem Stream als Teil unserer Anno 1701 Jubiläumswoche.

Im Laufe dieser Woche warfen wir das Scheinwerferlicht auf einen echten Spieleklassiker und teilten Erinnerungen der Spieler und Anekdoten der Entwickler zu 1701. Trotzdem ist unser Streaming-Raum nach wie vor im Umbau begriffen, so dass Ihr hier weitere Veränderungen an Layout und Dekorationen erwarten dürft. Wir brennen natürlich auch darauf euch im Streaming-Format mehr von Anno 1800 zu zeigen, können hier aber noch keinen konkreten Zeitpunkt nennen.

Was steht im November an?
Wie schon im AnnoCast angesprochen wollen wir uns bald an Thema wagen das vielen von euch besonders am Herzen liegt: den militärischen Teil des Spiels. Hier könnt Ihr euch auf einen umfangreichen DevBlog (ähnlich dem zum Thema Multisession-Gameplay) einstellen, in dem wir euch im Detail Infos zum Spieldesign und unserer Philosophie dahinter geben wollen. Wir haben auch das viele positive Feedback zu unserem Concept Art Blog gesehen, und wollen hier bald mit dem nächsten Arbeitsschritt nachlegen, mit einem Blick in die Welt der 3d Artists.

Natürlich lag auch der Gewinner unserer ersten Abstimmung seit seinem Wahlsieg nicht auf der faulen Haut, so dass ihr bald neues von ihm hören werdet. Zudem steht im Oktober der Geburtstag von Anno 2070 an, und wir würden – basierend auf der Anno 1701 Woche – gerne von euch hören was ihr euch zu diesem Thema an Inhalten wünscht.

Auch die Updates an der Anno Union Webseite selbst (besonders im Bereich der Kommentare) sind nicht vergessen worden, und weiterhin in Arbeit. Zudem planen wir nach wie vor damit noch in diesem Jahr einigen glücklichen Auserwählten aus den Reihen der Anno Union die Chance zu geben im Rahmen eines Playtests Hand ans Spiel zu legen, also haltet hier besonders die Augen auf.

Und was denkt Ihr?
Wir habe uns über den vielen Zuspruch für unseren AnnoCast und das Anno 1701 Let’s Play sehr gefreut, würden aber gerne noch mehr von euch hören. Gefallen euch die Streams? Wovon würdet ihr gerne mehr sehen? Und gefällt es euch hin und wieder Inhalte zu unseren älteren Spielen zu sehen?

73 Kommentare